Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

2 Seiten12>
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline mickur  
#1 Geschrieben : Montag, 4. September 2017 21:16:10(UTC)
mickur

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 13.07.2017(UTC)
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

Ich möchte euch an dieser Stelle meine Website teleskop24-eu vorstellen. Wie der Name schon sagt, beschäftigt sich die Website mit Teleskopen und allem drum herum. Dabei richtet sie sich an den Anfänger im Bereich Hobbyastronomie. Der Untertitel "was sie über Teleskope wissen sollten" besagt das eigentlich schon.
Zweck der Seite ist es, aus der Fülle an Informationen, die Wichtigsten herauszupicken und für den Leser mit einfachen Worten aufzubereiten.

Wie oft lesen wir in den Foren die Frage "nach dem besten ersten Teleskop". Oftmals werden dann die armen Neulinge mit Infos überhäuft, die ihnen eigentlich nichts sagen. Insbesondere wenn dann die Frage um den Preis gestellt wird, wird es problematisch. Denn kaum jemand schreibt dem armen Newbie, dass der Anschaffungspreis seines Teleskops erst die halbe Miete ist. Die andere Hälfte setzt sich zusammen aus Filtern, Okularen und sonstigem Zubehör.
Gehen sie aber in ein Fachgeschäft (ich möchte hier nicht alle Fachgeschäft über einen Kamm scheren) erhalten Sie oftmals "nur" ein Verkaufsgespräch, an dessen Ende ein Geschäft stehen soll.
Ganz ähnlich sieht es aus bei Onlinehändlern. Auch hier wird mit Fachbegriffen herumgeschmissen, die der Neuling gar nicht deuten kann. Oder es werden Leistungen aufgezählt, welche mit diesem Teleskop nur unter den bestmöglichen Bedingungen erreicht werden können. Oftmals verliert der junge Hobbyastronomen dann genauso schnell die Lust an der Astronomie wie er sie bekommen hat und lässt sein teures Equipment in der Ecke stehen.

Auch ich bin Hobbyastronom (auch noch im Anfangsstadium) und hätte mir, als ich begonnen habe, eine Seite gewünscht die mir das wichtigste mit einfachen Worten erklärt. Dann hätte ich mir den einen oder anderen Euro gespart, und nicht für Sachen ausgegeben die man nicht braucht.
Natürlich, und da mache ich keinen Hehl draus, koste diese Seite Geld. Deshalb gibt es auf den einzelnen Seiten Affilliate-Links mit Produktangeboten. Der Klick auf diese Links verpflichtet aber keineswegs zum Kauf. Vielmehr kann man sich dort weitere Infos zu den einzelnen Produkten anschauen.

Die Seite erhebt nicht den Anspruch vollständige Informationen bereitzustellen, und befindet sich derzeit noch im Aufbau und wird ständig erweitert. Schaut einfach mal rein, auf meiner Seite [Nicht erlaubter Link] , und schaut euch mal ein bisschen um. Sollte der Eine oder die Andere Fehler entdecken, seien es Rechtschreibfehler oder falsche Informationen, dann lasst es mich bitte unbedingt wissen, entweder hier im Forum oder über die E-Mail-Adresse im Impressum der Website.

Danke für eure Geduld
Michael Kurzbach

Bearbeitet vom Moderator Dienstag, 5. September 2017 11:23:59(UTC)  | Grund: Link teleskop24-eu deaktiviert wegen Distanzierung. Bindestrich durch Punkt ersetzen, wenn man die

Sponsor
Offline Astroinfos  
#2 Geschrieben : Dienstag, 5. September 2017 10:08:14(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 3,961
Wohnort: Brake / Unterweser
Hallo Michael,

inhaltlich scheint die Seite in Ordnung zu sein ohne jetzt alles gelesen zu haben. Aber mein AdBlocker ist nur am schreien. Offensichtlich ist da sehr viel Werbung eingebaut, und dann auch noch zu Amazon. Den inkompetentesten Anbieter für unser Hobby. Das solltest Du noch mal überdenken. Selbst wenn die Werbung angezeigt würde: es verleitet den Interessenten in gewisser Weise dort zu kaufen und das ist das Schlimmste, was man machen kann. Ich würde mit den richtigen Teleskophändler sprechen und fragen, ob Du deren Bilder verwenden darfst und in den Shop linken kannst. Die wären glücklich und der Käufer wird auch noch kompetent beraten. Nebeneffekt: der AdBlocker muss nicht eingreifen.

