Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

2 Seiten12>
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline matthias_1978  
#1 Geschrieben : Dienstag, 6. September 2011 08:40:46(UTC)
matthias_1978


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.08.2010(UTC)
Beiträge: 96
Wohnort: Offenbach am Main
Hallo Leute,

im Moment bin ich schwer am überlegen mir demnächst ein Fernglas zuzulegen und wollte dazu mal eure Meinung hören.
Im Moment tentiere ich zwischen den Größen 15x70 und 20x80. Ich habe unten eine kleine Auswahl getroffen. Vielleicht kennt der ein oder andere eins davon ja und kann berichten. Außerdem will ich mir noch das Stativ vom Tchibo Torpedo umbauen damit ich das Fernglas nicht permanent halten muss.
Freihändig ist wie gesagt kein absolutes muss.
Ich hatte mir schon das ein oder andere Mal überlegt, mir eins bei Ebay zu holen, nur ist mir das bei Ferngläsern ein bissl zu Tricky….
Obwohl ich immer noch nach einem 15x50 Fernglas von Carl Zeiss schiele…

Was meint Ihr, 15x70 oder besser gleich auf 20x80 gehen oder vielleicht eins von altem Zeiss.

Fernglas 15x70
TS Optics 15 x 70 LE Serie
Link:
http://www.teleskop-expr...besserer-Verguetung.html

Orion Fernglas Astro 15x70
Link:
http://www.astroshop.de/...glas-astro-15x70/p,22582




Fernglas 20x80

TS Optics 20 x 80 TRIPLET SEMI-APO
Link:
http://www.teleskop-expr...---mit-Stativadapte.html

Celestron Fernglas Skymaster 20x80
Link:
http://www.astroshop.de/.../p,7829#tab_bar_2_select

Omegon Fernglas Nightstar 20x80
Link:
http://www.astroshop.de/...-nightstar-20x80/p,12461

Orion Fernglas Astro 20x80
Link:
http://www.astroshop.de/...p,22583#tab_bar_1_select
Teleskop:
Meade 10 Lightbridge 254/1270 Dobson | Baader Maxbright mit Siebert GWK

Okulare:
Meade 28mm SWA 5000 | Speers Waler 13,4mm GenII | Meade UWA 8,8mm 4000 | Speers Waler 7,2mm GenII | Meade UWA 6,7mm 4000

Fernglas:
Fujinon 10x50 FMT-SX2 | Nikon Action VII 8x40 | Celestron Skymaster 15x70
Sponsor
Offline Hico  
#2 Geschrieben : Dienstag, 6. September 2011 09:37:25(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,610
Wohnort: Korbach
Hallo Matthias,

ich besitze seit Mai diesen Jahres das TS 20x80 Triplet und bin damit sehr zufrieden, wenngleich die Jungs von TS bei der Beschreibung da doch ganz schön auf die Kac_e hauen. Soooooo super gut ist die Abbildung darin auch wieder nicht, aber dem Preis nach auf jeden Fall angemessen. edit: Die Randunschärfe war für mich anfangs der Stein des Anstosses. Richtig scharf ist eigentlich nur das innerste Drittel des Gesichtsfelds, dann nimmt die Schärfeleistung erst langsam, zum Rand hin aber deutlicher ab. Aber es ist auch nicht sooo dramatisch, wie sich das jetzt vieleicht erstmal anhört. Nur hatte ich nach dem Artikel des Händlers eine etwas bessere Abbildung erwartet, was man aber in diesem Preissegment wohl auch nicht machen darf. Nach ein paar Nächten die ich jetzt damit draußen war, bin ich aber wirklich happy mit dem Teil!Smile Ich besitze noch ein wesentlich günstigeres 16x80 FG von Hannia, dass eine schlechtere Abbildung besitzt. Ich würde Dir also das TS 20x80 Triplet zu dem Preis durchaus empfehlen.

