Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

2 Seiten<12
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Niklo  
#16 Geschrieben : Dienstag, 15. Januar 2013 18:20:58(UTC)
Niklo


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 11.01.2013(UTC)
Beiträge: 834
Wohnort: Bayern Raum FFB
Hallo Jan,
danke für Deine Antwort. Ja, das was der Michael baut schaut viel besser aus wie das was man da bei TS kaufen kann. Wenn, dann werde ich nur vom Astroengel kaufen. Wink
Servus
Niklo
8x20, 8x30, Nikon Action 7x50, Zeiss Dekarem 10x50, TS 20x80, LZOS 33T20x50
Bresser Newton 114/900, Vixen GP-R114E, Orion UK 150/1200, FH Vixen 80L, FH 4" f/11, FH 4" f/15, Vixen Fl102s
Offline Niklo  
#17 Geschrieben : Mittwoch, 16. Januar 2013 17:42:38(UTC)
Niklo


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 11.01.2013(UTC)
Beiträge: 834
Wohnort: Bayern Raum FFB
Grüß Euch,
der aktuelle Stand ist, dass ich die Halterung für das Fernglas wohl auf zwei Etappen kaufen werde. Als erstes das TRITON Fotostativ FVT ( bis ca. 8kg belastbar) und dann, im zweiten Schritt einen Binomount vom Astroengel bauen lasse.
Michael hat mir noch erzählt, dass es noch weitere gute Gläser gibt z. B. TS 15 x 85 MARINE oder TS 22x85 MARINE Großfernglas und dass bei den Marine Großferngläser der Bereich größer ist, in dem die Sterne scharf abgebildet werden. Anscheinend ist da immer die niedrigere Vergrößerung deutlich besser.
Weiß einer wie das 22x85 Marine Fernglas im Vergleich zum TS Optics 20 x 80 TRIPLET SEMI-APO (TS 20x80 Triplet) ist?
Weiters hab ich bei Amazon leider noch die Celestron Fernglas Reihe entdeckt.
Kennt jemand z.B. Celestron Fernglas SkyMaster 20x80 oder das Celestron Fernglas SkyMaster 25x100 .
Vermutlich braucht man sich die Celestron Skymaster ab 80 mm nicht anschauen, da sie von den Farbfehlern vermutlich schlechter und von dem Schärfebereich maximal so gut wie das TS Triplet 20x80 sind, oder? (Vermutlich verwendet das Celestron Skymaster 20x80 dasselbe Objektiv wie das 20 x 80 Porro Fernglas - LE Serie)
Servus
Niklo

Bearbeitet vom Benutzer Mittwoch, 16. Januar 2013 17:49:09(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

8x20, 8x30, Nikon Action 7x50, Zeiss Dekarem 10x50, TS 20x80, LZOS 33T20x50
Bresser Newton 114/900, Vixen GP-R114E, Orion UK 150/1200, FH Vixen 80L, FH 4" f/11, FH 4" f/15, Vixen Fl102s
Offline tigger  
#18 Geschrieben : Donnerstag, 17. Januar 2013 09:06:08(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Niklo



Ich bin nicht sicher was ich Dir da nun raten soll...
Es wird immer ein NOCH größeres, noch besseres Glas geben - jedenfalls wird das solange der Fall sein bis Du hier ankommst Drool
Und selbst dann geht´s noch hier weiter Laugh

Die von Dir verlinkten Gläser kenne ich nur vom "antatschen" auf Messen und habe noch nicht damit beobachten können,
weshalb ich mir da jetzt kein Urteil erlauben mag das über "sauberes Handwerk" und "bilden schon nett ab" hinausgeht.
Ich kann Dir aber sagen wo für mich die Grenze war und ist was "Fernglasbeobachtung" angeht !
Das 20x80 Triplett (und vielleicht noch das 15x85...) fällt noch unter das was ich als Gerät mit geradeeinblick anschaffen würde.
Alles was größenmässig darüber hinausgeht sollte zum genussreichen und konzentrierten Beobachten mindestens über einen 45° Einblick verfügen
wenn ich derart viel von meinem sauerverdienten in den Kauf presse...