Aktuell sieht die Seite aus, als wärst Du lediglich auf die Provision von Amazon aus (ohne das unterstellen zu wollen).
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
www.stephan-bruening.de
Offline Hico  
#3 Geschrieben : Dienstag, 5. September 2017 10:59:17(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,564
Wohnort: Korbach
Hallo Michael,

irgendwie meine ich mich zu erinnern, dass Du uns die Seite schonmal vorgestellt hast, oder? Blink

Zitat von: Astroinfos Gehe zum zitierten Beitrag
... inhaltlich scheint die Seite in Ordnung zu sein ohne jetzt alles gelesen zu haben.


Sorry, aber da ist ganz vieles nicht in Ordnung! Von inhaltlich sehr schwammigen und teils nichtsausagenden Informationen bis hin zu Falschaussagen ist da alles vertreten. Bored Die Seite erfüllt in keinster Weise das, was Michael vorgibt damit zu bezwecken! Und dann die links zu den Billigteleskopen ... sorry, aber bei mir hinterlässt die Seite auch nur den Eindruck, potentielle (nichtsahnende und unwissende) Käufer anzulocken. Allein der Name der Seite klingt ja schon nach "verkaufen" anstatt "beraten" ... Bored Als kompetente, sachliche und objektive Informationsquelle sollte man diese Seite auf keinen Fall heranziehen! Cursing

Kopfschüttelnde Grüße
Heiko

Bearbeitet vom Benutzer Dienstag, 5. September 2017 11:02:54(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline Astroinfos  
#4 Geschrieben : Dienstag, 5. September 2017 11:20:36(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 3,961
Wohnort: Brake / Unterweser
Hallo Heiko,

stimmt. Ich habe weitergelesen und muss meine Aussage revidieren. Da ist wirklich vieles inhaltlich nicht in Ordnung. Schlimm, denn mit AdBlocker erweckt es erstmal den Eindruck, dass der Autor wirklich Wissen vermitteln möchte.

Ich habe den Link mal zerstört, da ich mich - da wird mir Stefan auch zustimmen - vom Inhalt deutlich distanzieren muss.

Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
www.stephan-bruening.de
Offline pelzfuss  
#5 Geschrieben : Dienstag, 5. September 2017 14:21:29(UTC)
pelzfuss


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 02.01.2012(UTC)
Beiträge: 90
Wohnort: 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hi Folks,
ist ja eine gruselige Seite. Also ich bezweifle, dass ein Anfänger daraus schlauer wird.

Clear Skys Guido.
200mm/1200mm Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;114/900 Bresser(Wohnmobil-Reise-Dobson); Vixen R114M und 150/750 Celestron omni xlt auf EQ6.
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm und GF-Super8-Delux-20mm
2fach TS-Barlow; 3fach GF-Delux-Konverter-Barlow
Offline Benny  
#6 Geschrieben : Dienstag, 5. September 2017 21:13:46(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,776
Wohnort: Taunus
Abend,

eieiei... bitte einfach nochmal in unsere Forenregeln gucken bevor hier eine "vermeintlich private Astroseite" vorgestellt wird Wink

Ansonsten zitiere ich mal einen SEHR weisen, uns allen bekannten Mann: "24 im Seitennamen? Sign of excellence!" BigGrinBigGrinBigGrin

Werbefreie Grüße und CS
Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline pescadorTT  
#7 Geschrieben : Mittwoch, 6. September 2017 05:50:53(UTC)
pescadorTT


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 06.02.2012(UTC)
Beiträge: 458
Wohnort: Köln Nippes
Abend Leute,

ja so ein Spam muss wirklich nicht sein.
Aber vielleicht soll es ja auch heissen, dass man 24 Stunden lang beraten wird LOL

In diesem Sinne, lasst uns nicht zum Narren machen.

Bestes,
Sven
Celestron 9.25 XLT | Losmandy G-11 | Gemini 2 | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102 M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120 MC


Offline Stefan  
#8 Geschrieben : Mittwoch, 6. September 2017 09:57:35(UTC)
Stefan


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 13.10.2006(UTC)
Beiträge: 4,126
Wohnort: Willich / Niederrhein
Hallo zusammen,

nach eingehender Prüfung wurde der Link gänzlich im ATDS untersagt. Ich habe nichts gegen Werbung auf "privaten" Websites - nutze ich auch selbst - wenn es aber vermeintlich danach aussieht das dies das Hauptziel ist, dann bitte woanders aber nicht hier.

