Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Benny  
#1 Geschrieben : Montag, 21. Januar 2019 16:41:04(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,806
Wohnort: Taunus
Hi Leute,

gern auch als Sammelthread für Eure Berichte, Fotos und Co. hier nun mein Bericht zur diesjährigen Mofi:


Da ist sie, die erstmal letzte totale Mondfinsternis für die nächsten ZEHN Jahre... Auch wenn ich schon so einige in den vergangenen sagen wir mal 15 Jahren erleben durfte, konnte ich mir diese natürlich schon ehrenhalber nicht durch die Lappen gehen lassen Wink

Zum Vorteil gereichte mir da, dass ich heute Morgen eh um 6:30 das Haus verlassen musste, was lag also näher als den Wecker noch etwas früher zu stellen und den 8" f/6 und das Videoequipment auf den Westbalkon zu packen - bei Minus 13 Grad!

Es ist immer wieder ein beeindruckendes Schauspiel, konnte einige tolle Blicke durch das Teleskop werfen, fotografisch bin ich mehr oder weniger auf mein Handy beschränkt, aber für einen Schnappschuss oder zwei reichte das auch:

UserPostedImage

UserPostedImage

Dazu hatte ich mir nebenher die Videokamera (Panasonic HC-V180) aufgebaut und einfach laufen lassen und immer mal wieder den Mond in den Sucher geholt, dadurch entstand dieses Zeitraffervideo zwischen 5:40 und 6:20 Uhr.



Später - schon unterwegs - konnte ich bei klirrend kaltem und klaren Himmel auch noch den partiellen Rest der Finsternis beobachten - bis zum nächsten Mal, auch wenn es diesmal lang dauert Wink

Viele Grüße und CS
Benny

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 21. Januar 2019 16:58:27(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Sponsor
Offline astrobart  
#2 Geschrieben : Montag, 21. Januar 2019 20:06:17(UTC)
astrobart


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 08.01.2009(UTC)
Beiträge: 998
Wohnort: Riesa
Hallo Benny,

da hat sich ja gelohnt, bei dem Wetter raus zu gehen. Zuaml die nächste komplette totale Mondfinsternis von Deutschland aus erst am 20./21. Dezember 2029 zu sehen ist. Die Mofis dazwischen bis zum 2029 sind allerdings nur partiell sichtbar. Erwähnenswert ist hier ein leicht zu merkendes Datum der fast kompletten Mofi: 31.12.2028! Eine verfinstert aufgehende rote Mondscheibe mit Silvesterraketen im Vordergrund.

Die totale Mondfinsternis (ich bin kein Freund von dem Wort "Blutmond" ) hab ich in Dresden zusammen mit meinem Freund aus der Studiumszeit beobachtet. Da er mich fragte, ob wir gemeinsam die Mofi denn beobachten könnten, sagte ich spontan zu. Nur wie fotografieren? Meine DSLR hatte beim letzten Urlaub unglücklicherweise einen Wasserschaden abbekommen. Also probierte ich es mit einer GoPro aus und wollte mal schauen, ob sie überhaupt taugt.

Bild Nummer

DIe GoPro hielt zusammen mit meiner Handypowerbank problemlos durch und trotze der -7 Grad kalten Luft. Als Modus hatte ich hier Nacht-Zeitraffer mit 5s Belichtungszeit und 10s Intervall eingestellt. So waren zwischen den Bildern 5s Zeitabstand drin. Als ISO-MIn. und ISO-Max hab ich ISO 100 eingestellt; Schärfe wurde auf niedrig eingestellt. Mehr EInstellungsspielraum war hier nicht. Das Bild ist soweit in Ordnung, nur das verwendete Dreibeinstativ wackelte, da die Schraubfixierung für die Horizontdrehung verschwunden ist. Den einen oder anderen Wackler sind man evtl in der Strichspur. Ansonsten war es auf jeden Fall eine schöne Kulisse mit der Frauenkirche und der Kathedrale Ss. Trinitatis zusammen mit der Mondfinsternis. Es war auf jeden Fall schön.^^

Viele Grüße

Christian


Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)
Offline pelzfuss  
#3 Geschrieben : Dienstag, 22. Januar 2019 08:20:07(UTC)
pelzfuss


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 02.01.2012(UTC)
Beiträge: 163
Wohnort: 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hallo ihr Beiden,
sehr coole Aufnahmen. Besonders gefällt mir die Idee mit dem "Moontrail". Das ist doch definitiv ein Bild für den Bilderrahmen.ThumpUp.
Gruß Guido
8" f6 Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;8" f5 Skywatcher PDS auf EQ6.
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm ;2fach TS-Barlow
EOS 1100 d und EOs 1100 Da
Offline acr_astro  
#4 Geschrieben : Dienstag, 22. Januar 2019 10:02:21(UTC)
acr_astro


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.01.2012(UTC)
Beiträge: 294
Wohnort: Rhein/Ruhr
Hallo Christian,

cooles Bild !!!