Verfügst Du über die Mittel Dir eins der "Marine"-Gläser ins Haus zu holen, dann sind sie im Zweifel sicher besser
in der Abbildung, ergo ein Gewinn. Dennoch sind sie derart viel schwerer als ihre "Kleinen Brüder"
das man sich schon die Frage stellen muß ob das noch sinnvoll ist und man nicht langsam Richtung Bino mit Schrägeinblick tendiert.
Wechselokulare sind schon ne feine Sache ! Und vor die Wahl gestellt ob ich 500 für ein Marine oder 600 für das Bino
herausrücken soll......ich glaub ich wäre mit denken schnell fertig BigGrin

Andererseits.....ist ein 20x80 od. 15x85 noch ein "Fernglas" das man zur Not auch mal aus der Hand benutzen kann.
Mein 20x80 kann ich in 30-Sekunden-Intervallen im liegen auch ohne Stativ zum Sternfeldgrasen hernehmen,
beim Bino mit Schrägeinblick käme ich nicht auf diese Idee.

Zu den Celestron Gläsern: Same whore, different dress ! Die sind bauglich mit den TS-Guckern Wink
In der Preisklasse griffe ich eher zum Triplett aus München, das hat zwar auch noch nen kleinen Farbfehler,
aber zum Planetengucken kauft man sowas ja eher nicht.


Bis hierhin erstmal...

Gruß und klaren Himmel

Jan


Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline woddy  
#19 Geschrieben : Donnerstag, 17. Januar 2013 10:07:27(UTC)
woddy


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 07.02.2009(UTC)
Beiträge: 2,709
Wohnort: Iserlohn
Hallo Nico
eine kleiner Ergänzung hab ich noch...
so etwas ist auch nicht übel...incl Montierung.
groses Bino
LOL
Also ich nutze ein 20x80 (kein Triplet)
Das beobachten damit ist ok, ein Farbfehler ist da sicher.
Die Frage ist ja auch wie oft wird das FG dann genutzt.
Mein 10x50 hab ich definitiv öfter am Auge.
Ich halte 20x80 auch für dir Grenz des geraden Einblick`s.
Dein Nacken und Rücken werden es dir danken.
Es sei den man Beobachtet im Liegen.BigGrin
Man sollte sich auch fragen was möchte ich damit Beobachten.
M45 ist schon zu groß für ein 20x80...passt nicht mehr ins Bild.
Jetzt nicht falsch verstehen,aber die Frage sollte man sich stellen.
Vielleicht ist ein kleineres Glas mit mehr Gesichtsfeld doch öfter in gebrauch.
Da gibt es zb. ein feines 10,5x70 Marine....sicher kein Leichtgewicht aber noch frei haltent machbar.
Astrobart`s FG
Da hab ich schon Einblick gehabt..rattenscharf.
Bis dann
mfG
Andreas
Offline Niklo  
#20 Geschrieben : Donnerstag, 17. Januar 2013 10:29:19(UTC)
Niklo


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 11.01.2013(UTC)
Beiträge: 834
Wohnort: Bayern Raum FFB
Hallo Jan,
danke für Deine Antwort. Du hast schon Recht, es gibt immer etwas Größeres und Besseres. Eigentlich ist das TS Glas mit Nebelfilter schon die die finanzielle Grenze was ich noch vertreten kann. Das Marine Glas ist mit 480 Euro eigentlich schon zu teuer.
Selbst beim Nebelfilter bin ich ein bisserl unsicher. Solange es geht ist das bei
Gasnebel sicher ein Genuß. Es ist halt auch ein Teil was kaputtgehen kann. Ich werde es mir vermutlich trotzdem gönnen. Zur Not lässt sich der Filter sicher richten oder ausbauen.

