Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline acr_astro  
#1 Geschrieben : Montag, 1. April 2019 07:40:19(UTC)
acr_astro


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.01.2012(UTC)
Beiträge: 294
Wohnort: Rhein/Ruhr
Hallo zusammen,

am Freitagnachmittag war der Himmel wunderbar klar - aber auf der Sonne war auch im H alpha - Teleskop so gut wie nichts los. Da der Mond erst spätnachts aufging, habe ich mich mal wieder an Deep Sky-Objekte gemacht. Während der 10"-Dobson auf der Terrasse auskühlte habe ich mich mit dem interstellarum DeepSkyAtlas und dem zugehörigen DeepSkyGuide hingesetzt und ein paar Objekte rausgesucht. Hier also ein kurzer Bericht:

Teleskop: Martini 10"/f5 Gitterrohrdobson
Okulare: Maxvision 24mm/68°, ES 14mm/82°, ES 7mm/82°
Filter: Baader O III
Datum und Zeit: 29.03.2019, 2030-2200 MESZ
Ort: heim. Terrasse, Region D'dorf
Literatur: interstellarum DeepSkyAtlas und DeepSkyGuide

Gegen 20.30 Uhr habe ich dann mit dem Eskimonebel in den Zwillingen begonnen. Mit dem 7mm ES war dieser PN schön anzuschauen. Der Baader O III hat erwartungsgemäß dann die benachbarten Sterne und den Himmel noch abgedunkelt und den Kontrast angehoben.

Davon motiviert fuhr ich ausgehend von Kastor mit dem DeepSkyAtlas in der Hand in RIchtung der Galaxie NGC2415, die ich aber trotz einfacher Positionsbestimmung NICHT gesehen habe. Auch wenn sie im Atlas und im Guide als mit 4" sichtbar gelistet ist. Aber das geht nun einmal von einem gut dunklen Landhimmel aus und nicht von einem Abstand von 5km Luftlinie zum Flughafen Düsseldorf. Da helfen selbst 10 Zoll nichts.

Wo ich schon mal im Zwilling war, fuhr ich den offenen Haufen NGC2331 an. Dieser bot im 24mm-Okular mit gut einem Dutzend Sterne allerdings auch eher ein bescheidenes Bild.

Ganz im Gegensatz dazu ist der OS M44, die Krippe im Krebs, ein echter Augenschmaus. Im 24er passte der Haufen nicht komplett ins Sichtfeld, so habe ich mich auf die sternenreiche Mitte konzentriert. Der offene Haufem M67 etwas weiter südlich war definitiv ein wunderbarer Anblick.

Als nächstes schwenkte ich in den Löwen und startete bei µ Leo (Rasalas) in Richtung NGC2903 und von da aus rüber zu NGC2683 (Ufo-Galaxie) im Luchs. Beide waren sowohl im 24mm als auch im 14mm-Okular direkt sichtbar - wenn auch erwartungsgemäß nur als verwaschene Fleckchen. Nicht gesehen hingegen habe ich NGC2964 im Löwen. Als Abschluss suchte ich noch die drei Messiers M105, M95 und M96 im Löwen auf, die alle drei leider nur knapp oberhalb der Wahrnehmbarkeitsgrenze sichtbar waren.

Fazit:
Auch wenn ich bei weitem nicht alle 4"-Objekte aus dem DeepSkyAtlas und DeepSkyGuide hier mit 10" unter meinem urbaren Himmel sehen kann, hat es doch wieder mal Spaß gemacht. Man muss nehmen, was man kriegt ... oder mal in die Eifel fahren. Aber diesen Aufriss wollte ich am Freitag nicht machen.

