Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline kpfeiff  
#1 Geschrieben : Montag, 9. September 2013 14:28:38(UTC)
kpfeiff


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 09.01.2012(UTC)
Beiträge: 154
Wohnort: Göttingen
Hallo,

Gerade verkauft Amazon ja sein 6" Kindle EbbokReader zum Preis von 49 EUR (inkl. Versnad). Nun überlege ich, ob es sinnvoll wäre so einen anzuschaffen. ein Szenario wäre das Anzeigen von PDFs, welches man zur Vorbereitung auf Basis von Ausschnitten freier Sternatlanten oder Programme erstellt (Stichwort PDF Drucker). Oder gleich einen ganzen Atlas mitnehmen ? Man soll die PDFs auch Zoomen können. Die Pixelanzahl von 800x600 scheint auch okay.
Gegenüber einem Tablet blendet ein EInk Display ja nicht und soll (angeblich) Papier sehr nahe kommen. Auch die lange Akkulaufzeit (Anzeige kostet kein Strom, nur der Wechsel) spricht für einen eBook reader.
Ich kenne abr EBook Reader nur aus dem Geschäft mit Leseproben von Büchern, nicht von Sternkarten. Hat von Euch jemand Erfahrungen mit diesem speziellen Einsatz eines eBooks-Readers ?

Gruß aus Göttingen,
Karsten

* If you think education is expensive, try ignorance.

* Wenn das Gehirn des Menschen so einfach wäre, daß wir es verstehen könnten, dann wären wir so dumm, daß wir es doch nicht verstehen würden.

Sponsor
Offline tigger  
#2 Geschrieben : Montag, 9. September 2013 14:37:02(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,762
Wohnort: Taunus
Hi KArsten


In aller Schnelle !
Diese Idee haben schon mehrere Forenmitglieder - mich eingeschlossen - getestet und wieder verworfen.
An sich ist das eine geniale Idee, da kein aktives Display im Einsatz ist...ABER !

Die Reader sind extrem empfindlich! Gerade das Display geht schnell kaputt, Benny kann Dir da ein Liedchen singen pfeiffen Wink
Weiterhin verfügen die Reader vom großen Fluß nicht über die wichtigste Eigenschaft zum anzeigen von Sternkarten im PDF Format!
Gugl mal nach PDF REFLOW. Ohne diesen ist es extrem mühsam die Karten rein- und raus zu zoomen und man landet eigentlich schnell wieder bei Papierkarten.


Edit: Die PDFs bleiben eben statisch und werden nicht ständig neu aufgebaut (reflow), daher leidet die Benutzbarkeit sehr.

Ein Signaturspruch aus einem E-Book Forum sei Dir auch mitgegeben:
PDF IST KEIN E-BOOK FORMAT Cursing Laugh

PDF Anzeigen können alle Reader ! Aber ein rechtes Vergnügen wie am Tablet oder am PC ist das definitiv nicht.


HEIKO und BENNY werden da aber sicher noch ihre Erfahrungsberichte linken die beide gut anfangen und dann im Nachsatz wieder relativiert werden. Crying

Sorry. No Bonus Wink


Gruß und klaren Himmel

Jan

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 9. September 2013 14:44:18(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline kpfeiff  
#3 Geschrieben : Montag, 9. September 2013 16:07:12(UTC)
kpfeiff


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 09.01.2012(UTC)
Beiträge: 154
Wohnort: Göttingen
Hallo Tigger,

Mmmh, ich dachte das PDF Reflow wäre nur für Texte wichtig, um Sie auszulesen und neu umzubrechen. Bei Sternkarte handelt es sich ja eher um Grafiken. Da ist ein Zoom eigentlich alles, was man braucht. ODer was meinst Du mit PDF Reflow ?

Um die Diskussion dahin zu erweitern, dass es nun nicht an diesem oder jenem technischen Detail des Amazon Readers scheitert: Bei ebook.de gibt es gebrauchte EBook Reader vom Typ Sony PRS-T2. Die sind normalerweise absolut High End (>130€) und kosten dort als Rückläufer (also gebraucht) 69€ (plus 3.50€ Versand), aber mit Garantie. Die haben dann Pinch to Zoom, Touchscreen, einen Webbrowser per WLAN, Spiele (Schach), PDF Reflow (!) und können auch EPUB lesen (kann der Kindle nicht), bei ansonsten gleichen oder besseren Specs.