@Benny: Dein Video gefällt mir auch.Smile

Beste Grüße vom

Mondmann Achim

Martini 10" f/5 Dobson | Celestron NexStar 127SLT | Skywatcher Startravel 102/500
Skywatcher Heritage 76/300 | TS 70/420 ED Carbon | LIDL Skylux 70/700 | Lunt LS50THaB600PT
Offline Andreas  
#5 Geschrieben : Dienstag, 22. Januar 2019 13:08:26(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 1,004
Wohnort: Taunus
Hallo

und Danke Benny und Christian fürs zeigen der Ausbeute.
ich bin ja nun auch nicht gerade der Mondfan, aber die letzte Finsternis am Abend fiel gerade auf unseren ohnehin geplanten monatlichen Astrostammtisch unserer Beobachtungsgruppe und gestern klingelte ohnehin wie gewohnt um 5:15 mein Wecker. Mein Schlafzimmerfenster zeigt westwärts und so war der fast verfinsterte Mond der erste Anblick des Tages. Ein guter Start in den Tag. Auf der Fahrt zur Arbeit und dort angekommen bin ich mehrmals verschwunden und habe mir das Schauspiel im Grunde bis zum Ende anschauen können. Immer wieder beeindruckend, wie schnell der Schatten weiter zieht und faszinierend die Vorstellung, was da passiert. Bei der nächsten Gelegenheit aber lieber wieder Deepsky bei Neumond, da habe ich schon Entzug!

Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Offline next  
#6 Geschrieben : Dienstag, 22. Januar 2019 20:37:45(UTC)
next


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 29.12.2009(UTC)
Beiträge: 232
Wohnort: Bühl / Baden
Nabend zusammen,

Schöne Bilder zeigt ihr hier. Ich war auch schon voller Vorfreude und in Anbetracht der längeren MoFi-Pause wollte ich diese hier unbedingt noch mitnehmen. Urlaub für Montag war genehmigt. Abends kamen dann die zwei Playoffspiele der NFL, sodass die Zeit bis zur MoFi auch gut überbrückt werden konnte.

Ich hatte mich auch schon mit meiner Canon und dem neuen, gebrauchten Sigma 50-500 mm bewaffnet, aber bereits gegen 3 Uhr zeigte sich, dass es hier weiterhin bewölkt bleibt. Geplant war eigentlich auf die Hornisgrinde hier bei uns zu fahren und dort die MoFi fotografisch festzuhalten. Etwas frustriert ging ich dann ins Bett. Die nächste MoFi kommt bestimmt, dauert nur etwas Blink

Grüße und hoffentlich bald CS,
Matthias
fotografisch >> Skywatcher 6" f/5 Newton auf EQ 6-R | Canon EOS 750D | ZWO ASI 120 MC
visuell >> SWAN 33 mm | 13,4 mm Speers Waler | 5-8 mm Speers Waler Zoom
Offline Rieger  
#7 Geschrieben : Dienstag, 22. Januar 2019 22:00:33(UTC)
Rieger


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 135
Wohnort: Herne
Hallo ihr Lieben,

ich hatte den völlig neuen Teilnehmer meiner Astronomie-AG der Willy-Brandt-Gesamtschule in Bochum vorgeschlagen, die Mofi von der Schule aus ab morgens um 4:00 Uhr zu beobachten. Die waren gleich wild entschlossen. Zu dem Zeitpunkt war das Wetter noch Mist und die Wetteraussage wusste noch nichts zum Mintag zu sagen. Erst am letzten Freitag war klar, dass es klar werden würde und wir wuppten am Freitag schon mal kleinere Rühren zwischen 6 und 8 cm in einen sehr hohen Klassenraum in der 3 Etage unseres auf einem Hügel über Bochum-Werne stehenden Altbaus, dessen Fenster in die richtige Himmelsrichtung lugen. Von den 10 Teilnehmern, die regelmäßig kommen, schworen 6 zu Kommen und tatsächlichquälten sich 7 früh morgens raus. Für die Knirpse aus den Jahrgängen 5 und 6 war es die erste, die sie mit Fernröhren beobachten konnten und es war für sie ein Mega-Event: Sie fühlten sich als die ultimativen Helden, weil sie sich so früh rausbemüht hatten, um alles im Gesamtverlauf zu beobachten. Natürlich hatte ich ihnenn vorbereitete Zettel ausgestellt, das meine Kollegen von ihnen am langen Montag bis 16 Uhr keine schulischen Spitzenleistungen erwarten sollten. Die habe sie natürlich genüßlich vorgezeigt quasi als Lizenz, im Unterricht schlafen zu dürfen. Meine Kollegen haben sie in Ruhe gelassen.

