Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

2 Seiten12>
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Crash-dk  
#1 Geschrieben : Mittwoch, 30. April 2014 19:24:44(UTC)
Crash-dk


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.07.2013(UTC)
Beiträge: 76
Wohnort: Bayreuth
Hallo , bräuchte mal Unterstützung bei der Entscheidung welches Okulat besser passen würde.

Ich besitze das TS WA 32mm zur Übersicht bis jetzt.
Dann käme bei mir als kleinere Brennweite ein 22mm Galaxy plössl,
Ist aber kein so gutes deswegen kaum verwendet.
Dann ein Omegron LE Planetary 14,5mm , dieses find ich recht gut.

Und darunter habe ich von explore scientific das 8,8 und 5,5mm

Ich hätte jetzt gerne im Bereich zwischen 32-14mm eine Ergänzung

Mir schwebt da so das ES 24mm oder 18mm mit 82 Gsf vor.
Kann jemand etwas dazu sagen was sinnvoller wäre ?

Verwendet wird das ganze an einem 8" Dobson

Vielen Dank für die Unterstützung

Grüße Dennis
Sponsor
Offline Benny  
#2 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 05:50:18(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo Dennis,

ich hatte in diesem Bereich mein gutes Vixen LVW 22mm im Einsatz, ein tolles Okular, knackscharf und das nicht nur an f/6 oder f/5 sondern auch darunter - Leider habe ich dann im letzten Herbst durch ein 24mm ES geschaut BigGrin Da wars dann vorbei, das Mehr an Feld und ein erstaunlich gutes Kontrastverhalten haben uns in einem Vergleichstest gezeigt, dass man dem LVW - so genial und hochwertig es nach wie vor ist - nicht lange nachtrauert. Preislich sind die beiden fast identisch, setzt man die 65° vom LVW an, dann sind sie von der Schärfe her auf Augenhöhe, am äussersten Rand ist bei 82° minimal etwas zu sehen, aber ein ebenfalls beim Test anwesendes Nagler ist da NICHT besser gewesen!

Noch habe ich es selber nicht, hat ja schon seinen Preis, aber für mich kommt dieses Jahr nichts anderes in den Warenkorb.

Viele Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Crash-dk  
#3 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 07:32:36(UTC)
Crash-dk


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.07.2013(UTC)
Beiträge: 76
Wohnort: Bayreuth
Danke Benny für die Antwort.
Ja ist leider schon trotzdem ne Hausnummer der Preis.
Aber sicher jeden Cent Wert,
Was ich jetzt nur nicht so recht weis ist ob sich das 24er oder das 18er mehr lohnen würde.
Hat da jemand evtl nen Tipp ?
Mit freundlichen Grüßen
Dennis
Offline tigger  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 08:07:22(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hallo Dennis

Wichtig zur Klärung solcher Fragen: Welche Okus betrachtest du als veräußerbar/entbehrlich?

Spinnen wir mal in Unkenntnis dieser Bedingungen:
Wenn du untenrum schon ES 82°er hast, dann sollten schon aufgrund der Parfokalität der Serie nach und nach auch obenrum ES gesetzt werden.
Was das Omegon LE angeht, das wäre mein erster Tauschkandidat, da das die "Arbeitspferd-Brennweite" ist. Hier stattdessen ein 14mm ES angeschafft und schon purzelt das 18mm aus dem Einkaufskorb,
ich finde nicht daß man zwischen 24 und 14 noch was braucht...das gibt 3mm AP und 66-fach, selbst Nebelgucker werden da nix vermissen stelle ich mal in den Raum.
Einspruch?

So ergibt sich:

32 TSWA (bleibt erstmal)
24mm ES 82° (in der Warteschleife...aber definitiv kaufen!)
14mm ES 82° (ersetzt Omegon LE)

Was anderes zu kaufen, das womöglich ein paar Mark billiger wäre mag verlocken....es steht aber imho in keinem Verhältnis dazu im anderen Fall später eine parfokale duchgehende Serie sehr viel tauglicherer Okulare zu besitzen.

