Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline vasiliy  
#1 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 08:33:17(UTC)
vasiliy


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 03.07.2019(UTC)
Beiträge: 15
Hallo an Alle!

Ich bin etwas unzufrieden mit der Abbildung vom Jupiter, und glaube dass es an dem sphärischen Spiegel liegt.
Nun dachte ich mir einen parabolischen Spiegel zuzulegen in gleichen Abmessungen 114/500. Da gibt es einen von Skywatcher: https://www.teleskop-exp...hp?products_id=3458#desc

Würde so einen Kauf überhaupt Sinn machen? Der Spiegel kostet 100€. Da kommt noch Kollimation dazu.... Und einen Kollimator habe ich auch noch nicht.

Grüße an Alle,
Vasiliy
Sponsor
Offline woddy  
#2 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 09:11:21(UTC)
woddy


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 07.02.2009(UTC)
Beiträge: 2,706
Wohnort: Iserlohn
Hallo Vasiliy
Zur Zeit sind Planeten nicht gut zu beobachten.
Sie stehen sehr tief, und da macht sich die Luftunruhe sehr negativ bemerkbar.
Teste deine Optik mal am Mond und an hellen Sternen.
Erst danach kannst du deine Optik bewerten.
Sicherlich ist ein sphärischer Spiegel mit 500mm Brennweite nicht optimal aber deswegen würde ich keine 100€ in die Optik investieren.
Wenn du noch ein paar € dazu legst bekommst du ja schon einen guten 6Zoll Dobson.
Damit macht es dann insgesamt noch mehr Spaß in die Sterne zu schauen.
MfG
Andreas
Offline vasiliy  
#3 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 09:53:51(UTC)
vasiliy


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 03.07.2019(UTC)
Beiträge: 15
Was mich vom Dobson abhält ist seine Montierung. Ich hätte gerne equatorial.
Das Nachführen ist bestimmt ein stressiger Prozess.

Der Mond ist gut zu sehen, man kann nicht meckern. Die Sterne eigtl. auch.
Offline vasiliy  
#4 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 10:00:28(UTC)
vasiliy


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 03.07.2019(UTC)
Beiträge: 15
Wobei... die Montierung kann ich doch vom alten Teleskop benutzen. Und übrigens, der 6" Dobson kostet mehr als 300.... Oder schaue ich bei falschem Händler?
Offline Pipo  
#5 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 10:05:46(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,249
Wohnort: Berlin
Moin Vasily,

laut Herstellerbeschreibung (Bresser) ist der Spiegel des Pluto beugungsbegrenzt, sollte also parabolisch sein. Es gibt ja dolle Dinger, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf die Idee käme, einen Kugelspiegel in einen f4,3 einzubauen und den dann auch noch beugungsbegrenzt zu nennen.
Ob sich das Problem mit einem neuen Spiegel beheben lassen würde, ist nicht sicher. Auf jeden Fall musst du erst einmal prüfen, ob dein Pluto richtig justiert ist. Da könnte der Fehler liegen.

Ansonsten gebe ich Andreas vollumfänglich recht. Die 100 Euronen kann man falls gewünscht wesentlich besser investieren und die Montiereung wird für einen größeren 6“ nicht ausreichen.

Viele Grüße
Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline vasiliy  
#6 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 10:24:04(UTC)
vasiliy


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 03.07.2019(UTC)
Beiträge: 15
Hm. Soweit ich das überall gelesen habe, besitzen Plutos einen Kugelspiegel.
Offline Pipo  
#7 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 11:16:07(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,249
Wohnort: Berlin
Moin Vasiliy,

der Pluto ist im blauen Nachbarforum immer wieder mal diskutiert worden, suche mal mit der Suchmaschine deines Vertrauens nach „bresser pluto test“ da steht eigentlich alles dazu drin.
Ich habe nochmal in den anderen Thread geschaut und da war vom 4 mm Okular die Rede….
War das dabei? Was steht denn drauf? HR oder R ? Ich vermute, dass es sich um ein ganz einfaches Okular handelt und da ist dann mit der Optik schnell die Grenze überschritten. Mal abgesehen von den atmosphärischen Bedingungen, die im Moment schlecht sind.
Mit deinem 9 mm Okular müsste das Bild um Längen besser sein, oder?

Viele Grüße
Pipo

PS: und wenn er wirklich einen Kugelspiegel hat ... würde ich ihn drin lassen und die 100 EUR als Grundstock für ein anderes Teleskop in die Spardose tun.
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline vasiliy  
#8 Geschrieben : Dienstag, 14. Juli 2020 11:22:56(UTC)
vasiliy


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 03.07.2019(UTC)
Beiträge: 15
Ich habe 2 Okulare vom Typ Sktwatcher Planetary UWA. 4 und 9mm

Das Problem war mit 4mm. Mit 9mm ist der Planet eher zu klein um dort was zu sehen
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.