Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

5 Seiten123>»
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Derp  
#1 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 17:24:19(UTC)
Derp


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 21.06.2013(UTC)
Beiträge: 117
Wohnort: Chiemgau
Hallo zusammen,

da mir die Mond- und Schlechtwetterphasen in hübscher Abwechslung schön langsam auf den **** gehen, bin ich am überlegen mir ein "Balkonteleskop" zuzulegen.
Da ich den Mond nicht als "Feind" haben will, weil er mir mein Deepsky versaut, werde ich ihn mir zum Freund machen müssen.
Die letzten Nächte hab ich ihn oft mit meinem Fernglas beobachtet, ein bisschen mehr Vergrößerung als 7x wär aber schon nett.
Finde es sehr interessant, die Strukturen auf dem Mond anzuschauen und gleichzeitig auf Wikipedia oder sonst irgendwo zu lesen, um was es sich genau handelt usw.
Ich finde der Mond ist ein tolles Objekt Smile

In den Zeiten, wo es sich nicht rentiert die 12er LB rauszuschleppen, würde ich dann gerne eben Mond, aber auch Planeten und vielleicht das ein oder andere großflächigere DS-Objekt beobachten, für das die LB dann vielleicht auch zu viel Brennweite hat, OS und sowas.
Hab vom Heritage 130p recht viel gutes gelesen, bin am überlegen mir das zuzulegen. Ich denke für diesen Einsatzzweck und als Reiseteleskop ist es am geeignetsten?

Alternativ ein Orion StarBlast 6, ähnlich kompakt... gelesen hab ich über das Teleskop bis jetzt aber wenig... und ob sich der Mehrpreis wirklich lohnt? Hauptaugenmerk meinerseits liegt definitiv beim 12er Dob, da muss es beim "Zweitteleskop" nicht das ultimative Gerät sein.
Zudem, ob der 6er für einen Einarmdobson nicht schon wieder zu schwer wird?
Eigentlich ist mir das Orion zu teuer, wenn ich genau nachdenke.
Außer der Mehrwert beim Beobachten ist wirklich enorm, dann müsste ich mal den Geldbeutel schütteln und schauen was rausfällt...

Aber, Problem beim Heritage - der 1,25" Okularauszug. Hab zwar einen Concenter und Justierlaser, aber beides in 2" Ausführung... Bored
Gibt es da was preiswertes, der Leistung des Heritage angemessenes? Einen 1,25" Justierlaser für 60 Euro zu kaufen bei einem Teleskoppreis von 170 Euro ist etwas... unverhältnismäßig.(?)

Ich denke, so ein Ding wär echt keine schlechte Anschaffung... hab mich schon oft genug geärgert, dass ich nicht beobachten kann, weil ich irgendwo hinmuss oder sonstig irgendwie verhindert bin. Dann wäre man schon froh wenn man wenigstens noch ein Stündchen auf dem Balkon spechteln könnte.

Mir ist bewusst, dass Balkonspechteln nicht das Ideal ist. Aber bevor ich zeitbedingt bzw. wetterbedingt garnicht zum Spechteln komme, lieber mal 30 Minuten vom Balkon aus Laugh

Wenn mir jemand seine Erfahrungen zu seinem Heritag mitteilen würde, das wäre sehr nett ThumpUp

Weiß jemand, wie es mit den Hauptspiegeln momentan aussieht? Hat Skywatcher die breite Streuung in den Griff bekommen?

danke für eure Tips und Anregungen Wink

Gruß und CS,
Manuel
if people sat outside and looked at the stars each night, i'll bet they'd live a lot differently;
when you look into infinity, you realize that there are more important things than what people do all day.
Sponsor
Offline schorhr  
#2 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 17:52:23(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Manuel,
auch hier: Heritage ;-) Die Justage geht am kleinen auch mit Zentrierhilfe (Cheshire-Sighttube, Fimdosen-Zentrierhilfe oder OAZ-Kappe mit Loch) spielend, da man beim kurzen Tubus durchschauen und hinten justieren kann ;-)
Laser brauch man da nicht, und im dunklen reicht es mit der Rotlichtlame hinein zu leuchten.

Streuung: Ausprobieren, Fernabsatzgesetz ;-)

Das Starblast wäre mir wieder nicht portabel genug und ob man vom Balkon damit jetzt wirklich mehr sieht... Kostet auch eine Ecke mehr.

Hat eben alles vor und Nachteile :-)

Viel Erfolg bei der Teleskopwahl.