Beste Grüße vom

Mondmann Achim

(auf Abwegen)

Martini 10" f/5 Dobson | Celestron NexStar 127SLT | Skywatcher Startravel 102/500
Skywatcher Heritage 76/300 | TS 70/420 ED Carbon | LIDL Skylux 70/700 | Lunt LS50THaB600PT
Sponsor
Offline Pipo  
#2 Geschrieben : Montag, 1. April 2019 14:02:13(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,203
Wohnort: Berlin
Moin Achim,

das hört sich doch gut an. Und vor allem konntest du mal ohne Sonnenbrille beobachten.
Hier soll es heute auch ganz klar werden. Das schreit förmlich nach dem 12" mit Galaxien im Blick. Aber leider wird dafür heute keine Zeit sein.
Pech gehabt.

Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline Andreas  
#3 Geschrieben : Dienstag, 2. April 2019 16:50:52(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 1,004
Wohnort: Taunus
Hallo Achim!

Genau, man muß nehmen was man kriegt!
Und dabei hast du bei aufgehelltem Himmel auch vor Galaxien nicht halt gemacht. Gut so.

Uns hat der recht brauchbare Taunushimmel letzten Freitag so garnichts genützt: Zunächst musste ich der Polizei erklären, was ich am späten Abend auf dem Weg zum Beobachtungsplatz auf dem Waldweg mache. Die waren auf der Suche nach irgendwelchen bösen Jungs und ließen mich freundlicherweise weiter fahren. Als wir zum Beobachten dann schon zu viert waren, gerade aufgebaut hatten und ich immerhin noch einen Blick auf M42 werfen konnte, kamen ein paar Jäger mit reichlich Licht und wollten Wildschweine jagen. Da wollten wir nicht in der Schußlinie stehen bleiben, bauten wieder ab und fuhren zum erreichbaren Ersatzplatz ein paar Orte weiter. Dort fand dann bei ebenso reichlich Licht eine Party wegen einer bevorstehenden Sportveranstaltung statt. Irre!! Darauf haben wir die Aktion abgebrochen. So kanns auch gehen. Den vorläufig letzten Blick auf M42 nimmt mir aber keiner. Man muss nehmen was man kriegt...

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Offline acr_astro  
#4 Geschrieben : Dienstag, 2. April 2019 18:24:16(UTC)
acr_astro


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.01.2012(UTC)
Beiträge: 294
Wohnort: Rhein/Ruhr
Hallo Andreas,

das war ja astronomisch dann eher ein Reinfall bei Euch. Zumindest hast Du eine schöne Anekdote, die Du an einem wolkenverhangenen Abend erzählen kannst. Definitiv eine Erinnerung, die bleibt!

Ich bin mal auf dem Rückweg mit dem Dobson, dem Stuhl, den Taschen im Auto unter einer Plane von der Polizei angehalten worden und freundlich mit "darf man fragen, wo sie herkommen" angesprochen worden. Meine schwarze Jacke, der schwarze Schal, die schwarze Mütze und der ganze Krempel abgedeckt im Kofferraum haben mich wahrscheinlich auch höchst verdächtig gemacht. BigGrin Aber nachdem ich alles freundlich erklärt habe, meine Papiere gezeigt habe und einen Alko-Test machen durfte, konnte ich die verbleibenden 200m (sic!) nach Hause fahren. Ich weiß nicht mehr, welche DS-Objekte ich an DEM Abend beobachtet habe, aber an die Kontrolle werde ich mich definitiv erinnern!

Beste Grüße

Achim
Martini 10" f/5 Dobson | Celestron NexStar 127SLT | Skywatcher Startravel 102/500
Skywatcher Heritage 76/300 | TS 70/420 ED Carbon | LIDL Skylux 70/700 | Lunt LS50THaB600PT
Offline Andreas  
#5 Geschrieben : Mittwoch, 3. April 2019 21:12:16(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 1,004
Wohnort: Taunus
Hallo Achim,
auch eine schöne bleibende Erinnerung. Nächstes Mal dann aber doch lieber astronomischer Art, da sind wir uns sicher einig BigGrin

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.