Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

6 Seiten123>»
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Moratzki  
#1 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 17:40:15(UTC)
Moratzki


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 05.09.2014(UTC)
Beiträge: 89
Wohnort: Schmitten Oberreifenberg
Hallo Forengemeinde.


Eben habe ich mich noch vorgestellt und jetzt schreibe ich mal gleich mein Anliegen:


Nachdem ich schon seit einigen Wochen interessiert im blauen, gelben und natürlich diesem Forum lese habe ich den Entschluss gefasst in den kommenden Monaten eine Teleskopausrüstung zu kaufen. Was meine Interessen angeht sind die wohl ähnlich wie bei den meisten Neueinsteigern, etliche Beiträge haben meine Erwartung dann aber nivelliert. Weil ich Einsteiger bin will ich nicht fotografieren und weil ich auch nicht zu viel überflüssiges Geld habe wird es ein Dobson sein. Ich will den Himmel kennenlernen und denke, dass das Suchen der Objekte Teil des Spaß ist. Deswegen auch kein Goto und keine Teilkreise.

Ich erhoffe mir entspannende Nächte genussvollen Beobachtens. Schöne und philosophische Bilder und Gedanken.... Ich würde gerne auch mal das Zeichnen meiner Beobachtungen ausprobieren - also Nachführplattform. Ich bin weder auf Planeten noch auf Sterne oder Galaxien oder Nebel festgelegt. Ich will alles mitnehmen was ich kannCool .Ich kann das Teleskop auf unsere Terasse stellen, habe dann aber Laternenlicht in der Umgeung unseres kleinen Dorfs. Aber ich muss wohl nicht so weit fahren für nette, dunkle Plätze und habe dann aber keine Lust 100kg umzuziehen! Im Keller will ich auch keine 2 Kubikmeter Lagerfläche für das Teleskop reservieren.

Falls ich etwas von meinen geplanten Beschaffungen gebraucht bekommen kann bin ich offen. Ich denke das ich sowieso noch die kommenden 2-3 Monate sparen muss...

Momantan habe ich mir folgenden Wunschzettel zusammengestellt und würde mich freuen, wenn mich der ein oder andere Beitrag erfahrener Nutzer vor Fehlern bewahrt oder mir hilft, das vorhandene Geld sinnvoller anzulegen:

Kosten Bezeichnung

1390,00 Infinity 12 Zoll Standard GSO f5 300/1500
40,00 Lüfter Hauptsspiegellüfter
30,00 Heizung Fangspiegelheizung
80,00 Holz Schutzschicht
55,00 Rigel Rigel - Peilsucher mit zwei Basen - inklusive Beleuchtung
59,00 Newton Justierlaser 1,25" - genaue Kollimation von Newtons

229,00 Explore Scientific 24mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr 62
139,00 Explore Scientific 14mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr 107
135,00 Explore Scientific 8,8mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr 170
119,00 Explore Scientific 6,7mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr 224
119,00 Explore Scientific 4,7mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr 319

99,00 Lumicon O-III Filter - 1,25" - für Fotografie und Beobachtung
30,00 Baader Graufilter 1,25" - 25% Transmission

30,00 Oculum Deep Sky Reiseatlas - laminierte Sternkarten mit Beschr.
12,00 Planisphäre - drehbare Sternkarte - 50° nördlicher Sternenhimmel
22,00 LED Rot- und Weisslicht Lampe - dimmbar

Summe: 2588 Eur

Option:

440 12 Zoll Infinity Nachführplattform

Summe: 3028 Eur


Nicht hundertprozentig sicher bin ich mir bei folgenden Punkten:

  • Okularbrennweiten: Ist die Staffelung 24mm und 14mm ausreichend oder werde ich größeres Übersichtsokular vermissen?
  • Okularhersteller: Komischerweise bin ich bei den ES 82Grad rausgekommen. Ich entnehme verschiedenen Beiträgen das die in der Liga ähnlicher TeleVue-Okulare mitspielen. Preis/Leistung hier ist aber für meinen Geldbeutel so machbar. Es gibt wohl neue Okulare von TS mit ähnlichen Werten. Könnte das eine Alternative sein?
  • Hyperion Zoom: Das hatte ich mal drin in meiner Auswahl und es dann doch durch Festbrennweiten ersetzt. Ist das letztendlich die bessere Wahl? Bei den Festbrennweiten habe ich doch ein wesentlich besseres Gesichtsfeld.
  • Teleskop: Nach anfänglichen Irrwegen bin ich bei einem leichten 12 Zoll "Reisedobson" gelandet. Ich hatte mal das ES Ultra Light auf meiner Liste, dann aber Angst bekommen das ich das wegen dem (relativ geringen Aufpreis) zum Infinity bereue. Es gibt da noch die TS Reisedobson bei denen das 12'er auch nicht viel mehr Aufpreis zu meiner jetzigen Wahl wäre. Ich kann aber leider noch nicht so alle Vorteile erkennen gegenüber dem Infinity. Gibt's da richtig gute Argumente für das von TS?
  • Nachführplattform: In meiner Liste als Option aufgeführt. Ich bin mir also nicht 100%tig sicher ob ich die sofort brauche. Angesichts der Gesamtsumme will ich vermeiden, dass ich mal meiner Freundin und Kindern etwas schönes im Okular zeigen möchte und permanent das Objekt aus dem Gesichtsfeld verliere. Natürlich erhoffe ich mir hier auch Komfort und vielleicht will ich mal anfangen Objekte zu zeichnen. Mir erscheint hier die Wahl mit dem Teil vom Infinityhersteller ganz gut, andere Plattformen in diesem Preisbereich haben wohl teilweise Probleme mit dem Grip und Motoren können durchdrehen.
  • Filter: Erst hatte ich mal einen (günstigeren) Baaderfilter OIII im Paket - habe aber dann gelesen das der obige merklich besser sei.
  • Filterschieber: Erstmal denke ich das ich den kleinen Filter in alle Okulare schrauben kann und bei dem 2 Zoll Okular vielleicht in den Adapter vom Okularauszug? Aber beim Infinity kann ich ja einen Filterschieber mitbestellen. Der Kostet allerdings 170 Eur und dann brauche ich auch noch einn teureren OIII Filter (größer?). Werde ich es bereuen wenn ich hier spare und den Filterschieber nicht mitnehme?


