Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

19 Seiten«<1516171819>
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline T-mark  
#241 Geschrieben : Donnerstag, 27. Dezember 2012 22:39:43(UTC)
T-mark


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 07.11.2012(UTC)
Beiträge: 71
BigGrin
Und welche Größe sollen wir nun nehmen?
Gehen wir einfach von 1500gr Last aus.
1500g Last-
1000g Ballon-
4.03m³ Gas-
30000m Höhe-
93min Flug.
Ist das Korrekt?
Ein 1000g Ballon kostet im USA ca.90 $ was kosten die hier?
@ Kriegerdaemon,wo willst Du die Ballons kaufen? Hast ein Link für uns?
Rolande  
#242 Geschrieben : Freitag, 28. Dezember 2012 01:30:29(UTC)
Guest

Rang: Guest
Mitglied seit: 04.05.2011(UTC)
Beiträge: 0
@ Mirko:
ja, die Kamera ist mit Akku und Chip sowie Wasserschutzhülle gewogen. Das Akku wird dann über USB mit dem Notlader von Markus versorgt. Befestigung der Hero 2 in der Gondel denke ich, wird durch eingeklebte Styroporteile bzw. Klemmung erfolgen.

Gruß Roland
Offline AchimH  
#243 Geschrieben : Freitag, 28. Dezember 2012 09:05:09(UTC)
AchimH

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 14.12.2012(UTC)
Beiträge: 3
Wohnort: Schiffweiler
@Mirko:

Ja die GoPro ist ohne Display aber halt schon mit intergriertem Zweitakku sodass die Laufzeit ca. 5h bei Dauervideoaufnahme beträgt.


Gruß, Achim
Offline T-mark  
#244 Geschrieben : Freitag, 28. Dezember 2012 22:37:37(UTC)
T-mark


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 07.11.2012(UTC)
Beiträge: 71
AchimH schrieb:
@Mirko:

Ja die GoPro ist ohne Display aber halt schon mit intergriertem Zweitakku sodass die Laufzeit ca. 5h bei Dauervideoaufnahme beträgt.


Gruß, Achim

Gut.Somit brauchen wir kein zweites Notladesystem.
Was wiegen die Hand-wärmer?

***EDIT***
ich glaub,wir machen uns zu viele Gedanken :)
Es geht auch einfacher.
So machen es die Kollegen aus der Schweiz.
http://switzerland-from-...ons-for-next-launch.html

Bearbeitet vom Benutzer Samstag, 29. Dezember 2012 00:08:43(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Offline Kriegerdaemon  
#245 Geschrieben : Samstag, 29. Dezember 2012 09:53:33(UTC)
Kriegerdaemon


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 16.12.2012(UTC)
Beiträge: 16
Wohnort: Bitterfeld
@Markus:
Es sieht ganz danach aus, dass wir in einem Übergangsbereich zwischen dem 2000er und dem 3000er Ballon liegen.

Ich kalkuliere jedoch immer mit einer Payload von 2000g - so, wie es Roland vorgegeben hat.

Die Ballons versuche ich direkt beim Hersteller, also Totex oder Cosmoprene, zu bestellen.

http://www.totex.jp/
http://www.weatherballoon.co.jp/


@Roland:
Das Gewicht des Kabels und aller anderen Teile benötige ich dann noch.
Unsere derzeitige Payload ist nur ein unvollständiger Schätzwert mit wenigen konkreten Daten.
Als Seil schlage ich Baumwolle oder einen Mix aus synthetischer und biogener Faser vor. Oder wisst Ihr, wie sich eine Angelsehne bei -60°C verhält..?

Noch was zum Heatpack:
Man kann nicht jede Sorte benutzen. Diese hier:
http://www.ebay.de/itm/5...&hash=item19b8d99085
... ist zum Beispiel völlig ungeeignet, da Luftsauerstoff benötigt wird, der ja nach oben immer dünner wird.
Ein anderes Problem ist aber wahrscheinlich noch bedeutsamer:
Wenn man etwas im Fast-Vakuum beheizen will, dann geht das gewöhnlich nur über Wärmestrahlung oder -leitung. Mit Konvektion passiert da nicht mehr viel. Wenn Ihr wollt, rechne ich Euch das gern mal vor. Vom Prinzip verhält sich die per Konvektion übertragene Energiemenge proportional zum Druck, weswegen Dewar-Gefäße gewöhnlich evakuiert werden.
Vielleicht wäre es effekiver, die Kapsel einfach nur besonders gut zu isolieren und die darin eingebauten Gegenstände auf ca. 40°C zu erwärmen.

