Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

6 Seiten«<3456>
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Bergi  
#61 Geschrieben : Mittwoch, 13. November 2013 22:59:43(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Hallo :)

Habe ja heute einige im Chat getroffen und bisschen mit Fragen gelöchert^^ Dabei ist eine Sache aufgekommen, die mir grad Sorgen macht nämlich meine Sehschwäche :( Ich bin stark kurzsichtig (ca. -10 Dioptrien) und wollte nun fragen, ob man bei dem kleinen Teleskop so eine starke Sehschwäche direkt ausgleichen kann oder ich doch mit Brille beobachten muss?

Gruß und CS,
Jan
Offline Benny  
#62 Geschrieben : Mittwoch, 13. November 2013 23:19:41(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo Jan,

normalerweise lassen sich Sehschwächen einfach wegfokussieren, die einzige bei der das nicht gelingt ist Hornhautverkrümmung (Astigmatismus), habe ich nur einseitig deshalb habe ich ein Schrottauge und ein Beobachtungsauge BigGrin

Mit Brille beobachten bringt diverse Probleme mit sich, das größte ist der Augenabstand, nicht viele (gute) Okulare sind brillentauglich, die besten sind es schon mal nicht. Versuche wenn es irgendwie geht ohne zu Beobachten. Wichtige Frage: Sind beide Augen gleich schlecht? Denn bei -10 und einem merklich besseren Auge wird es an Ferngläsern schwer, die haben meit nur einen Dioptrinausgleich bis 4 oder 5.

Viele Grüße
Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Bergi  
#63 Geschrieben : Mittwoch, 13. November 2013 23:25:44(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Moin Benny,

das eine Auge ist nur minimal besser (0,75 Dioptrien weniger). Habe ja schon wie erwähnt leichte Hornhautverkrümmung aber du und einige andere meinten das würde wohl nicht stark auffallen außer evtl. beim Übersichtsokular. Habe halt grad die Sorge, dass man diese starke Sehschwäche nicht am Heritage 130p ausgleichen kann :/

Gruß und CS,
Jan
Offline Flory  
#64 Geschrieben : Mittwoch, 13. November 2013 23:45:12(UTC)
Flory


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 17.06.2011(UTC)
Beiträge: 159
Wohnort: Bonn
Hallo Jan,

Kann vielleicht einer gerade sagen, ob man bei Kurzsichtigkeit weiter rein oder weiter raus gehen muss als normal? Wenn du weiter rein musst mit dem Okular, und der Okularauszug nicht genug Spiel hat, kannst du einfach den Dobson nicht ganz ausfahren. Wenn du weiter raus musst und der OAZ nicht genug Spiel hat (was unwahrscheinlich ist) gibt es Verlängerungsstecker, oder du steckst das Okular nicht ganz in den OAZ. Und wenn alle Stricke reissen: Du hast online 14 Tage Rückgaberecht. Ich denke aber, dass der OAZ genug Spiel hat, ansonsten gibts noch die oben genannten Tricks.

Gruß und CS
Florian

Bearbeitet vom Benutzer Mittwoch, 13. November 2013 23:49:04(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!"

-Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz)
Offline schorhr  
#65 Geschrieben : Donnerstag, 14. November 2013 10:56:22(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Jan,
Florian hat es ja schon gesagt, beim Heritage kann man wenigstens genügend ausgleichen, bei anderen Teleskopen hat man da eventuell wirklich schwierigkeiten.

Auf http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=122669 habe ich desbezüglich etwas gefunden.
Mit dem 25mm "Super" Inklusivokular sollte sich der Fokusweg ca. 1cm ändern, bei kurzbrennweitigen Okularen entsprechend weniger. Ich kann gerade nicht ausprobieren wie weit das 25mm Okular normalerweise heraus gedreht werden muss, aber das sollte sich schon machen lassen.



