Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Benny  
#1 Geschrieben : Mittwoch, 29. Juli 2009 20:03:13(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hi Leute,

Datum: 28. Juli

Ort: Taunus

Zeit: 22:30 Uhr bis 1:30 Uhr

Grenzgösse: ~5m8 im Zenit 6m+

Wetter: am Anfang cirrig zunehmend klar

Gerät: 12" f/5 16" f/4,5 12,5" f/5

Die heutige Nacht hätte ich sinnvoller Weise eigentlich schlafend verbringen sollen wegen einem recht wichtigen Termin am nächsten Morgen, aber wie so oft siegte die Unvernunft und meine Sucht nach den Sternen UserPostedImage

Als ich gegen 22:30 am Platz eintraf, waren Andreas und Thomas schon da, letzterer legte gerade letzte Hand an seinen 16"er an. Kurz später traf auch Jan ein, einiges später (war ja auch noch nicht dunkel) kamen Armin und Katrin noch nach. Da ich von vorneherein wusste nicht die ganze Nacht bleiben kann lies ich mich in der Objektauswahl grösstenteils treiben und stellte ein was die Leutchen um mich rum so anpeilten UserPostedImage Bei einigen Objekten bin ich länger hängengeblieben und sogar zwei Zeichnungen sind rumgekommen.

UserPostedImage

Zu den "üblichen Verdächtigen" gehören zunächst mal der Cirruskomplex, der natürlich vor allem in seinen schier unendlichen Details im 16" Gerät am meisten begeisterte (in 12" war's auch sooo schlecht nicht UserPostedImage ) und Nordamerika der auch fantastisch und reich strukturiert zu sehen war. Auch die Nebelfetzen zwischen dem Cirrus-Ost- und Westteil, allen voran Triangular Wisp waren ausgesprochen gut zu sehen! Besonders begeistert war ich an diesem Abend von NGC 6888, dem Crescentnebel. Bisher hatte ich ihn nur mit 8" beobachtet, nun im 12er war er einfach toll, die Form war erstaunlich klar und detailiert zu erfassen!

Nun ging es ein gutes Stück weiter in den Süden und zwar in den Schützen. Zu Beginn zu M17, wow dieser Nebel weiss mit dunkler Südsicht extrem zu fesseln, nicht nur mit 12"! Hier lies ich mir einige Zeit und fertigte eine Zeichnung an, was ich mir ja schon vor Wochen vorgenommen hatte. Danach ein kleiner Schwenk zum Adlernebel M16, ebenfalls mit OIII toll zu beobachten, aber Zeichnung ein ander Mal... Weiter nach Süden zum Trifidnebel M20 - Die Augen werden gross, unheimlich hell und mit feinen dunklen Staubstreifen durchzogen, eines der schönsten Objekte im Schützen (aber wer will bei der Masse an tollen Objekten in diesem Sternbild wirklich von langweiligen Objekten sprechen). In Jans 20x80 Fernglas kamen im Schützen noch M22 und M18 hinzu.

UserPostedImage

Als nächstes begab ich mich wieder in den Adler um den PN NGC 6781 zu zeichnen, den ich vor einiger Zeit das erste Mal beobachten konnte als Thomas ihn aufsuchte. Dieses Mal nahm ich mir dafür bedeutend mehr Zeit und varierte einige Vergrösserungen, am besten kam er dann im 14mm Speers (107x) mit dem ich dann schlussendlich auch die Zeichnung anfertigte, mit OIII. Die Ringstruktur kam gut rüber, wobei der Ring nach "unten" leicht geöffnet erscheint, der Nebelinnere ist wenn ich es mit M57 vergleiche sehr viel heller im Vergleich zum Ring aber ich konnte die Ringstruktur sehen.

UserPostedImage

UserPostedImage

Zur Abwechslung geht es nun etwas in den Norden. Der Pacmannebel NGC 281 ist recht gut zu sehen, aber eigentlich nicht überragend, doch etwas siffig in die Richtung schätze ich. Im 16er glänzten die unzähligen Sterne des uralten offenen Haufens NGC 7789.