Die Kapselinnentemperatur zu protokollieren wäre mal was Interessantes. Vielleicht könntest Du mal einen kleinen Versuch in der Kühltruhe fahren...

Gruß,
Mirko
Offline T-mark  
#246 Geschrieben : Samstag, 29. Dezember 2012 10:41:22(UTC)
T-mark


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 07.11.2012(UTC)
Beiträge: 71
Kriegerdaemon schrieb:
@Markus:
Es sieht ganz danach aus, dass wir in einem Übergangsbereich zwischen dem 2000er und dem 3000er Ballon liegen.

Ich kalkuliere jedoch immer mit einer Payload von 2000g - so, wie es Roland vorgegeben hat.

Bei 2000g Playload,brauchen wir doch kein 2000er oder 3000er Ballon!
Es ist klar,dass wir bei einem 2000er nur 60min brauchen um auf die 30000m Höhe zu kommen,
aber für ein 2000er brauchen wir fast 10m³ Hel und für ein 3000er 18m³ Hel !!
Bei einem 1000er Ballon sind es zwar 111min Flug,aber "nur" 4m³ und bei einem 1200er 79min und 5,3m³ Gas.
Aber ok.Ich schließe mich der Mehrheit an.Haben wir ein Limit wenn es ums Geld geht?Oder steckt jeder ein Monatslohn in das Projekt?
Ich bestimmt nicht. Ein 2000er Ballon kostet ca 280 $ ein 3000er 380 $ im vergleich,ein 1000er 90 $ ein 1200er 110 $.

Kriegerdaemon schrieb:

Die Ballons versuche ich direkt beim Hersteller, also Totex oder Cosmoprene, zu bestellen.

http://www.totex.jp/
http://www.weatherballoon.co.jp/


Versuch mal hier:
http://www.scientificsal...s&show=10&page=2


Kriegerdaemon schrieb:

Das Gewicht des Kabels und aller anderen Teile benötige ich dann noch.
Unsere derzeitige Payload ist nur ein unvollständiger Schätzwert mit wenigen konkreten Daten.
Als Seil schlage ich Baumwolle oder einen Mix aus synthetischer und biogener Faser vor. Oder wisst Ihr, wie sich eine Angelsehne bei -60°C verhält..?

? Es reicht auch eine Drachenschnur 125kg + ein Schockband für die Gondel.

Kriegerdaemon schrieb:

Noch was zum Heatpack:
Man kann nicht jede Sorte benutzen. Diese hier:
http://www.ebay.de/itm/5...&hash=item19b8d99085
... ist zum Beispiel völlig ungeeignet, da Luftsauerstoff benötigt wird, der ja nach oben immer dünner wird.
Ein anderes Problem ist aber wahrscheinlich noch bedeutsamer:
Wenn man etwas im Fast-Vakuum beheizen will, dann geht das gewöhnlich nur über Wärmestrahlung oder -leitung. Mit Konvektion passiert da nicht mehr viel. Wenn Ihr wollt, rechne ich Euch das gern mal vor. Vom Prinzip verhält sich die per Konvektion übertragene Energiemenge proportional zum Druck, weswegen Dewar-Gefäße gewöhnlich evakuiert werden.
Vielleicht wäre es effekiver, die Kapsel einfach nur besonders gut zu isolieren und die darin eingebauten Gegenstände auf ca. 40°C zu erwärmen.

Die Kapselinnentemperatur zu protokollieren wäre mal was Interessantes. Vielleicht könntest Du mal einen kleinen Versuch in der Kühltruhe fahren...

Gruß,
Mirko


Außen Luftdicht verschissen,innen mit Rettungsdecke isolieren.Reich es?
Rolande  
#247 Geschrieben : Samstag, 29. Dezember 2012 12:07:53(UTC)
Guest

Rang: Guest
Mitglied seit: 04.05.2011(UTC)
Beiträge: 0
Hallo,

bei der Ballongröße (Kosten) und der Schnur stimme ich Markus zu.
@Markus: Hast Du so eine schnur? Dann hätten wir schon das Gewicht.

Der Einwand von Mirko mit den Heatpacks sollte Beachtung finden, da könnte was drann sein. Ausserdem sparen wir Gewicht, wenn wir die weg lassen.

Gruß Roland
Offline Kriegerdaemon  
#248 Geschrieben : Samstag, 29. Dezember 2012 12:28:29(UTC)
Kriegerdaemon


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 16.12.2012(UTC)
Beiträge: 16
Wohnort: Bitterfeld
Ich habe bisher noch keine so detaillierten Daten über die Ballons, dass ich solch präzise Angaben wie Du machen kann.
Wie hast Du diese Werte ermittelt?

