Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

2 Seiten12>
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline pelzfuss  
#1 Geschrieben : Sonntag, 18. März 2018 21:01:38(UTC)
pelzfuss


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 02.01.2012(UTC)
Beiträge: 140
Wohnort: 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hiho Spechtels,
ich bin ja irgendwie immer am basteln und fummeln. Aber ich musste meine Projekte doch für ein kleines Zwischenevent verschieben.
Ich habe ja vor ein paar Tagen meinen 114/900 von Vixen nebst New Polaris Montierung verkauft, da ich über einen 8" f Skywatcher gestolpert bin, den ich für meine Sternwarte haben wollte. Bevor ich den Verkauf abgeschlossen hatte, bekam ich einen Anruf von Roland (ist seit ein paar Tagen neu hier als Lunarboy),
der sich auch für die Kombi interessierte. Als ich aber hörte, dass er komplett blutiger Einsteiger ist, habe ich ihm vom Kauf der Vixen-Kombo abgeraten, da ich der Meinung bin, dass diese bei Anfängern nur zu Frust führt. Da ich ja noch meinen 6" f5 Celestron verkaufen wollte habe ich ihm vorgeschlagen, dass ich ihm da eine Rockerbox drunter baue.
Gesagt, getan:
Die Kreise aus Siebdruckplatte hatte ich noch im Regal liegen, brauchte ich nur noch die Seiten.
Von einem anderen Rockerbox- Projekt hatte ich noch die CNC-Programmierung auf der Fräse eines Arbeitskollegen, so dass lediglich ein paar Radien angepasst werden mussten. Nur habe ich mich entschieden, diesmal keine KG-Rohr-Stopfen als Höhenräder zu verwenden.
Bild Nummer
Bild Nummer
Bild Nummer

Die Höhenräder sind beim Ausfräsen quasi als "Abfall" entstanden.
Einen Freitag Nachmittag und Samstag morgen ein bisschen schleifen, bohren und schrauben und dann wars vollbracht:
Bild Nummer
Bild Nummer

Die Lagerung habe ich mit Teflon-Pads auf ABS-Kantenmaterial gemacht. Auch die Teller sind so gelagert. Das Ganze läuft erstaunlich ruckelfrei und butterweich.
Roland muss nur noch die Oberfläche ein bissl versiegeln, dann hat der da glaube ich lange Spaß dran.
Heute nachmittag kam er den Dobson abholen und hat sich von mir noch ein paar Tipps und Erklärungen geben lassen. Eigentlich war geplant, noch zu spechteln, aber das fiel wegen Wolken leider aus. Gefreut hat er sich trotzdem wie Bolle.BigGrin
Damit er direkt starten kann habe ich ihm noch zwei Meade Okulare (25mm;9mm) sowie eine alte Astrolonen-3fach-Barlow mit gegeben. Ich denke damit kann er sich erstmal ne Weile beschäftigen.
Mir hats echt Laune gemacht, da ich bei dem Deal ein gutes Gefühl habe und die Rockerbox echt grundsolide und wirklich hübsch geworden ist.
Bis dahin
sternklare Grüße
Guido

8" f6 Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;8" f5 Skywatcher PDS auf EQ6.
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm ;2fach TS-Barlow
EOS 450D unmodifiziert.
Sponsor
Offline Pipo  
#2 Geschrieben : Sonntag, 18. März 2018 22:42:15(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,163
Wohnort: Berlin
Moin Guido,

das nenne ich Einsteigerberatung. Da hast du ja das Rundum-Sorglos-Paket abgegeben. Die RB ist wirklich toll geworden. Zusammen mit dem kleinen 6“ ist das wirklich ein schönes Einsteigerpaket. Da wird er Spaß dran haben.

Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline pescadorTT  
#3 Geschrieben : Sonntag, 18. März 2018 22:43:02(UTC)
pescadorTT


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 614
Wohnort: Bergisches Land
Guido - ich hebe mein Glas und meinen Daumen auf Dich ThumpUp

Supergut, auch wenn mir Deine Aussage....

Zitat:

Hiho Spechtels,
ich bin ja irgendwie immer am basteln und fummeln.


....für das nächste HuTT bei Dir im Camper, ein wenig Angst bereitet BigGrin Blink Laugh

Ne, aber im Ernst: wie ja schon in W-App erwähnt - super Arbeit und da kann sich Roland wirklich freuen.

