Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline mwalbiner  
#1 Geschrieben : Samstag, 20. Oktober 2018 15:34:03(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 135
Wohnort: 86381 Krumbach
Hallo liebe Spechtler und Astrofotografen,

hat jemand von euch schon mal das Programm PixInsight
getestet? Es soll auch eine Testversion geben; aber selbst das
erscheint schwierig zu bekommen. Aber lohnt das
wenn man z.B. Gimp 2.10 oder Photoshop hat? Auf unseren Foren
bin ich fündig geworden. Einige Benutzer auf AstroBin benutzen
dieses Programm.

Beste Grüße

Manfred
Sponsor
Offline woddy  
#2 Geschrieben : Montag, 22. Oktober 2018 15:49:08(UTC)
woddy


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 07.02.2009(UTC)
Beiträge: 2,639
Wohnort: Iserlohn
Hallo Manfred
Ich habe die 45 Tage Testversion schon genutzt.
Hmm...sicher eine tolle Software keine Frage.
Aber....ohne Videos und lesen von x Anleitungen geht da nix, es sei den man stochert gern im dunklen BigGrin .
Die ca. 250€ sind sicher auch ok.
Ich konnte mich am Ende der Testzeit noch nicht ganz zum kauf durchringen. Es waren 2-3 Funktionen die echt klasse waren das Strechen, Gradientenentfernung und die Farbgebung, der Rest kann auch mit Photoshop oder Gimp gemacht werden wenn man die Programme im Griff hat.
Die Testversion zu bekommen ist nicht schwer.
Einfach die Anforderung mit den Daten ausfüllen und auf die Antwort mit dem Passwort und Downloadlink warten.
Dauert 2-3 Tage.
Das Programm kann echt ne Menge leisten, ein Versuch lohnt immer, nur sollte man dann auch schon mal im Vorfeld Bilddaten sammeln damit man die 45 Tage auch gut nutzen kann.
MfG
Andreas
Offline Hoschie  
#3 Geschrieben : Montag, 22. Oktober 2018 16:05:39(UTC)
Hoschie


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 01.05.2015(UTC)
Beiträge: 164
Wohnort: Wetzlar
Moin Manfred,

wenn du PI testen willst, empfehle ich dir, genügend Material zum Testen zur Verfügung zu haben. Damit du die 45 Tage auch ausreizen kannst. PI ist sehr mächtig, ich benutze das ausschließlich - ich glaube seit bald zwei Jahren - und lerne immernoch dazu.
Gleichzeitig ist das aber auch das Problem, denn wenn man nicht weiß wie z.B. eine adäquate Maske zum Entrauschen auszusehen hat, dann kommt man damit nicht auf einen grünen Zweig. Wenn du eine statistische oder mathematische Vorbildung hast, ist das schonmal von Vorteil, um zu verstehen was man da tut. Ansonsten haben mir die Tutorials von LightVortexAstronomy oder auf youtube sehr weitergeholfen.

CS Hoschie
Viele Grüße,
Horst

HEQ5 Synscan
TS 6" f/4 Newton
BORG 71FL
ALccd 5L-II, ATIK 383L+

Orion Optics 1500mm f/5 Dobson
Offline mwalbiner  
#4 Geschrieben : Dienstag, 23. Oktober 2018 10:14:45(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 135
Wohnort: 86381 Krumbach
Hallo Andreas und Horst,

vielen Dank für eure Antworten! Werde mir mal noch genügend
Daten sammeln für einen Test und dann die Testversion mir
besorgen. Ebenso Tutorials und Beschreibungen dazu.
Viele Autosave Dateien aus DSS und Fitswork (16 und 32 Bit)
habe ich gespeichert, die sollten doch ausreichen wenn man
da schon ein bisschen was sehen kann.

Beste Grüße

Manfred
Offline woddy  
#5 Geschrieben : Dienstag, 23. Oktober 2018 18:12:41(UTC)
woddy


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 07.02.2009(UTC)
Beiträge: 2,639
Wohnort: Iserlohn
Hallo Horst
Die Autosave Dateien reichen zum Testen...Stacken mit PI ist auch nicht ganz ohne.
Geht aus meiner Sicht in DSS genauso gut.
mfG
Andreas
Offline mwalbiner  
#6 Geschrieben : Mittwoch, 24. Oktober 2018 12:43:33(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 135
Wohnort: 86381 Krumbach
Vielen Dank Andreas! Die einzelnen
Raw Dateien von damals hatte (habe) ich gelöscht
aus Platzgründen.

Beste Grüße

Manfred
Offline HvE  
#7 Geschrieben : Dienstag, 30. Oktober 2018 17:37:20(UTC)
HvE

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 30.10.2018(UTC)
Beiträge: 1
Hallo Manfred,

wenn Du ernsthaft gute Astroaufnahmen machen willst, dann kommst Du an PixInsight nicht vorbei und lässt DSS und Fitswork am besten links liegen.
PI hat eine sehr steile Lernkurve. Das Ergebnis lohnt aber den vergossenen Schweiß. Falls Du genaueres über den Workflow wissen möchtest, kannst du Dich gerne bei mir melden.
Viele Grüße
Hermann
Offline mwalbiner  
#8 Geschrieben : Mittwoch, 31. Oktober 2018 13:33:01(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 135
Wohnort: 86381 Krumbach
Vielen Dank Hermann für Deine Rückmeldung und Hilfe!
Werde das Programm zuerst mal ausgiebig testen
da es eine Testversion gibt. Es gibt viele Astrofotografen
die auch ohne dieses Programm sehr gute Fotos machen.

Beste Grüße

Manfred
Offline mwalbiner  
#9 Geschrieben : Mittwoch, 31. Oktober 2018 13:36:58(UTC)
mwalbiner


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 135
Wohnort: 86381 Krumbach
Außerdem herzlich willkommen
auf unserem ATDS!
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.