Ich muss leider immer wieder auf die gnadenlose Uhr schauen, heute muss ich tatsächlich mal eine Deadline einhalten, die letzte Viertelstunde gehe ich nochmal auf "Vergrösserungstour" mit dem 4,9mm Speers. M27 bläht sich genialst fast formatfüllend auf, M57 zeigt sich fotonah! Nur M13 steht schon ein bissl tief, zumindest hatte ich den schonmal beeindruckender bei 300x im Okular. Dann heisst es leider leise und lichtlos einpacken damit die anderen noch in Ruhe weiterbeobachten können UserPostedImage Heute nacht kam ich somit leider nicht mehr in den Genuss der Plejaden wie noch vor einigen Tagen aber in der "Kürze" lag die Würze UserPostedImage

UserPostedImage

Viele Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Sponsor
Offline montey  
#2 Geschrieben : Mittwoch, 29. Juli 2009 20:09:39(UTC)
montey


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 10.09.2008(UTC)
Beiträge: 796
Wohnort: Hunsrück
Hi Benny!

Toller Bericht und stimmungsvolle Bilder. Die Zeichnungen sind dir echt gut gelungen. Die Strukturen im Körper des Schwans kann man eigentlich kaum auf eine Zeichnung unterbringen UserPostedImage

Ich erblasse wirklich neidvoll vor euren Treffen... Viel lieber würde ich mit 5-6 Leuten auf dem Sandplacken bei fst. 5.5m stehen als alleine hier bei 7m... Zusammen machts doch am meisten Spaß...

Ich hoffe, dass ich bald auch nochmal die Möglichkeit für mich ergibt, mit mehreren zusammen zu beobachten.


Viele Grüße

Nils
16"... Loading...
Offline astrobart  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 29. Juli 2009 20:13:50(UTC)
astrobart


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 08.01.2009(UTC)
Beiträge: 1,002
Wohnort: Riesa
Hall Benny,

das nenne ich mal eine kleine Starparty! ^^ Deine Zeichnunge gefallen mir sehr gut. Kommt der helle Gradient vom Scannen?
Der PN NGC 6781 scheint ja bei hoher Vergrößerung sehr interessant zu sein. Ich merk schon, ich muss bald mal wieder beobachten UserPostedImage

Sternenfreundliche Grüße

Christian
Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)
Offline hajuem  
#4 Geschrieben : Mittwoch, 29. Juli 2009 20:28:10(UTC)
hajuem


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 04.07.2007(UTC)
Beiträge: 102
Wohnort: Stafflangen
Hi Benny

KLasse Bericht!! Aber das bin ja gewohnt!! Und mal wieder prächtige Zeichnungen!! Wir spechteln ja zur Zeit fast syncron!!

Lg von Hajü
www.astromerk.de
Offline Zerot  
#5 Geschrieben : Mittwoch, 29. Juli 2009 21:10:18(UTC)
Zerot


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 23.05.2009(UTC)
Beiträge: 727
Wohnort: Rheinberg
Hallo Benny

warum war ich eigentlich noch nicht im Sternbild Adler oder Schütze unterwegs?????
Ich muss mich ja umbedingt auf Seite 14 im DS Reiseatlas festfahren UserPostedImage
Ein schöner Bericht mit sehr authentischen Zeichnungen, gefallen mir richtig gut.

Viele Grüße
Markus
18 Zoll Dobson / 8 Zoll Hofheim / 120-600 Skywatcher auf Giro3 / TS-WP 10x50
http://www.photonenjunkie.de/
Offline Gecko91  
#6 Geschrieben : Donnerstag, 30. Juli 2009 00:13:30(UTC)
Gecko91


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 05.04.2009(UTC)
Beiträge: 641
Wohnort: Beobachte auf dem Hunsrück
Hallo Benny, ein toller Bericht. Mit mehreren zu spechteln ist wirklich immer toll, da muss ich Nils recht geben. (der wird sich in Zukunft auch öfter über mich "freuen" dürfen UserPostedImage )Schade für dich das du so früh wieder weg musstest.
LG und CS
Jonas
mit seinem 6" Dobson auf Selbstbau RB
Offline Astroinfos  
#7 Geschrieben : Donnerstag, 30. Juli 2009 05:57:25(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Elsfleth
Hi Benny,

ich finde den Bericht sehr gelungen. Klingt aberr ein wenig hektisch wegen der Einhaltung Deiner Deadline UserPostedImage

Bei den Photos, die von deln Motiven immer sehr schön sind - musst Du das nächste mal darauf achten, die Empfindlichkeit runterzustellen. Rauscht alles leider ein wenig zu viel. Sonst aber sehr gelungen.

