Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Ronsen87  
#1 Geschrieben : Dienstag, 15. Januar 2019 18:21:55(UTC)
Ronsen87


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 11.08.2018(UTC)
Beiträge: 43
Wohnort: Wangersen
Moin zusammen!

Ich wollte gerne mal in die Rund fragen bezüglich Mondbeobachtung, explizit am frühen Morgen des 21. in knapp einer Woche. Dann soll ja die Mondfinsternis stattfinden und ich als blutjunger Anfänger wollte im Allgemeinen fragen ob ihr da ein paar Ratschläge habt, worauf ich besonders zu achten habe. Ob es nun beim Umgang mit dem Teleskop, Vorbereitungen, besondere Ziele auf dem Mond o.ä. .
Das wäre meine erste Finsternis mit Teleskop, an der ich definitiv Zeit haben werden und das Wetter laut Clear Outside mitspielen wird.

Schon mal vielen Dank!!!!

Beste Grüße

Ronny!!BigGrin
4“/900 Newton
12“/1500 Newton
Auf das keiner Uns blendet...
Sponsor
Offline Pipo  
#2 Geschrieben : Mittwoch, 16. Januar 2019 00:01:40(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,203
Wohnort: Berlin
Moin Ronny,

da bist du auf der Sonnen- ääh Mondseite. Hier wird es wohl wie die letzten Wochen trübe sein. Schade.

Zur Beobachtung der Finsternis an sich, mit Helligkeitsverlauf usw. sollte deine Optik auf jeden Fall den ganzen Mond ins Gesichtsfeld bekommen können, sonst entgeht dir der eigentliche Reiz einer Mondfinsternis. Den Mond selbst kannst du noch zur Genüge beobachten.
Also wenn du mit deinen Okularen am 12“ den Mond nicht in Gänze ins Sichtfeld bekommen solltest, wäre für diesen Zweck der 4,5“ die bessere Wahl. Oder eben beide.

Hast du schon den Mond durchs Teleskop beobachtet? Der ist verdammt hell, selbst bei einer Finsternis. Solltest du ihn noch nicht haben, wäre ein variabler Polfilter zu empfehlen. Den wirst du für künftige Mondbeobachtungen ohnehin brauchen.

Die Orientierung auf dem Mond ist erstaunlich schwierig, ich habe jedenfalls immer große Probleme, mich zurechtzufinden. Für den Einstieg und den Überblick verwende ich immer den „Kleinen Mondatlas“ von Antonin Rükl. Das Standardwerk für den Einsteiger, sehr zu empfehlen. Was weitere Mondatlanten angeht kenne ich mich nicht aus. Für Details verwende ich immer einen Ausdruck des „Lunar Field Atlas“ von Fred Dase. Aber der ist wohl leider nicht mehr online.
Dann gibt es noch den „Virtual Moon Atlas“, eine großartige Ressource, kenne ich aber nur von einer kurzen Ansicht her.
Ich denke, für den Start am Mond wäre der Rükl das richtige für dich.

Ansonsten wünsche ich dir, das die Wettervorhersage für dich Recht behält. So eine Mondfinsternis ist schon ein Erlebnis und auf die nächste müssen wir dann ja leider eine ganze Weile warten.

Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline Ronsen87  
#3 Geschrieben : Montag, 21. Januar 2019 09:00:32(UTC)
Ronsen87


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 11.08.2018(UTC)
Beiträge: 43
Wohnort: Wangersen
Moin Pipo!

Vielen Dank für deine Tipps, habe sie beherzigt.

Habe tatsächlich Glück gehabt und das Wetter ist ausreichend klar gewesen. Es hat sich keine garstige Wolke davor geschobenBigGrin

Sehr beeindruckend, gerade wenn man ein Teleskop zur Verfügung hat.

Kalt!

Es ist allerdings doch recht kalt geworden

Beste Grüße Ronny
4“/900 Newton
12“/1500 Newton
Auf das keiner Uns blendet...
Offline Pipo  
#4 Geschrieben : Mittwoch, 23. Januar 2019 09:02:20(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,203
Wohnort: Berlin
Moin Ronny,

da hat sich das Frieren doch gelohnt, oder? Ich konnte im Bett bleiben, es war bewölkt. Ein schwacher Trost.

Weiterhin vel Erfolg

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.