Allerdings würde ich Dir noch etwas zu überlegen geben: Dieses FG gibt es auch in einer Astroversion mit einschwenkbaren Nebelfiltern. Ich kann leider nicht beurteilen, wie gut diese Filter sind, da ich noch nie durch ein solches FG geschaut habe. Ich nutze aber an meinem 20x80 zwei Fujinon-Nebelfilter, die ich zum Superschnäppchenpreis bekommen habe und zufällig genau in die Augenmuscheln des FG passen. Der Gewinn bei der Nebel-Beobachtung ist wirklich immens und ich mag auf diese Filter nicht mehr verzichten. Komfortabler ist aber die Variante, wie sie bei der Astroversion des TS 20x80 Triplet verbaut ist. Da braucht man nur zwei Rädchen drehen und schon ist das FG bereit für die Nebelbeobachtung. Ist zwar ´ne Stange Geld mehr, die Du dafür investieren mußt, aber es lohnt sich! Auf meiner Webseite habe ich was zu meiner Kombi aus TS 20x80 Triplet und den Fujinonfiltern geschrieben.

Hier auch noch ein Beobachtungsbericht von Anfang August diesen Jahres.

Zu Deinem Vorhaben mit dem Tchibo-Stativ kann ich Dir sagen, dass ich das vor ein paar Monaten auch gemacht habe. Ich habe mir damit eine Binomount gebaut, die auch prinzipiell funktzioniert - habe damit letzte Nacht mit aufgesatteltem 20x80 die Supernova in M101 beobachtet. Allerdings ist meine Konstruktion noch etwas wind- und berührungsanfällig, was u.a. auch an dem Stativ liegt, da es mit der Ausladung nicht verwindungssteif ist. Aber eine Verbesserung gegenüber der Freihandbeobachtung (auch mit 10x50) ist es auf jeden Fall. Aber auf lange Sicht gesehen, wird das Stativ ganz sicher gegen ein stabileres (Vermessungs)Stativ ausgetauscht werden.

Gruß
Heiko

Bearbeitet vom Benutzer Dienstag, 6. September 2011 09:49:48(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline matthias_1978  
#3 Geschrieben : Dienstag, 6. September 2011 11:21:18(UTC)
matthias_1978


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.08.2010(UTC)
Beiträge: 96
Wohnort: Offenbach am Main
Hallo Heiko,

vielen Dank für deinen Ausführlichen Post. Ich glaube auch das es das 20x80 werden wird. Das mit den einschwenkbaren Nebelfiltern ist sicher eine nette Sache, aber dafür gleich nochmal 100€ in die Hand zu nehmen... mmmhhh

Das muss ich nochmal drüber schlafen. Aber du hast mit Sicherheit recht, lieber einmal richtig ausgeben als nachher wieder eine Fummellösung zu haben.

Gruß Matthias
Teleskop:
Meade 10 Lightbridge 254/1270 Dobson | Baader Maxbright mit Siebert GWK

Okulare:
Meade 28mm SWA 5000 | Speers Waler 13,4mm GenII | Meade UWA 8,8mm 4000 | Speers Waler 7,2mm GenII | Meade UWA 6,7mm 4000

Fernglas:
Fujinon 10x50 FMT-SX2 | Nikon Action VII 8x40 | Celestron Skymaster 15x70
Offline Hico  
#4 Geschrieben : Dienstag, 6. September 2011 12:27:05(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,610
Wohnort: Korbach
Hallo Matthias,

gern geschehen. Wink

matthias_1978 schrieb:
Das mit den einschwenkbaren Nebelfiltern ist sicher eine nette Sache, aber dafür gleich nochmal 100€ in die Hand zu nehmen... mmmhhh

Das muss ich nochmal drüber schlafen. Aber du hast mit Sicherheit recht, lieber einmal richtig ausgeben als nachher wieder eine Fummellösung zu haben.


