Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Benny  
#1 Geschrieben : Mittwoch, 18. Oktober 2017 10:28:52(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,790
Wohnort: Taunus
Hi Leute,

Ort: Idsteiner Land
Uhrzeit: 22:00 bis 1:18 Uhr
Wetter: Klar
GG: 6m+

Wenn ich etwas wirklich schon lang nicht mehr erlebt habe, dann eine Schönwetterkatastrophe, aber sie ist tatsächlich hier. Am späten Nachmittag war ich auf einer kleinen Wanderung noch mehr als skeptisch ob Andreas Pläne diese Nacht nochmals rauszufahren wirklich eine so gute Idee wären. So schön das atmosphärisch aussah, so wenig Hoffnung machte mir der vercirrte Himmel auf eine lohnende Beobachtungsnacht.

UserPostedImage


Ohnehin schon etwas abgekämpft von der Querfeldeinwanderung sagte ich Rainer erstmal prophylaktisch ab, Andreas beharrte aber auf seinen Transparenzprognosen und als die beiden dann aufbrachen... eieiei, ich konnte einfach nicht anders und hab den 8er wieder auf die Rückbank geworfen Wink

Was soll ich sagen? Die beste Entscheidung überhaupt! In der Tat hatten sich die Cirren in bestimmten Himmelsarealen so weit verzogen, dass man nicht nur annehmbar beobachten konnte, nein stellenweise toppte der Himmel sogar die Bedingungen von Sonntag was mich sehr erstaunte. Am besten sah man den Effekt im Cirruskomplex, war er vor einigen Tagen noch solala, selbst mit Filter am 12"er so war der Sturmvogel sogar am 8er OHNE Filter sichtbar und die Details mit Filter waren merklich einfacher.

Zu meiner großen Überraschung aber auch Freude wurde es am Platz dann auch wirklich "voll", neben Andreas und Rainer war auch Ralf mit dabei, den ich seit gut zwei Jahren nicht mehr gesehen hatte und überhaupt war es die erste Gruppenbeobachtung seit viel zu langer Zeit, sehr nostalgisch und es zeigte mir: in der größeren Gruppe ist doch nochmals eine andere Stimmung :) Dadurch dass ich Andreas und Ralf schon länger und extrem lang nicht mehr persönlich getroffen habe war die erste Stunde erstmal mit längst überfälligen Gesprächen gefüllt, danke Jungs - ich habs schon vermisst!

Beobachterisch war ich zunächst eher auf ungeplanter Standardrunde, aber es gab dann doch eine Reihe von genialen Objekten, die ich dank Rainer und Andreas vor die Augen bekam, sogar zu eine Zeichnung wurde ich endlich wieder motiviert!

UserPostedImage


Wir verbrachten an Andreas 12"er eine lange Zeit am Katzemaugennebel NGC 6543.
Schon bei 8mm war der Zentralstern einfach zu sehen, dazu musste man das Objekt einfach fixieren und der Nebel schaltete Sekundenbruchteile später auf "stumm" und der Stern ploppt hervor, genialer Effekt, ähnlich dem Blinking Planetary. Der Nebel selber hat eine leicht ovale Form, der Helligkeitsunterschied von der Andeutung einer Ringstruktur zum Innenteil ist nicht sehr stark ausgeprägt, was auch das Sichten des Zentralsterns bei indirektem Sehen erschwert, der Kontrast geht durch die Nebelfülle gern mal flöten. Bereits bei der 187-fachen Vergrößerung war zu sehen, dass neben der schlichten Form in einem "spitzen Ende" des Ovals zusätzliche Details immer wieder hervorblitzten, ich kann es am besten als eine leichte halbrunde zweite Ringstruktur bezeichnen, mit einem minimalen Abstand dunklerer Nebelmasse zwischen sich und dem Rest des PN. Darüberhinaus zeigte sich bei langem indirekten Sehen um den offensichtlichen Teil des Nebels eine weitere merklich schwächere Aufhellung, den man als schwachen Halo bezeichnen könnte. Wir wechselten dann zu 6,7mm und am Ende noch höher in den Bereich um 5mm und die Details der Doppelstruktur wurden greifbarer, blieben aber anspruchsvoll. Es gab beim Wechsel vom direkten auf den indirekten Blick reproduzierbar und hochgradig begeisternd (!) immer wieder weitere Details auf der gegenüberliegenden Seite des PN, die Doppelring Struktur trat hier wirklich blickweise für Bruchteile von Sekunden zu Tage, absolut geil! Ich versuchte das Gesehene in einer groben Skizze festzuhalten, so faszinierte mich die Detailvielfalt, die ich so von diesem Objekt noch nicht kannte (oder vergessen hab). Der Nebel ist mir etwas groß geraten für 8mm, gibt eher die Größe bei 6,7mm wieder und der Ausriss an leichtem Grau in Richtung 2 Uhr ist NICHT der gesehen Halo sondern mein Finger der zu sehr schmierte Wink Der Halo war eher kreisrund und näher am PN.