Das ist eben mein Stand. Ich freue mich über Bestätigung, Anregung, Verbesserungsvorschläre und Kritik.

Gruß vom Berg,

Ralf

Bearbeitet vom Benutzer Freitag, 5. September 2014 18:23:07(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Sponsor
Benutzer ist Suspendiert bis 09.10.3537 09:11:15(UTC) Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)  
#2 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 18:31:07(UTC)
Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)


Rang: Deaktiviert auf Wunsch
Mitglied seit: 14.03.2014(UTC)
Beiträge: 281
Hallo Ralf,
(Willkommen im Forum.
Im Taunus leben viele Mitglieder des ATDSBigGrin),
wie es ausschaut, hast du ja schon
alles durch geplant. Wenn dich das
alles beim Anfang nicht am Lernen
überfordert, denke ich, hast du
eine sehr gute Auswahl getroffen
was das Equimpment angeht!
Ein 300mm Dobson ist immer eine gute Wahl,
ABER:
-(Meine Meinung)-
Für den Anfang definitiv nicht geeignet.

Wenn du zu viel und zu umfangreiche Materialien benutzt,
besteht die Gefahr, dass dir schnell die Lust vergeht.
Das macht dann keinen Spaß mehr.

Das Equipment ist an und für sich schon gut und bestimmt
akribisch ausgewählt, aber ZU VIEL!

Wenn du bereit bist, so viel Geld auszugeben, also um die
2000 Euro, dann kauf dir nen Dobson und gutes Zubehör.
Aber nur das nötigste.
All zu oft liest man, dass viel Mitbringsel am "Arbeitsplatz"
des Amateurastronomen mehr Frust als Lust bereitet.
Mein Vorschlag:
Setzte dir erst mal Prioritäten.
Ich weiß, dass du abgelehnt hast, dich bei den Beo-Zielen
festzulegen. Aber danach solltest du auswählen!
Dumme Sprüche:
Praktikanten müssen kehren, bevor sie an die Maschine dürfen...
Wahrscheinlich bekannter:
Erst mal kleine Brötchen backen...

Fühl dich nicht von mir angegriffen, ich versuche nur,
dich vor vermeidbaren Fehlern zu bewahren.

Was die anderen davon halten, kannste bestimmt gleich unten lesen...

Es grüßt herzlichst,
Christoph
deaktiviert auf Wunsch
Offline schorhr  
#3 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 19:19:15(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Ralf,
das ist ja mal eine Einkaufsliste! :-)
Im Taunus gibt es ja einige Beobachter, da solltest Du auf jeden Fall mal den Anschluss suchen, und dir so ein 12" in Natura ansehen.

Eine EQ-Plattform zum Nachführen ist nett, aber sowas würde ich auch später anschaffen, so wie Christoph schon schrieb. Bei niedriger Vergrößerung laufen die Objekte nicht so schnell aus dem Bild, und auch die Planeten kann man auch für Mitbeobachter wieder "reinrücken". Je nachdem wie alt deine Kinder sind, lernen sie es ja eventuell selbst. Ich möchte dir die EQ Plattform nicht ausreden - ich habe ja selbst eine :-) Es ist schön eine zu haben, aber kein muss.

Von den Zooms die "alles" abdecken halte ich nicht so viel, da das scheinbare Gesichtsfeld auf einer Seite immer etwas mager ausfällt. Astrozoom.de sind nett für die hohen Vergrößerungen und das sGf bleibt gleich. Die ES Festbrennweiten sind aber natürlich klasse.

UHC oder OIII Filter würde ich in 2" kaufen, und da auch nicht jeden, da können andere sicher mehr zu schreiben.

Reiseteleskope sind nett, bei 12" muss man schon schauen was einem mehr liegt. Ein Volltubus ist aber schnell mal aufgestellt, beim Gitterrohr hat man manchmal aber auch einfach keine Lust wenn die Woche anstrengend war... Deshalb: Mal ein paar Teleskope vor dem Kauf ansehen, tragen.

Hast Du auch ein Fernglas? Das fand ich beim Einstieg ein sehr hilfreiches Werkzeug. Selbst mit einem 24mm Weitwinkelokular kann es hilfreich sein sich mit mehr Feld zu orientieren.