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 17. Februar 2014 17:57:06(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Benny  
#3 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 17:53:21(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,806
Wohnort: Taunus
Hallo Manuel,

ich bin recht glücklicher Heritagebesitzer und will mal ein paar Fragen beantworten:

Zitat:
ber, Problem beim Heritage - der 1,25" Okularauszug. Hab zwar einen Concenter und Justierlaser, aber beides in 2" Ausführung... Bored
Gibt es da was preiswertes, der Leistung des Heritage angemessenes?


GUt, ich habe einen 1,25" Laser und dementsprechend nicht das Problem, aber meiner bisherigen Erfahrung nach ist das Zeug sehr stabil ausgelegt, ich muss da selbst bei Transport kaum was nachstellen, bei Hauslagerung und Balkongebrauch... trotzdem sollte man danach schauen, es bleibt die Filmdosenlösung, das dürfte am Ende besser sein als ein labberiger Laser für 39€.

Zitat:
Dann wäre man schon froh wenn man wenigstens noch ein Stündchen auf dem Balkon spechteln könnte.


Und dafür ist es echt ideal! Auf dem Balkon montiere ich das Heritage übrigens gerne auf eine azimutal aufgestellte Astro3 (Lidlmontierung), das bringt auch ohne stabilen (!) Tisch den Einblick auf winter-/frühlings-/herbsttaugliche Einblickhöhe, im Sommer hocke ich mich einfach auf den Boden, das ist auch klasse.

Zitat:
Weiß jemand, wie es mit den Hauptspiegeln momentan aussieht? Hat Skywatcher die breite Streuung in den Griff bekommen?


Da gibt es leider nichts gutes zu berichten, Stathis hatte ja eine Reihe von Spiegeln vermessen und alle waren nur anparabolisiert, man hat hier als definitiv keinen vollwertigen f/5 Allrounder vor sich. Wir hatten mein und Jans Exemplar mal mit dem Cheshire begutachtet - das ist ja kein sonderlich genauer Test - aber ausser einer, ich glaube es war etwas abgesunkene Kante, gab es keine eklatanten Fehler. Ergo: Das Gerät ist für Richfield geeignet, nicht mehr und nicht weniger. Was nicht heisst, dass er nicht schon etliche Einzelsterne in M13 ins Bild zaubern könnte und sogar einen Palomar Haufen im Schützen konnte ich damit beobachten, aber als Planetengerät scheidet er aus.

Viele Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline schorhr  
#4 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 18:00:42(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Benny!

Benny schrieb:
aber als Planetengerät scheidet er aus.


Ich würde all zu gerne mal durch ein anderes Heritage sehen, bei mir war die Cassiniteilung zu sehen und eben die Wolkenbänder von Jupiter... Für den Balkon reichts, auch wenn es nicht ideal ist :-)

Weisst Du ob der 130pds ebenfalls eine so schwankende Spiegelqualität hat?
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Benny  
#5 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 18:22:56(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,806
Wohnort: Taunus
Hi Marcus,

okay das war wieder etwas voreilig formuliert, auch mit einem Tchibo kann man bekanntlich Planeten beobachten wie mit fast jedem Gerät BigGrin

Saturn habe ich nie beobachtet und die Wolkenbänder auf Jupiter gehen schon, ich denke aber das ein nicht beugungsbegrenzter f/5 Spiegel jemandem mit Ambitionen im Bereich Planeten keine Freude bringen wird - muss er bei mir nicht, für den schnellen Blick ob die Bällchen noch da sind reicht er natürlich.

Über Schwankungen beim PDS weiss ich nichts, aber es ist ein ganz anderer Spiegel, der stand ja bei mir auch zur Disposition bevor ich mir das Heritage geholt habe, da dürfte die Schwankung im üblichen Maße parabolischer Fernostgeräte liegen, also gar nicht mal so übel. Mein Jahr halt leider zu turbulent begonnen (und mit einer horrenden Nebenkostennachzahlung) sonst hätte ich hier schon zwei 5" Rohlinge liegen Wink Mit einem gescheiten Spiegel (egal ob von einem anderen Gerät oder als Selbstschliff) wird das Heritage dann zum echten Killer für die Reise, oder gar zum Wandern, man müsste höchstens noch etwas am Gewicht abspecken.

Viele Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Derp  
#6 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 18:33:16(UTC)
Derp


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 21.06.2013(UTC)
Beiträge: 117
Wohnort: Chiemgau
na dann, werde ich mir wohl das Heritage zulegen. Ich finde einfach nichts anderes in dem Preissegment was ähnlich transportabel ist.
Falls mir dann irgendwann mal ein 130er Spiegel über den Weg laufen sollte, zu einem guten Kurs, dann kommt der vielleicht rein.
Oder ich gehe nach meiner beruflichen Weiterbildung mal ein Schleifprojekt an. 130mm sind sicher nicht schlecht für den Einstieg (?).

