Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Pipo  
#1 Geschrieben : Monday, November 11, 2019 11:00:08 PM(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 4/28/2010(UTC)
Beiträge: 1,208
Wohnort: Berlin
Moin Moin,

heute war es dann endlich soweit. Es ist schon erstaunlich wie sehr Wetterkarten und der persönliche Eindruck differieren können. Laut Bewölkungskarte hätte es eigentlich klar sein sollen, aber das war es nicht. Der Grund war eine Hochnebelschicht, die sich hartnäckig den ganzen Vormittag hielt und ich sah schon meine Chancen schwinden.
Dann, so gegen halb zwölf, klarte es aber doch endlich auf. Im Bereich der Sonne blieben zwar deutliche Schleier, aber im Teleskop kam die Sonne trotzdem gut durch. Ich hatte meinen 3“ auf unserem Lagerplatz platziert und wartete gespannt auf den Götterboten.
Und dann kam er endlich. Ich konnte den Eintritt sehr gut beobachten. Das ist das spannendste an der ganzen Geschichte und so kommt der Höhepunkt der Beobachtung gleich zu Beginn der Show. Das großartige an so einem Transit ist, dass man die Bewegung des Himmelskörpers wirklich sehen kann.
Ich ließ das Röhrchen draußen stehen, weil ich nun doch auch meine Pflichten als Arbeitnehmer nicht zu sehr vernachlässigen wollte. In regelmäßigen Abständen ging ich wieder nach draußen und verfolgte den Fortschritt der Bewegung Merkurs über die Sonnenscheibe. Kurz nach drei war es dann auch vorbei damit, weil sich die Sonne hinter die Häuser senkte.
Ich bin sehr froh, dass es doch geklappt hat. Im November kann man da nun wirklich nicht sicher sein. Jetzt ist für lange Zeit Ruhe im Karton bzw. vor der Sonne und ich freue mich schon auf den Transit 2032. Was immer dann auch sein mag. Wer hat denn noch beobachtet?

Viele Grüße
Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Sponsor
Offline Boehm  
#2 Geschrieben : Tuesday, November 12, 2019 12:55:04 PM(UTC)
Boehm

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 1/8/2017(UTC)
Beiträge: 1
Wohnort: Regensburg
Hi Pipo
ja ich habe auch den Transit beobachten können, für 3 Stunden dann verschwand die Sonne unter Dichtem Nebel und Wolken , ich war auf 860 Meter Höhe mit einer Star Advanture Reise Montierung;-(
sowie mit einem 70/420/F6 Refrator sowie einer Canon 700D
Die Wetterlage im November ist halt nicht sooo Stabil, aber dennoch habe ich ein paar Bildchen Einfangen können.
Daß war mein 3. Merkur Transit und hoffe auch auf den 4.Transit im November.2032

Viele Grüße Toni
Offline astrobart  
#3 Geschrieben : Monday, November 18, 2019 9:37:02 PM(UTC)
astrobart


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 1/8/2009(UTC)
Beiträge: 1,002
Wohnort: Riesa
Hallo Pipo,

sehr schön, dass Du den Transit sehen konntest. Neben der Beobachtung von Venustransit in den Jahren 2004 und 2012 klappte es auch damals mit der Beobachtung des Merkurtransites 2016. Leider klappte es dieses Mal nicht, aber das ist nicht so schlimm. Hoffentlich dann im Jahr 2032. Smile

Viele Grüße

Christian
Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.