Viel Erfolg beim (groß-)Einstieg ;-)
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline woddy  
#4 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 19:56:26(UTC)
woddy


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 07.02.2009(UTC)
Beiträge: 2,712
Wohnort: Iserlohn
Hallo Ralf
Mal an dieser Stelle ...
Willkommen im Forum BigGrin
Na du willst ja gleich richtig Einsteigen.
Das schaut auf jeden Fall so aus das du deiner Sache sicher bist.
Also was die Wahl der Optik angeht muß ich mal dem Christoph etwas wiedersprechen.
ein 12Zöller hat schon was und wenn man sich sicher ist dann ist der direkte Weg
zu einer großen Öffnung ok. Warum erst 8Zoll zum testen kaufen !?
Die Anmwekung von Marcus ist ebenfalls wichtig.
Mal im Vorfeld so ein paar Vergleiche anstellen, gerade wegen der Größe.
Der Aufbau eines Gitterohr-Dobsons ist nach ein paar Runden training auch kein Hexenwerk.
Bei der Okularwahl würde ich zum Start statt des 24 ein 30mm auswählen und unten das 8,8 und 4,7 erst mal streichen.
Also 30-14-6,7 das reicht erst mal um Spass zu haben.Aus meiner Sicht.
Bei den Filter (Marcus sagte es schon) immer 2" nehmen, die Passen immer auch bei 1 1/2Zoll Okus.
Der Ausgesuchte Lumicon st schon ein Feiner.
Den Graufilter würd ich gegen einen 2" variablen Polfilter tauschen.
Am Planeten und Mond ist man damit viel besser unterwegs.
Die EQ kannste dir sichelich erst mal sparen....visuell geht das mit dem Schubsen sehr gut.
Auch wenn deine Familie mal was sehen möchte haben die den dreh wies geht schnell raus.
Wenn du Handwerklich bist bist ist der Bau eines Astrostuhls auch nicht das schlechteste.
Mit so einem 12"/f5 kann man auch noch im Sitzen beobachten.
So das mal von meiner Seite BigGrin
Nun viel Erfolg beim Sparen...Cool
mfG
Andreas
Benutzer ist Suspendiert bis 09.10.3537 09:11:15(UTC) Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)  
#5 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 20:12:47(UTC)
Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)


Rang: Deaktiviert auf Wunsch
Mitglied seit: 14.03.2014(UTC)
Beiträge: 281
Hallo Ralf,

Nochmal eine Anmerkung von mir zu meinem obigen Kommentar:
Ich will dir weder etwas aus- noch einreden.
Dein erstes Teleskop solltest du auf jeden Fall
schon mal getestet haben, bevor du es kaufst.
Im Taunus, das hatten wir ja schon erwähnt,
gibt es viele Teleskope. Also kannst du ja sogar
vergleichen. Es wird dir da bestimmt keiner widersprechen,
wenn du fragst.
Auch nur ein Vorschlag...

@woddy: warum erst 8" testen?
Das hab ich nicht gesagt.
Ich habe lediglich klar stellen wollen,
dass es nicht einfach ist, mit einem ganz großen Gerät
und viel Aufwand zu beginnen.
Nicht einfach heißt dennoch nicht
nicht unmöglich!
Aber eben schwierig, bin ich überzeugt.

Bis auf weiteres,
cs, Christoph
deaktiviert auf Wunsch
Offline woddy  
#6 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 20:27:33(UTC)
woddy


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 07.02.2009(UTC)
Beiträge: 2,712
Wohnort: Iserlohn
Hi Christoph
Das 8er war nur ein Beispiel...
ich hätte auch 4,5 ; 6 oder 10 schreiben können Wink
Im Vorfeld Testen ist bei den Eurosummen immer ratsam
mfG
Andreas
Offline Starseeker  
#7 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 20:58:48(UTC)
Starseeker


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 22.01.2014(UTC)
Beiträge: 149
Wohnort: Bodensee
Hallo Ralf,

Respekt - du hast dir im Vorfeld schon richtig viele Gedanken gemacht und Recherche betrieben.
Fangen wir also an, und zwar beim Anfang: dem Teleskop.
Aus Platz- und Gewichtsgründen ist ein Gitterrohr-Dobson (und noch ein Spacewalk) eine gute Wahl. Allerdings solltest du im Hinterkopf behalten dass die wenigsten fertig gebauten Dobsons "gut" sind so wie sie sind, meistens besteht Bedarf an Nachbearbeitung an Materialien, Balance... darauf kann aber bestimmt unser gestreifter Mod @Tigger detailreicher eingehen.
Mit 12" einzusteigen ist super, wenn du dir ganz sicher bist dass du das Hobby auch wirklich langfristig betreiben möchtest. Darum steigen manche mit einem kleineren Gerät ein und upgraden irgendwann.
Zugegeben: ich bin mit einem 6" Dobson eingestiegen und wollte schon nach wenigen Wochen MEHR ÖFFNUNG, ich muss also still sein was das angeht Blushing