Disclaimer: BigGrin
Okularberatungen fallen bei mir neuerdings sehr kurz aus, denn aufgrund des Preises und der Leistung kann ich (derzeit) niemandem reinen Gewissens zu was anderem raten als zu ES 82°. Die Teile sind in meinen Augen absolute Marktkiller: Alles drunter wird angesichts des Leistungsunterschiedes unkaufbar schlechter, alles drüber ist preislich nicht mehr zu rechtfertigen, man kriegt das gleiche oder besseres für weniger Geld! Punktum.
EDIT: Bevor wer meckert Wink Dies gilt in der Preisklasse < € 400.-! Oberhalb dessen mag man noch Kandidaten finden, die besser sind, das stand hier aber angesichts des Budgets wohl ausser Frage.

Gruß und klaren Himmel

Jan

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 1. Mai 2014 08:19:51(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline L2000R  
#5 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 08:48:52(UTC)
L2000R


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 27.10.2013(UTC)
Beiträge: 281
Hallo an alle,
ich möchte gar nichts für die Beratung ansich beisteuern, aber ich möchte eine kleine Warnung aussprechen.
Ich wollte gestern mein ES 14mm bestellen und sah dann den Horror.

Aufgrund von Fertigungsproblemen ist die Lieferung der Okular wohl nicht vor dem 18.07 (!!!) möglich.

Für mich einfach nur grausam, da ich das Okular vor unserem hellen Sommer hier oben testen wollte...

LG

Lukas
-GSO Dobson 8" f/6-

-70/700 Skylux-Refraktor auf Astro3-

-Fernglas, und diverses andere Equipment-
Offline Benny  
#6 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 09:07:07(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo,

Volle Zustimmung zu Jans Brennweiten, da Dennis aus Bayern kommt, kann er im Juli beobachten, so traurig das mit dem Lieferverzug ist.. kann mir vorstellen, dass die Nachfrage unterschätzt wurde.

Viele Grüße Benny

Bearbeitet vom Moderator Donnerstag, 1. Mai 2014 09:23:10(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Mootz GMS  
#7 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 09:27:32(UTC)
Mootz GMS


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 19.02.2010(UTC)
Beiträge: 1,963
Wohnort: Dautphetal
Hallo Lukas,

um der Monokultur mal etwas entgegen zu treten werfe ich mal diesen Boliden ins Rennen, nur für den Fall dass die Wartezeit lang und länger, zu lange wird:
http://www.teleskop-expr...lar---82--Feld---2-.html
etwas teurer
ähnliche Leistung
ziemlicher Klotz

Hier mal ein Link zu einer genaueren Beschreibung, Tommy hat das Teil getestet.
Link

Gruß
Günther
Überprüft, was immer auch geschrieben steht,
wenn selbst durchs Teleskop Ihr seht.
Das mehrt die eigene Erfahrung
und bringt so manche Offenbarung.
Des Astronomen wahre Freude
ist schließlich die Photonenbeute.
Offline tigger  
#8 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 09:55:44(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Günther


Hm.

Zitat:
Monokultur

Und wie nennst du die, nunmehr beendete, Dominanz der Nagler in dieser Marktecke?
Ich finde im besonderen Fall eine Monokultur nicht befremdlich, beruht sie doch eher auf der Unfähigkeit der anderen Okulare an den Markt zu bringen die a.) was taugen und b.) bezahlbar sind.

Zitat:
ähnliche Leistung

Das entnimmst du einem Test aus eigener Beschau?
...und was hab ich von "ähnlich"? "Gleich oder besser" wäre ein Argument.

Zitat:
Tommy hat das Teil getestet.

Ein Händler, der das Teil verkauft. Wieder "Hm!" Huh

Nein, ich kenne das konkret gelinkte SW nicht (EDIT: Begebe mich folglich für ne Sekunde auf genauso dünnes Eis!) meine aber hier einen MAXVIEW-Zwilling vor mir zu haben - das ist NICHT die selbe Klasse! Bin mir weiterhin fast sicher, daß Du hier womöglich komplett falsch liegst was deine Einschätzung der ES 82° Serie angeht. Ich trommle nicht so laut weil ich mir davon wie auch immer geartete Vorteile bei einem Händler erhoffen kann, sondern weil mich die Leistung die ich bekam echt weggeblasen hat und ich von der Serie überzeugt bin. Ohne dich in Miskredit bringen zu wollen: Du wandelst hingegen immer öfter auf dem schmalen Grat kurz vorm Hörensagen entlang, was mich ein wenig enttäuscht.
Du besitzt die Kandidaten allesamt nicht - sowas kenne ich eigentlich nur aus zweifelhaften Beratungen in anderen Foren. Nicht von "Meinem Günther"! Crying


PS: Bitte nicht haun, ich weine ohnehin schon....