Wenn´s für einen selber nicht mehr soooo der "Hype" ist, um so schöner, wenn man den Jüngeren damit einen Riesenspaß bereiten kann.

CS.

Hubertus
Offline Andreas  
#8 Geschrieben : Dienstag, 22. Januar 2019 22:21:06(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 1,004
Wohnort: Taunus
Tolle Aktion, Hubertus!
Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Offline Pipo  
#9 Geschrieben : Mittwoch, 23. Januar 2019 09:00:43(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,203
Wohnort: Berlin
Moin Leute,

freut mich, von Euren Erfolgen zu hören. Trotz anderslautender Vorhersage und mit außergewöhnlicher "Berliner Zuverlässigkeit" war es hier pünktlich ab dem Sonntagabend wieder bewölkt. Zum Glück hatte sich das frühzeitig herauskristallisiert, so dass ich mich wenigstens nicht umsonst auf den Weg gemacht habe.

Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline acr_astro  
#10 Geschrieben : Mittwoch, 23. Januar 2019 10:12:12(UTC)
acr_astro


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 24.01.2012(UTC)
Beiträge: 294
Wohnort: Rhein/Ruhr
Hallo zusammen,

dann pack ich auch noch mein erkämpftes Resultat hinzu. Zuerst hatte ich den 5" MAK im Dachgeschoss mit freier Sicht auf die MoFi aufgebaut. Dabei stellte sich heraus, dass man mit meinem 24mm/68° ein recht großes Bild bekam, wo allerdings die Farben schlecht rauskamen. Ich habe daraufhin auf den 70/420 ED gewechselt, der ein deutlich kleineres Mondbild aber mit gut erkennbaren Farbnuancen lieferte.
Bei meinem ersten Skizzenversuch hatte ich die Mondmeere mit schwarz eingezeichnet, was aber letztlich zu viel Kontrast ergab. In dieser Skizze habe ich die Mondmeere ausgewischt bzw. -radiert. Damit bin ich eher zufrieden:

Bild Nummer


Beste Grüße vom

Mondmann Achim

Martini 10" f/5 Dobson | Celestron NexStar 127SLT | Skywatcher Startravel 102/500
Skywatcher Heritage 76/300 | TS 70/420 ED Carbon | LIDL Skylux 70/700 | Lunt LS50THaB600PT
Offline mwalbiner  
#11 Geschrieben : Mittwoch, 23. Januar 2019 10:27:48(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 179
Wohnort: 86381 Krumbach
Hallo Achim,

das ist eine tolle Mondskizze von der FinsternisThumpUp .
Hier in Krumbach seit Monaten nur Hochnebel, da kann man
das Teleskop und Kamera mal zu einer ausgiebigen Kur schickenBigGrin .

Beste Grüße

Manfred
Offline Hico  
#12 Geschrieben : Mittwoch, 23. Januar 2019 15:16:42(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,605
Wohnort: Korbach
Hallo zusammen,

da habt ihr ja schöne Berichte mit tollen Fotos, nettem Zeitraffervideo und einer wieder mal grandiosen Zeichnung zusammengetragen. Dann häng ich mich mal eben noch mit an ... Wink

Also, ich hab wirklich bis zuletzt mit mir gehadert, ob ich für die MoFi aufstehen und in die Kälte (-13,5 Grad) rausfahren soll und hab meinen Wecker nicht in die (nicht vorhandene) Planung miteinbezogen. Mein Wecker sollte arbeitsbedingt erst um kurz nach 7 klingeln, aber meine bessere Hälfte musste schon vorher aus der Kiste. Durch ihren Wecker wurde ich dann um kurz vor 6 wach und beschloss "spontan" die Knipse und das Fernglas zu packen, um mir dann doch wenigstens die Totalität anzuschauen. Da wir an einem Westhang eines Hügels wohnen, musste ich erstmal knappe 2 km zum Ortsrand unserer benachbarten Kreisstadt Korbach fahren, um einen Blick auf den verfinsterten Erdmond erhaschen zu können. Dort angekommen schnell die EOS auf´s Stativ un mal versucht die Stimmung einzufangen.