Zur Okularwahl: ein kleiner Seufzer der Erleichterung darf mir gestattet sein dass du uns als visuellen (nicht-fotografischen) Beobachter bereichern möchtest BigGrin und sogar noch zeichenwillig, das freut sehr. Möchtest du vorwiegend Deepsky-Objekte betrachten oder auch Planeten?
Mit den ES Okularen machst du sicher nichts falsch, aber auch die Speers Waler-Serie kann ich getrost empfehlen. Ebenfalls mit 82° sGF, wie die ES.
Für den Anfang reichen dir aber garantiert die ersten drei Okus deiner Liste: 24mm für die Übersicht, 14mm und 8.8mm. Wenn es um Deepsky geht dann wirst du diese Brennweiten am häufigsten einsetzen weil Hochvergrößerung an Galaxien&Nebeln keinen wirklichen Zugewinn bringt. Außerdem wirst du nicht alle paar Minuten die Okulare im Dauerfeuer durchwechseln wollen.

Nachführung: zunächst nicht nötig. Auch bei 14mm ziehen die Objekte noch mit moderater Geschwindigkeit durchs Gesichtsfeld (bedenke, du hast ja Okulare mit sehr großem sGF von 82° ) sodass du problemlos zwischenzeitlich jemand anderen ans Okular lassen kannst.
Wenn dich der Zeichenvirus dann so richtig erwischt hat, ist eine Nachführplattform lohnenswert. Unser @Benny hat sich erst kürzlich eine geleistet, vielleicht schreibt er noch was dazu?

Was du dir also erst im Laufe der Zeit zulegen brauchst sind die Okulare unterhalb 14mm, die Nachführung, die Fang- und Hauptspiegelheizungen und die Filter.
Warum die Filter nicht gleich? Wenn du das Budget hast - hol sie dir Wink es hat sich jedoch gezeigt dass man am Anfang erst einmal seine Beobachtung bzw. Wahrnehmung schult, der Himmel ein riesengroßes Abenteuer in seiner Gänze darstellt. Die Filter wirst du erst dann haben wollen wenn du den ersten Hunger gestillt hast und richtig auf Details gehen willst. Ich stimme meinem Vorredner zu, die Filter dann in 2" besorgen.
Aus folgendem Grund: das 24mm hat 2" Steckmaß, die anderen Okus kannst du auf 2" hülsen lassen. Damit passt dein Filter in alle Okus UND es entfällt das mit der Zeit sehr lästige wechseln der Reduzierung im Okularauszug.

Laser: Einen 2" Laser nehmen, nämlich den von drehen-und-mehr. Den sah ich als absoluter Anti-Laserer in Aktion und bin seither von dem Ding überzeugt. Schlichtweg BigGrin

Rotlichtlampe: wenn du das Weißlicht nicht unbedingt brauchst, nimm eine mit reinem Rotlicht. Meist sind bei den umschaltbaren viel zu helle LED verbaut die noch dazu einen Teil des Weißlichtspektrums durchlassen. Meine Lampe ist z.B. noch mit einigen Lagen Tuch & schwarzem Isolierband umwickelt weil sie sonst einfach zu hell ist.

Der Deepsky Reiseatlas ist supi für den Anfang. Auch hier eine Anmerkung: der DSRA hat Telrad-Kreise in den Karten, der Rigel Quickfinder hat aber einen Kreis weniger. Den Telrad wirst du aber vermutlich an einem Infinity nicht befestigen können...

So, das soll es von mir erstmal gewesen sein. Du bekommst sicher noch mehr Input.

edit: oh, eins noch. Die Gitterrohrdobson von TS sind meines Wissens nach Plänen der Firma MF Dobson gebaut (oder Hr. Fitschen baut für TS, genau weiß ich es nicht mehr). Ich habe ein Scope von MF Dobson, einen Erfahrungsbericht findest du bei Interesse hier im Unterforum "Teleskope und Optiken".