Gruß und klaren Himmel

Jan

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 1. Mai 2014 10:02:26(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline lacrimosa  
#9 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 10:21:44(UTC)
lacrimosa


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 20.03.2012(UTC)
Beiträge: 230
Wohnort: Wiesbaden
Hallo,

es wäre hilfreich, wenn über aktuelle Okulare in den Fachzeitschriften wie Sterne und Weltraum oder Interstellarum berichtet werden würde.
Dann hätte man noch eine zusätzliche Quelle.
In letzter Zeit ist mir allerdings nichts aufgefallen.

Gruß

Ronald
visuell: GSO Dobson 200c f/6
fotografisch: HEQ-5 Syntrek, Celestron C8, Astrolumina ALccd5L-iic, Canon 1000d
Offline Benny  
#10 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 14:34:26(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo Ronald,

Stimmt war schon eine Weile nichts brauchbares mehr, den 100 Grad Vergleich habe ich aber noch hier. Andererseits kann man sich das richtige Okular nicht anlesen! Man liest allenfalls (und das im Idealfall) eine persönliche Einschätzung neben den Daten. Die Szene an sich bietet hier die einzigen 50% die man als Info verwerten kann, den Rest kann man nur durch ausprobieren herausfinden Wink

Zugegeben, es gibt im Vergleich zu früher eine Schwemme an Okularen unter verschiednen Labels, so dass man weniger die Chance hat ALLE am Auge gehabt zu haben, aber den Eindruck den die ES bei mir und vor allem einigen wirklich versierten Leuten, auch Televue Anhängern, hinterlassen hat lässt sich meiner Meinung nach nur mit dem aufkommen der Speers vergleichen - für die Leistung unverschämt günstig und mit gehörigem Abstand zu ähnlich teuren Konkurrenten.

Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline lacrimosa  
#11 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 15:13:12(UTC)
lacrimosa


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 20.03.2012(UTC)
Beiträge: 230
Wohnort: Wiesbaden
Hallo Benny,

natürlich sind Foren eine wichtige Quelle, aber ich finde, dass sich die Fachzeitschriften wieder mehr um den visuellen Beobachter kümmern sollten.
Vielleicht hätte der Autor einer Fachzeitschrift eher die Möglichkeit mehr Okulare zu testen, vor allem die, die noch nicht so verbreitet sind und somit kaum Erfahrungen vorliegen. Das wäre doch eine nette Ergänzung zu den Infos, die man in den Foren lesen kann. Es geht mir nicht um ES oder nicht ES, sondern um eine Ergänzung bzw. Verbreitung von Informationen.

Gruß

Ronald
visuell: GSO Dobson 200c f/6
fotografisch: HEQ-5 Syntrek, Celestron C8, Astrolumina ALccd5L-iic, Canon 1000d
Offline Mootz GMS  
#12 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 15:20:45(UTC)
Mootz GMS


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 19.02.2010(UTC)
Beiträge: 1,963
Wohnort: Dautphetal
Hallo lieber Jan,

Besitzstand ist nicht für Testwissen erforderlich (aber ich hatte dieses Okular wirklich nur in einem sehr kurzen Test, also habe ich auf Tommy verwiesen und dem vertraue ich).
Dieses Vertrauen stützt sich auf persönliche Kontakte und (Fach)Gespräche sowie auf diesen Blog
http://interferometrie.blogspot.co.at/
und andere Inhalte der Webseite seines Arbeitgebers.
Wenn Du Dir das mal kritisch aber bitte unvoreingenommen (auch wenns schwer fällt) anschaust, so unterscheidet sich das zumindest teilweise wohltuend von dem allgemeinen Werbe- und Marketinggetöse welches händlerseitig abgezogen wird und in das Du (sorry) auch zusehends abgleitest.

-Parfokal - wenn Du beim Wechsel der zwischen den ES nicht nachfokussieren musst, brauchen wir uns über Deine Einschätzungen nicht mehr weiter zu unterhalten.

-Arbeitspferdbrennweite 14 mm - für was, an welchem Teleskop, für welchen Nutzer? Meine erste (und wichtigste) Arbeitsbrennweite liefert ~5 mm AP für Übersicht und Aufsuche, dann kommt 3-4 mm AP für knifflige Objekte oder Details, dann nochmal 2 mm AP und ab da gehts möglichst eng, besser stufenlos bis 0,7 mm AP runter.
Noch eine Arbeitspferdbrennweite habe ich bei knapp 7 mm AP (mit Nebelfiltern).
Das Teleskop, seine Öffnung und Brennweite bestimmen, was dann an Okularbrennweite gefordert ist.