Also wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich das Heritage relativ bedenkenlos kaufen, wenn man Hauptaugenmerk auf Mond + Sternhaufen liegt.

Kann mir jemand vielleicht eine Homepage sagen, wo ich mich relativ leicht verständlich über die Qualitätsprüfung eines Hauptspiegels erkundigen kann?
Die Prüfung von der 12er Meade LB hat damals Stefan übernommen... Ich traue mir das nicht zu, eine Optik zu beurteilen.

Gruß und CS,
Manuel
if people sat outside and looked at the stars each night, i'll bet they'd live a lot differently;
when you look into infinity, you realize that there are more important things than what people do all day.
Offline tigger  
#7 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 18:51:16(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,755
Wohnort: Taunus
namt von unterwegs Wink

Zitat:
Wir hatten mein und Jans Exemplar mal mit dem Cheshire begutachtet

RONCHI! Wink

Auch ich unterstütze das mit de Heritage,
giesse Wasser auf Günthers Mühlen, hier ist der Laser ausnahmsweise mal unnötig.
Den kurzen "Erben" justiert auch ich am Stern.

Allerdings finde ich auch die Sache mit dem 2" Auszug überbewertet,
mir fehlt er am H. nicht aber ich hab auch reichlich 2-äugiges zur Unterstützung....

bis später mit vollem Keyboard

Jan

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Benny  
#8 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 19:09:45(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,806
Wohnort: Taunus
Hallo,

Zitat:
RONCHI!


Blink Wenn ich anfange Spiegel und Linsen zu verwechseln dürft ihr mich ins Fegefeuer abschieben BigGrin

cS Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline schorhr  
#9 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 19:16:50(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Manuel,

welche Okulare hast Du, und hast Du eine Barlow?
Wenn das Seeing halbwegs mitspielt nimm mal ein 5-6mm Okular und die Barlow, und schau einfach mal durch wenn das Seeing gut ist, ggf. mit dem anderen Teleskop parallel schauen.

Das ist sicher kein ernsthafter Test, aber bei einem Gurkenspiegel solltest Du dann schon nicht mehr scharf stellen können.
Hat Aber je nach Seeing und je nach Gängigkeit des Heritage-Drehfokusierer auch andere Gründe - Deshalb der Vorschlag das andere Teleskop auch aufzubauen.

Auch könntest Du dein anderes Teleskop auf 5" abblenden LOL

Versuch dann mal ein paar Doppelsterne zu trennen
http://www.strickling.net/dopptest.htm

Aber sicher können Dir die Profis da noch ein paar andere Methoden empfehlen.

Aber ganz ehrlich, die einzige Alternative ist sonst Selbstbau und mehr als ein 3-4" zeigt das Heritage sicher. Als Schnellschaugerät ist es prima.
//Nachtrag: Okey, ein 5" Mak mit T2-2" Adapter eventuell noch, aber der kostet so viel wie ein 6". Aber auf einer kleinen GoTo-Montierung mit Kamera ist so ein 5" Mak auch eine nette Lösung, kostet aber viel zu viel :-)

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 17. Februar 2014 19:21:10(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Derp  
#10 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 19:21:43(UTC)
Derp


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 21.06.2013(UTC)
Beiträge: 117
Wohnort: Chiemgau
Hallo Marcus,

da wären:
40mm Meade Super Plössl (was ich recht gerne mag)
26mm Meade QXWA (verzogene Sterne im Randbereich, aber nicht dramatisch, wird dennoch früher oder später ersetzt werden durch ein ES)
14mm ES
8.8mm Meade UWA (mein "Sternhaufenokular" am 12er)
4.7mm ES

Barlow ist keine vorhanden.

dazu kommt noch ein gebrauchter Lumicon(?) OIII Filter in 1,25", welcher am Heritage größenmäßig nutzbar wäre (aber wohl keinen Sinn macht).
In der LB hab ich einen Filterschieber mit 2" Filtern.

Viele Grüße

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 17. Februar 2014 19:33:52(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

if people sat outside and looked at the stars each night, i'll bet they'd live a lot differently;
when you look into infinity, you realize that there are more important things than what people do all day.
Offline schorhr  
#11 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 19:24:51(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Benny,
ah, okey, das hörte sich so an als wäre das gar nicht sinnvoll einsetzbar :-)

Dann ists doch ganz klar, PDS kaufen, Heritage kaufen, Spiegel tauschen, PDS bei ebay verkaufen ...
Laugh

Ja, eine Light-Version des Heritage wäre nett, wobei bei entsprechenden Aufwand ja auch 8" möglich wären... Nur diese Ultraleichtspiegel sind leider nicht bezahlbar.
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline schorhr  
#12 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 19:44:10(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Manuel,
ich hatte meinen Beitrag vorhin noch schnell ergänzt.
Filter an 5" ist so eine Sache, ich hatte einen UHC Filter günstig erworben da er nicht ganz so abdunkelt wie die Schmalbandigen. Aber Wunder leistet der auch nicht.