Die Reader können auch GIF, BMP, JPG, PNG lesen. So könnte ich evtl 800x600 Pixel (passend zum Display) Kartenausschnitte vorrrendern, die ich mir per WLAN vom Computer hole und verlustfrei anschauen kann. Nur halt so Aufsuchkarten zum Starhopping des abendlichen Programms.

Ich will hier wirklich niemanden überzeugen oder gar bekehren - ich selbst habe ja gar keine Erfahrung. Wahrscheinlich ist es eine Schnapsidee, ich will ja gerade eure Erfahrungsberichte und die Schwachstellen entlarven. Dass das Display so empfindlich ist, ist ja schon mal schlecht. Ich hätte gedacht es sei eher sehr robust.

Ich bin gespannt auf weitere Meinungen,

Karsten





* If you think education is expensive, try ignorance.

* Wenn das Gehirn des Menschen so einfach wäre, daß wir es verstehen könnten, dann wären wir so dumm, daß wir es doch nicht verstehen würden.

Offline tigger  
#4 Geschrieben : Montag, 9. September 2013 16:42:48(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,762
Wohnort: Taunus
Hi Karsten


Zitat:
Ich bin gespannt auf weitere Meinungen,

Ich weiß...meine schmecken nicht so recht, gell LOL
Darf ich trotzdem noch was hinzusenfen ?


Korrekt, der SONY ist der einzige mit reflow und somit auch der einzige der PDF einigermaßen brauchbar darstellt.
Wenn du ihn zu diesem günstigeren Preis kriegen kannst spricht nix dagegen ihn zu kaufen...ausser daß ein Sony ist BigGrin
aber das ist nur meine persönliche Abneigung seit ich mein Sony Schlaufon besitze Wink

Zur Sache:

PDF Reflow ist auch für Sternkarten insofern relevant als gerade komplexe Karten wie zum Beispiel der TriAtlas
aktiv aufgebaut werden. Das sind ausdrücklich keine Grafiken im Sinne von reinen Bildern!
Drum laden auf schwächeren Systemen große PDF Atlanten auch so lange.
die Karten als JPG oder GIF abzulegen bringt einen im Falle des Kindle und Konsorten auch nicht weiter.

Ich fange dafür mal ne neue Zeile an:
Verwechsle nicht "ANZEIGEN können" mit "vernünftig DARSTELLEN können" !!
Mein KOBO touch (baugleich mit Kindle, nur andere Software und so flexibler in der Händlerwahl...) kann auch

Zitat:
Pinch to Zoom, Touchscreen, einen Webbrowser per WLAN, Spiele (Schach), (...) und können auch EPUB lesen

KÖNNEN Können die das alle Wink Aber man sollte quasi nichts davon auch wirklich öfter von ihnen verlangen,
gerade der Webbrowser ist bei den Geräten ein Witz und Schach oder Sudoku macht damit auch keinen rechten Spaß...

Benutzt man den READER zum LESEN dann ist es das tollste Gerät das ich mir vorstellen kann ! Ehrlich.
Ich war zunächst auch skeptisch, gäbe meine E-Leser heute nie mehr her Cool an einem PC liest es sich eben nicht,
mit dem Leser fresse ich Bücher in jeder beliebigen Seitenzahl in Rekordzeit auf !

Grafik jeglicher Form: Vergiss es ! Dafür sind die Geräte meiner Meinung nach nicht gemacht und man sollte das auch nicht so einplanen.

Die neuen "Winkebrettchen" Wink Kindle Fire, Kobo Dingsbumms...und wie sie alle heissen sind eher VIEWER!
Anzeigegeräte also. Glotzmaschinen für Menschen mit 4 sekündiger Aufmerksamkeitsspanne und diesen Markt bedienen sie ausgezeichnet,
eine gescheite Leseerfahrung können diese Teile aber alle nicht liefern.

Wo ich mit dir hinreiten will BigGrin
Zitat:
Die Reader können auch GIF, BMP, JPG, PNG lesen. So könnte ich evtl 800x600 Pixel (passend zum Display) Kartenausschnitte vorrrendern, die ich mir per WLAN vom Computer hole und verlustfrei anschauen kann. Nur halt so Aufsuchkarten zum Starhopping des abendlichen Programms.