CS
Stefan
8" f/5 Newton mit ED80 f/7.5 Pro auf EQ6 SkyScan und Alccd5 mit Sony a 7 ii
www.stefan-pliester.de | www.privatsternwarte.de
https://www.facebook.com/pliesterFotografie/
Offline mickur  
#9 Geschrieben : Donnerstag, 7. September 2017 14:46:53(UTC)
mickur

Rang: Neues Mitglied
Mitglied seit: 13.07.2017(UTC)
Beiträge: 5
Hallo an alle,

Zuerst einmal vielen Dank, dass euch die Zeit genommen habt, euch auf meiner Seite umzuschauen.
Ich habe die Seite schon eine Weile in meinem Profil stehen, deshalb hat der Eine oder Andere sie vieleicht schon besucht. An dieser Stelle wollte ich sie allen einmal vorstellen.

So niederschmetternd hätte ich mir das Ergebnis jedoch nicht vorgestellt. Da ist die Rede von "vieles nicht in Ordnung", "inhaltlich sehr schwammigen und teils nichtsaussagenden Informationen", "Falschaussagen" bis zu "gruselige Seite.

Ich würde mich freuen wenn mir zum Beispiel @Heiko konkret die Falschaussagen benennen könnte. Ich möchte natürlich in keinster Weise etwas Falsches auf meiner Seite stehen haben. Wenn doch, dann muss es natürlich korigiert werden.

Auch @Stephan Brüning könnte mir freundlicherweise die Stellen benennen die "inhaltlich nicht in Ordnung" sind.

Worauf die Aussage beruht, dass es sich um eine gruselige Seite handelt, kann ich nicht nachvollziehen. Betrifft es den Inhalt oder die Optik oder einfach nur weil die AdBlocker sich melden? Ich habe zu keiner Zeit einen Hehl daraus gemacht, dass diese Seite Affilliate-Links enthält.

Mit der Aussage "24 im Seitennamen? Sign of excellence!" des angeblich bekannten Mannes kann ich nichts anfangen. Ich hoffe @Benny weiht mich diesbezüglich mal noch ein.

Ich freue mich auf eure Antworten
Michael
Offline Benny  
#10 Geschrieben : Donnerstag, 7. September 2017 19:28:54(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,776
Wohnort: Taunus
Hallo Michael,

stimmt, da hast du eindeutig ein Recht drauf, statt auf pauschale Totschlagkritik - ich entschuldige mich dafür - kein Sarkasmus!

Zitat:
So sollten wir uns vor dem Kauf bereits entscheiden, ob wir uns für Planetenbeobachtung interessieren oder doch für Deep Sky Objekte


Oder man kauft sich ein Allroundgerät bis man weiss worauf man sich spezialisieren will.

Zitat:
Die nächsten Planeten wie Mars oder Venus und auch der Mond lassen sich schon mit relativ einfachen Teleskopen beobachten. Für Jupiter, Saturn oder Uranus wird schon ein etwas besseres Instrument benötigt.


Einspruch: Jupiter und Saturn sind in kleinen Instrumenten einfacher als Mars (Venus außen vor, die zeigt außer etwas Phase ohnehin praktisch keine Details).

Zitat:
Schwieriger wird es da mit den Galaxien und Nebel – den so genannten Deep Sky Objekten. Diese zu finden gleicht der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Dabei helfen uns sogenannte ToGo-Steuerungen. Sie sind wie ein Navi am Sternenhimmel und helfen uns zurechtzufinden.


Einspruch, ich überlege gerade ob ich meinen Goto Vortrag nun runterleiern soll aber das würde den Rahmen sprengen, es ist jedenfalls NICHT richtig, dass DS OBjekte besonders schwer zu finden sind wenn man sich intensiv genug mit Karten und Peilern auseinandersetzt - bei mir ist das sogar ein ganz großer Teil des Beobachtungsspaßes, und dass bei Geräten unter 1000€ das Goto oftmals lieber in gescheite Montierung/Öffnung hätte investiert werden sollen ist allgemein bekannt.

Zitat:
Doch was für ein kleines Kind ein riesiges Teleskop ist, ist für den Erwachsenen nur ein kleines Instrument


Quark, auch ein Kind sieht trotz minimal besserer Augen (aber dafür weniger Geduld und Erfahrung) nicht mehr in einem Teleskop, das kann also allein aufs Handling abzielen, aber so oder so braucht man oftmals einen Erwachsenen um das zu lernen, Kleinstteleskope sind kontraproduktiv um Kinder bei der Stange zu halten - zumindest heutzutage wo die Kinder schon früh darauf geeicht werden wie etwas auszusehen hat.