-perfekte Clone - sind die ES möglicherweise von verschiedenen Vorbildern, man hat sich halt, wie in China üblich, die Eigenentwicklung gespart, das macht die Sache günstiger.
Dies wird z.B. für die 100° Reihe am Beispiel 13er Ethos/14er ES sogar durch Röntgenaufnahmen ziemlich gut belegt und dem wird auch nicht widersprochen.
Bei den 82° ES wäre ich diesbezüglich allerdings sehr viel vorsichtiger als Du und Anke hat in ihrer Antwort hier auch den Fingerzeig in meine Denkrichtung geliefert. 43 mm Feldblende fürs 30er, Wie beim dicken 30er Meade 5000UWA Klops. Ein Unterschied zu Televue der mir zeigt, dass man aus dieser Meade Serie hervorgeht und die war Nachfolger der 4000er Meade Serie, die allerdings wesentlich besser war als die 5000er und teilweise sogar besser als (nicht nur) damals aktuelle Nagler-Typen.
Ich habe den Link zum bösen Händler auch gesetzt, weil im Text dort mal die anderen, oft vergessenen Verwandten der Okularfamilie aufgezählt sind zur der die 82° ES gehören:
Celestron-Axiom-LX, Nagler, Lacerta UWAN, William Optics, Explore Scientific, Meade , Skywatcher 82°.
Natürlich hat ES nichts dagegen, wenn die aktuelle 82° Linie immer wieder in den Naglervergleich gezogen und dort gelobt wird. Dafür schlucken sie sogar den eigentlich negativ besetzten Clon.
Die 82° ES sind keine Nagler(clone), m.E. Nach Faktenlage deutlich näher an Meade und Celstron pp.

Ich bemerke an Dir und auch an anderen einen großen Stolz und berechtigte Freude über die neuen, guten ES Okulare.
Den hattet Ihr auch bei den 82° Speers und (ich meine das sagen zu dürfen) Du hattest ihn auch bei Deinem 7er Zoomwan.
Da war auch alles „naglerlike“ und ach wie toll. Wenn Du Dich richtig erinnerst, dann habe ich damals auch schon ab und zu die Bremse getreten.
Nun sind die alle für Dich auf einmal deutlich schlechter als die ES und da stelle ich mir die Frage, ob es den ES irgendwann genau so gehen wird.
Du lässt ihnen 1% zu den Naglern, ich frage mich, wie man 1% sieht. Das sind Marketingsprüche von „meinem Tigger“, sehr betrübliche Sprüche.

Ich kenne Okulare (Okular/Barlow Kombinationen) , die sind sichtbar besser als Nagler, UWANs und ES und auch noch günstiger als die ES. Das geht allerdings mit Feldverzicht einher.

Ich kenne Anwendungen und Beobachtungssituationen, da möchte ich gerne von 7 mm oder auch von 5 mm noch etwas nach unten und manchmal erziele ich dabei Gewinn wenn ich auf 6 mm oder auf 5,5 oder auf 4,5 mm gehe. Dumm wenn ich nur von 7 mm auf 5 mm oder auf 3,5 mm springen kann.

Ich hoffe, ich darf Dir eine Empfehlung geben:
Lass Dir künftig Raum um noch nach links und rechts zu sehen und eine Position noch glaubwürdig variieren zu können.
ES ist nicht ALLES und wir haben in anderer Sache schon erlebt, dass sie auch nur mit Wasser kochen.
Eine Nagelprobe (nein kein Verdreher) wird z.B. sein, ob die Qualität über die Serie konstant und über mehrere Produktionschargen gehalten werden kann, da haben auch andere Fernost-Produkte schon Schwierigkeiten offenbart.

Ich jedenfalls kann die ES ohne solche selbstgemachten Probleme empfehlen und tue das auch da wo es sich ergibt, also recht häufig.

