Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline eisenheinz  
#1 Geschrieben : Sonntag, 1. Oktober 2017 11:06:53(UTC)
eisenheinz


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 20.04.2016(UTC)
Beiträge: 13
Wohnort: Neustadt an der Orla
Hallo an die Profis,

Habe mir ein etx 125 gebraucht gekauft,als Reiseteleskop.
meine Frage da ich schon ein 200/1200 Dobson habe mit einen 2 zoll Auszug und einem SWA 32mm Okular
war meine Überlegung ob ich für das etx 125 mir ein 2 zoll Zenitspiegel kaufen sollte,um 2 zoll Okulare nutzen zu können,
um es eventuell Aufzuwerten? Meine Überlegung war mir dann ein Baader Zoom Mark3 zu holen,oder wäre ich da mit dem seben zoom besser beraten
was preislich ja auch erheblich unterschied macht???

Danke im voraus...
Sponsor
Offline mwalbiner  
#2 Geschrieben : Sonntag, 1. Oktober 2017 13:21:16(UTC)
mwalbiner


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 65
Wohnort: 86381 Krumbach
Hallo ?,

ich kenne das etx125 nicht aber aus den Bildern könnte ich mir vorstellen das so ein "Umbau" auf 2 zoll nicht so ohne weiteres möglich
ist. Ich würde mir ein passendes Okular 1,25'' dafür zulegen.

Beste Grüße

Manfred
Offline eisenheinz  
#3 Geschrieben : Sonntag, 1. Oktober 2017 14:06:28(UTC)
eisenheinz


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 20.04.2016(UTC)
Beiträge: 13
Wohnort: Neustadt an der Orla
mit Umbau meinete ich eine 2 Zoll Zenitspiegel... BigGrin
Offline mwalbiner  
#4 Geschrieben : Sonntag, 1. Oktober 2017 17:23:42(UTC)
mwalbiner


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 16.10.2014(UTC)
Beiträge: 65
Wohnort: 86381 Krumbach
Nochmal Hallo ?

Ich kenne Deinen Namen nicht. Das ETX 125 hat doch eine Umlenkoptik mit Klappspiegel 1,25'' im Teleskop drin. Möchtest Du noch einen zweiten Zenitspiegel drauf setzen?Confused

Beste Grüße

Manfred
Offline eisenheinz  
#5 Geschrieben : Montag, 2. Oktober 2017 15:19:22(UTC)
eisenheinz


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 20.04.2016(UTC)
Beiträge: 13
Wohnort: Neustadt an der Orla
@Manfred,
ich bin der Patrick :)

ich bin froh in solchen Foren unterwegs zu seien,da ich noch ein blutiger Anfänger bin,mit dem Zenitspiegel ist mir jetzt erklärt worden das wusste ich nicht.
hast nätürlich recht das wäre ja Schwachsinn LOL.
Ich besorge mir ein ordentlichen 32mm Plössl in 1,25 ,und zu Weinachten gönne ich mir das Baader Mark3 Zoom,und dann müsste gut aufgestellt sein...

Gruss Patrick
Offline Hico  
#6 Geschrieben : Montag, 2. Oktober 2017 20:15:48(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,568
Wohnort: Korbach
Hallo Patrick,

willkommen im ATDS ... Smile

Zitat von: eisenheinz Gehe zum zitierten Beitrag
Ich besorge mir ein ordentlichen 32mm Plössl in 1,25 ,und zu Weinachten gönne ich mir das Baader Mark3 Zoom,und dann müsste gut aufgestellt sein...


das ETX-125 ist mit f/15 sehr langsam, d.h. nur bedingt für Deepsky tauglich - ist eher ein "Sonne-(NUR MIT GEEIGNETEM OBJEKTIVSONNENFILTER!!!)-Mond-und-Planetengerät". Die Wahl des Baader Zoom finde ich o.k. (wenn´s Dir gefällt - ich kenne es nicht). Das deckt den Bereich, für das dieses Teleskop primär gedacht ist, ganz gut ab. Die AP (Austrittspupille = Durchmesser des austretenden "Lichtstrahls" ) bewegt sich hierbei zwischen 0,53 (8mm Okubrennweite) und 1,60 mm (24mm Okubrennweite). Mit den 0,53 mm AP (entspricht hier einer Vegrösserung von 237,5-fach) liegst Du in etwa bei der maximal sinnvollen Vergrösserung des ETX-125, d.h. dies wäre in etwa auch die kleinste sinnvolle AP. Die höchste sinnvolle AP richtet sich primär nach dem Himmel, unter dem Du beobachtest. Sie sollte aber nicht höher als 7-8 mm liegen, denn größer ist die maximale Pupillenöffnung des menschlichen Auges auch nicht. Sinnvoll unter gutem deutschen Landhimmel ist eine AP von ca. 5 - 6 mm, aus der Stadt heraus eher um die 4mm. Für die 5 - 6 mm AP bräuchtest Du für das ETX-125 allerdings ein Okular mit einer Brennweite von 75 bzw. 90 mm ... die es aber (glaube ich) nicht gibt. ... D.h. auch mit dem 32er Plössl wärest Du noch sehr weit von dem weg, was das ETX-125 zu einem "Allrounder" machen würde.