Zitat:
Ein Linsenteleskop / Refraktor

ist ein eifaches optisches Instrument mit mindestens zwei Linsen. Diese Teleskope eignen sich hervorragend für die Planetenbeobachtung, wie z.B. Mond und Mars.


Falsche Pauschalaussage, ich kenne eine ganze Reihe von beliebten Linsenteleskopen die EXTREM schlecht für Planetenbeobachtung geeignet sind, einige sind sogar in deinen Links...

............

Kurze Pause, dann gehe ich mal auf die Links ein... Grundsätzlich ist das schon okay auf einer informativen Seite ein bisschen Werbung zu streuen zumal ja Amazonlinks die fachspezifisch sind keinem weh tun, aber in der Masse und Undiffereziertheit kommt der Verdacht auf, dass hier einfach ein Gestell geschaffen wurde um Leute auf den Affiliate Link klicken zu lassen... WIE GESAGT: Ich habe die selbst auf meiner Seite, aber dann bitte GESCHEITE und zwar zu Geräten mit denen man eigene Erfahrungen sammeln konnte, die man auch empfehlen kann und nicht so einen Random-Schrott...

GEERTOP Ultra-Klar Hochwertige Astronomische Linsenteleskop mit Tischstativ & Sucherfernrohr, 400x70mm, für Anfänger Himmel-Gaffer & Teens

Bitte?!?!?!

............

Zitat:
Ein Refraktor eignet sich hervorragend als Einsteiger-Model.


Viel zu allgemein, nur weil früher viele / die meisten mit einem Refraktor anfingen ist das heute beileibe nicht per se die Bauart die zum Einstieg geeignet ist

Zitat:
Die kompakte Bauweise erlaubt eine recht große Brennweite und damit eine respektable Vergrößerung.


AUA AUA AUA... Die Brennweite hat NICHTS mit der "respektablen Vergrößerung" zu tun, rein rechnerisch kann man mit jedem Teleskop jede Vergrößerung erreichen solange man die passenden Okulare hat - ob eine Vergrößerung hingegen sinvolll ist wird durch die Öffnung definiert.

Zitat:
Hinzu kommt, dass höherwertige Reflektoren mit GOTO-Montierungen ausgestattet sind


Quark, Höherwertigkeit wird nicht durch eine Goto Montierung bestimmt, sondern durch die optische und mechanische Qualität der Komponenten, ich hab hier ein Teleskop stehen, dass ich für 70€ bei ebay geschossen habe mit Goto, nahe am Schrottstatus - ganz sicher jedoch ist nicht EIN höherwertiges Teleskop in deinen Werbelinks, allesamt 114 - 130mm Newtons die nicht mal die Einstiegsklasse in ernsthafte Beobachtungen zulassen, dazu alle azimutal, aber das an sich ist ja nicht schlecht (außer für Fotografie), rechnet man das Goto weg sind die überteuerten Teile für 150-200€ zu bekommen.

Zitat:
Es entfällt das lästige Nachführen des Spiegelteskopes mit der Hand und sorgt für ein stabileres Bild.


Nachführung und Goto sind zwei Paar Schuhe.

Die Infos der "Teleskope nach Hersteller" sind reine Werbung ohne echten Nährwert, zumal auch unser alle Lieblingshersteler Seben erwähnt wird, der ja nun wirklich schon seit 15 Jahren als Schrotthersteller bekannt

Zitat:
Sie bieten in der Regel einen sehr günstigen Preis, was für Anfänger und preisbewusste Amateurastronomen durchaus reizvoll ist.


Sicher gibt es einzelne Komponenten wie eine Montierung die man für Spaß mal kaufen kann, die abgebildeten Teleskope bekommt man aber für 3-7€ auf dem Flohmarkt und 2 Wochen später am Straßenrand beim Sperrmüll...

Zitat:
Es gibt Planeten mit schönen Ringen wie Saturn, und welche mit wunderbaren Monden wie den Mars.


Es gibt natürlich viele viele weitere Planeten mit Ringen, jedoch sind die Ringe NUR bei Saturn sichtbar für uns und der große Rest liegt im Bereich der Exoplaneten von denen wir nur spekulieren können... Die wunderbaren Monde von Mars mal gesehen? Ich nicht, ich kenne aber Leute die es geschafft haben, unter Extrembedinungen, einer Nachführplattform und einem 16.000€ Teleskop im Bereich von 20" Öffnung.