Gruß
Günther

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 1. Mai 2014 16:09:21(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Überprüft, was immer auch geschrieben steht,
wenn selbst durchs Teleskop Ihr seht.
Das mehrt die eigene Erfahrung
und bringt so manche Offenbarung.
Des Astronomen wahre Freude
ist schließlich die Photonenbeute.
Offline tigger  
#13 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 20:05:35(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Günther


Nun, ich weiß daß ich in der Vergangenheit verschiedene Okulare auch hoch gelobt habe.
Dies geschah meinem jeweiligen Kenntnisstand entsprechend nach eigenen Beobachtungen im Vergleich mit den zu dieser Zeit am Markt erhältlichen Wettbewerberokus.
Wenn ich also vor 5...4...2 Jahren ein Okular gelobt habe, dann hat es zu dem Zeitpunkt und im Vergleich mit dem jeweiligen Referenzokular ein visuelles Ergebnis geliefert, das ich im persönlichen Erleben an meinem Teleskop "so oder so" eingeordnet habe. So vergleicht man die Teile meiner Meinung nach nunmal. Kommt irgendwann ein anderes Okular daher, welches eine bessere optische Leistung zeigt...und das ist auch auf jeden anderen Produkttest übertragbar... dann kann es passieren, daß aus einem "Referenzokular" eins wird das nur noch "sehr gut" ist. "Das Bessere ist des Guten Feind", lautet ein sehr alter Spruch und ich bin ebensowenig der Erste, dessen "Geschwätz von gestern" Wink heute deutlich weniger Wert erscheint als zu früherer Zeit. Das macht meinen Eindruck von damals aber nicht falscher, denn ich habe mit dem was es damals GAB verglichen, die Sachlage hat sich eben geändert und ich finde nichts dabei meine Meinung hier anzupassen. Produktbeschau und -beurteilung ist keine Religion, Dinge und Standpunkte können sich ändern - genau wie sich die Produktwelt verändert.

Dass ich weiß das Tommy kein Depp ist und ich das auch nicht unterstellt habe solltest du eigentlich wissen; ich zweifle nicht an seiner Kompetenz und schätze ihn persönlich SEHR, das weißt du auch, wenn du unseren Gesprächen aufmerksam gefolgt bist, wovon ich bislang überzeugt war. Am Ende des Tages - und bekomm das bitte in den richtigen Hals - ist er dennoch ein Angestellter eines Astronomiegerätehändlers, der sein Zeug auch verkaufen will. Er wird nicht schreiben: Das Ding ist schlechter als das Gerät von .....you name it. ICH hingegen würde - und tue das.


Ich verfüge nicht über die Möglichkeiten...und auch nicht über das Interesse... Okulare oder andere astronomische Optiken interferometrisch zu vergleichen und im Grunde ist mir das sogar zuwider. Für mich sind Teleskope, wie auch Ferngläser und Okulare die Hilfsmittel, die dabei helfen sollen mich mein Hobby, die beobachtende Astronomie, so freudvoll wie möglich erleben zu lassen. Um beurteilen zu können ob sie das tun besorge ich mir die jeweiligen Geräte durch Kauf, Leih oder Tausch und gucke durch.
Gefällt mir was ich sehe, empfehle ich sie Anderen. Mein Urteil ist subjektiv und widerlegbar und ich akzeptiere, wenn jemand anderer Meinung sein sollte.
Was ich NICHT akzeptiere ist, wenn jemand der den visuellen Vergleich NICHT selbst vollzogen hat mir Inkompetenz unterstellt und mein Urteil in Frage stellt und ein fraglos exzellentes Produkt schlechter macht als es ist. Ein besonderes Geschmäckle bekommt die Geschichte wenn der Kritiker selbst Astronomiegeräte vertreibt und auch noch Geschäftspartner des Unternehmens ist das das Konkurenzprodukt weiter erfolgreich anzupreisenden gedenkt.

Ich zweifle auch nicht an Deinem Urteil wenn es um Dinge geht, die Du selbst beschaut hast!
Erlaube mir aber dennoch stinkig zu werden wenn immer öfter Hörensagen statt eigener Erfahrungen abgeliefert wird. Ich bin jahrelang stolzes Mitglied dieses Forums gewesen weil wir uni sono einig waren, daß es sowas hier nicht gibt! Ginge es allein darum zu verkünden was Andere gesehen oder nicht gesehen haben könnte ich jeden einzelnen Thread dieses Forum mit "Hab ich mal gehört....der XYZ hat da mal was vonnem Test erzählt, den der FGH damals gemacht hat..." vollschreiben! MACH ich aber nicht! Ich schreibe ausschließlich über eigenes Erleben und erhebe auch keinerlei Anspruch für einen Optik- oder Beobachtungspapst gehalten zu werden. Hier hat jemand nach einer einer Okularserie gefragt die ich kenne weil ich sie entweder besitze oder beim Mitbeobachter Gelegenheit hatte durchzuschauen. Dass mein Mitbeobachter auch kein Idiot ist und zu einem "ähnlichen Urteil" gelangt könnte dir diesbezüglich ein Hinweis sein..........


