Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline L2000R  
#1 Geschrieben : Donnerstag, 19. Februar 2015 19:51:07(UTC)
L2000R


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 27.10.2013(UTC)
Beiträge: 281
Hallo an Alle,
lange kam nichts mehr von mir und jetzt gleich sowas.
Astronomisch bin ich in den letzten Monaten etwas eingeschlafen. Nun wollte ich grade raus, aber der aufgehellte Himmel (sehr diesig) macht mir einen Strich durch die Rechnung.

Das ist schon schlimm genug, aber wirklich schlimm wird es erst jetzt:

Beim Abbauen sah der Spiegel aus einem Winkel extrem braun/gelb aus.. mir war natürlich sofort klar: Pollen
Jetzt habe ich ziemlich AngstCrying Das muss da ja mindestens schon seit letztem Sommer drankleben.

Inwiefern kann der Spiegel schon Schaden genommen haben? Sollte ich sofort eine Säuberung vornehmen?`
Wenn ja wie?

Astronomisch eingeschlafen und jetzt gleich sowas.. oh man Bored

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt

LG und Cs

Lukas
-GSO Dobson 8" f/6-

-70/700 Skylux-Refraktor auf Astro3-

-Fernglas, und diverses andere Equipment-
Sponsor
Offline L2000R  
#2 Geschrieben : Donnerstag, 19. Februar 2015 20:04:41(UTC)
L2000R


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 27.10.2013(UTC)
Beiträge: 281
Hallo nochmal,
komisch.. nun nach dem Lüften, sieht es nicht mehr so aus..

Also kurz gesagt: Direkt draufgeschaut sieht der Spiegel auch normal aus. Schlimm sieht er dann natürlich unter Taschenlampe aus Wink

Aber vorhin sah er richtig braun aus. Ich werde mir das morgen im Hellen ansehen und euch schreiben!

Bis dahin..

LG

Lukas
-GSO Dobson 8" f/6-

-70/700 Skylux-Refraktor auf Astro3-

-Fernglas, und diverses andere Equipment-
Offline Benny  
#3 Geschrieben : Donnerstag, 19. Februar 2015 20:22:15(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo Lukas,

bei sowas werde ich immer hellhörig.

Zitat:
Inwiefern kann der Spiegel schon Schaden genommen haben?


Brauchen wir nicht zu spekulieren, das sieht man erst NACH der Reinigung, mach dich aber nicht verrückt, letzter Sommer... ist jetzt noch nicht sooo lange.

Zitat:
Sollte ich sofort eine Säuberung vornehmen?


Auf jeden Fall!!

Zitat:
Wenn ja wie?


Es gibt mehrere "Eskalationsstufen":

1.) Abbrausen und mit Aquadest nachspülen (würde ich überspringen und gleich zu Stufe 2 gehen)

2.) In geeignetem SAUBEREM Gefäß in warme Spülilösung einweichen (nach Gefühl, ich sage mal ne Stunde), danach abbrausen und mit Aquadest abspülen und FALLSICHER auf einem Tuch schräg abstellen, damit das Wasser abläuft

3.) Brachte das nicht den gewünschten Erfolg, nochmals einweichen und mit SAUBEREN Fingern mit ordentlich Spüli auf selbigen sanft "schrubben" mehr "streicheln"!, dann das Prozedere von 2.) wiederholen

4.) Isoprop besorgen (Apotheke), das kann und wird aber die Mittenmarkierung kosten, die man aber wieder aufbringen kann.

Ich hoffe, dass hat dir schon ein bissl geholfen und die Angst genommen. Wenn es Pollen sind gibt es noch enzymatische Reiniger, mit denen habe ich aber keine Erfahrung, bei meinem Spiegel hat das aber nix mehr gebracht. Allerdings waren da die "Pocken" auch schon jahrelang drauf und obwohl ich ihn in der Zeit in der ich ihn besessen habe immer mal wieder gewaschen habe ging da nix mehr weg und der Belag wurde angegriffen und nachdem der dann abgelaugt war zeigte sich sogar, dass das Glas selber angegriffen war :O Der stand aber bevor ich ihn bekam jahrelang in einer halboffenen Sternwarte und wurde NIE gereinigt...

