Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Horst  
#1 Geschrieben : Donnerstag, 28. Februar 2019 09:46:29(UTC)
Horst

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 28.02.2019(UTC)
Beiträge: 1
Hallo zusammen und Danke für die Aufnahme.

Ich bin absoluter Neuling auf diesem Gebiet und bräuchte eure Meinung zu einem Neukauf.
Ich möchte mir dieses Teil kaufen und von euch wissen ob man daran lange Freude hat.

https://www.astroshop.de...intelliscope-dob/p,33297
Ich wäre froh über ein par Meinungen von euch, da ich absolut keine Ahnung habe.

Gruß Horst
Sponsor
Offline Astroinfos  
#2 Geschrieben : Freitag, 1. März 2019 16:52:32(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 3,983
Wohnort: Brake / Unterweser
Hallo Horst,

ein Dobson ist gut für den Einstieg, Öffnung und Brennweite sind in einem gut händelbaren Verhältnis.

Worauf Du aber getrost verzichten kannst ist das GOTO. Absolut unnötig und das gesparte Geld kannst Du lieber in ein gutes Übersichtsokular packen.

GOTO ist vielleicht für Fotografen nicht schlecht, aber nicht für Einsteiger, die erst noch das Aufsuchen und Erkunden des Himmels lernen sollten. Daher
würde ich davon absehen.

Einfach nur ein schöner 8" f/6 Dobson mit einem Ausuchokular um 32mm, einem mittlerem um 15mm und einem hochvergrößerndem für Details bei guten Bedingungen.
Dazu eine gute Aufsuchkarte und Übung. Mehr braucht es nicht.

Wenn Du noch gar keine Erfahrung gesammelt hast, schnapp Dir auch erst mal ein gutes Fernglas. Damit sieht man mehr, als man denkt.
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
www.stephan-bruening.de
Offline Andreas  
#3 Geschrieben : Samstag, 2. März 2019 11:37:38(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 989
Wohnort: Taunus
Hallo Horst,
Stephan war schneller aber ich hätte dir einen ähnlichen Tip gegeben. Hinzuzufügen wäre noch, dass ich Wert auf einen Leuchtpunkt- oder Telradsucher legen würde und zunächst auf ein Sucherfernrohr verzichten würde. Ich empfehle immer die Kombination auch Telrad und Deepskyreiseatlas. Damit kommt man als Anfänger und darüber hinaus sehr gut aufsuchtechnisch klar. Lerne den Himmel erstmal etwas kennen, das geht ohne GOTO besser. Wenn du Fragen hast, bist du hier gut aufgehoben!
Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Offline Rieger  
#4 Geschrieben : Samstag, 2. März 2019 14:13:14(UTC)
Rieger


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 128
Wohnort: Herne
Hallo Horst,

wir sollten dir bezüglich Goto auch noch dazu sagen, dass Goto mit Nachführung beim Fotografieren nur nutzt, wenn das Teleskop parallaktisch montiert, also die Stundenachse parallel zur Erdachse eingestellt ist. Der von dir vorgeschlagene azimutal montierte, also flach auf den Boden gestellte Dobson mit Goto wird auch nachführen, es ergigt sich aber zwischen Auf- und Untergang eine Drehung im Bildfeld, so dass das Goto einem Fotografen nicht nützt. Wollte ich nur erwähnen, falls du denken solltest, Goto hätte ich schon; damit könnte ich irgendwann auch Fotografieren.

CS.

Hubertus
Offline mbba  
#5 Geschrieben : Dienstag, 5. März 2019 17:37:15(UTC)
mbba

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 05.03.2019(UTC)
Beiträge: 1
Hallo Horst,

ich habe den Dobson N 203/1200 SkyQuest XT8 Plus, allerdings ohne IntelliScope.

Das IntelliScope bedeutet eigentlich "nur" das Du ein Objekt aus der Elektronik aussuchst und dann führt es Dich über
"folgen der Richtungsangabe des Object Locators, indem Sie das Teleskop manuell entsprechend der auf dem Display angezeigten Pfeile bewegen."
Es hat auch keine Nachführung.
Nicht mehr oder weniger kann es.

Dobson mit GoTo sind deutlich teurer. Die haben zwar eine Nachführung, aber wie Hubertus schon schrieb, "eine Drehung im Bildfeld, so dass das Goto einem Fotografen nicht nützt" bleibt. Da geht's wirklich nur paralaktisch montiert.

Der Newton ist von guter Qualität und ist IMHO auch noch "Handzahm" ;-).
Du hast nur den Tubus, die Rockerbox und Dein Zubehör zu transportieren. Ruckzuck aufgebaut und sammelt schon ordentlich Licht.
Ich habe mir, da ich auch vom Balkon aus beobachte, noch einen Höhenverstellbaren Unterbau gebaut, denn sonst komm ich nicht wirklich über die Balkonbrüstung und kann somit auch in flacheren Winkeln beobachten.
Wenn man sich an das "schubsen" gewöhnt hat, einen Telrad-Sucher angebracht hat, macht der Dobson richtig Spaß. Gelegentlich justieren, wenn man viel transportiert, und das war es.

Ich bin mit dem "Dicken" sehr zufrieden.

Gruß und CS
Mathias
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.