Kurzversion:
Mich ficht an, daß Du ein Okular in diesen Thread gelinkt hast, das DU.........eben nicht kennst!

Ob mein Urteil zu den ES Okus ein zu Überschwängliches....vielleicht gar Falsches ist ist diskutierbar. In Unkenntnis des konkreten Artikels Empfehlungen auszusprechen ist es nicht.



Gruß und klaren Himmel

Jan

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 1. Mai 2014 20:08:43(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Mootz GMS  
#14 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 20:20:04(UTC)
Mootz GMS


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 19.02.2010(UTC)
Beiträge: 1,963
Wohnort: Dautphetal
Hallo Jan,

ein letztes Wort von mir in diesem Thread und in diesem Forum:

Diesen, Deinen eigenen Satz:

Produktbeschau und -beurteilung ist keine Religion

Schreib Dir hinter die Ohren, denn genau das kommt bei DIR mit DEINER Schau rüber.
Mich kotzt es an, dass immer wenn es eng wird, auf meine Zoomsets angespielt wird. Kusch Händler.
Du kannst nummehr in Frieden ES-Marketing betreiben, spart dem Forum eventuell langfristig die blöden Werbebanner.

Ende, danke fürs Gespräch
Gruß
Günther

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 1. Mai 2014 20:23:22(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Überprüft, was immer auch geschrieben steht,
wenn selbst durchs Teleskop Ihr seht.
Das mehrt die eigene Erfahrung
und bringt so manche Offenbarung.
Des Astronomen wahre Freude
ist schließlich die Photonenbeute.
Offline tigger  
#15 Geschrieben : Donnerstag, 1. Mai 2014 20:47:27(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hallo Günther


Erstmal QFT!

Zitat:
Hallo Jan,

ein letztes Wort von mir in diesem Thread und in diesem Forum:

Diesen, Deinen eigenen Satz:

Produktbeschau und -beurteilung ist keine Religion

Schreib Dir hinter die Ohren, denn genau das kommt bei DIR mit DEINER Schau rüber.
Mich kotzt es an, dass immer wenn es eng wird, auf meine Zoomsets angespielt wird. Kusch Händler.
Du kannst nummehr in Frieden ES-Marketing betreiben, spart dem Forum eventuell langfristig die blöden Werbebanner.

Ende, danke fürs Gespräch
Gruß
Günther



Weiterhin:

Zitat:
Du kannst nummehr in Frieden ES-Marketing betreiben

Eine Okularserie gut zu finden und das in einem Internetforum, welches dem Erfahrungsaustausch dient, mitzuteilen ist neuerdings Marketing ?

Als ich das für deine Astrozoom Serie tat erinnere ich mich an Wogen brandenden Applauses... Confused aber da war ich hier auch noch kein Admin.
Muss ich meinen Job hier an den Nagel hängen um wieder was schreiben zu dürfen??


Zitat:
Mich kotzt es an, dass immer wenn es eng wird, auf meine Zoomsets angespielt wird. Kusch Händler.

Willkommen in meiner Welt, mich kotzt es ebenso an, daß bei jeder kontroversen Diskussion meiner privaten Meinung meine AdminPosition als Sau durchs Dorf getrieben wird.


Ich. bin. nicht. käuflich!

Mich dessen zu beschuldigen finde ich dreist.

Ich bekam beim Kauf meiner neuen Okulare nicht einen einzigen Cent Rabatt!, gar den Versand hab ich voll bezahlt.
(ungleich meinen Einkäufen anderer Produkte bei anderen Händlern, jedoch nie aufgrund meiner Funktion in diesem Forum und ich fände das auch verwerflich.)


Ich nehme mir weiterhin das Recht heraus wahrheitsgemäß über jeden Artikel zu schreiben der mir vor die Pupille kommt.
Dann gibt´s halt Streit mit den vermeintlich Übergangenen, ich habe mir aber wenigstens nix vorzuwerfen.



Gruß und klaren Himmel

Jan

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 1. Mai 2014 20:55:27(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
2 Seiten12>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.