Lieben Gruß,
Sven

Spiegel | Linse | Kopfkino


Offline Andreas  
#4 Geschrieben : Sonntag, 18. März 2018 23:32:16(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 959
Wohnort: Taunus
Hallo Guido,
Respekt! ThumpUp
Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Offline Gecko91  
#5 Geschrieben : Montag, 19. März 2018 12:09:04(UTC)
Gecko91


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 05.04.2009(UTC)
Beiträge: 633
Wohnort: Beobachte auf dem Hunsrück
Hallo Guido,

ein sehr schönes Projekt. Die Rockerbox ist echt klasse geworden.
So ein 6"-er als Einstieg ist eine wunderbare Option. Kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen, habe es damals ja genauso gemacht (OTA 6" Tubus auf Selbstbau-RB gesetzt).
Ich wünsche Roland viel Spaß damit!
LG und CS
Jonas
mit seinem 6" Dobson auf Selbstbau RB
Offline pelzfuss  
#6 Geschrieben : Montag, 19. März 2018 18:42:37(UTC)
pelzfuss


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 02.01.2012(UTC)
Beiträge: 140
Wohnort: 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hi Spechtels,
danke für die Blumen. Ich denke auch, dass Roland da was von hat. Kann er sich erstmal am Himmel zurechtfinden.
Der Celestron ist übrigen komplett Kontrast-gepimpt. Da braucht er auch nicht mehr dran.
Gruß Guido
8" f6 Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;8" f5 Skywatcher PDS auf EQ6.
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm ;2fach TS-Barlow
EOS 450D unmodifiziert.
Offline Lunarboy  
#7 Geschrieben : Mittwoch, 21. März 2018 17:20:33(UTC)
Lunarboy

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 04.03.2018(UTC)
Beiträge: 6
Wohnort: Duisburg
test
Ein paar Augen, kalte Füße und Hände
Offline Lunarboy  
#8 Geschrieben : Mittwoch, 21. März 2018 22:27:37(UTC)
Lunarboy

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 04.03.2018(UTC)
Beiträge: 6
Wohnort: Duisburg
Hallo zusammen,
ich hatte das Glück, dass Guido (Pelzfuss) eine Anzeige bei eBay-Kleinanzeigen laufen hatte und ich ihn darauf eine Nachricht schrieb. Ich fragte an, ob das Angebot auch der richtige Weg sei sich als Anfänger/Neuling die Angebotene Hardware zu kaufen um damit meine ersten Schritte in Richtung der Hobby Astronomie zu vagen (vagen ist richtig geschrieben). Ich erwähnte, dass ich nicht sofort ein High End System habe möchte um mir die Planeten und den Mond anzusehen. Nein, ich möchte nicht erst Stundenlang die Sachen aufbauen bevor ich einen Planeten oder Nebel zu sehen bekomme.

Die Sachen sollten auch weitestgehend Witterungsbeständig sein damit ich diese unter dem Balkon des Nachbarn über mir stellen kann, um mal eben schnell den Nachthimmel anzusehen. Das Teleskope und die Okulare sind nicht witterungsbeständig und dürfen damit nicht im Freien stehen. Das dachte ich mir schon, dass das keine Teleskope mitmachen würde.

Guido schrieb mir, dass er noch eine Rockerbox übrig hätte - ich hatte zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung was das ist - und die Möglichkeit, ein Dobsonmontierung zu klöppeln. Dazu könnte er auch ein Celestron 150/750 anbieten sowie zwei sehr gute Okulare. Das alles zu einem sehr sehr guten Preis. Ich müsse noch ein wenig warten, weil die Montierung erst angefertigt wird. Das ganze dauert ca. 10-12 Tage Bauzeit.
Zwischenzeitlich bekam ich Bilder der einzelnen Baufortschritte, aber so richtig vorstellen was daraus wird, konnte ich bis dahin nicht.

So, die Bauzeit nutze ich nun um die Theorie der Hobby Astronomie kennen zu lernen.
Wie gut, dass es Suchmaschinen für die weltweite Datenautobahn und es YouTube gibt.
Stundenlang habe ich mir, meist Angelsächsische, Videos, angeschaut und konnte es kaum noch erwarten durch eine vernünftiges astronomisches Gerät zu spechteln (huuhaa ich kenne die ersten insider Schlagwörter).