Und genau die Fummellösung hab ich jetzt, weil ich auch zu knauserig war. Dafür war sie aber wenigstens erheblich günstiger. Wenn ich nochmal zwischen den beiden Gläsern zu wählen hätte, würde ich mich für die Astroversion entscheiden. "Mal eben" sind die Filter bei mir nämlich nicht eingesetzt. Ich mache das normalerweise auch nur einmal in einer Nacht, weils schon etwas tricky ist. Aber es lohnt sich!

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline victor9000  
#5 Geschrieben : Dienstag, 6. September 2011 15:30:38(UTC)
victor9000


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 14.06.2009(UTC)
Beiträge: 102
Wohnort: 66557 Illingen
Hallo Matthias,

ich hätte da noch einen Hinweis zu den 20x80 Gläsern für Brillenträger bzw. Kurzsichtige, die ohne Brille beobachten.
Auch ich habe mir mal das Bresser 20x80 gekauft, das aussieht wie ein eineiiger Zwilling des TS und auch fast den gleichen Preis hatte.

Beim Beobachten habe ich die gleichen Erfahrungen wie Heiko gemacht, am Rand ist es unscharf und das 'Semi-Apo' ist für meine Begriffe doch stark übertrieben. Der Farbfehler ist ganz schön stark. Damit hätte ich bei dem Preis allerdings problemlos leben können.

Das Hauptproblem bei dem Teil war, daß es eine relativ knappe Dioptrieneinstellung auf nur einer Seite hat.
Da mein linkes Auge 2 Dioptrien mehr braucht und auch noch einen Asti hat, war es für mich nicht scharfzustellen. Deshalb musste ich es dann mit einigem Verlust weiterverkaufen.

Darauf sollte man auf jeden Fall achten. Beim Omegon und dem TS mit den Filtern sieht es aus, als wären zwei Dioptrien-Verstellungen dran.

Gruß

Walter
Refr.: SW 5"f5, TAL100RS 4"f10 - Newton: TAL 150P f5, TAL-2, Starfinder 10"/f4,5 & 16" f4,5 - HEQ5 & EQ6
Okus 2": ES 30mm 82°, 5.5, 9, 14 & 20mm 100° - 1,25": 30mm Ultima, 25/15/10mm TAL, SW 8,5-12mm & 5-8mm, William 4mm UWAN, Tak Hi-LE 2,8mm
Sonst.: TAL 4x & 2x Barlow, Meade 2" 2x Tele-Extender, Siebert 2" 1,5x Telecentric, Astronomik OIII & UHC, Lumicon OIII & UHC
Offline matthias_1978  
#6 Geschrieben : Dienstag, 6. September 2011 17:02:25(UTC)
matthias_1978


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.08.2010(UTC)
Beiträge: 96
Wohnort: Offenbach am Main
Hallo Walter,

vielen Dank für die Info. Da ich das Problem mit den Augen nicht habe, fällt es bei mir nicht ins Gewicht. Aber es lesen ja auch noch andere mit, die vieleicht genau das in erwägung ziehen. Das Semi-Apo ist wohl mehr eine Wunschvorstellung als tatsächliche Realität. Bei dem Preis sollte man aber auch keine Wunder erwarten.
Heiko hat schon recht was das mit den Filtern angeht. Ein bessere Lösung als diese gibt es wohl kaum. Wobei mich natürlich auch interessieren würde wie tauglich die UHC Filter wirklich sind. Naja wat solls, wieder 300€ um die Wirtschaft anzukurbeln.Blushing

Gruß Matthias
Teleskop:
Meade 10 Lightbridge 254/1270 Dobson | Baader Maxbright mit Siebert GWK

Okulare:
Meade 28mm SWA 5000 | Speers Waler 13,4mm GenII | Meade UWA 8,8mm 4000 | Speers Waler 7,2mm GenII | Meade UWA 6,7mm 4000

Fernglas:
Fujinon 10x50 FMT-SX2 | Nikon Action VII 8x40 | Celestron Skymaster 15x70
Offline matthias_1978  
#7 Geschrieben : Dienstag, 11. Oktober 2011 11:29:57(UTC)
matthias_1978