Viele Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline L2000R  
#4 Geschrieben : Freitag, 20. Februar 2015 11:27:21(UTC)
L2000R


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 27.10.2013(UTC)
Beiträge: 281
Hallo Benny,
ich habe gewusst und gehofft, dass du bei der Überschrift hellhörig wirst. Ich hatte nämlich genau deine Geschichte im Hinterkopf.

Jetzt im Hellen und ohne indirekt auf den Spiegel zu gucken, sehe ich nichts Braunes oder Gelbes. Sollte ich ihn trotzdem reinigen?
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Spiegel erst gereinigt werden sollten, wenn der Spiegel beim direkten Sehen dreckig aussieht.

Danke auf jedenfall für deine Antwort Cool wenn es soweit ist, werde ich das hinbekommen. Ich muss nur mal schauen, wie ich überhaupt die Spiegelzelle ausbauen kann.

LG und Cs

Lukas
-GSO Dobson 8" f/6-

-70/700 Skylux-Refraktor auf Astro3-

-Fernglas, und diverses andere Equipment-
Offline Orion  
#5 Geschrieben : Freitag, 20. Februar 2015 20:26:38(UTC)
Orion


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 15.01.2014(UTC)
Beiträge: 49
Wohnort: Pfalz
Nabend,

ich hatte vor 3 Wochen auch das Problem das mein Spiegel zugestaubt, vergilbt war... Dachte direkt ,Shit, den hätteste so nicht im Gartenhaus stehen lassen sollen..
Lang überlegt aber dann nicht viel geschiss gemacht... Schräg gestellt, und mit destilliertem Wasser gereinigt. Reiniger kamen nicht in Frage wegen der Beschichtung.. Mit Alkohol so wie es Benny oben schreibt ,hmmm naja ich hab schon gelesen das er Beschichtungen kaputt macht...
Ich hab kurz gesagt , Destilliertes Wasser und Zewa benutzt und trockengetupft, an manchen stellen leicht gerieben. Ich kann nun nichts mehr auf dem Spiegel erkennen. Decke Ihn seither mit einer Tüte (ich hab Toppits gefrier Tüten benutzt , die ich aufgeschnitten hab und den Spiegel mit der Innenseite abdecke. Den Fangspiegel pack ich genauso ein).
Kratzer oder sonstiges konnte ich nicht erkennen! Bin zufrieden. War aber bisher nur einmal draussen, da es bei uns seit Wochen immer bewölkt ist!!!


Gruß Sascha
Offline tigger  
#6 Geschrieben : Samstag, 21. Februar 2015 07:24:17(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Sascha


Zitat:
Mit Alkohol so wie es Benny oben schreibt ,hmmm naja ich hab schon gelesen das er Beschichtungen kaputt macht...

....jupp - und was weiß Benny schon....LOL NA, dann kannst du diese Aussage gleich mal wieder "entlesen", denn wo auch immer das stand: Es ist Mumpitz!
Isopropanol ist DAS Reinigungsmittel für vergütete Flächen an optischen Geräten, seien es Okulare oder Spiegel. 2-Propanol oder schlicht Isoprop findet bei mir seit Beginn Verwendung und von Vergütungsschwund kann keine Rede sein, Sei unbesorgt! I. ist übrigens der Hauptbestandteil von Baader Optical Wonder welches all Jene gern verwenden, die darin Magie vermuten und sich nicht in die Apotheke trauen Wink Ich hingegen kaufe beim Apotheker meines Vertrauens die doppelte Menge für unter € 3,-!