Endlich, das System ist fertig gestellt und könne vorbeikommen um mir die Sachen abzuholen.

Nun, in´s Auto mit 4-Takt Otto-Motor gestiegen, sowie einer weltweiten Ortsbestimmung Software, fußend auf Satelliten im Erdorbit, auf meinem kabellosen Mobiltelefon und ab zu Guido. Zu Trinken, zum dampfen sowie Musik von Beethoven und Rammstein im Automobil und die Anfahrt wird zum Vergnügen. Übrigens, der Zeitdilatation Effekt war bei meinen Geschwindigkeiten nicht zu spüren.

Ich war angekommen und wurde von der Familie herzlichst begrüßt. Warme Getränke wurde gereicht und und ein Ruheplatz angeboten.
Als ersten hatte ich viele Fragen zum Thema Hobby Astronomy. Guido war in dieser Hinsicht vorbereitet. Als erstes gingen wir zu Bookware über. Ein Stapel der wichtigsten Bücher waren vorbereitet und wurden mir ans Herz gelegt mir diese zu besorgen. So ist es richtig, ohne Theorie geht nunmal nichts. Auch diese drehbare Himmelskarte; zu jeder Stunde wissen, wo die Sterne stehen; ist zwingend erforderlich.
Das beste kam noch: Ein selbstgebautes Mini Modell eines Spiegelteleskope. Das vermittelt jedem den Aufbau eines solchen. Alles stimmte, alles passte und jedem wird sofort klar wie ein Spiegelteleskope aufgebaut ist.
Dieses Modell sollte eigentlich; so lautet mein dafür sein; in keinem Shop für Astronomie fehlen. Guido sollte das als Kleinserie fertigen. Ich glaube da besteht große Nachfrage.
Nach der Theoriestunde gingen wir zusammen zum rückwärtigen Garten und dort sah ich eine Teleskope auf einer Holz Montierung. Guido zeigte mir einige Dinge am Teleskope und die erwähnte Montierung. Er erklärte mir alles, die Funktionsweise, der gebrauch des Zielfernrohr und weitere interessante Dinge.
Mittlerweile wurde es uns zu kalte - ich wurde vorher darauf hingewiesen, dass Kälte einer der schlimmsten Feinde beim spechteln ist - und wir haben uns zur warmen Küche zurückgezogen. Dort hat Guido mir die Sache mit den Spiegeln gezeigt, und wie diese einzustellen sind. Leider habe ich dann Zuhause gemerkt, das ich das Thema mit dem Spiegel justieren zu wenig Aufmerksamkeit geschuldet habe.

So, wir hatten alles besprochen und ich wollte mich wieder auf dem Heimweg machen. Erst dann merkte ich, dass das gezeigte Teleskope und die Montierung auch die Sachen sind, die mir Guido angeboten hatte. Ich dachte immer, dass es sich nur um Anschauungsobjekte SEINER profie Ausrüstung handelt. Nie hätte ich gedacht, das sowas hochwertiges, mit gottgleicher Hand gefertigtes und mit der präzision eines Leonardo Da Vinci konstruiertes für wenig Geld weitergegeben wird. Ich wollte Guido, zusätzlich zu der vereinbarten Summe noch 4 komplett leere CD´s mit den besten Witzen von Fips Asmussen dazulegen, aber irgendwie wollte er die nicht haben. ;-)

Ich war einfach baff und bin es immer noch.

Nun zu dem Teleskope, Montierung, Okularen und Zielfernrohr.

Die selbstgebaute Montierung ist so durchdacht, konzipiert und zusammengebaut wurden, dass es als Bausatz angeboten werden sollte.

Jede Strebe, jede Rundung, jede Montierung, jede Schraube und selbst die kleinigkeiten zeugen von einer Erfahrung, die nur jemand hat der sich damit auskennt. So kleinigkeiten, wie eine Querstrebe, die so gebaut und montiert wurde, das diese als Okularaufnahme dient. Im richtigen Winkel, an der richtigen Stelle und so passgenau gefertigt wie es bei einigen industriell gefertigten nicht zu finden ist.

Die Montierung steht auf einer Eisenholzscheibe die wiederum mit Rollen auf einer weiteren steht. Somit lässt sich das ganze mit genau der richtigen Kraft dehen. Nichts wackelt, quietscht oder ist sonstwie störend.