Die Kosten für das Helium sind in der Tat ein Problem.

Ja, Scientificsales kenn ich. Sind auch für mich die bisher einzig belastbaren Infos über Ballonpreise.
Ich versuche, die Kosten für den Ballon zu verringern, indem ich direkt beim Hersteller anfrage. Ich weiß natürlich nicht, ob man da einzelne Ballons kaufen kann aber mal zu fragen ist ja nicht verboten...

Hier mal ein Modell zur experimentellen Überprüfung, ob wir eine Heizquelle brauchen:
Die Kapsel wird sich während des Aufstieges für mindestens 20 bis maximal 40 Minuten in einer Umgebung von ca -60°C aufhalten. (Seht Euch dazu mal das Temperaturprofil der Atmosphäre an.)
Sagen wir mal 60 Minuten, denn vorher und nachher ist es ja nicht schlagartig warm.
Dann nehmen wir an, die Innentemperatur darf -10°C nicht unterschreiten.
Die Temperaturdifferenz von 50K in dieser Situation erlaubt es immernoch, mit linearen Näherungen zu arbeiten.
Nun machen wir mal ein Experiment:
Roland nimmt mal die Kapsel und baut sie so zusammen, wie sie fliegen soll.
Innen muss genausoviel erwärmte Masse vorhanden sein, sie später beim Start.
Diese erwärmt er auf 40°C und stellt sie mit einem Thermometer in die Kühltruhe.
Nach 20, 40 und nach 60 Minuten misst er die Temperatur.
Diese Werte sollten Aufschluss darüber geben, ob das mit den Heatpacks sein muss oder nicht.

Der Rückweg durch diese Zone ist zeitlich so kurz, dass wir wohl kaum einen Fehler machen, wenn wir ihn vernachlässigen.

Gruß,
Mirko
Rolande  
#249 Geschrieben : Samstag, 29. Dezember 2012 12:54:52(UTC)
Guest

Rang: Guest
Mitglied seit: 04.05.2011(UTC)
Beiträge: 0
Hallo Mirko,

das mit dem Kälteexperiment ist interessant. Besser aber wäre es, wenn Markus das macht, da er die Kapsel mitte Januar bekommt (ist bestellt).

Gruß Roland
Offline T-mark  
#250 Geschrieben : Sonntag, 30. Dezember 2012 00:12:37(UTC)
T-mark


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 07.11.2012(UTC)
Beiträge: 71
Rolande schrieb:
Hallo Mirko,

das mit dem Kälteexperiment ist interessant. Besser aber wäre es, wenn Markus das macht, da er die Kapsel mitte Januar bekommt (ist bestellt).

Gruß Roland


Erst muss Markus eine Kühltruhe haben LOL
Kühlfach ja,aber das passt die Gondel nicht rein Flapper
Ah komm....ich mach das schon :) ich kauf mir einfach ne Kühltruhe....wollte schon immer eine haben Drool jetzt hab ich wenigstens ein Grund dazuThumpUp
Wie wäre es aber hiermit ?
http://www.ebay.de/itm/K...&hash=item3ca9d4564e

Ein Taschenofen!
Brenndauer bis 10Std oder wenn es richtig kalt ist,an beiden Enden angezündet bis 5 Stunden! Ein Ofen reicht doch.
Gewicht mit Brennstäbchen ca 110g.NUR stellt sich auch hier die frage : Brennt es dann auch,wenn die Luft knapp wird?Oder geht es aus?
Ich hatte mal so ein Teil bei der Bund aber immer nur im Schlafsack :)

Obwohl wenn ich mir noch einmal das Video ( http://video.weltderwund...player/video/0_3ypxyemj/ ) angucke...
Kein vorwärmen,kein Taschenofen...nichts.Ich glaub wir machen uns einfach zu viel Gedanken... aber es macht trotzdem Spaß Flapper

@ Kriegerdaemon
Wenigstens einer der sich noch mehr sorgen macht wie ich und Roland BigGrin

Offline Benny  
#251 Geschrieben : Sonntag, 30. Dezember 2012 01:11:18(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo,

vergiss diese Kohlebrennstäbe, hatte ich auch mal besessen, da reicht schon der Sauerstoff in der Jackentasche nicht um die am Laufen zu halten :(
Und selbst bei den teureren Stäben (von den billigen reden wir mal nicht...) ist es Glückssache wie lange sie wirklich glühen bevor sie erlöschen.