UserPostedImage

Aber nun raus aus der Milchstraße, es war schon arg spät und mein Gewissen plagte mich weil ich morgens zeitig zur Arbeit musste, aber Rainer insistierte auf eine weitere grenzwertige Quasarbeobachtung BigGrin Uff! Der hatte es mal wirklich in sich, das Hauptproblem war hier, dass sich mir das Feld von der Karte an Rainers Laptop so gar nicht erschloss, selten hab ich so lang gebraucht um die wichtigen Sterne zu identifizieren, aber als das dann nach mehreren Wechseln von Okular zum Rechner und zurück doch gelang, war der Quasar mit dem eingängigen Namen QSO HS 2154+2228 dann wirklich indirekt blickweise auszumachen - Ein Monsterobjekt!! 9,5 Milliarden Jahre altes Licht! Heut bereits mehr als 13 Mrd Lichtjahre von uns entfernt... wir sind verrückt.

Mein Teleskop war zwischenzeitlich schon verstaut, da kam Andreas noch mit dem Sahnehäubchen um die Ecke, Jones 1 den flächenhelligkeitsschwachen PN in Pegasus, ebenfalls schon lang nicht mehr gesehen. Trotz seiner nur geisterhaften Erscheinung war er recht schnell auszumachen, vor allem beim Fieldsweeping war der runde, sehr sehr kontrastarme Fleck gut auszumachen. Das einzige was mir heute verwehrt blieb war Pease 1, der planetarische Nebel innerhalb des Kugelsternhaufens M15, da war die Aufsuchkarte bzw das DSS Foto zu grob um die Identifizierung eindeutig machen zu können.

Fast exakt zur selben Zeit wie am Sonntag verabschiedete ich mich von meinen dunklen Beobachtungsgenossen und fuhr heim... Oh Mann ich hätte mich mit Recht geohrfeigt wenn ich dieses schöne Zusammentreffen hätte sausen lassen, vor allem in der alten Gruppe gemeinsam zu beobachten hat mir sehr gut gefallen und mich etwas wehmütig werden lassen - das muss wieder intensiviert werden, danke Euch allen.

Viele Grüße
Benny

Bearbeitet vom Benutzer Mittwoch, 18. Oktober 2017 14:23:59(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Sponsor
Offline Andreas  
#2 Geschrieben : Mittwoch, 18. Oktober 2017 12:11:12(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 921
Wohnort: Taunus
Hallo Benny,

ja, so sah er aus! Die höchste Vergrößerung am Katzenaugennebel hatten wir übrigens mit 4,7mm. Für mich vor allem interessant, dass diese Vergrößerung noch Detailgewinn brachte und dank der verschiedensten Okulare, die am Start waren, die Erkenntnis, dass ich mittel- bis langfristig vielleicht doch noch auf eine 6er Brennweite sparen sollte. Ansonsten nichts hinzuzufügen und auch meinerseits ein dankeschön in die Runde!