Bearbeitet vom Benutzer Freitag, 5. September 2014 21:05:40(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Es grüßt,
Riann :)
~~~
per aspera ad astra: Sternstunden mit 12" MF Dobspops
Offline Matschoke  
#8 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 21:27:11(UTC)
Matschoke


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 11.01.2014(UTC)
Beiträge: 103
Wohnort: Hassberge - Unterfranken
Auch von mir ein freundliches Hallo,
hab selbst erst vor nem halben Jahr angefangen mit der Astronomie.
Deine Einkaufsliste lässt keine Wünsche offen, da ist alles dabei. Aber ich bin da auch Christophs Meinung. Das ist alles etwas viel für den Anfang.
Ich geb hier mal meine persönliche Meinung und Standpunkt ab (wenn du mit dem Budget zurechtkommst, kannste den ganzen Kram natürlich auf einen Haps kaufen. Die Entscheidung liegt immer bei dir und kann dir auch keiner abnehmen):
-Filter würde ich auf jeden Fall in 2" investieren. So kannste die 1,25" Okus durchwechseln ohne viel Schrauberei. Der 2" Filter bleibt dann in der Reduzierhülse (sofern die ein Filtergewinde hat - evtl mal nachfragen, sollte aber der Fall sein). Ein guter OIII ist da schon die beste Anschaffung. UHC, Grau- und Farbfilter können erst nach und nach gekauft werden (mein UHC verstaubt in der Astrokiste seit ich den OIII hab). Vorhin hab ich mal wieder den Mond betrachtet, hatte kein Bedürfnis nach einen Graufilter...
-Das 4,7 Okular ist ne feine Sache, kommt aber relativ wenig zum Einsatz. Ist eher was für Planeten (im Moment keine da) und für den gewinnbringenden Einsatz braucht es ganz klare Nächte, die eher selten sind.
-Fangspiegelheizung kann man machen, wär für mich aber kein muß. Den Lüfter hab ich noch nie gebraucht, mußte halt rechtzeitig rausstellen.
-Nachführplattform und Filterschieber würd ich erst mal hinten anstellen. Da findest evtl mal was gutes gebrauchtes oder du baust dir selbst was. Ist keine Hexenwerk. Und 170€ für einen Schieber, mein lieber Scholli...

Wie oben geschrieben, persönliche Meinung. Erst mal ne kleine Grundausstattung und dann immer Stück für Stück erweitern was einem wichtig erscheint. Auf diversen Gebrauchtmärkten sind immer mal paar gute Angebote dabei

Bis dahin erst mal,
Jochen

Offline Matschoke  
#9 Geschrieben : Freitag, 5. September 2014 21:40:27(UTC)
Matschoke


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 11.01.2014(UTC)
Beiträge: 103
Wohnort: Hassberge - Unterfranken
Hi,
dein Budget lässt noch Einsparungen zu. Somit wäre noch Platz für eine andere wichtige Anschaffung. Vielleicht überlegst du dir noch den Kauf eines guten Fernglases. Zum Schnellgucken und Überblick verschaffen ist es sehr sinnvoll und bei mir häufig im Gebrauch.
Wenn du den Himmel erst mal bei ´nur´ 62-facher Vergrößerung anschaust wirste schnell merken, daß das Auffinden von den gesuchten Objekten gar nicht so einfach ist.

Grüße,
Jochen
Offline tigger  
#10 Geschrieben : Samstag, 6. September 2014 00:28:52(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
HalliHallo :)



Wow! Da hat Einer gelesen und seine Hausaufgaben gemacht!! Budget scheint auch reichlich vorhanden,
die Einkaufsliste sieht im Grunde sehr gut aus und könnte glatt von mir sein Laugh Bis auf das Scope!

Hier stand ein erschöpfender Text zu Spacewalk Teleskopen, den ich gestrichen habe und dir gerne bei einem Käffchen live erzähle.....
Bei 8 Km Luftlinie ins TiggerLand wird sich da sicher ein Termin finden lassen Cool
Samstag/Sonntag schon was vor? ^^



Gruß und klaren Himmel

Jan

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Moratzki  
#11 Geschrieben : Samstag, 6. September 2014 07:45:58(UTC)
Moratzki


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 05.09.2014(UTC)
Beiträge: 89
Wohnort: Schmitten Oberreifenberg
Wow! Was für schnelle Reaktionen!

Vielen Dank Christoph, Marcus, Andreas, Riann, Jochen & Jochen und Jan! BigGrin


Folgende Gedanken zu Euren Beiträgen:

  • Die Überforderungssache: Die Menge an Ausrüstung hat sich aus meinem mehrwöchigen Einleseprozess so entwickelt. Meine erste Liste war wesentlich reduzierter. Zuerst habe ich einen 8 Zoll Dob Tube im Einkaufskorb des werbeaufdringlichen Händlers gehabt mit einem 1a Plösselkoffer. Die Beiträge im Netz, auch in diesem Forum, lassen es für mich einfach nicht zu unter 12 Zoll und ordentliche Okulare zu gehen. Ich habe die Option mit einem gebrauchten 8 oder 10Zoll Dob Tube bis zuletzt im Kopf gehabt. Letzendlich halte ich es für wahrscheinlicher Frustmomente zu erleben weil ich zu sehr aufs Geld geachtet habe und dann meine Einsteigerausrüstung verkaufe als bei der etwas höherwertigen Liste ganz und gar überfordert zu sein. Ich bin schon geduldig und technisch/motorisch einigermaßen geschickt. Aber, diese Anmerkung kam mehrfach und ich kann die Argumentation gut nachvollziehen, führt sie jetzt erstmal dazu das ich nicht alles "auf einmal" ordern werde sondern zumindest die Nachführplattform, Fangspiegelheizung, Lüfter und vielleich zwei Okulare hinten anstelle. Auf ein "Ordentliches 12 Zoll Dob" will ich aber nicht verzichten. Ich will nicht irgendwann eine Galaxie im Focus haben und dann im Kopf die leise Stimme hören "wenn Du jetzt vor 4 Monaten 400 Euro mehr auf den Tisch gelegt hättetst könntest Du jetzt noch die Spiralarme erkennen" - genau dann gucke ich nämlich auf die Preisliste im Internet und sehe "12 Zoll Tolldobson: 1400 Euro" - und dann ärger ich mich....