Zitat:
Die Grundlage für ein schönes ruhiges Bild, bildet die Montierung. Hier sollte man auf jeden Fall Wert auf eine automatische Nachführung legen. Da die Deep Sky Objekte so weit weg sind, braucht man mit manueller Nachführung gar nicht anzufangen.


Schlicht falsch, mindestens jedoch extrem verallgemeinernd, ich kenne einige DS Objekte die eine Nachführung benötigen, insbesondere winzige planetarische Nebel und Quasare profitieren davon (geht aber auch ohne), die Entfernung der Objekte hat NICHTS mit der Größe zu tun!!! Die Andromedagalaxie hat mehrfachen Monddurchmesser, die meisten Galaxien die man mit Geräten zwischen 6 und 10" sehen kann sind größer als Planetenscheiben, Vergrößerung und Nachführung sind hier kein Thema sondern Öffnung und die richtigen Okulare.

Zitat:
Am einfachsten findet man die Nebel und Galaxien mit einer GOTO-Montierung.


En cotraire - mich hat bisher noch kein Gotosystem geschlagen bei Objekten für die ich geeignete Karten habe, bisweilen hab ich schon 20-30 Objekte angefahren bis die Montierung eingenordet und geeicht ist.

Der Sonnenartikel ist inhaltlich nicht falsch aber sehr sehr kurz und es fehlen diverse Informationen auch wenn ich dir hier zu Gute halte, dass du da wohl keine Erfahrung hast und immerhin die Warnung vorbildlich angebracht hast. Die Links haben meist nur wieder sehr entfernt mit Sonnenbeobachtung zu tun wie der Filter für das Mini Pappteleskop von astromedia... aber sei es drum

Bei den Filtern werden nur vergleichsweise unwichtige Farbfilter und Dämpfungsfilter "behandelt", nicht aber die Linienfilter im Bereich Deep Sky.

.... mich verlässt die Lust aber so viel mehr ist ja auch (noch) nicht drin.

Der Spruch mit der 24 ist ein privater Witz Wink schau mal selber durchs Internet.. egal welches Thema: Sowie jemand 24 hinter die Adresse hält ist das in der überwiegenden Mehrheit der Fälle eher windige Seiten - kein Selbstläufer aber einfach oft so..

Ich hoffe die Ausführung war dir jetzt differenziert genug.

Ergo: Inhalte MASSIV überarbeiten, da steht nichts was eigene Erfahrungen oder tiefergehende Betrachtungen widerspiegelt, dafür viele Allgemeinplätze, Halbwahrheiten und schlicht Anfängerfehler, gepaart mit einer Unmenge an Links die zu Geräten und Zubehörteilen führen, die man in der Mehrzahl KEINEM Einsteiger ans Herz legen möchte.

CS und Gruß
Benny

Bearbeitet vom Benutzer Donnerstag, 7. September 2017 21:08:04(UTC)  | Grund: Eine ganze Menge Rechtschreib/Tippfehler eingefangen

Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Hico  
#11 Geschrieben : Donnerstag, 7. September 2017 20:50:09(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,564
Wohnort: Korbach
Hallo Michael,

schön dass Du Dich hier nochmal meldest ... hatte jetzt ehrlich gesagt nicht mehr damit gerechnet nach der Breitseite, die Du von uns bekommen hast. ThumpUp

Aber was sollen wir lange um den heißen Brei herumreden. Prinzipiell ist es ja eh schon schwierig im Internet wahre Aussagen von "gefährlichem Halbwissen" oder vollkommenem Blödsinn zu unterscheiden. Das müsstest Du auch selbst schonmal festgestellt haben - wer hat noch nie nach irgendwelchen Informationen "gegoogelt"?! Und das genau ist schon Grund Nr.1, warum Deine Seite nicht dafür taugt wofür Du sie bewirbst. Wie schon gesagt sind da nicht viele wirklich verwertbare Informationen für einen "Nichtwissenden" enthalten, was allein soooo schlimm ja nicht wäre. Aber jemand der sich ein bisschen tiefer mit der Technik beschäftigt hat erkennt sofort, dass hier gute Informationen für einen Einsteiger eher Mangelware sind und darüberhinaus auch noch wirklich falsche Dinge auf Deiner Seite zu finden sind. Gespickt wird das ganze dann mit Links zu einer Onlineplattform - hin zu Teleskopen, die wir niemals einem Einsteiger empfehlen würden. Aus gutem Grund!