Ein Benzintaschenofen war das (hier unten auf der Erde) immer die bessere Wahl - das sollte aber aus diversen Gründen (Sicherheit, Sauerstoff...) ebenfalls ausfallen.

Gibt es denn noch keine konkrete Infos ob die mit Natriumacetat-Trihydrat irgendwie auf Druckveränderungen reagieren? Sauerstoff brauchen sie jedenfalls keinen Wink

Gruß Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Kriegerdaemon  
#252 Geschrieben : Sonntag, 30. Dezember 2012 01:36:32(UTC)
Kriegerdaemon


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 16.12.2012(UTC)
Beiträge: 16
Wohnort: Bitterfeld
Die Natriumacetat-Handwärmer sind natürlich fast unabhängig vom Außendruck. Leider kommt da nicht besonders viel Energie raus - im Vergleich zu deren Gewicht.
Bennys Erfahrungen mit den Taschenöfen kann ich übrigens bestätigen: Wenn man die Dinger überhaupt ankriegt, dann gehen die sicher aus, sobalt der Deckel auf der Kapsel ist. Und mit was Brennendem Wird sicher niemand (s)eine Kamera in eine Polystyrolverpackung wegschicken...

@Markus: Du hast geschrieben:
"...Bei 2000g Playload,brauchen wir doch kein 2000er oder 3000er Ballon!
Es ist klar,dass wir bei einem 2000er nur 60min brauchen um auf die 30000m Höhe zu kommen,...
...Bei einem 1000er Ballon sind es zwar 111min Flug,aber "nur" 4m³ und bei einem 1200er 79min und 5,3m³ Gas.Bei einem 1000er Ballon sind es zwar 111min Flug,aber "nur" 4m³ und bei einem 1200er 79min und 5,3m³ Gas...."

Ich brauche die Basisdaten dieser Kalkulation.
Vor allem die des Ballons. Um welche Ballons handelte es sich dabei? Totex oder Cosmoprene?
Kannst Du sie mir mal zukommen lassen?

Gruß,
Mirko
Offline T-mark  
#253 Geschrieben : Sonntag, 30. Dezember 2012 09:59:10(UTC)
T-mark


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 07.11.2012(UTC)
Beiträge: 71
Kriegerdaemon schrieb:

@Markus: Du hast geschrieben:
"...Bei 2000g Playload,brauchen wir doch kein 2000er oder 3000er Ballon!
Es ist klar,dass wir bei einem 2000er nur 60min brauchen um auf die 30000m Höhe zu kommen,...
...Bei einem 1000er Ballon sind es zwar 111min Flug,aber "nur" 4m³ und bei einem 1200er 79min und 5,3m³ Gas.Bei einem 1000er Ballon sind es zwar 111min Flug,aber "nur" 4m³ und bei einem 1200er 79min und 5,3m³ Gas...."

Ich brauche die Basisdaten dieser Kalkulation.
Vor allem die des Ballons. Um welche Ballons handelte es sich dabei? Totex oder Cosmoprene?
Kannst Du sie mir mal zukommen lassen?

Gruß,
Mirko


Ne Flapper
Es sind normale Luftballons die ich mit Gas befülle und ein Gewicht dran hänge.Das alles x100 + Luftwiderstand - Luftrichtung = Ergebnis²
LOL
Du hast PNDrool
Offline T-mark  
#254 Geschrieben : Montag, 31. Dezember 2012 10:46:53(UTC)
T-mark


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 07.11.2012(UTC)
Beiträge: 71
Bevor dieser Tag zu Ende geht, die Erinnerungen verblassen und das Telefonnetz komplett zusammenbricht, laßt uns die Ersten sein, die euch eine schöne Feier, einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2012 wünschen.
...und wenn wir am Ende des Jahres 365 Gummis verbraucht haben, schmelzen wir sie ein, machen einen Autoreifen draus und schreiben "GOOD YEAR" drauf!Flapper
Rolande  
#255 Geschrieben : Montag, 31. Dezember 2012 18:47:55(UTC)
Guest

Rang: Guest
Mitglied seit: 04.05.2011(UTC)
Beiträge: 0
Hallo,

da ich von Euch noch keine Vorschläge für ein Logo (Aufkleber) bekommen habe, stelle ich hier mal eins zur Diskussion ein.

Gruß Roland

Bild Nummer
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Ähnliche Themen
Projekt - Skyrider (Diskussionen über Astronomie und den Rest der Welt)
von OldBassMan 04.01.2013 18:14:33(UTC)
19 Seiten«<1516171819>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.