UserPostedImage
(Blick auf meinen Wohnort Lengefeld - alten Forenhasen noch als "Rhena-Süd" bekannt ... Laugh)

Dann das 300mm Spionageobjektiv angedockt und ein Portrait vom Hauptdarsteller der Himmelsvorstellung geknipst. Wink
UserPostedImage

Dann hab ich mir mein 8-20x50 Porst Fernglas genommen, die Arme schön auf dem Autodach aufgelehnt und das Szenario des total verfinsterten Erdbegleiters ganz in Ruhe angeschaut. Obwohl es etwas diesig war und die Transparenz auch gaaaaanz langsam schlechter wurde, war das mal wieder ein superschöner Anblick, den Fotos nicht mal annähernd wiedergeben können. Im Fernglas erscheint der verfinsterte Vollmond anglaublich plastisch vor dem Sternenhintergrund. Find ich immer wieder sehr faszinierend und sehr schön anzuschauen.

Da die Transparenz nachließ, entschloss ich mich zu einem Standortwechsel - 5km entfernt und ca. 100m höher gelegen. Während der Fahrt dorthin schob sich der Mond bereits wieder aus dem Erdschatten. Auf der Anhöhe angekommen schaute ich erstmal noch ein wenig mit dem Fernglas zu, wie immer mehr Mondlandschaft ins gleißende Licht der Sonne tauchte. Danach machte ich noch ein paar Fotos und versuchte mich zu Hause daran, ein Komposit aus zwei verschieden langen Belichtungen zu erstellen, sodass man sowohl etwas Details auf der dunklen, wie auch auf der wieder hellen Seite des Mondes erkennen kann. Leider bin ich nicht so gut in der EBV, aber mit dem Ergebnis bin ich dann doch ausreichend zufrieden.

UserPostedImage

Abschliessend bleibt mir nur zu sagen, dass ich im Nachhinein doch froh bin rausgefahren zu sein. Zwar war ich ziemlich durchgefroren, aber der Anblick im Fernglas entschädigt doch für alles. Auch wenn es nicht meine erste totale MoFi war, so machte mich der Anblick wieder echt sprachlos und lies eine tiefe Zufriedenheit in mir aufkommen ... Vor allem aber auch darüber, dass ich zu den leider viel zu wenigen Menschen gehöre, die einem solch wirklich großen Ereignis etwas abgewinnen können und in der Lage sind, sich dafür komplett aus dem Hamsterrad des Alltags ausklinken zu können ... wenn auch nur für ein paar Minuten ...

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline Loeni  
#13 Geschrieben : Donnerstag, 24. Januar 2019 16:18:45(UTC)
Loeni


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 31.10.2009(UTC)
Beiträge: 335
Wohnort: Ratingen
Moin allerseits,
Sehr schöne Bilder, Zeichnungen und Aktionen zur Mofi. Ich habs allein auf dem Balkon genossen und dank Gefrierhausparka
in den gut drei Stunden nicht gefroren. Fotos und Zeichnungen sind ja ganz nett, aber für mich geht nichts über den Anblick
mit zwei Augen ohne alles oder bei niedriger Vergrößerung durch Fernglas oder Teleskop. Trotzdem habe ich natürlich auch Fotos gemacht.
Diesmal mit dem 4" ED......ich weiß die Orientierung ist nicht korrekt, bin aber zu faul da noch rumzuspielen Blushing
Hatte wegen bequemeren Einblicks mit Zenitspiegel fotografiert.

Kurz nach Eintritt in Kernschatten
Bild Nummer


Kurz vor der Totalität
Bild Nummer




Viele Grüße und CS

CHRISTIAN
Offline Hico  
#14 Geschrieben : Donnerstag, 24. Januar 2019 22:33:06(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,605
Wohnort: Korbach
Hey Benny,

hast Du Dein Original-Videomaterial mal auf den Meteoreinschlag hin untersucht? Das wär doch klasse, wenn Du den auch eingefangen hättest. Könnte am Anfang Deiner Aaufnahmen grad noch so drauf sein. ... Bin gespannt ... Cool

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.