Zitat von: mickur Gehe zum zitierten Beitrag
Ich würde mich freuen wenn mir zum Beispiel @Heiko konkret die Falschaussagen benennen könnte. Ich möchte natürlich in keinster Weise etwas Falsches auf meiner Seite stehen haben. Wenn doch, dann muss es natürlich korigiert werden.


Bitteschön ...fängt schon mit Kleinigkeiten (Haarspaltereien?) auf der Titelseite an: Denn Galileo hat ganz sicher nicht die Milchstrasse entdeckt ...


teleskop24 schrieb:
Sollte man sein Teleskop für andere Beobachtungsarten gebrauchen wie z.B. Tierbeobachtung, gibt es geeignete Okulare um das Bild wieder richtig herum darzustellen.


Umkehrlinse wäre richtig gewesen.


teleskop24 schrieb:
So sollten wir uns vor dem Kauf bereits entscheiden, ob wir uns für Planetenbeobachtung interessieren oder doch für Deep Sky Objekte.


Das wird einem Einsteiger schon schwer fallen. Wenn Du mal quer durch die Einsteiger-Beratungsseiten schaust, dann wirst Du in den meisten Fällen lesen, das man eigentlich alles beobachten (und gern auch fotografieren) möchte.


teleskop24 schrieb:
Die nächsten Planeten wie Mars oder Venus und auch der Mond lassen sich schon mit relativ einfachen Teleskopen beobachten. Für Jupiter, Saturn oder Uranus wird schon ein etwas besseres Instrument benötigt.


Blink Öhmmmm ... all diese Planeten und der Mond lassen sich sogar in einem Fernglas beobachten. Und wenn es um die Beobachtung von Oberflächendetails geht, dann brauchst Du IMMER ein "etwas besseres" Teleskop. Mars in einem einfachen Teleskop ... noch dazu als Einsteiger ... ist nicht viel spannender als einen grellen Stern zu beobachten ...


teleskop24 schrieb:
Schwieriger wird es da mit den Galaxien und Nebel – den so genannten Deep Sky Objekten. Diese zu finden gleicht der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Dabei helfen uns sogenannte ToGo-Steuerungen.


Der Vergleich mit dem Heuhaufen ist Quatsch! Die für uns erreichbaren Deepskyobjekte sind kartografiert und damit mit Hilfe von guten Sternkarten oder wenn es unbedingt sein muss auch mit GoTo (nicht ToGo) zu finden! Wobei GoTo eben auch für einen Einsteiger oft alles andere als problemlos und unkritisch ist ... Ich suche jedenfalls lieber ´ne schwache Galaxie genau dort wo sie sein soll (Starhopping wäre das Stichwort) als "die Nadel im Heuhaufen". Glare


teleskop24 schrieb:
Während sich die Größe eines Spiegelteleskopes in Grenzen hält, nimmt ein Linsenteleskop mit vergleichbaren technischen Daten doch recht viel Platz weg.


Da hätten wir dann mal richtigen Quatsch! Ein 6" f/5 Newton ist wohl nicht wirklich kleiner als ein 5" f/5 Refraktor - mal versucht die Obstruktion zu berücksichtigen, wenn man von "technisch Vergleichbar" sprechen will, wobei hier dann auch nur die freie Öffnung dem Vergleich in etwa standhalten würde.


teleskop24 schrieb:
Natürlich gibt es Teleskope für unter 100,- EURO für den Anfänger. Doch was für ein kleines Kind ein riesiges Teleskop ist, ist für den Erwachsenen nur ein kleines Instrument.


Und genau an der Stelle ist es gut, wenn sich ein Einsteiger VOR DEM KAUF an ein Astroforum oder eben Leute wendet, sie sich wirklich auskennen. Zeig mir ein Teleskop für < 100€, das man bedenkenlos einem Einsteiger empfehlen kann! ... Ich würde dem nur dann zustimmen, wenn gebrauchte Geräte in Frage kommen UND handwerkliches Geschick vorhanden ist, um sich selbst einen Dobson zu bauen. Und die Größe allein spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist das ob das Gesamtpaket aus Optik und Unterbau in sich stimmig ist und gut nutzbar ist. Bsp.: Obwohl die Russen Mitte der Siebziger ein 6m-Teleskop in Dienst gestellt und damit dem 5m Hale-Teleskop auf dem Mt. Palomar den Rang des "größten Teleskops der Welt" abgenommen hatten, blieb der 5m-Spiegel das leistungsfähigere Teleskop, da dessen Optik besser war.


teleskop24 schrieb:
Diese Teleskope eignen sich hervorragend für die Planetenbeobachtung, wie z.B. Mond und Mars.


