Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline next  
#1 Geschrieben : Freitag, 6. September 2019 16:12:40(UTC)
next


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 29.12.2009(UTC)
Beiträge: 234
Wohnort: Bühl / Baden
Hallo zusammen,

mein letzter Post ist schon eine Weile her. In der Zwischenzeit habe ich mir das Set aus ASI 1600 MM Pro mit Filterrad und entsprechenden Filtern zugelegt. Anfang Juli war es dann soweit und ich konnte die Kombination aus Skywatcher EQ-6R, Skywatcher 6" f/5 PDS zu testen. In der Zwischenzeit habe ich mir auch einen Rapsi eingerichtet auf dem das linuxbasierte KStars/Ekos läuft. Das Guiding habe ich mithilfe von PHD2, einem 60mm Leitrohr und der ASI 120 MC durchgeführt und lief zu meinem erstaunen problemlos. Gestartet habe ich das die Aufnahme kurz nach Mitternacht bei mir auf der Terasse. In Ekos habe ich die Aufnahmeserie programmiert, die bis morgens um 5 Uhr laufen sollte. Da ich mir nicht die gesamte Nacht um die Ohren schlagen wollte, bin ich gegen 2 Uhr ins Bett. Als ich dann zufällig um 6 Uhr aufwachte, bin ich gleich mal nach draussen um zu checken, ob alles wie geplant funktioniert hat - und das hat es ! Drool

Insgesamt komme ich auf eine Gesamtbelichtungszeit von 145 min, die sich wie folgt zusammensetzt: 17 x 300 s Luminanz und jeweils 4 x 300 s RGB.

Da man hier nur Bilder bis 0,7 MB hochladen kann, verweise ich auf Astrobin. Dort kann man den Nebel in all seinem Glanz betrachten.

https://www.astrobin.com/416572/0/?nc=user

Die Bearbeitung erfolgte mit Pixinsight und am Ende etwas in Photoshop. Die einzelnen Kanäle zu kombinieren war etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich denke für den ersten Schuss kam etwas brauchbares raus - wobei dem Irisnebel sicher noch mehr Belichtungszeit gut tun würde.

Grüße & CS
Matze
fotografisch >> Skywatcher 6" f/5 Newton auf EQ 6-R | ZWO ASI 1600 MM Pro | ZWO ASI 120 MC
visuell >> SWAN 33 mm | 13,4 mm Speers Waler | 5-8 mm Speers Waler Zoom
Sponsor
Offline woddy  
#2 Geschrieben : Samstag, 7. September 2019 10:27:03(UTC)
woddy


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 07.02.2009(UTC)
Beiträge: 2,675
Wohnort: Iserlohn
Hallo Matze
Eine schöne Iris nach langer Zeit, und Belichtungszeit kann man bei dem Objekt nie genug haben. BigGrin
Ein paar Anmerkungen zum Bild möchte ich aber machen.
Erst ein Mal finde ich es etwas zu stark entrauscht, dadurch verlieren die Dunkelnebel etwas an Struktur.
An den hellen Sternen sieht man auch einen roten Kringel im Kern, das deutet meist auf eine
Überbearbeitung hin.
Versuch mal in PI mit einer Sternmaske die Sterne bei der Bearbeitung auszuschließen.
DenHintergrung könntest du dann vielleicht auch etwas heller gestalten und mit dem Skript... Dark Structur Enhancement.. Nennt es sich wenn ich nicht irre kannst du die Nebel etwas verstärken.
Das mit dem RasPi habe ich auch am Start, auf dem Tablet läuft es, aber am PC will es noch nicht. Ist ne feine Sache.
Soweit erst mal...
Beste Grüße
Andreas
Offline mwalbiner  
#3 Geschrieben : Samstag, 7. September 2019 11:00:32(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 185
Wohnort: 86381 Krumbach
Hallo Matze,

Reflexionsnebel brauchen so viel wie möglich Belichtungszeit und
das hast Du gut geschafft, aber die Software zur Weiterverarbeitung
ist eine andere Sache. Zum Entrauschen des Bildes sollte man nicht
zu viel nehmen, da kann ich Andreas Recht geben. Habe noch
nicht den optimalen Weg dazu gefunden.

Aber sonst ein beeindruckendes Bild.

Beste Grüße

Manfred
Offline next  
#4 Geschrieben : Sonntag, 8. September 2019 10:43:40(UTC)
next


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 29.12.2009(UTC)
Beiträge: 234
Wohnort: Bühl / Baden
Hi Andreas und Manfred,
Danke für eure Kommentare und Hinweise, ich hab es wohl in der Tat etwas zu sehr entrauscht. Jetzt seh ich den roten Kringel auch, vorher hab ich den übersehen 🤷‍♂️. Da werd ich mich nach meinem Urlaub direkt an eine Neubearbeitung machen. Pixinsight kann da so viel und wenn man nicht regelmäßig mit arbeitet vergisst man auch immer wieder was 🤔

Lass mal hören wenn du mit deinem Raspi weitergekommen bist. Ich werd das nächste mal einBild von Montierung, Teleskop und Raspi machen, damit man sieht wie viel besser bzw. einfacher das Kabelmanagement dadurch wird.
Ich hab den Raspi übrigens auf das Gegengewicht an der Gegengewichtsstange geklebt.

Grüße & CS
Matze
fotografisch >> Skywatcher 6" f/5 Newton auf EQ 6-R | ZWO ASI 1600 MM Pro | ZWO ASI 120 MC
visuell >> SWAN 33 mm | 13,4 mm Speers Waler | 5-8 mm Speers Waler Zoom
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.