  • Die Filtersache: Da habe ich jetzt schonmal die 2 Zollvariante auf meinen Zettel geschrieben und die Filterschieberidee hinten angestellt. Kann jemand sagen ob beim Infinity mit der standard GSO-Optik der 2-Zoll Filter in den (hoffentlich) mitgelieferten Adapter passt oder man da extra was bestellen muss. Das habe ich vielleicht auch von der Mechanik her noch nicht so ganz verstanden...

  • Mondfilter: Kann jemand einen bestimmten variablen Polmondfilter empfehlen. Passt so einer dann auch in den Adapter rein?

  • Der Astrostuhl: Das finde ich ebenfalls extrem wichtig! Da muss ich aber nochmal im Netz suchen - vielleicht hat ja jemand schon einen Tip. Gegen selberbauen bin ich nicht abgeneigt!

  • Die Okulare: Die Antworten bestätigen hier die Hersteller/Markenwahl. Sehr gut. Ich werde jetzt mal für die Erstbeschaffung das 8,8 und 4,7 zurückstellen, das 24er durch das 30er ersetzen und hier der Empfehlung von Andreas folgen - ausser es kommt noch ein Proteststurm rein...

  • Fangspiegelheizung und Lüfter: Die sind erstmal auf die Liste gekommen weil ich mir draus erhoffe das dann alles eingebaut"vom Hersteller passt". Bin mir hier noch nicht sicher ob ich sie brauche, neheme sie dann aber erstmal von der Liste runter.

  • Rotlichtlampe: Habe ich erstmal durch ein anderes Modell ersetzt

  • Das Fernglas: Da habe ich ebenfalls schon drüber gegrübelt. Kann mir hier jemand eine Empfehlung geben die für mich passen könnte? Mit oder ohne Stativ.....mag mich eigentlich nicht noch mit einem Stativ beschweren... Wobei ich noch 2 Fotostative hier habe und damit ja auch schön Terassenbeobachtung machen könnte.

  • Justierlaser: Der Empfehlung drehen-und-mehr schließe ich mich einfach mal an... Reicht da eigentlich der 2 Zoll Standardlaser oder sollte ich gleich einen eloxierten mit Zubehör nehmen?

  • Riegel/Telrad Riegel ist bei mir im Rennen wegen dem Gewicht, der Größe und der angeblich geringeren Beschlaganfälligkeit sowie eingebautem Pulser. Ich möchte möglichst wenig Gewicht an die Spitze hängen.... Ich denke die 2 Kreise werden reichen, oder?



Das ist die derzeitige Liste:

1390,00 Infinity 12 Infinity 12 Zoll Standard GSO f5 300/1500
80,00 Holz Schutzschicht
55,00 Rigel Rigel - Peilsucher mit zwei Basen - inklusive Beleuchtung
68,00 dum Justierlaser drehen-und-mehr

249,00 EX0218830 Explore Scientific 30mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr50
139,00 EX0218814 Explore Scientific 14mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr107
119,00 EX0218806 Explore Scientific 6,7mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr224


199,00 LF3045 Lumicon O-III Filter - 2" - für Fotografie und Beobachtung
60,00 ? Variabler Polfilter 2 Zoll

30,00 Reiseatlas Oculum Deep Sky Reiseatlas - laminierte Sternkarten mit Beschr.
12,00 PlaniN50D Planisphäre - drehbare Sternkarte - 50° nördlicher Sternenhimmel
24,00 OR5755 ORION RedBeam LED Rotlicht Lampe - dimmbar

Summe: 2425

Fernglas?

Zurückgestellt:

440,00 12 Zoll Infinity Nachführplattform
229,00 EX0218824 Explore Scientific 24mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr62
119,00 EX0218804 Explore Scientific 4,7mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr319
135,00 EX0218808 Explore Scientific 8,8mm Weitwinkel Okular - 82° - wasserdicht Vergr170
40,00 Lüfter Hauptsspiegellüfter
30,00 Heizung Fangspiegelheizung



Ich werde auf jeden Fall mal Jans Angebot annehmen und einen Besuch machen! Das wird sicher eine gute Hilfe sein.

Vielen Dank und auf in die nächste Runde.


Gruß vom Berg,

Ralf


PS: Hat zufällig jemand

  • einen netten Link betreffend Astrozeichnen...
  • noch eine Literaturempfehlung als Vorabbestellung zum gemütlichen Lesen bevor ich das Teleskop order?

Bearbeitet vom Benutzer Samstag, 6. September 2014 08:16:35(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Offline Benny  
#12 Geschrieben : Samstag, 6. September 2014 08:49:41(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Guten Morgen Ralf,

ich begrüße die erst noch einmal an dieser Stelle Wink

Ja Mensch... was soll ich schreiben: Genial! Du hast dir wie es scheint nicht nur Gedanken gemacht sondern auch schon ganz erheblichen Aufwand in die Recherche gesteckt, Respekt - das machen die wenigsten. Deine Ergebnisse dazu haben auch Hand und Fuß, höchstens etwas Feintuning nötig ^^

Ich schicke gleich vorab: Wir haben gestern kurz bei unserem kleinen Taunus-Stammtisch über dich gesprochen und du bist herzlich eingeladen bei sich ergebender Wettergnade mal einige Geräte und vor allem auch Okulare mit uns oder Teilen von uns auszuprobieren und etwas fachzusimpeln :) Meiner Erfahrung nach ist der persönliche Austausch durch nichts zu ersetzen und klärt unheimlich viele "Probleme" und Fragen verständlich und einem Bruchteil der Zeit in der man sich das versucht anzulesen.

Trotzdem gehe ich nochmal auf paar Punkte von dir konkret ein:

Die Filter lassen sich in entweder direkt an ein 2" Okular schrauben oder an die 1,25" Reduzierung, die ebenfalls ein 2" Gewinde hat - in der Praxis hakts bei manchen Herstellerkombinationen etwas aber man bekommt sie eigentlich immer korrekt gesichert.

Zum Teleskop selber, da werden sich wieder die Geister scheiden - es gibt praktisch keinen Hersteller in Deutschland, der alles richtig macht, wohl aber bessere und schlechtere - ich persönlich halte die Infinity Serie für eine der besseren - Auch hier gibts aber Schatten, da wird dir Jan (der nicht der größte Fan der Teile ist) sicher einiges zu erzählen haben BigGrin Aber mechanisch sind sie wirklich TOP und das ist in der Praxis mit das wichtigste und die Negativaspekte KÖNNEN gelöst werden, erfordern aber einen gewissen Aufwand (viel Schwärzerei viel zu heller Teile, optisches und haptisches Oberflächenfinish ist nicht dem Preis angemessen).