Zitat:
In Jans 20x80 Fernglas kamen im Schützen noch M22 und M18 hinzu.


Magst Du (oder Jan) noch ein wenig zum Farbfehler des Fernglases schreiben? Ich konnte auf dem EST durchh Rafaels Fernglas mit ähnlichen Dimensionen schauen (M27). An irdischen Objekten war der Farbffehler extrem und störend, an den Sternen war er zwar da, aber nicht so deutlich. Wie ist das in Jans Fernglas? Sowohl irdisch als auch "stellar"?
Viele Grüße und CS
Stephan Siemon

www.belichtet.net - Natur- und Landschaftsfotografie
Offline Stefan  
#8 Geschrieben : Donnerstag, 30. Juli 2009 06:04:49(UTC)
Stefan


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 13.10.2006(UTC)
Beiträge: 4,137
Wohnort: Willich / Niederrhein
Hallo Benny,


Ist doch mal wieder ein gelungender Bericht mit schönen Aufnahmen geworden UserPostedImage

CS
Stefan
8" f/5 Newton mit ED80 f/7.5 Pro auf EQ6 SkyScan und Alccd5 mit Sony a 7 ii
www.stefan-pliester.de | www.privatsternwarte.de
https://www.facebook.com/pliesterFotografie/
Offline JoernLenhardt  
#9 Geschrieben : Donnerstag, 30. Juli 2009 06:32:54(UTC)
JoernLenhardt


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 09.12.2008(UTC)
Beiträge: 1,051
Wohnort: Bad Dürkheim
Hallo Benny,

wieder mal klasse Zeichnungen von einem (leider) zu früh endenden Beobachtungsabend.

Den M17 hab ich mir länger angeschaut, hab ich ihn doch am selben Abend mit dem 6"er aufgesucht. In dem Kleinen bei weitem nicht so Detailreich, aber einiges konnt ich wirklich wiedererkennen. Deswegen sind die Zeichnungen für mich echt hilfreich.

Gruß aus der Pfalz
So, genug geschrieben
Gruß Jörn
http://www.querbeet-astronomie.de
Offline tigger  
#10 Geschrieben : Donnerstag, 30. Juli 2009 06:40:44(UTC)
tigger


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 06.09.2008(UTC)
Beiträge: 4,764
Wohnort: Taunus
Hi, Benny...

Die Stimmungsbilder haben ihren Namen wiedermal wirklich verdient - Klasse.

Der Bericht bringt es auf den Punkt...Langsam wird´s schwer zu kommentieren,
weil einem bei der Konstantz die Du an den Tag/die Nacht legst auch immer konstant
die gleichen Vokabeln einfallen UserPostedImage

Den Kometen C/2006 W3 Christensen hast Du unterschlagen... UserPostedImage
Sehr schöner Schneeball. In den 3 Nächten in denen wir ihn nicht zu Gesicht bekamen
hat er sich merklich fortbewegt, war aber immernoch sehr leicht in der Nähe von zeta Cygny zu finden.
Selbst im Fernglas ein helles, diffuses Objekt mit stellar erscheinendem Kern
und ausgeprägter Coma.
Im 12"er sind die Ausläufer des Schweifes deutlich elongiert zu beobachten.