Der Mond ist kein Planet ...


teleskop24 schrieb:
Mit den richtigen Filtervorsätzen kann man mit einem Linsenteleskop auch einen Sonnentransit beobachten.


Einen was? Huh


teleskop24 schrieb:
Ein Refraktor eignet sich hervorragend als Einsteiger-Model. Damit zeigt sich ob der neue Hobby-Astronom wirklich Interesse hat.


Auf einer Einsteigerseite sollte dann auch stehen, warum Du diese Behauptung aufstellst. Eines vorweg ... mich wirst Du NIEMALS davon überzeugen. Nicht weil ich beratungsresistent bin, sondern weil ich davon absolut überzeugt bin, dass ein Newton DAS Einsteigerinstrument schlecht hin ist - als Dobson gebaut gibt es nichts besseres, was das Preis/Leistungsverhältnis betrifft. Gerade ein Einsteiger will WAS SEHEN ... und das kann er mit mehr Öffnung besser als mit einem farbfehler"verseuchten" Möchtegern-FH ... Denn so würde ich die günstigen Refraktoren frecherweise mal bezeichnen. Glare


teleskop24 schrieb:
Die kompakte Bauweise erlaubt eine recht große Brennweite und damit eine respektable Vergrößerung. Ein großer Hauptspiegel ist allerdings die Grundvoraussetzung. Er sorgt dafür, dass genügend Licht da ist um scharfe Bilder zu liefern.


Das meinte ich z.B. mit "schwammig" ... Im ersten Satz steht NULL Information. Kompakt wäre ein SC oder Maksutov zu bezeichnen. Einen Newton oder Schiefspiegler würde ich nicht als kompakt bezeichnen. Was ist eine "respektable Vergrösserung"? Und ein "großer Hauptspiegel" sorgt nicht dafür, das "genug Licht da ist um scharfe Bilder zu liefern". Scharfe Bilder bekommt man auch mit kleinen Teleskopen. Richtig wäre hier gewesen, dass das Auflösungsvermögen mit der Größe der Öffnung zunimmt - zumindest rein theoretisch. In der Praxis zeigt sich leider zu oft, dass das Seeing die Möglichkeit ans Maximum der optischen Leistung des Teleskops zu gehen, leider nur sehr selten zulässt. Und dann kommen wir auch wieder zu dem Größenvergleich 5 und 6 Meter Spiegel ... Ein guter 8" Newton kann mehr zeigen als ein schlechter 10" Spiegel. Qualität ist etwas, worauf man beim Kauf achten sollte!


teleskop24 schrieb:
Hinzu kommt, dass höherwertige Reflektoren mit GOTO-Montierungen ausgestattet sind ...


... sein KÖNNEN! ... Müssen ist quatsch! Ein eingefleischter Dobsonaut hat meist kein Goto, oft aber ein hochwertiges Teleskop. Wink

teleskop24 schrieb:
... und die Beobachtung dadurch extrem vereinfacht wird.


Sehe ich definitiv anders. Ein Goto-System muss auch erstmal beherrscht werden und selbst wenn es dann läuft und man als Einsteiger die Sterne für das Alignment findet, dann weiss er noch lange nicht, ob er das Objekt wirklich im Gesichtsfeld seines Teleskops hat oder nicht. Klar, Jupiter wird man sofort erkennen. Aber sag mal ´nem Anfänger, er soll mit dem GoTo mal auf NGC7000 fahren ... Der Einsteiger wird da NICHTS sehen ... selbst wenn das GoTo ihn tatsächlich an die richtige Stelle gebracht hat ...


teleskop24 schrieb:
Es entfällt das lästige Nachführen des Spiegelteskopes mit der Hand und sorgt für ein stabileres Bild.


Zum einen gibt es auch Nachführungen ohne GoTo, zum anderen hat eine GoTo-Steuerung NICHTS, aber auch GARNICHTS mit der Stabilität des Bildes zu tun!