Daher würde ich anstatt zum 32er Plössl zum 40er hintendieren oder das 32er höchstens noch zusätzlich kaufen ... Du wirst es aber wahrscheinlich nicht vermissen ... Mit dem 40er bekommst Du zwar nicht mehr reales Gesichtsfeld, da das 32er Plössl schon das maximale Feld bietet, das mit 1 1/4" Steckdurchmesser machbar ist. Mit dem 40er Plössl bekommst Du aber eine etwas höhere AP, was für die Beobachtung von schwächeren Deepskyobjekten förderlich ist. Die AP mit dem 32er Plössl beträgt am ETX-125 2,14mm, mit dem 40er Plössl schonmal 2,67 mm. Das klingt nach keiner so großen Differenz, macht sich aber beim beobachten bemerkbar.

Gruß und klaren Himmel ... und viel Freude mit dem ETX
Heiko

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 2. Oktober 2017 20:21:16(UTC)  | Grund: Tippfehler elimiert

www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline eisenheinz  
#7 Geschrieben : Dienstag, 3. Oktober 2017 14:53:12(UTC)
eisenheinz


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 20.04.2016(UTC)
Beiträge: 13
Wohnort: Neustadt an der Orla
Hallo Heiko,
Danke für deine umfangreiche info.
Wie gesagt besitze ich ja noch ein 200/1200 Dobson,das ETX ist das transportablere,wenn es mal schnell und spotan sein soll.
da das ETX auf einer GT Advance von Celestron steht ist es für mich einfacher Ziele anzusteuern,da ich ja noch Anfänger bin.
Am Sternekarten studieren bin ich aber schon,(ist aber halt nicht so einfachBigGrin momentan) damit ich mit meinen Dobson schöne DeepSky Objekte sehen kann.
Also du meinst mit einen 40mm wäre ich noch besser beraten?kann ich mir das sichtfeld wie beim 26mm vorstellen,also Klo PapierrolleLOL ???

Danke Patrick
Offline Pipo  
#8 Geschrieben : Dienstag, 3. Oktober 2017 22:12:35(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,110
Wohnort: Berlin
Moin Patrick,

„Klopapierrolle“ trifft es genau. Das 40er hat nur ein scheinbares Gesichtsfeld von 45°, das 32er eines von 52°. Ich habe das 40mm Superplössl von TS. Es liefert ein scharfes Bild und es ist ein sehr schönes Okular. Das enge sGf stört mich nicht, aber der Einblick ist schwebend, d.h. sofern du ohne Brille beobachtest, ist ein Spalt zwischen deinem Auge und dem Gummiring des Okulares. Das ist insbesondere bei Streulicht sehr störend. Man kann das aber mit einer selbstgebastelten Blende aus Pappe oder Kunststoff korrigieren, wie ich es für meine 20er und 12,5 Plössl gemacht habe. Trotz des schwebenden Einblicks ist das 40er aber sehr gutmütig, d.h. du verlierst das Bild nicht.
Ich hätte damals lieber das 32 mm nehmen sollen, allerdings komme ich mit dem 40 mm schon auf eine AP von 5mm, mit dem 32er wären es immer noch 4 mm gewesen. Diesen Zusammenhang kannte ich damals nicht und der diesbezügliche Hinweis von Heiko ist zielführend. Ich denke auch, dass für das ETX das 40mm die richtige Wahl wäre.

Ob sich die Ausgabe für das Baader Zoom lohnt, kannst du nur selbst entscheiden. Für den Newton hast du doch bestimmt schon einige Okulare, was ist mit denen? Die Knete für das Zoom wäre dann für anderes frei, zum Beispiel für die Abrundung der Okularpalette. Es sei denn, das Zoom soll diese Aufgabe für beide Teleskope übernehmen.


Viele Grüße

Pipo

Bearbeitet vom Benutzer Dienstag, 3. Oktober 2017 22:15:02(UTC)  | Grund: Tippfehler

Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
6" f8 auf BigBox, 4,5" Schienendob, 3" Dob
102/1300 Mr. Maksutov
60/150-Refraktor "Der Kleine Muck",FG 10x50
42 mm 2", 25 mm HR Planetary, 20 mm Silber Plössl, 15 mm WA,
12,5 mm Silber Plössl, 8 mm HR Planetary, TAL-Barlow 2x
Offline eisenheinz  
#9 Geschrieben : Mittwoch, 4. Oktober 2017 15:55:04(UTC)
eisenheinz


Rang: Spechtelneuling
Mitglied seit: 20.04.2016(UTC)
Beiträge: 13
Wohnort: Neustadt an der Orla
@Pipo

Hallo Pipo richtig für das Netown habe ich ein 2 Zoll SWA 32mm,15mm Ultra Wide Omegon,und ein TS Planetary HR 5mm.
Und halt die mitgelieferten Standard Okulare 10mm,und 26mm.
Ich dachte halt das ich mit dem zoom die billigen raushauen kann ohne immer umzustecken, und den rest abdecken kann,oder was meint ihr...??????

Gruß Patrick
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.