Nachdem Benny brav heimwärts abgerauscht war ging es noch an Armins 12,5"er Richtung Hickson 92.
Es hatte mich gefuchst, nicht alle Mitglieder erspäht zu haben und er war so nett,
mich mal sein sehr fein konstruiertes MartiniScope rühren zu lassen.
NGC 7331 war fix eingestellt, das Sternengrüppchen identifiziert und....
Da waren sie auch schon - Alle....hmmm.. 2 ???
Gibt´s doch nicht...
Der Meister selbst wirft einen Blick ins 13er Ethos (Jaaaaa....damit kann man aufsuchen UserPostedImage)
und prüft und zählt: 1..2..3...Stille.
Der Himmel wollte sie wohl auch heute nicht alle hergeben UserPostedImage
Also noch mal konzentriert und eine mehr gefunden...
zu trennen war das zu sehende Pärchen an diesem Abend aber nicht mehr.

Trotzdem DANK an den letzten aktiven "DeepSky-Brother" UserPostedImage

Hey, HALT...

Armin kannte das Pärchen aus NGC 6939 und 6946 noch nicht ???
Oder wollte es ihm nicht mehr einfallen ?
Egal - das Scope Richtung CEP gedreht und *SCHNING*
Schade...nix mit "beide in einem Feld"...da reichen auch 100° sGF nicht aus UserPostedImage
Ein faszinierendes Objekt, jedesmal ! Nie langweilig eine Galaxie derart nah bei einem so dichten Offenen Haufen zu beobachten.

Zu vorgerückter Stunde zog es mich dann rücklings auf den Asphalt:
Freihändig spazierte ich noch mit dem 20x80 durch den Schwan.

Der Nordamerikanebel ist ja nicht zu übersehen, passt allerdings unmöglich in die 3,5° Feld des Triplets.
Ein (sogar mir) majestätisch anmutender Anblick - WOW UserPostedImage

Die Cirrusregion noch fix abgekakt und munter weiter durch den Objektreichtum des Gefiederten geräubert...
Ein echtes Erlebnis, erlaubt doch das Stativ ob meiner Körpergrösse
keinen bequemen Blick ins Zenit.
Und: JA - man kann es im Liegen einigermassen ruhig halten UserPostedImage

Stephan: Der Farbfehler des Triplets kann an normal hellen Objekten
als "nahezu inexistent" beschrieben werden - wenngleich am Planeten
sicherlich ein - Wohl korrigierter - Farbsaum augenscheinlich wird.
Ist halt "nur" ein Semi-Apo...Den hab ich bezahlt...Den hab ich gekriegt.

Ein feines Glas, das jeden Cent Wert ist.
Die 4 mm AP machen Spaß und das Lichtsammelvermögen des Glases
ist wirklich beeindruckend.

Nochmal Danke an alle Anwesenden - Ich habe den Abend in vollen Zügen genossen.
Besonders das Wiedersehen mit Kathrin ("SWESDA"Wink war sehr herzlich UserPostedImage


Gruß und CS

Tigger
HuHuHuHuuuu

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 30. Juli 2009 14:12:35(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Adventure. Heh. Excitement. Heh. A Jedi craves not these things.



Offline Benny  
#11 Geschrieben : Donnerstag, 30. Juli 2009 13:57:41(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallöle,

Zitat:

Ich erblasse wirklich neidvoll vor euren Treffen... Viel lieber würde ich mit 5-6 Leuten auf dem Sandplacken bei fst. 5.5m stehen als alleine hier bei 7m... Zusammen machts doch am meisten Spaß...


Ja das macht es schon, hast Recht aber fahr bitte bitte nicht auf den Placken UserPostedImageBigGrin

Zitat:
Kommt der helle Gradient vom Scannen?


UserPostedImage ich wünschte es wäre so!! Mein Scanner ist leider immer noch nicht einsatzbereit (Netzteil unauffindbar) und kann so nur abfotografieren und das mehr schlecht als recht...

Zitat:

warum war ich eigentlich noch nicht im Sternbild Adler oder Schütze unterwegs?????


Gute Frage, aber ich muss zugeben: In der südlichen Milchstrasse bin ich auch noch nicht zu hause und brauche für fast alles die Karte, habe ich eben in den regnerischen Sommern oft vernachlässigt.