Das Teleskope als solches lässt sich ganz einfach in einer halbmond ähnlichen Wiege legen. Dieser Ausschnitt ist mit kleinen Teflon Stücken verschraubt, aber so gefertigt, dass diese Teflonstücke genau den das richtige Spiel zwischen der Wiege und den Kreisbefestigungen der Spannschellen hat.
Die Teflonstücke sind in der Wiege verschraubt, aber so durchdacht, dass die Schraubenköpfe soweit versenkt sind, das diese nirgends überstehen.

Die Kreisbefestigung der Spannschellen sind ebenfalls mit einem Teflonband beklebt, so dass der Rollwiderstand fast Null ist. Nun denken einige, dass dadurch das Teleskope sich unkontrolliert im Neigungswinkel bewegt - aber so ist es nicht. Alles ist genau dort wo es sein soll. Der Widerstand lässt eine genaue Auf- und Abbewegung zu. Nicht zu leicht- und nicht zu schwergängig.

Die Rotation der Eisenholzscheibe ist durch kleine Laufrollen möglich, die, genau wie die Neigung, eine absolute Kontrolle der Kreisbewegung zulässt. Wie das Guido geschafft hat weiss ich nicht. Dazu müsste ich diese Eisenholzscheiben, die mittig so befestigt ist, das die Kreisbewegung nicht eieret, abschrauben müsste und das mache ich nicht, weil alles da ist wo es sein soll. Natürlich ist die Befestigung der oberste Mutter eine Hutmutter. Sodass sich niemand verletzen kann und das die rechtwinklige Montage zum Oberteil einen weiteren Stauraum schafft.

Das einzige was man noch machen muss, ist das MDF-Holz, also die Montierung mit Holzschutzfarbe anzustreichen damit diese Witterungsbeständig ist.

Es gibt nur zwei Dinge die etwas verändert werden sollten. Aber das ist nichts großes und mit einem Tipp von Guido auch selbst handzuhaben.

Die Beschreibung der von Guido geschaffene Montierung kann ich nur als laie wiedergeben. Ich bin keine Techniker oder irgendwie anders Handwerklich begabt. Deshalb müsst Ihr Guido (Pelzfuss) fragen wenn es um genaue Details geht.

Gestern und Vorgestern waren in Duisburg hervorragende Sichtbedingung. Ich sofort alles auf die Terasse gestellt, für den Temperaturausgleich, und mit hingaben den Mond in seiner einzigartigen schönheit betrachtet. Das war richtig richtig Toll.
Aber, nach 45 Minuten hatte ich kein gefühl in meinen Fingern und die Füße waren auch wie Eisklumpen. Heute habe noch alles wichtige online gekauft. Thermounterwäsche, Handschuhe mit Fingerlingen, beheizbare Schuheinlagen und zwei Wärmflaschen. In 3 Tagen ist wieder spechtelwetter und bis dahin habe alles zusammen.


Jetzt noch einige Infos in eigener Sache:

Ich habe mich schon immer mit Physik und dem Universum interessiert. Als kleiner Bube bin ich immer in der ortsansässigen Bibliothek gegangen um die “Was ist was” Bücher auszuleihen. Alles was Technik und Wissenschaft angeht hat mich sehr interessiert. Als 10 Jähriger bekam ich von meinen Eltern einen Fischertechnik Baukasten zum Weihnachtsabend. Dieses Hobby pflege ich bis heute.

Meine weitere leidenschaft gehört “Der Herr der Ringe” und der “Hobbit.
Beides umringt mich jeden Tag.

Dann sammle ich alte Telespiele und alte Computer (wir reden jetzt nicht von einem alten 386 oder Pentium Computer). Die Sachen sollten schon älter und nicht in ganz so großen Stückzahlen gebaut worden sein. Ich habe eine der größten Privatsammlungen in Deutschland. Also, wenn jemand noch alte Computer oder Telespiele hat, immer anbieten.