> Zu den Celestron Gläsern: Same whore, different dress !
> Die sind bauglich mit den TS-Guckern Wink
:) Das hab ich mir schon gedenkt.
Es wird wohl das TS Triplet werden.

Ich wünsch Dir auch einen klaren Himmel!
Aus dem verschneiten und trüben Bayern
Niklo (Roland)
8x20, 8x30, Nikon Action 7x50, Zeiss Dekarem 10x50, TS 20x80, LZOS 33T20x50
Bresser Newton 114/900, Vixen GP-R114E, Orion UK 150/1200, FH Vixen 80L, FH 4" f/11, FH 4" f/15, Vixen Fl102s
Offline tigger  
#21 Geschrieben : Donnerstag, 17. Januar 2013 10:55:34(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Roland :)

*Blut von den Händen wisch*
Versteh mich richtig (falls nicht schon geschehen...)
Die "Marine" SIND die besseren Gläser und auch das Triplett bildet NICHT perfekt ab !
Aber wenn
Zitat:
Das Marine Glas ist mit 480 Euro eigentlich schon zu teuer.

dann sollte man eben die sprichwörtliche "Kirche im Dorf lassen" finde ich.

Wenn es preislich aber vertretbar ist und die Entscheidung nur an "5 Mark mehr" hängt,
dann kann und sollte man sich schon ein wenig verwöhnen Wink
Zumal in meinen Augen selbst Schuld ist, wer bei "TS-Wolfi" den Listenpreis zahlt... Wink
Aber einen gewissen Rabatt geben erfahrungsgemäß alle Händler.

Frag doch mal nach - nicht daß ich Dir hier die bessere Lösung "ausrede", obwohl sie eigentlich erreichbar wäre !

Das Triplet mit den Filtern....weiß nicht. Glare
So richtig begeistert war da bislang keiner - jedenfalls nicht im Gegenwert von € 100.- die die Filterchen extra kosten.

Wäre es meine Entscheidung, würde ich
a.) Das 20x80 Triplett kaufen (und wirklich GUTE Filter dranbasteln) oder
b.) Das ??x85 Marine erwerben und erstmal die Filter sausen lassen

...denn ich bin
c.) chronischer Ohne-Filter-Gucker Flapper



Gruß und klaren Himmel

Jan
Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Manny  
#22 Geschrieben : Donnerstag, 17. Januar 2013 15:13:37(UTC)
Manny


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 11.06.2010(UTC)
Beiträge: 267
Wohnort: Taunusstein/Hessen
Hai Roland,

sorry aber ich muß da meinen Senf nach langer Leserei auch dazu geben.
Was Jan schreibt hat meiner Meinung nach alles Hand und Fuß.
Meine Überlegung ginge jetzt in die Richtung was ja auch eine Steigerung und Flexibilität wäre, ein Glas mit 45 od. 90° Einblick und Wechselokularen zu nehmen. Tatsache ist ja, das Gläser die Du uns vorgestllt hast teilweise bis knapp 300€ kosten, dann kommt noch die Binomount dazu, (die von Andreas ist wirklich Klasse ich kenne sie persöhnlich) die man sich dann sparen könnte,dann sind wir bei Gläsern mit Wechselokus etwa bei 600€, Rabattis noch nicht kalkuliert und Du könntes wie Andreas(Woddy) schreibt was die größe der Abbildung anbelangt,auch da flexibel reagieren.
Ich selbst habe das 20x80 Triplett was mir am Tag und auch in der Nacht eigentlich reicht und für das schnelle Gucken und Urlaub gedacht ist. Sollte es größer werden, hab ich ja diverse Teleskope.