Zitat:
Klingt aberr ein wenig hektisch wegen der Einhaltung Deiner Deadline


Ja doch muss ich zugeben, wobei hektisch war ich nicht musste aber halt öfter auf die Uhr schauen (ich trage prinzipiell NIE Uhren!!) ich hab nur sehr sehr zügig auf und abgebaut UserPostedImage

Zitat:
musst Du das nächste mal darauf achten, die Empfindlichkeit runterzustellen. Rauscht alles leider ein wenig zu viel.


Jein, Problem war, dass ich tagsüber die Blende auf f/10 oder so gestellt hatte und das vergessen hab... So musste ich die Regler ziemlich übel hochreissen damit man was sieht, war nur ISO 800 glaub ich, und wenns nicht zu warm ist kann ich sogar mit 1600 noch annehmbare Stimmungsfotos machenn, 800 is aber besser.

Zitat:
Den M17 hab ich mir länger angeschaut, hab ich ihn doch am selben Abend mit dem 6"er aufgesucht. In dem Kleinen bei weitem nicht so Detailreich, aber einiges konnt ich wirklich wiedererkennen. Deswegen sind die Zeichnungen für mich echt hilfreich.


Das freut mich Jörn, mir gehts mit anderen Zeichnungen exakt genauso!

Zitat:
Der Bericht bringt es auf den Punkt...Langsam wird´s schwer zu kommentieren,
weil einem bei der Konstantz die Du an den Tag/die Nacht legst auch immer konstant
die gleichen Vokabeln einfallen


Mmmh sehe es als Anregung für eure schreiberische Kompetenz und Fantasie UserPostedImage Im Zweifel einfach "Oooooh aaaah wie schön" schreiben UserPostedImageBigGrinBigGrin

Zitat:
Ein feines Glas, das jeden Cent Wert ist.
Die 4 mm AP machen Spaß und das Lichtsammelvermögen des Glases
ist wirklich beeindruckend.


Das muss ich selbst als diplomierter Fernglashasser eingestehen und so unterschreiben UserPostedImage

VIele Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Andreas  
#12 Geschrieben : Donnerstag, 30. Juli 2009 21:09:12(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 1,031
Wohnort: Taunus
Hallo Benny,

Dein Bericht beschreibt wieder sehr gut die Stimmung des Abends, unterstützt von den gemachten Schnappschüssen. Schade, dass Du früher aufbrechen mußtest.

Ich war die ersten gut 30 Minuten am Teleskop wie gefesselt, mit anzusehen, wie sich der Jupitermond Io langsam seinem Planeten näherte um sich schließlich vor die helle Planetenscheibe zu schieben und förmlich verschluckt wurde. Das hatte ich vorher so noch nie beobachtet und war überrascht wie "schnell" sich der Mond bewegte.

Den übrigen Abend hielt ich mich die meiste Zeit im Schwan auf um mir die dortigen Nebelschätze anzuschauen. Sehr interessant hier der Vergleich der anwesenden Öffnungen von 8" - 16". Ich hatte immer das Gefühl auch in meinem 8"er mehr Details zu erkennen, nachdem ich diese in den großen Geräten natürlich ganz deutlich gesehen hatte. Die große Überraschung war der Sturmvogel in Armins 12,5" im 13er Ethos ohne Filter (!).

Wir hatten wieder alle unseren Spaß!


Bis zum nächsten Mal
CS Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Offline Hico  
#13 Geschrieben : Freitag, 31. Juli 2009 00:58:29(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,610
Wohnort: Korbach
Hallo Benny und Jan,

sehr schön, was ihr da zu eurem tollen Beobachtungsabend geschrieben habt. Und Dir Benny auch nochmals Gratulation zu den immer wieder sehr schönen Fotos, mit denen Du Deine Berichte ausschmückst. Fantastisch.

Dein neues Fernglas bringst Du hoffentlich zum ATB mit Jan, ja? Das würde ich auch gern mal ausprobieren.

Gruß und CS
Heiko

P.S.: Morgen/heute gibts von mir auch schon wieder einen Bericht - die Purus tickert noch auf meinem Balkon. UserPostedImage

Gruß und CS
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.