Was am Spiegel keinesfalls angewendet werden darf ist alles was basisch ist! Ich benutze simples Spülmittel ("Pril"Wink oder auch mal neutrale (!) Flüssigseife aus dem Supermarkt der klingt wie englische Münzen... Wichtig ist, daß es keine "Cremeseife" ist! Denn die hinterlässt gleich wieder eine Schmierschicht und die wollen wir ja eigentlich runterkriegen. Also alles wo "pflegt die Hände" laber, laber...draufsteht mag toll für ebenjene sein, auf dem Spiegel hat es aber nix verloren.

- Spiegel in leichter, warmer Seifenlauge einweichen
- Warm abduschen, prüfen....
Isoprop drauf, kleine Pfütze über den Spiegel schwappen lassen, dann mit reichlich destilliertem Wasser nachspülen (sollte kleine Tropfen bilden)

....wenn sauber, rutschsicher hochkant auf ein Handtuch stellen - schräg an die Badewanne angelehnt, evtl. Tropfen erst mit nicht zu heissem Fön wegblasen, renitente Tropfen mit Kleenex abtupfen ohne zu reiben.

- wenn doch nicht sauber, erneut einweichen, Spüli an die Finger (ordentliche Schicht, damit´s flutscht) und zartzartzart!!! mit den Fingern über den Spiegel streichen. Solange der Seifenfilm nicht abreißt ist alles OK. Spürt man ein Staubkörnchen: STOP! Nicht weitermachen, länger einweichen, wiederholen!
- Spiegel wieder abduschen, Isoprop und Trocknung wie oben wiederholen...


Putzt eure Spiegel einmal im Jahr! Mindestens! Wenn dreckig - PUTZEN! Was keine Zeit zum "verbacken" hat geht leichter wieder runter und oft reicht schon die warme Dusche + Isoprop. Ich schreibe schon seit Jahren gegen den "bloß-nicht-putzen-der-arme-Spiegel-geht-kaputt-und-das-bisschen-Staub-merkt-man-nicht"-Schwachsinn an der gerne verbreitet wird. Wer nicht völlig gegen die Wand gelaufen ist, der kriegt seine Optik absolut unfallfrei sauber, die Schutzschichten von heute halten das aus, solange man keine Staubpartikel mit Mutwillen über die Vergütung schiebt oder beschriebenes "zartes streicheln" mit dem Ellenbogen und voller Körperlast durchzuführen pflegt :P

Achja! Sperrt Hund, Katze und Kind ein solange "Die Bauarbeiten dauern" Wink dann wird das schon.




Gruß und klaren Himmel

Jan

Bearbeitet vom Benutzer Samstag, 21. Februar 2015 08:04:04(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline susetux1976  
#7 Geschrieben : Samstag, 21. Februar 2015 10:23:53(UTC)
susetux1976


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 01.02.2015(UTC)
Beiträge: 15
Wohnort: Haiger (Hessen)
Guten Morgen!

Ich werde jetzt mal meinen Senf dazugeben.

Ich mache mit Isopropanol vieles Sauber.

Ich habe mehrere Gemische für viele Anwendungen.

Immer gemischt mit dest. Wasser.

50% für empfindliche Oberflächen wie Lacke oder so!
70% für meine Brille wenn es mal schnell gehen muss!
100% ist aber mit großer Vorsicht anzuwenden!

Ich bin wie der Typ von "My big fat greek wedding".LOL





Gruß Markus




-------------------------------------------

200/1200 Dobson und ein wenig Zubehör



Offline raziel28  
#8 Geschrieben : Samstag, 21. Februar 2015 11:11:19(UTC)
raziel28


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.08.2009(UTC)
Beiträge: 615
Wohnort: Carlsberg
Hallo Sascha,

Orion schrieb:
Mit Alkohol so wie es Benny oben schreibt ,hmmm naja ich hab schon gelesen das er Beschichtungen kaputt macht...