Das waren nur so meine Gedanken, Gruß Manfred
meine Lesebrille, ohne die geht nix

10" F5 Fotonewton / 6" FH F 7,9 / ED 80 F 7,5 / FG 20x80 Trip., 8x63, 10x50.
NEQ 6 / EQ 5 / Giro 3/ RB Alpha II f.10" Fn
Offline kpfeiff  
#23 Geschrieben : Donnerstag, 17. Januar 2013 20:42:13(UTC)
kpfeiff


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 09.01.2012(UTC)
Beiträge: 154
Wohnort: Göttingen
Hallo,

Diese Fernglas hat doch auch ein praktische Halterung (oder ?) :

<Ironie>

http://www.zellix.de/selbstbau/binosessel.htm

</Ironie>

('tschuldigung für den nicht ganz ernst gemeinten Hinweis....)


Karsten

* If you think education is expensive, try ignorance.

* Wenn das Gehirn des Menschen so einfach wäre, daß wir es verstehen könnten, dann wären wir so dumm, daß wir es doch nicht verstehen würden.

Offline Niklo  
#24 Geschrieben : Freitag, 18. Januar 2013 10:40:51(UTC)
Niklo


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 11.01.2013(UTC)
Beiträge: 834
Wohnort: Bayern Raum FFB
Hallo Jan,
tigger schrieb:

Frag doch mal nach - nicht daß ich Dir hier die bessere Lösung "ausrede", obwohl sie eigentlich erreichbar wäre !

danke, ich werde mal nachfragen wieviel Rabatt es beim Marineglas gibt. Beim Marineglas stellt sich dann wieder die Frage welche der beiden Ausführungen, 15x85 oder 22x85. Das 15x85 könnte für einen Normalhimmel mit einer Grenzgröß von umara 5e zu hell sein und das mit 22x85 wieder mehr Farbfehler haben...
Man müßte also idealerweise 3 Gläser nachts anschauen.
Vermutlich wird es trotz der Mängel mit der Randunschärfe und ein bisserl Farbfehler das 20x80.
Zu den Filtern. Am Besten wären Objektivfilter, aber die gibts wohl nicht für 80 mm, oder? Fürs Okular etwas zu basteln wär auch möglich wenn man eine Drehbank hätte.
Leider hab ich da keinen Zugang.
So Nebelfilter stell ich mir schon verlockend vor, gerade wenn es um planetarische Nebel geht. Die könnte man dann etwas hervorheben Wink
Der Preis von 100 Euro scheint OK zu sein, da die billigsten Filter, die ich gesehen
hab 50 Euro pro Stück gekostet haben.
Servus,
Roland

8x20, 8x30, Nikon Action 7x50, Zeiss Dekarem 10x50, TS 20x80, LZOS 33T20x50
Bresser Newton 114/900, Vixen GP-R114E, Orion UK 150/1200, FH Vixen 80L, FH 4" f/11, FH 4" f/15, Vixen Fl102s
Offline Niklo  
#25 Geschrieben : Freitag, 18. Januar 2013 10:51:10(UTC)
Niklo


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 11.01.2013(UTC)
Beiträge: 834
Wohnort: Bayern Raum FFB
Hoi Manfred,
danke auch für Deine Antwort. Ja stimmt schon, preislich nimmt sich des nix
ob ich Das Tripplet für 300€ kauf und dann noch 300€ für die Binomount ausgeb.
Allerdings sind bei den 300€ noch die Nebelfilter dabei. Was im Zenit net so toll ist, ist bei kleineren Neigungswinkeln wieder sehr schön. Der Geradeeinblick kann
auch Vorteile haben. Wink
Momentan möchte ich mir ein Fernglas mit Geradeeinblick kaufen. Wink
Servus,
Roland
8x20, 8x30, Nikon Action 7x50, Zeiss Dekarem 10x50, TS 20x80, LZOS 33T20x50
Bresser Newton 114/900, Vixen GP-R114E, Orion UK 150/1200, FH Vixen 80L, FH 4" f/11, FH 4" f/15, Vixen Fl102s
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
2 Seiten<12
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.