Gruß und klaren Himmel
Andreas

Nachtrag:
Zitat von: Benny Gehe zum zitierten Beitrag
... wir sind verrückt.

ich habs immer geahnt!

Bearbeitet vom Benutzer Mittwoch, 18. Oktober 2017 12:13:55(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Offline astrobart  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 18. Oktober 2017 21:21:15(UTC)
astrobart


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 08.01.2009(UTC)
Beiträge: 988
Wohnort: Riesa
Hallo Benny,

tolle Beobachtung, die Ihr da draußen hattet. Habt Ihr den Kometen C/2017 O1 "Asassn1" beobachten können? Den schmutzigen Fink fand ich von der Flächenhelligkeit her gar nicht so einfach... Drei Anläufe hatte ich gebraucht, bis ich ihn endlich gefunden hatte.

Es war wirklich wieder mal eine stabile Phase mit sternenklaren Nächten, anfangs auch etwas sehr feucht wie ich es in meiner 1. Nacht am letzten Samstag hatte. Meinen Beobachtungsbericht habe ich schon etwa zu 3/4 geschrieben, muss den aber noch fertig machen (inkl. einer Zeichnung von Jones 1). Ich hoffe, dass ich es morgen fertig bekomme.

Viele Grüße

Christian
Schaut zu den Sternen! Schaut zum Himmel!
Erblickt das ganze funkelnde Volk am Firmament,
diese Orte und Zitadellen aus Licht!
Gerard Manley Hopkins (1844-1889)
Offline Hico  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 26. Oktober 2017 19:40:03(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,576
Wohnort: Korbach
Hi Benny,

auch schön von Dir mal wieder einen BB zu lesen, gespickt mit Stimmungsbildern und einer schönen Zeichnung ... wie in der "guten alten Zeit". Wink

In der Gruppe zu beobachten ist schon toll, weil man da auch schnell mal über seinen (Objekt)Tellerrand blickt. Kann aber auch passieren, dass man sich dabei mal eben von einem eigenen Projekt ablenken lässt ... wie mir zuletzt vor knapp zwei Wochen beim beobachten passiert ist. Stundenlange Vorbereitung am Nachmittag und am Abend nix davon umgesetzt. Aber egal, ich war mal wieder draußen und es hat viel Spass gemacht. Smile

Danke für´s mit rausnehmen.

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline pescadorTT  
#5 Geschrieben : Donnerstag, 26. Oktober 2017 21:44:16(UTC)
pescadorTT


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 492
Wohnort: Köln Nippes
Hallo Benny,

so langsam aber sicher holt Dich wohl das Astrofieber zurück ThumpUp Sehr gut. Dank Dir für den schönen Bericht mit unerstreichenden Stimmungsbildern und Zeichnung.

Zitat:
Hico: wie mir zuletzt vor knapp zwei Wochen beim beobachten passiert ist. Stundenlange Vorbereitung am Nachmittag und am Abend nix davon umgesetzt. Aber egal, ich war mal wieder draußen und es hat viel Spass gemacht.


Muss da Heiko vollkommen Recht geben: zusammen Beobachten macht richtig Spaß, auch wenn man dabei ab und zu seine angepeilten Ziele verfehlt Smile

Schönen Abend wünsche ich,
Sven
12,5" / f5 Martini Truss awaiting.... | Losmandy G-11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102 M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120 MC


Offline Andreas  
#6 Geschrieben : Samstag, 28. Oktober 2017 11:55:33(UTC)
Andreas


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 16.04.2009(UTC)
Beiträge: 921
Wohnort: Taunus
Zitat von: pescadorTT Gehe zum zitierten Beitrag
auch wenn man dabei ab und zu seine angepeilten Ziele verfehlt


Hallo Sven,
denn das ist es wert wenn man dafür an den Zielen der Mitbeobachter teilhaben kann Wink . Für mich immer gewinnbringend!
Gruß und klaren Himmel
Andreas
Ich sehe was ich sehe - wenn ich es sehe
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.