Kannst Du Dir vielleicht ein Okular unter 4mm leihen für das mit den Doppelsternen? Ansonsten eben wie geschrieben das Abblenden des großen Teleskops, und dann mit 8,8mm und 4,7mm Okular am Kleinen ;-)
Auch nicht wirklich objektiv durch die vielen Variablen, aber ansonsten fällt mir gerade nichts anderes mit Hausmittelchen ein.
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Derp  
#13 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 20:16:42(UTC)
Derp


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 21.06.2013(UTC)
Beiträge: 117
Wohnort: Chiemgau
schorhr schrieb:

Kannst Du Dir vielleicht ein Okular unter 4mm leihen für das mit den Doppelsternen?


Muss ich mal schauen... vielleicht. Ansonsten denke ich, dass ich es einfach austeste. Unter dem 4.7mm Okular werde ich mir wahrscheinlich
sowieso keines kaufen, und wenn überhaupt, dann irgendeine güstige Barlow (von der ich eigentlich kein Fan bin).
Wenn ich dann mit der Abbildung zufrieden bin, wirds behalten, ansonsten gehts zurück.

Benny schrieb ja schon, dass das Heritage als Planetengerät im Grunde ausscheidet. "Höchstvergrößerung" wird also so und so nicht sinnvoll sein.
Und für den Mond + OS reichen hoffentlich 138x Smile Aber, kommt Zeit, kommt Rat...

Viele Grüße
if people sat outside and looked at the stars each night, i'll bet they'd live a lot differently;
when you look into infinity, you realize that there are more important things than what people do all day.
Offline schorhr  
#14 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 20:28:11(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Manuel,
naja, im Rahmen dessen was die Optik hergibt trotzdem ganz nett.
die "kleinen" HR Planetary gab es mal für ~30€, da hatte sich für uns die Barlow nicht gelohnt ;-)
Man könnte auch eine 20€ Goldkante verlängern als preiswerte Alternative, kommt dann ungefähr aufs gleiche hinaus wie die 13€ Barlow plus Versand.
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Mootz GMS  
#15 Geschrieben : Montag, 17. Februar 2014 21:22:15(UTC)
Mootz GMS


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 19.02.2010(UTC)
Beiträge: 1,963
Wohnort: Dautphetal
Hallo Manuel,

ich werfe mal diesen Newton
http://www.teleskop-expr...-Newton---2--Auszug.html
ins Rennen.
Die Konstruktion ist zwar keineswegs zu Ende gedacht, also gibt es (wie immer) Optimierungsbedarf, aber 2" OAZ mit Untersetzung und Garantie auf einen ordentlichen Parabolspiegel, ansonsten Umtausch.
Preislich etwa die Mitte zwischen Deinen Ideen und da Du eine Rockerbox vom 12er vor der Nase hast, dürfte es Dir nicht allzu schwer fallen, aus ein paar Multiplexplatten so was ähnliches wie die Rockerboxen Deiner vorgeschlagenen Teleskope zusammenzuschustern.
Wichtig und eventuell sogar dadurch preisrelativierend ist, dass Deine Okulare da passen.

Die Schwächen von diesem Newton kenne ich (zu kurzer Tubus, zu hoher OAZ, zu großer FS), er ist aber so wie er ist, schon respaktabel brauchbar und zwar für Weitfeld, DS und auch (in Grenzen) für Mond/Planeten. Du kannst nicht 260fach fahren, aber 150-200fach kann er (wenn der Spiegel okay ist).
Weit weg von meinem sehr guten 114/660er ist er ab Werk nicht.
Das wäre m.E. eine nette Ergänzung zum 12" Dobs als Schnell-/Reise-/Spasstelleskop.
Ich hab ja 12, 6 und 4,5" zur Auswahl.
Wenn so ein 6er richtig gut ist, bleibt der Große zu oft stehen.Glare
Von daher reicht eigentlich (m)ein 4,5-Zöller als Ergänzung voll aus.
Die 130er Heritage oder halt eben der Newton mit dem 2" OAZ sollten für jede Menge Beobachtungsspaß reichen, wenn Zeit und Lust für den 12-Zöller nicht reichen.

Gruß
Günther
Überprüft, was immer auch geschrieben steht,
wenn selbst durchs Teleskop Ihr seht.
Das mehrt die eigene Erfahrung
und bringt so manche Offenbarung.
Des Astronomen wahre Freude
ist schließlich die Photonenbeute.
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
5 Seiten123>»
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.