Mhh, ich meine das auch schon einmal gelesen zu haben vor ein paar Jahren. Da hatte mal jemand einen derbe dreckigen alten Spiegel, wo der Dreck erst mit Glasreiniger (Ammoniakbasis) herunter ging, danach mit Wasser nachgespült und ist dann mit Alkohol ran gegangen. Den Schwund an der ohnehin schon alterslädierten Beschichtung hatte er auf den Alkohol geschoben, dass der Salmiak sich inzwischen latent an der Alubeschichtung zu schaffen gemacht hat, konnte der betreffende Kollege so anscheinend nicht kombinieren.

Also, mal weg von den Mythen, Alkanole (C2 bis C6) machen an Alu überhaupt nichts. Davon ganz abgesehen kommt man bei neueren Spiegeln gar nicht an das Alu heran, da es von einer Siliziumschutzschicht bedeckt ist.
Carpe Noctem
Toni

Eine Sache sollte immer so gebaut sein, dass der gewünschte Zustand auch der einfachste ist.
Offline Derp  
#9 Geschrieben : Mittwoch, 4. März 2015 22:01:19(UTC)
Derp


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 21.06.2013(UTC)
Beiträge: 117
Wohnort: Chiemgau
tigger schrieb:

....jupp - und was weiß Benny schon....LOL NA, dann kannst du diese Aussage gleich mal wieder "entlesen", denn wo auch immer das stand: Es ist Mumpitz!
Isopropanol ist DAS Reinigungsmittel für vergütete Flächen an optischen Geräten, seien es Okulare oder Spiegel. 2-Propanol oder schlicht Isoprop findet bei mir seit Beginn Verwendung und von Vergütungsschwund kann keine Rede sein, Sei unbesorgt! I. ist übrigens der Hauptbestandteil von Baader Optical Wonder welches all Jene gern verwenden, die darin Magie vermuten und sich nicht in die Apotheke trauen Wink Ich hingegen kaufe beim Apotheker meines Vertrauens die doppelte Menge für unter € 3,-!



Hab auch ne Flasche Isopropanol Zuhause, klappt gut, nur ist Alkohol nicht gleich Isopropanol, soweit ich weiß.
Nicht dass hier jemand anfängt, mit 100%igem Alkohol von Mutti seinen Spiegel zu reinigen Confused
Ob das geht, weiß ich nicht, aber die zwei Sachen sind nicht das selbe.
if people sat outside and looked at the stars each night, i'll bet they'd live a lot differently;
when you look into infinity, you realize that there are more important things than what people do all day.
Offline raziel28  
#10 Geschrieben : Donnerstag, 5. März 2015 01:46:06(UTC)
raziel28


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.08.2009(UTC)
Beiträge: 615
Wohnort: Carlsberg
Hallole,

Derp schrieb:
Hab auch ne Flasche Isopropanol Zuhause, klappt gut, nur ist Alkohol nicht gleich Isopropanol, soweit ich weiß.
Nicht dass hier jemand anfängt, mit 100%igem Alkohol von Mutti seinen Spiegel zu reinigen Confused
Ob das geht, weiß ich nicht, aber die zwei Sachen sind nicht das selbe.


Mit Alkohol meint man landläufig Ethanol, also C2H5OH.
Propanol ist C3H7OH, Isopropanol oder auch 2-Propanol gibt an, an welcher Stelle sich die OH-Gruppe befindet. Du hast also recht, das ist nicht das Gleiche, hat aber in dem Falle mit dem Reaktionsverhalten bei Spiegeloberflächen nichts zu tun, sprich, es ist egal ob Du Methanol (C1H3OH), Ethanol oder (Iso)Propanol nimmst. Manche haben auch schon, weil gerade da, Cyclohexan benutzt, obgleich die Notwendigkeit, so etwas zu Hause zu haben mit dem Aussterben von Audiocasettendecks so langsam schwindet Wink
Carpe Noctem
Toni

Eine Sache sollte immer so gebaut sein, dass der gewünschte Zustand auch der einfachste ist.
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.