Ohne Gewähr-
Peng!
;-)

Bei ca. -3dpt ging es wohl, mehr (bzw. weniger) Dioptrin habe ich im Bekanntenkreis nicht zur Verfügung ;-)

Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Niklo  
#66 Geschrieben : Donnerstag, 14. November 2013 13:21:38(UTC)
Niklo


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 11.01.2013(UTC)
Beiträge: 834
Wohnort: Bayern Raum FFB
Hallo Jan,
ich habe ca. -2,5 Dioptrin und auch etwas Hornhautverkrümmung. Wenn die Hornhautverkrümmung bzw. der Astigmatismus nicht so stark ist, dann kann man am Fernrohr noch gut ohne Brille durchs Okular beobachten. Das klappt zumindest bei mir noch gut (bei mir geht es aber auch am Fernglas). Das einzige was dann etwas nervig ist, dass Du Dich ja am Himmel orientieren musst um das nächste Objekt zu finden. Dazu ist es dann bei entsprechender Kurzsichtigkeit besser mit Brille zu schauen.
Am Okular kann man die Brille dann wieder absetzen oder je nachdem auch mit Brille durchs Okular schauen.
Viele Grüße,
Roland
8x20, 8x30, Nikon Action 7x50, Zeiss Dekarem 10x50, TS 20x80, LZOS 33T20x50
Bresser Newton 114/900, Vixen GP-R114E, Orion UK 150/1200, FH Vixen 80L, FH 4" f/11, FH 4" f/15, Vixen Fl102s
Offline Bergi  
#67 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 00:15:46(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Moin Florian, Marcus und Roland,

vielen Dank für eure Antworten. Ich denke ich werde es einfach probieren. Wenn ich richtig nachgerechnet habe müsste 1cm ausreichen, ansonsten kann man ja die von Florian angesprochenden Verlängerungsstecker nutzen.

Welchen Atlas würdet ihr einem Anfänger empfehlen? Den Karkoschka (mehr Seiten, kostet weniger) oder den Deep Sky Reiseatlas?

Gruß und CS,
Jan
Offline Benny  
#68 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 06:28:51(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo Jan,

wenn auch mir der Karkoschka am Anfang als Einstieg gedient hat, möchte ich ihn heute nicht mehr empfehlen, er ist nicht mehr zeitgemäß und es gibt mehr als nur eine bessere Alternative.

Der Deepsky Reise Atlas hat sicher das Potential längerfristig DAS Kartenwerk zu sein und ist schön übersichtlich gestaltet. Der Deepsky Beobachter Atlas von Stropek ist auch noch klasse, aber ein gutes Stück teurer, hatte ich ihn aber schon ein paar Mal in der Hand und fand ihn klasse. Richtig genial finde ich auch den Vizi (muss mir den endlich mal besorgen), günstig, umfangreich und sogar mit Zeichnungen! Einen guten unabhängigen Testbericht zu dem Buch findest du bei Sven Wienstein.

Ich persönlich nutze gar keine Kaufatlanten mehr, sondern habe mir diverse kostenlose tiefe Atlanten drucken und stellenweise binden lassen Wink Hier habe ich mal einige kostenlose Exemplare vorgestellt und verglichen (!Der Artikel ist noch in Arbeit!), von Nachteil ist, dass man als Einsteiger schon gerne ein paar Worte zu den einzelnen Objekten lesen würde, das ist meist nicht der Fall. Das hat man aber z.B. bei 110 best of NGC, da fehlen dann aber natürlich die Messierobjekte. Sollte aber mit dem Teufel zugehen wenn es da nicht auch noch ein schönes Heftchen über Messiers gibt, hab nur noch nicht danach gesucht Wink

CS und Gruß
Benny

Bearbeitet vom Benutzer Freitag, 15. November 2013 06:45:23(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Bergi  
#69 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 12:23:30(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Moin Benny,

danke für deine Tipps. Leider ist der Deepsky Reiseatlas vergriffen und wird wohl erst am Anfang des nächsten Jahres neu gedruckt. Der Vizi sieht aber auch interessant aus. Finde da nur die Versandkosten ziemlich hoch :/