Du bist da unheimlich heiss, gell ? War ich auch. Und habe mich sehr intensiv mit der Materie befasst und auch versucht das ganze zu kombinieren.
Ich bin definitiv ein Techi Wink und nichts hätte ich toller gefunden als ein "Sternkartendings" das mir künftige Druckorgien erspart
und wo ich auch mal am Teleskop was nachtanken kann das mir fehlt.

Leider. Leider. Leider.... durchgefallen Crying
Probier es selbst. Kauf Dir einen E-Reader, tank Bilder drauf (hey...die sind gestochen scharf!) Ich schicke dir auch gerne ne eingescannte und kleingeklopfte Seite aus dem DSRA Wink probier deine JPEG Idee aus....und berichte dann ob es mit dem SONY was geworden ist. Das ist das einzige Gerät bei dem ich Hoffnung habe dass es klappen könnte!

Mit dem Kindle und dem Kobo ist es kaum den Versuch wert, darauf geb ich Brief und Siegel - da muß man schon arg leidensfähig sein.

Wenn alles andere scheitert hast Du wenigstens....einen Reader Laugh



Gruß und klaren Himmel

Jan
Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Benny  
#5 Geschrieben : Montag, 9. September 2013 16:44:36(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,807
Wohnort: Taunus
Hallo Karsten,

nun denn will ich auch mal meine Erfahrungen mit dem Ebook Reader als Sternkarte kundtun:

Ich hatte ebenfalls den einfachen Kindle. Eigentlich war ich sehr begeistert und bin es von der Grundidee her immer noch! Das eInk Display ist genau das was man sich wünscht, keine Hinterleuchtung, super Kontrast, kein Batterieverbrauch solange man nicht umblättert/zoomt... Leider hat es mir wie Jan schon erwähnt hat das Display zerstört :( Da ich nie im Leben etwas habe darüberlaufen lassen, ist es wohl Luftfeuchtigkeit gewesen, die daruntergekrochen ist und das Display abgelöst hat (eine winzige Blase ist an einer Stelle zu sehen, hat aber sofort das komplette Display zerstört.

UserPostedImage

Inzwischen habe ich wieder einen Reader (diesmal nicht mit eInk Technologie), aber mit aufs Feld werde ich wohl keinen mehr nehmen, die sind einfach noch zu empfindlich - leider. Das Zoomen war natürlich auch so eine Sache, fand ich jetzt aber beim Kindle gar nicht so übel (da ist mein derzeitiger schwächer), der Aufbau bzw das Laden der Sternkarten war halt verdammt langsam, Papier wird hier bei mir in absehbarer Zeit nicht abgelöst werden.

Meine Anforderungen: eInk Display in völlig wasserdichtem Gehäuse und das ganze bitte in A4... dann schwenke ich möglicherweise nochmal um, bis dahin nicht Wink

Viele Grüße Benny

P.S.: Ansonsten würde ich aber jederzeit wieder einen Reader kaufen und dir auch ans Herz legen, macht schon richtig Spaß :) PDFs (Text! Keine Karten/Bilder) lassen sich mit der Freeware Calibre gut ins passende Format umwandeln, nur Nachts wäre ich vorsichtig...

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 9. September 2013 16:50:33(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline kpfeiff  
#6 Geschrieben : Montag, 9. September 2013 16:54:41(UTC)
kpfeiff


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 09.01.2012(UTC)
Beiträge: 154
Wohnort: Göttingen
Hallo !

Danke für Eure Mühe und die ausführlichen Antworten.
Seufz !
Ja, irgendwie hatte ich das befürchtet :-(
Wenn ich mir also doch einen eBook Reader zulege, dann werde ich hier berichten.
Momentan sieht es erst mal nicht sooo danach aus.
Aber es ist ja abzusehen, dass die Dinger nicht teurer werden - preislich geht das ja nur in die eine Richtung: nach unten -- oder die Dinger werden besser (vielleicht sogar irgendwann gut genug !)

Karsten

* If you think education is expensive, try ignorance.

* Wenn das Gehirn des Menschen so einfach wäre, daß wir es verstehen könnten, dann wären wir so dumm, daß wir es doch nicht verstehen würden.