Zu den Okularen: Ich bin bekennender Anhänger dieser Okulare, auch hier scheiden sich die Geister, aber die Abbildungsqualität ist realistisch sehr gut und lässt sich nicht in jeder Brennweite ÜBERHAUPT noch toppen, in machen nur marginal und das zu einem mehrfachen Preis pro Okular. Die Abstufung ist nicht verkehrt, wobei ich mir überlegen würde das 30er gegen das 24er zu tauschen. Wir hatten vor einigen Monaten eine intensive Testnacht mit 31er Nagler und dem 24er ES und obwohl der Himmel schon sehr gut war für unsere Taunusverhältnisse hat sich die niedrigere Brennweite an vielen Objekten als die bessere herausgestellt, selbst 26 waren noch leicht unterlegen bei einigen Objekten. Aber das ist ein Punkt den du dir am besten selbst in einer gemeinsamen Nacht veranschaulichen und bewerten kannst ThumpUp (...oh ich Depp seh eben erst beim Lesen, dass das schon bearbeitet ward :P... stimmt ja trotzdem, bleibt stehen).

EQ Plattform haben ich und Michael auch vorrätig zum Zeigen (Michael eine geniale Selbstbaulösung, ich was von der Stange aus dem Hause Martini), das ist sicher kein "Muss" am Anfang... ich würde das auch eventuell ein paar Monate nach hinten legen und lieber noch ein weiteres Okular dazu nehmen.

Fangspiegelheizung: Es ist schon nett wenn sie ab "Werk" mit verbaut sind und man sie sozusagen in der Hinterhand hat, ich selbst vermisse das überhaupt nicht in den vergangenen 10 Jahren ist mir exakt drei Mal der Fangspiegel zugetaut, einmal war das kurze Auflegen eines Knickwärmepads schon ausreichend um ihn in 2min aufzulösen, die anderen beiden Male war zu diesem Zeitpunkt das Beobachten ohnehin vorbei weil ich mitten in einer dichten Nebelglocke stand BigGrin

Thema Zeichnungen: Was konkret suchst du? Zeichnungen findet man auf Astronomy Sketch of the Day oder auf den Seiten der dortigen Poster, auf meiner Seite findest du neben meinem eigenen Zeichenbereich auch in der Linkliste einige lohnenswerte Zeichner verlinkt.

Eine Literaturempfehlung fällt mir an der Stelle schwer, dachtest du an etwas praktisches oder Theorie? EInes der tollsten Praxisbücher gibt es nur noch antiquarisch aber immer mal wieder bei Amazon, bol und Co.: Praxishandbuch Deep Sky, super zum Schmökern und Anregungen holen und fast alle wichtigen praktischen Fragen werden auch anfängergerecht angesprochen.

Soweit... ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn wir uns bei Gelegenheit persönlich zum Plausch treffen würden, mit unserem Jan/Tigger bist du definitiv an der richtigen Adresse was Kompetenz angeht, je nach Termin schaffe ich es vielleicht mit in seine geheiligten Hallen einzufallen Wink

Viele Grüße Benny

Bearbeitet vom Benutzer Samstag, 6. September 2014 08:55:04(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Starseeker  
#13 Geschrieben : Samstag, 6. September 2014 08:50:47(UTC)
Starseeker


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 22.01.2014(UTC)
Beiträge: 149
Wohnort: Bodensee
Guten Morgen,

Moratzki schrieb:
Ich will nicht irgendwann eine Galaxie im Focus haben und dann im Kopf die leise Stimme hören "wenn Du jetzt vor 4 Monaten 400 Euro mehr auf den Tisch gelegt hättetst könntest Du jetzt noch die Spiralarme erkennen" - genau dann gucke ich nämlich auf die Preisliste im Internet und sehe "12 Zoll Tolldobson: 1400 Euro" - und dann ärger ich mich....


Einspruch, Euer Ehren Wink Wenn eine Galaxie z.B. im 8" ein verwaschenes Fleckchen am Himmel ist, wird dir ein 12er an derselben keine Spiralarme auflösen. Mehr Öffnung/Brennweite bedeutet nicht, dass du jedes Objekt glasklar und hochaufgelöst ins Okular bekommst.
Aber ich kann den Grundgedanken durchaus verstehen, wie gesagt, es ging mir ähnlich. Wenn du dir ganz sicher bist dass du bei dem Hobby bleiben willst, dann spricht nichts dagegen dass du gleich richtig einsteigst.


Moratzki schrieb:
Kann jemand sagen ob beim Infinity mit der standard GSO-Optik der 2-Zoll Filter in den (hoffentlich) mitgelieferten Adapter passt oder man da extra was bestellen muss. Das habe ich vielleicht auch von der Mechanik her noch nicht so ganz verstanden...


Ohne Schieber schraubt man die Filter direkt an der Unterseite ins Okular, die haben ein Gewinde dafür.

Moratzki schrieb:
...das 24er durch das 30er ersetzen...


Wieso das? Das 24mm kannst du auch unter mal nicht so tollem Himmel einsetzen, beim 30er müssen schon echt gute Bedingungen vorherrschen (vergleiche Austrittspupille von 4.8 beim 24er und 6 beim 30er, man sagt gemeinhin dass eine AP von 7mm das absolute Maximum ist fürs menschliche Auge).
Zumal die Lücke zwischen 30 und 14mm spürbar sein wird - das 30er wird toll sein zum aufsuchen, wenn du dann aber das 14er reinsteckst, musst du nochmal einiges nachjustieren um das Objekt dann auch in den Fokus zu bekommen.

Moratzki schrieb:
Ich werde auf jeden Fall mal Jans Angebot annehmen und einen Besuch machen! Das wird sicher eine gute Hilfe sein.


Mach das auf jeden Fall! Ich hatte einst die Ehre, Jan als Gast bei mir begrüßen zu dürfen und habe diese Zeit als die lehrreichste überhaupt verbucht.

Bezüglich Astrozeichnen: guck doch einfach mal in unsere "Beobachtungsberichte"-Sektion, da sind einige Zeichner drunter. Ich schau nochmal mein Link-Archiv durch, jetzt wartet erstmal ein wohlverdienter Kaffee auf mich BigGrin
Es grüßt,
Riann :)
~~~
per aspera ad astra: Sternstunden mit 12" MF Dobspops
Benutzer ist Suspendiert bis 09.10.3537 09:11:15(UTC) Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)  
#14 Geschrieben : Samstag, 6. September 2014 09:25:39(UTC)
Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)


