Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Pipo  
#1 Geschrieben : Samstag, 21. November 2020 23:56:37(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,251
Wohnort: Berlin
Moin Moin,

zur Zeit habe ich zwei Teleskope in Betrieb, meinen 12“ Dob und den 4“ Mak auf der EQ2. Den Dicken wuchte ich nur raus, wenn ich genug Zeit habe und der Himmel Deep Sky hergibt, was leider selten genug der Fall ist. Der Mak kommt immer dann zum Zuge, wenn es mal schneller gehen muss oder der Himmel schlechter, so dass ich dann auf Doppelsterne gehe.
Manchmal, gerade in der Woche, wäre aber mal Zeit für einen schnellen Blick, wofür mir dann aber meistens das Aufsatteln des Mak mit Taukappe und das Aufstellen der EQ2 zu viel Zeitaufwand bedeutet.
Apropos EQ2. Zusammen mit dieser hatte ich vor knapp zwei Jahren einen 90/900 Skywatcher FH erworben, der praktisch eine Zugabe war, weil ich seinerzeit eigentlich nur an der EQ2 interessiert gewesen bin.
Da stand er nun griffbereit im Keller und ich dachte die ganze Zeit, dass dieser doch das ideale Grabsch-und-geh-Teleskop wäre. Aber mir fehlte eine Idee für eine schnell aufzustellende Montierung. Ich hatte oft über eine Pipe-Mount nachgedacht, konnte mich aber letztendlich dafür nicht erwärmen.
Da traf es sich ganz gut, dass ich mir vor einigen Wochen einen Zeh gebrochen habe und einen Samstagnachmittag im Wartezimmer der Ambulanz zubringen musste. Ich hatte reichlich Zeit und tat etwas, was ich sonst nie tue… ich surfte mit dem Funktelefon. Der fipsige Bildschirm ist mir dafür eigentlich zu klein, aber dort war es ein willkommener Zeitvertreib. So landete ich auf der CN-Seite und im ATM-Forum fand ich die Lösung, eine Berry-Type-Mount! Das war es wonach ich gesucht hatte!

Nach der Anfertigung einer Zeichnung ging ich ans Werk und baute diesmal nicht wie üblich schnell und schmutzig sondern für meine Verhältnisse aufwendig und sorgfältig.

Bild Nummer


Die Basis habe ich bewusst kurz gebaut, damit sie auch in mein Regal passt, die Wiege wird von den vielfach bewährten HT-Kappen getragen. Das Ganze ruht auf einer Grundplatte, die ich mal für eine Einarm-Reisemontierung für den Mak gebaut hatte. Beide kann ich dann auf das Stativ der EQ2 schrauben, Gegengewichtsstange und Gewicht werden von der EQ2 entliehen. Auf den Schellen sitzt ein Halter für den Leuchtpunktsucher meines 4,5“-Reisedobsons und der 8x50-Winkelsucher kommt in den Sucherschuh am Teleskop. Er ist zugleich ein prima Gegengewicht, der für Stabilität beim Okularwechsel sorgt.

Bild Nummer


Die Mount samt FH und Zubehör ist in wenigen Minuten zusammengeschraubt und draußen im Garten.

Bild Nummer


Und wie funktioniert nun die Mount? Großartig ! Wackelfrei und sanft in der Nachführung, keine Probleme beim Okularwechsel und einfach nur klasse beim Beobachten. Damit kann ich nun auch kürzeste Beobachtungsfenster für einen schnellen Blick nutzen, ein paar weit gereiste Photonen auf die Netzhaut prasseln lassen und gelöst den neuen Tag angehen… wenn es der Himmel gestatten sollte. Da kann auch die Berry-Mount leider keine Wunder bewirken.

Viele Grüße
Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Sponsor
Offline mwalbiner  
#2 Geschrieben : Sonntag, 22. November 2020 11:25:15(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 248
Wohnort: 86381 Krumbach
Hallo Pipo,
das war eine gute Idee von Dir und scheint bei Schnell Beobachtungen
gut zu funktionieren. Habe mir auch eine Methode angewöhnt um schnell
auf dem Balkon aufzubauen. Das einnorden nahm immer am meisten Zeit
aber mit Markierungen auf dem Boden kann ich die Montierung schnell
in die richtige Position bringen und sehe im Sucher die Polaris.

Mit besten Grüßen

Manfred
Offline junior  
#3 Geschrieben : Montag, 23. November 2020 17:43:46(UTC)
junior


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 22.02.2013(UTC)
Beiträge: 287
Wohnort: Dossenheim
Hallo Pipo ,

und wieder mal was großartig gebastelt...
toll das du nicht unbedingt dein 12" immer aus den Keller Schleppen musst wenn es kurz
klar wird.
lustig was so einen kleine Verletzung zu Stande bring, nun ja es ist es zwar keinen neuen kauf
aber bestimmt haben wir deine neue Bastelei den ein oder andere Wolken zu verdanken...

viele grüße und hoffentlich bald cs, Juan
Grusse und cs.
Juan.

Spacewalk Infinity 12" dob - Skywatcher 8" dob.
FG: Nikon Sporting II 8x40 - Bresser Corvette 10x50 - Bresser Spezial-Astro 20x80 und pflege sohn Zeiss Victory 10x56
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.