Offline schorhr  
#7 Geschrieben : Dienstag, 10. September 2013 10:11:58(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Karsten,
von der SoftwareseiTe kann ich auch den Sony empfehlen, habe einen PRS-T1, die PDF Anzeige ist gut, aber bei A4 Material ist das Betrachten immer noch umständlich.
Der Kobo ist trotz besserer Hardware nicht so gut, den Kindle hattte ich nur kurz in der Hand.
Im Moment ist klassisches Papier einfach besser ;-)
Sony fährt die Strategie, keine Hintergrundbeleuchtung einzubauen. Der Kontrast ist da auch besser als die anderen, ichw weiss jedoch nicht wie es mit dem neusten Kindle aussieht.
Meiner Meinung nach hätte http://meetearl.com potential, Outdoor, eink, gps, Android...

Auf so etwas dann Astro Tools, und es kann los gehen!

Zwar lässt sich auf dem Sony auch andere Androidsoftware nach dem Rooten aufspielen, mangels Sensoren und angepasster eink-Panel Anzeige-Anpassung läuft da aber so etwas nicht, bzw.Würde ständig neu laden. Neuere eInk-Panel und Frameaktualisierungsverfahren sind da sicher besser, kenne das nur vo m prs-t1.

Schade finde ich, dass es die ollen Displays wie Beim p800 nicht mehr gibt. Keine brillianten Farben, aber ohne Hintergrundbeleuchtung gut ablesbar. Leider ist mir die Bezeichnung dieses Displaytyps entfallen. Ein Tabelt mit dem Displaytyp würde ich sofort kaufen ;-)
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline Benny  
#8 Geschrieben : Dienstag, 10. September 2013 11:07:27(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,807
Wohnort: Taunus
Hallo Marcus,

Zitat:
Meiner Meinung nach hätte http://meetearl.com potential, Outdoor, eink, gps, Android...

Auf so etwas dann Astro Tools, und es kann los gehen!


Love Love Love Davon habe ich ja noch nie gehört! Wenn andere Software und/oder PDF Viewer mit draufkommen fange ich schon mal an zu sparen!

Edit:

Zitat:
With support for EPUB, MOBI and PDF e-reader formats, have access to all your favorite reads while you're on the trail


Kaffebüchse rauskramen...

Astronomie, Geocaching, Wandern... alle Hobbies in einem Gerät, perfekt Drool

CS Benny

Bearbeitet vom Benutzer Dienstag, 10. September 2013 11:11:52(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline schorhr  
#9 Geschrieben : Dienstag, 10. September 2013 21:43:46(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Ja, wenn die gängigen Apps dann mit irgend einem Cleveren eInk-Refresh-Modus laufen würden, wäre das die Eierlegende Wollmilchsau :-)
Lunar lantern mode (ich hoffe sowas wie rotlicht?), IR-Touchscreen (wie beim PRS-T1, gut für Handschuhe, Stifte etc.), da hat mal jemand nachgedacht. Hoffentlich keien Vapor Ware!
Wenn es derzeit nicht so Mau wäre, hätte ich da beim Kickstarter mitgemacht...
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Offline schorhr  
#10 Geschrieben : Samstag, 12. Oktober 2013 11:24:18(UTC)
schorhr


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 07.04.2013(UTC)
Beiträge: 643
Wohnort: Kiel
Hallo Allerseit,
zwar nicht so ausgestattet wie das "Earl" Outdoor-Tablet, aber gunstiger;
http://m.heise.de/newsti...mit-Android-1975686.html
Nur Android 2.3, wenig Ram, aber im Gegensatz zum Sony PRS-T1/2 muss man es nicht rooten um Android-Apps laufen zu lassen.
Leider scheint Astro-tools nicht auf Geräten ohne GPS zu laufen, ich habe aber noch nicht ausprobiert die APK aunser "Küchen-Tablet" zu ziehen.

Wenn man jetzt noch die weiße Hintergrundbeleuchtung umbasteln kann... ;-)
Gruß,
Marcus

---
10" Sumerian-Optics Reiseteleskop, Heritage 130p, 5x5", 4"Mak, Tchibotorpedo, 76/300, Skylux, Astromedia Pappnewton, 1" Brillenteleskop, Fernglas
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.