Rang: Deaktiviert auf Wunsch
Mitglied seit: 14.03.2014(UTC)
Beiträge: 281
Hallo zusammen,

schön wie ihr das regelt!
Das was schon Benny sagte, dass nur die wenigsten
aufwändige Recherchen betreiben und absolut alles
hinterfragen wie Ralf, das ist wirklich wahr. Oft
bestellte ich nach Bauchgefühl, jetzt mal abgesehen
von Teleskopen, da bin ich natürlich gründlicher.
(Na gut, ich hab nur eins seit '08 und einen Selbstbau)

Noch mal zu dir, Ralf: Toll gemacht und schnell überlegt,
bzw. alles nochmal überdacht. Konnte ja nicht wissen, dass
du eigentlich schon sehr bewandert bist und weißt, worauf es
ankommt. Deine sagen wir Lösungsvorschläge find ich super
und vernünftigWink.
Du bist schon sehr ehrgeizig glaube ich, was den 12" Dobson
betrifft.

Viel Spaß mit den Sachen würde ich sagen!
Und am Stammtisch...

Viele Grüße und cs,

Christoph
deaktiviert auf Wunsch
Offline Moratzki  
#15 Geschrieben : Samstag, 6. September 2014 10:18:18(UTC)
Moratzki


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 05.09.2014(UTC)
Beiträge: 89
Wohnort: Schmitten Oberreifenberg
Morgen Benny und Riann,


danke für die Einladung. Ich bin gespannt und freue mich Euch bei Gelegenheit mal kenne zu lernen. Das mit der Oberfläche vom Infinity ist mir auch schon aufgefallen. Wenn ich mit der Oberfläche nicht zufriden bin hatte ich ohnehin geplant zu schleifen und versiegeln. Mit was habe ich allerdings noch nicht entschieden.

Ob jetzt letzendlich ein 24er oder 30er geholt wird ist von den Kosten her kein großer Unterschied. Ich habe ja noch ein bischen Zeit bis zur Entscheidung.

Was das Zeichnen angeht bräuchte ich eine Seite wo man sich erstmal über Zeichentechniken und die Grundlagen informieren kann.

Das Buch werde ich mir eventuell bestellen. Danke für den Tip. Das ist gebraucht ja nicht so teuer. In Anbetracht meiner (noch nicht vorhandenen Erfahrung) brauche ich ein "Allroundbuch" das auf alle Themen eingeht....

8 oder 12 Zoll. Es gibt doch ein paar Seiten wo man sehen kann bei welcher Öffnung man was zu sehen bekommt. Ich meine das da ein markanter Unterschied zwischen 8 und 12 Zoll war was die Detailauflösung angeht - oder habe ich das nicht richtig gesehen?


Gruß und guten Kaffee,

Ralf



Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
6 Seiten123>»
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.