Gruß und CS,

Jan
Offline tigger  
#70 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 12:37:15(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Jan


...dann spar dir doch den Versand und übe dich einfach in Demut BigGrin
Über die ISBN (ISBN-10: 6155015038 bzw. ISBN-13: 978-6155015038 ) kann dir jede beliebige Buchhandlung den VIZI ebenfalls ordern.
Dauert vielleicht n Tag länger...aber du sparst den Versand und unterstützt den lokalen FoliantenDealer Cool

Gruß und klaren Himmel

Auch Jan
Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Bendicoat  
#71 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 16:19:44(UTC)
Bendicoat


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 09.10.2011(UTC)
Beiträge: 70
Wohnort: Landshut
Hallo Jan!

Zitat:
Leider ist der Deepsky Reiseatlas vergriffen und wird wohl erst am Anfang des nächsten Jahres neu gedruckt.


Bei meiner Suche nach dem Deepsky Reiseatlas bin ich auf mindestens fünf Adressen gestoßen die dir das Teil in zwei oder drei Tagen auf den Tisch legen. Unter anderem in der Bucht ohne Versandkosten. Also vergriffen gib es nicht!

Deepsky Reiseatlas

Gruss Raimund
Anzunehmen, die Erde sei der einzig bewohnte Himmelskörper im All, ist so absurd wie der Gedanke, dass auf einem mit Weizen besäten Feld nur ein einziges Saatkorn aufgeht.
Offline kpfeiff  
#72 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 19:54:45(UTC)
kpfeiff


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 09.01.2012(UTC)
Beiträge: 154
Wohnort: Göttingen
Hallo Jan,


Eine dumme Frage...
Weisst Du, dass man das Buch über den Buchhandel beziehen kann ? Hast Du das schonmal versucht ?? Eine Diss kann auch eine ISBN Nummer haben, ohne das man die deswegen bestellen könnte. Online bin ich nicht fündig geworden. Nirgends. Das macht mich stutzig.

Karsten

* If you think education is expensive, try ignorance.

* Wenn das Gehirn des Menschen so einfach wäre, daß wir es verstehen könnten, dann wären wir so dumm, daß wir es doch nicht verstehen würden.

Offline Clover  
#73 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 21:36:58(UTC)
Clover

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 07.11.2013(UTC)
Beiträge: 3
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Sehschwächen lassen sich, wie gesagt einfach wegfokussieren. Statt Sternenatlas verwende ich lieber mein Smartphone mit Google Sky Map. Kostenlos und wie ich finde unschlagbar praktisch. Noch praktischer als meine gute alte Kosmops-Drehkarte.

Bernd
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein
Offline schorhr  
#74 Geschrieben : Freitag, 15. November 2013 21:43:59(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Bernd,
da die meisten Handy-Displays (bis auf OLED) aber auch bei Nacht- bzw. Rotlichtmodus noch schwach weißes Licht emmitieren, ruiiniert man sich da aber u.U. die Dunkeladaption?
Insofern ist die Empfehlung eher für Planeten und andere hellere Objekte geeignet, mache ich aber manchmal auch ;-)
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Benny  
#75 Geschrieben : Samstag, 16. November 2013 08:20:01(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Guten Morgen,

Zitat:
da die meisten Handy-Displays (bis auf OLED) aber auch bei Nacht- bzw. Rotlichtmodus noch schwach weißes Licht emmitieren, ruiiniert man sich da aber u.U. die Dunkeladaption?


Du kannst das Fragezeichen streichen Marcus - sie tun es. In gewissem Umfang und in Abhängigkeit von der Dunkelheit des Standorts tut das auch eine Rotlichtlampe, aber wenn man passable Dunkelheit um sich herum hat, beraubt man sich so eben zu einem gewissen Prozentsatz der Möglichkeiten seines eigenen Körpers.

Dunkeladaption und das Sehen bei Nacht

cS Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
6 Seiten«<3456>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.