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.08.2010(UTC)
Beiträge: 96
Wohnort: Offenbach am Main
kurzes Update,

letze woche habe ich das 20x80 Triplet in der Astroversion mit UHC Filtern bestellt und heute ist es angekommen. Nach dem Auspacken und ersten betrachten durch das Triplet, ist mir aufgefallen das dieses keinen Mitteltrieb zum Scharfstellen besitzt, sondern lediglich über den Diobtrinausgleich Scharf gestellt werden kann. Irgendwie weiß ich gerade nicht wie ich das bewerten soll ...

Gruß
Teleskop:
Meade 10 Lightbridge 254/1270 Dobson | Baader Maxbright mit Siebert GWK

Okulare:
Meade 28mm SWA 5000 | Speers Waler 13,4mm GenII | Meade UWA 8,8mm 4000 | Speers Waler 7,2mm GenII | Meade UWA 6,7mm 4000

Fernglas:
Fujinon 10x50 FMT-SX2 | Nikon Action VII 8x40 | Celestron Skymaster 15x70
Offline Hico  
#8 Geschrieben : Dienstag, 11. Oktober 2011 11:49:52(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,610
Wohnort: Korbach
Hallo Matthias,

matthias_1978 schrieb:
Nach dem Auspacken und ersten betrachten durch das Triplet, ist mir aufgefallen das dieses keinen Mitteltrieb zum Scharfstellen besitzt, sondern lediglich über den Diobtrinausgleich Scharf gestellt werden kann. Irgendwie weiß ich gerade nicht wie ich das bewerten soll ...


Ist bei größeren FG öfters anzufinden und in der Beschreibung des 20x80 Astro steht´s auch dabei. Ist auch m.M. nach nicht weiter schlimm und immer noch besser, als ein Mitteltrieb, der nicht gut synchron funktioniert.

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline tigger  
#9 Geschrieben : Dienstag, 11. Oktober 2011 12:02:14(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Matthias...


Was Heiko Dir gerade angerissen hat ist korrekt.
Einzelfokussierung ist bei astronomisch genutzten Gläsern üblich und von Vorteil
Da (abgesehen vom Mond, der einen anderen Fokuspunkt hat) am Nachthimmel alles "gleich weit weg" ist
kann man das einmal auf die eigenen Augen eingestellte Glas danach nutzen ohne nachzufokusieren.

Für Naturbeobachtungen ist das natürlich nix, weil das angepeilte Vögelchen wieder weggeflogen ist bis man scharfgestellt hat BigGrin

Also: Meinen Glückwunsch zur neuen filtergedopten Sternenbrille :)

Wenn du gar nicht damit klar kommst tausche ich mit Freuden mein 20x80 Triplet gegen Deine Astroversion Wink



Gruß und klaren Himmel

Jan
Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Hico  
#10 Geschrieben : Dienstag, 11. Oktober 2011 12:07:39(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,610
Wohnort: Korbach
Hallo nochmals,

ich vergaß: Viel Spass mit Deinem neuen Fernglas. Ich bin äußerst gespannt auf Deine Erfahrungen damit und hoffe, dass Du uns AUSFÜHRLICH darüber berichten wirst. Cool Die Astroversion ist bestimmt sehr lohnenswert und ja, manchmal denke ich schon, dass ich vieleicht doch nicht hätte so knauserig sein sollen und mir auch die Version mit den einschwenkbaren Filtern kaufen sollen. Aber nun ja, ich bin mit meinen "Einsteckfiltern" auch nicht unglücklich. Smile

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline matthias_1978  
#11 Geschrieben : Dienstag, 11. Oktober 2011 12:52:28(UTC)
matthias_1978


