Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Rieger  
#1 Geschrieben : Mittwoch, 25. März 2020 22:09:09(UTC)
Rieger


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 137
Wohnort: Herne
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich am Montag bei der Notbetreuung an unserer Schule nicht benötigt worden war, habe ich mich für die Nacht zum 24.03. in die allerstrengst-mögliche selbstgewählte "Corona-Quarantäne" überhaupt begeben, also in meine, auf einer ehemaligen Weide gelegene, mindestens 200m von jeder Menschenseele entfernte und eigens eingezäunte Sternwarte nahe Medebach.

In der Dämmerung zeichnete ich, da ich im Vorjahr erstmals glaubte, eine typische Dreieckswolke auf Venus erkannt, aber nicht verifiziert haben zu können, Venus gegen 19:00 Uhr erstmalig im Vertrauen, im großen blauen Nachbarforum meine Eindrücke an den Fotos der Venerographen vergleichen zu können, die sich mit ihren Ergebnissen z. Zt. täglich da tummeln.

Guckt du zuerst hier (Bild zum Vergleich mit den Fotos „drüben“ gedreht):

Bild Nummer


Zum Vergleich mit zeitgleich entstandenen Fotos:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=248558

Dem Refraktor ging mit dunklem Violettfilter doch etwas das Licht aus (da kommt ja bald mal was größeres). So wich ich auf den Newton aus.
Die drei dunklen Zungen vom Terminator aus zum Rand sind in ihrer Lage etwas ungenau oder unsicher erfasst, die hellen Wolkenzonen vom Venusrand zur Mitte indessen treffsicherer erfasst. Ich werde mich üben, aber schön zu wissen, dass man nicht mal so verkehrt lag.

Frustig war danach das Augen nach Sirius B ausglotzen: Komponente A im Okular am Newton außerhalb des Gesichtsfeldes einstellen, schafft so viele Beugungserscheinungen, dass man an X-Stellen glaubt, „B´s“ zu erkenne, die sich nach leichte Teleskopschwenks wieder verdünnisieren. Dann im Deep-sky-Reiseführer“ nachgeschaut und überlegt, welche Himmelsrichtungen mit dem Pfeilkreuz gemeint sind: Alles zeigt den Anblick iwe für Fotografen, nicht für Visuelle, wie mich. Also musste B auf ca. 4 Uhr von A aus gesehen sein. Dort war ein Pünktchen auf dem exakten Positionswinkel direkt zu erblicken, aber der Abstand war für Sirius B zu groß; aber das dusselige Stellarium konnte mir auch nicht sagen, welches Hintergrundsternschen das war (zeigt direkt um Sirius herum immer nur etwas hellen „Nebel“ statt Sternchen.)

Als es dunkel genug war, hatte ich doch keinen Bock auf Coma- oder Virgo-Haufen, um neue „Weltwunder“ zu erheischen. Statt dessen mal im Kasten des Wagens gelugt: Da waren weit weniger zu erwischen, als Stellarium oder die analogen Kartenwerke kennen: Die, die gingen, wie NGC3982, NGC3977, NGC3990 und NGC3998 waren dafür aber mit zwischen 110 – 130 mio. Lichtjahren aber auch doppelt so weit, wie das Virgo-Gewimmel entfernt.
Zum Genießen folgten dann die bekannten M82, M82, NGC3077 und NGC2976.

Vom Schlangenkopf aus nach Westen gabs neben M53 als neue Kugelsternhaufen NGC5053, NGC4147 (kein „Versteckspielhaufe“) und Galaxien NGC4064 und NGC 4062 (als Beifang).
Der sogenannte „Weissagenbohnennebel“ NGC5954 reagierte als planetarischer Nebel leider auf keinen Nebelfilter und konnte von mir nicht ausgemacht werden.

Am Morgen ab 5:00 Uhr schloss ein Schwenk über Jupiter („rechts“ waren die Monde Io, Europa, Ganymed und Kallisto von Jupiter weg trotz Unruhe für mich durch Ansicht zutreffend zu identifizieren), Mars und Saturn ein viertel Jahr Medebach-Abstinenz ab.

Bleibt gesund und CS,

Hubertus

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 26. März 2020 07:00:50(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Sponsor
Offline Andreas  
#2 Geschrieben : Samstag, 28. März 2020 19:15:47(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 1,015
Wohnort: Taunus
Hallo Hubertus,
danke und schön, wieder einmal einen Beobachtungsbericht hier lesen zu können. Zumal ich seit Sommer 2019 bandscheibenbedingt nichts mehr selbst beobachten konnte und meinem Firstlight 2020 noch entgegenfiebere.
Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.