So das wars zum Anfang
Roland (Lunarboy)
Ein paar Augen, kalte Füße und Hände
Offline pelzfuss  
#9 Geschrieben : Donnerstag, 22. März 2018 09:56:15(UTC)
pelzfuss


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 02.01.2012(UTC)
Beiträge: 140
Wohnort: 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hallo Roland,
danke für den schönen Bericht. Ob ich allerdings eine Kleinserie daraus mache, weiß ich noch nicht. Wenn Hobbie zum Beruf wird, wird's meist stressig und blöd.Flapper
Da ich aber anfange selber Gitterrohr-Newtons zu bauen, habe ich mich natürlich auch ein wenig mit dem Thema Rockerbox, Gleitlager, etc. beschäftigt. Dies Wissen ist dann natürlich auch in deine Montierung eingeflossen.
Ich habe natürlich auch Glück, dass ich in meiner Firma zugriff auf eine CNC Fräse habe. Das erleichtert natürlich die Bearbeitung ungemein.
Die Bauzeit der Rockerbox war nur ca. 6 Std. Die anderen Tage waren Wartezeit auf die Frästeile. Wink
Drei kleine Anmerkungen:
a) die Rockerbox (engl.Schaukelkiste) ist ein Teil der Dobsonmontierung.
b) Die Drehteller sind nicht mit Laufrollen versehen. Auf der unteren Platte sind drei Teflonpads. Auf dem darüber liegenden Teller habe ich einen Kreis aus ABS-Kunststoff geklebt.
Diese Kombination bildet ein Gleitlager. Ich war selbst überrascht, wie gut das läuft.
c) Was du Mini-Dobson-Modell nennst, ist mein erster Versuch einen Gitterrohr-Dobson (144/415) zu bauen. Da gibt's später auch einen Bericht drüber. Der funktioniert nämlich schon. Muss nur noch den Schwerpunkt ausrechnen und die Stangen und Spiegelbox anpassen. (Der Sven legt mir für die Husse schon Stoff von seinem Martini (HicksScared ) zurückThumpUp )

Das wichtigste aber ist, dass du mit Spaß ins Hobbie einsteigst und dich erst mal in aller Ruhe am Firmament zurechtfindest. Das war auch der Grund, warum ich dir das Vixen mit der NP nicht verkauft habe.
Das würde nämlich jetzt bestimmt schon im Keller, oder wieder bei ebay stehen.

sternklare Grüße
Guido
8" f6 Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;8" f5 Skywatcher PDS auf EQ6.
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm ;2fach TS-Barlow
EOS 450D unmodifiziert.
Offline pescadorTT  
#10 Geschrieben : Donnerstag, 22. März 2018 15:02:12(UTC)
pescadorTT


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 614
Wohnort: Bergisches Land
Hallo Roland,

herzlich Willkommen bei ATDS und beim Hobby Astronomie!
Guido und ich sind ganz gut befreundet (auch wenn ich ihm später meinen Trum mit aufs Grab legen werde).... BigGrin und der hat im Vorfeld schon des Öfteren vom Bau Deines Instrumentes berichtet und wie viel Freude es ihm bereitet. Freut mich gleichfalls sehr für Dich, dass Du nun glücklich bist. Und ja, der hat es wirklich drauf und ja, es macht viel Spaß mit ihm zu klönen, aber nein, dass der Deine CD´s mit Witzen nicht angenommen hat.... ts ts ts Flapper LOL

Wünsche Dir alles Gute und lange Zeit viel Spaß und klare Nächte. Wenn Du mal einen besseren Beobachtungsplatz in Deiner Nähe suchen solltest, der nicht gleich vom Ruhrpott überleuchtet wird, schau doch mal hier: Lightpollutionmap

In diesem Sinne; frohes Spechteln!

Beste Grüße,
Sven
Spiegel | Linse | Kopfkino


Offline Pipo  
#11 Geschrieben : Freitag, 23. März 2018 00:12:12(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,163
Wohnort: Berlin
Moin Guido,

da ich auch gerade an der Planung für eine neue RB bin... welche genaue Kombi von Teflon und Kunststoff hast denn genommen? Ich bin mit meinen Versuchen noch nicht so richtig glücklich geworden. Falls das nicht unter Betriebsgeheimnis fällt ;-).

Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline pelzfuss  
#12 Geschrieben : Freitag, 23. März 2018 06:22:04(UTC)
pelzfuss


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 02.01.2012(UTC)
Beiträge: 140
Wohnort: 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hallo Pipo,
du kannst einfache 1mm ABS-Kunststoffkante nehmen. Die gibt es mit einer sogenannten Miniperl-Oberfläche. Diese Kombination läuft ähnlich gut wie Teflon und Ebony-Star.
Die Kanten kann man ganz gut mit Pattex verkleben.
Gruß Guido
8" f6 Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;8" f5 Skywatcher PDS auf EQ6.
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm ;2fach TS-Barlow
EOS 450D unmodifiziert.
Offline Lunarboy  
#13 Geschrieben : Montag, 26. März 2018 18:17:50(UTC)
Lunarboy

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 04.03.2018(UTC)
Beiträge: 6
Wohnort: Duisburg
Heute habe ich meine Dobson zum zweiten male grundiert. Das Mittel dazu habe ich aus einem nahe gelegen Baumarkt. Dort sagte ich, das ich eine Grundierung habe möchte die mein Holz so richtig schützt. Selbst in 1.000 Jahren sollte die Dobson immer nach als archäologischer Fund unter dem ganzen Müllbergen die wir erzeugen, dastehen.
https://www.astrotreff-deep-sky.de/albums?u=2703

Nach dem durchtrocknen kommen zwei Schichten Bootslack drauf. Das zeug ist sogar Salzwasserfest.

Desweiteren seht ihr den Montageplatz, wo ich die Dobson zum spechteln hinstellen werde. Das ist eine 4 Tonnen schwere Betonplatte die sich selbst bei einem Erdbeben mit einer Magnitude von 6,5 nicht rühren wird.

Das große Fensterbrett ist die Dauerlagerung für die fertige Dobson. Die steht dann unter dem Balkon des Nachbarn über mir.
Ich glaube, das sie dort keinen schaden durch Regen bzw. nässe nehmen wird.

Das Foto-Album des seltenen Commodore Computers könnt ihr auch dort aufrufen.
Falls jemand meinen Computer haben möchte, sollte ein Tausch gegen der nachstehen URL als MINDESTTAUSCHWERT möglich sein.
https://www.astroshop.de...x600-ohne-stativ/p,24875

Okay, es werden weitere Bilder und Informationen zu meinem Dobson und meine 6 Zöller 150/750 folgen.

BeyBey
Roland

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 26. März 2018 18:30:00(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Ein paar Augen, kalte Füße und Hände
Offline pescadorTT  
#14 Geschrieben : Montag, 26. März 2018 21:14:50(UTC)
pescadorTT


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 614
Wohnort: Bergisches Land
Hey Roland,

ich kriege mich nicht mehr ein vor Lachen BigGrin

Zitat:
Das Foto-Album des seltenen Commodore Computers könnt ihr auch dort aufrufen.
Falls jemand meinen Computer haben möchte, sollte ein Tausch gegen der nachstehen URL als MINDESTTAUSCHWERT möglich sein.
https://www.astroshop.de...x600-ohne-stativ/p,24875


Meinst Du das ernst?! Ne oder?! Aber versuchen kann man es ja mal oder was.... BigGrin Laugh LOL Der Witz ist auf jeden Fall auf Deiner Seite.
Nun gut, ich glaube Du brauchst auch noch mal eine ordentliche Einweisung, wie man hier Threads eröffnet und Bilder hochlädt, die dann nicht doppelt bis 10fach erscheinen. Frag da einfach mal nach....

Nun hast Du also eine getränkte Rockerbox mit viel Farbe. Da sollte dann wohl wirklich nichts mehr passieren Smile

Das mit dem Rechner und dem Meade.... Tongue LOL
Nun gut, einen schönen Abend wünsche ich,
Sven
Spiegel | Linse | Kopfkino


Offline pelzfuss  
#15 Geschrieben : Dienstag, 27. März 2018 05:27:03(UTC)
pelzfuss


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 02.01.2012(UTC)
Beiträge: 140
Wohnort: 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hi Roland,
wenn du die Rockerbox draußen lagern möchtest, besorg dir noch nen festen Müllsack zum drüberziehen. Das sollte dann reichen.
Mach dein Album mal wieder schlanker. Der Server bricht unter der Datenlast ja noch zusammen. Oder soll das ein AVI zum selbst basten sein?

Gruß Guido
8" f6 Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;8" f5 Skywatcher PDS auf EQ6.
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm ;2fach TS-Barlow
EOS 450D unmodifiziert.
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
2 Seiten12>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.