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.08.2010(UTC)
Beiträge: 96
Wohnort: Offenbach am Main
Hallo ihr beiden,

ich habe das Teil eben mal ein bissl getestet. So wild ist das mit der Einzelfokussierung dann auch nicht. Für mich ist es nur etwas ungewohnt weil ich das so noch nicht kenne. Das mit den Filtern ist wirklich total Easy, reindrehen und Sie sind da. Da ich für mein Dobson weder OIII noch UHC besitze wird das sicherlich ganz interessant werden.
Auch einen Blausaum wie ihn manche beschreiben konnte ich bisher nicht erkennen. Scheint wohl eine gute Vergütung zu sein. Ich werde mich die nächsten Tage mal dranmachen mein Stativ vom Tchibotorpedo umzubauen da das Fernglas in der Hand unmöglich länger ruhig zu halten ist.

Gruß Matthias
Teleskop:
Meade 10 Lightbridge 254/1270 Dobson | Baader Maxbright mit Siebert GWK

Okulare:
Meade 28mm SWA 5000 | Speers Waler 13,4mm GenII | Meade UWA 8,8mm 4000 | Speers Waler 7,2mm GenII | Meade UWA 6,7mm 4000

Fernglas:
Fujinon 10x50 FMT-SX2 | Nikon Action VII 8x40 | Celestron Skymaster 15x70
Offline matthias_1978  
#12 Geschrieben : Mittwoch, 12. Oktober 2011 14:54:57(UTC)
matthias_1978


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.08.2010(UTC)
Beiträge: 96
Wohnort: Offenbach am Main
Nochmal ein kurze Frag an Heiko...

Woher hast du den die Schraube zum befestigen des FG bekommen?

UserPostedImage

Gruß Matthias

Bearbeitet vom Benutzer Mittwoch, 12. Oktober 2011 14:57:28(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Teleskop:
Meade 10 Lightbridge 254/1270 Dobson | Baader Maxbright mit Siebert GWK

Okulare:
Meade 28mm SWA 5000 | Speers Waler 13,4mm GenII | Meade UWA 8,8mm 4000 | Speers Waler 7,2mm GenII | Meade UWA 6,7mm 4000

Fernglas:
Fujinon 10x50 FMT-SX2 | Nikon Action VII 8x40 | Celestron Skymaster 15x70
Offline tigger  
#13 Geschrieben : Mittwoch, 12. Oktober 2011 15:44:16(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi Matthias :)


Frag doch mal den Landmaschinenmechaniker Deines Vertrauens nach einer 1/4" Schraube mit UNC Gewinde Wink
Beim Traktorschrauber hier ums Eck zahle ich € 0.50 für die Dinger...
Im Astrofachhandel kostet´s mehr, dafür sind die Schrauben etwas hübscher Wink


Gruß und klaren Himmel

Jan
Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Hico  
#14 Geschrieben : Mittwoch, 12. Oktober 2011 16:14:02(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,610
Wohnort: Korbach
Hallo Matthias,

ich hatte die noch von meiner Digiklemme. Is ´ne stinknormale Schraube mit Fotogewinde 1/4", wie Jan schon erwähnte. Das man die so einfach beim "Landmaschinenmechaniker" bekommt, wußte ich auch noch nicht. Danke Jan! Cool

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline matthias_1978  
#15 Geschrieben : Mittwoch, 12. Oktober 2011 18:38:28(UTC)
matthias_1978


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.08.2010(UTC)
Beiträge: 96
Wohnort: Offenbach am Main
Sozusagen würde die dann hier passen?

http://www.teleskop-expr...endel---Laenge-25mm.html

Gruß Matthias
Teleskop:
Meade 10 Lightbridge 254/1270 Dobson | Baader Maxbright mit Siebert GWK

Okulare:
Meade 28mm SWA 5000 | Speers Waler 13,4mm GenII | Meade UWA 8,8mm 4000 | Speers Waler 7,2mm GenII | Meade UWA 6,7mm 4000

Fernglas:
Fujinon 10x50 FMT-SX2 | Nikon Action VII 8x40 | Celestron Skymaster 15x70
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
2 Seiten12>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.