So, und an der Stelle steig ich jetzt hier aus. Das waren nur die Beispiele die ich beim Querlesen auf drei Unterseiten Deiner Webseite gefunden habe. Wenn Du es wirklich ernst meinst mit der Einsteigerberatung, dann nimm die Seite vom Netz ... oder bewirb sie zumindest nicht, bis Du selbst gelernt hast und Dir sicher bist mit dem, was Du Einsteigern gern weitergeben willst. Gut wäre auf so einer Seite auch, wenn sich der Betreiber dort mal vorstellen würde, um vielleicht mit seiner Ausrüstung und seinen Astroprojekten das Gefühl zu vermitteln, dass da jemand was schreibt, der weiß wovon er spricht.

In den Einsteigerforen tummeln sich einige Leute, die sich eine Menge ihrer Freizeit abknapsen, um Einsteigern mit viel eigener Erfahrung und gutem Wissen und Gewissen den Einstieg zu erleichtern und die Hürden aufzuzeigen. Deine Seite mit dem jetzigen Stand ist für alle Leute, die gern und gut beraten ein Schlag ins Gesicht, daher auch die Reaktionen hier im ATDS. Sorry, aber das ist leider die Wahrheit auch wenn´s wehtut ...

Du wolltest eine Reaktion von mir, die hast Du hiermit bekommen. Ich hoffe auf Besinnung und Einsicht ... und wenn es Dir doch nur darum gehen sollte, eine Provision eines Onlinehändlers zu bekommen, dann bist Du hier auf jeden Fall falsch ...

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline Hico  
#12 Geschrieben : Donnerstag, 7. September 2017 20:51:48(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,564
Wohnort: Korbach
Uiii, da hat der Benny ja gleichzeitig getippelt ... Smile

Gruß
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Offline Astroinfos  
#13 Geschrieben : Donnerstag, 7. September 2017 21:05:29(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 3,961
Wohnort: Brake / Unterweser
Hallo,

ich möchte mal anders fragen aus dem Bauch heraus und nimm es bitte nicht übel: hast Du Dich mit der Hobbyastronomie ausreichend auseinandergesetzt? Und zwar in dem Maße, dass Du ausreichend über Deine Erlebnisse berichten kannst und auch unterstreichen kannst, was auf der Seite steht? Das sehe ich dort nämlich nicht und kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wenn doch, würdest Du niemals zu solchen Angeboten bei Amazon verlinken.

Beispiel: ich würde niemals ein Linsenteleskop einen Einsteiger empfehlen. Die einfachen sind billig und schnell aufgebaut aber haben nur wenig Leistung. Da kann man sich Jupiter ansehen, der Mond erkunden, vielleicht die Ringe am Saturn und die Polkappen am Mars, dann hört es aber auf. Ein Einsteigerteleskop ist für mich ein Gerät mit möglichst großem Leistungsumfang. Viel Öffnung wenig Geld. Schnell aufgebaut und Einsatzbereit. Drei brauchbare Okulare, ein Telrad, und gutes Kartenmaterial. Ein Hundertfaches an möglichen Zielen und weniger Frust. Und wenn das Hobby dann doch nicht gefällt, ist der Wertverlust nicht so hoch.

Zum Goto: Niemals sollte man einem Einsteiger Goto empfehlen und schon gar nicht in dieser Weise. GOTO ist toll keine Frage, aber kostet ein Schweinegeld, viel Arbeit und auch ein wenig technisches Verständnis. GOTO ist evtl. interessant für Astrofotografie aber auch dort meist nur ein tolles Addon einer Guidingfähigen Montierung. Sternwarten brauchen Goto.

Aber die Inhalte sind ein Sache. Viel schlimmer ist es die Kombination aus dem Halbwissen und den auf der Seite eingebrachten Anzeigen zu Amazon. Da sind teils Sachen bei:
Zitat:
Seben Big Boss 1400-150 EQ3 Reflektor Teleskop Spiegelteleskop
Hier ein toller Katadiopter auf einer zu kleinen Montierung... Nie und nimmer nicht. Allein am Preis kann man sehen, dass das Schrott sein muss.
Da sind noch ein paar andere bei, die komisch platziert und Fehlgriffe sind. Amazon ist die denkbar schlechteste Anlaufstelle um sowas zu kaufen.

Ich weiß, man kann sich die dargestellte Anzeigen nicht immer aussuchen, aber dann lass sie bitte raus oder verlinke zu guten Büchern.

Mein Problem dabei ist, dass da viele drauf reinfallen könnten. Fehlkäufe tätigen und verständlicher Weise den Mut verlieren.



Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
www.stephan-bruening.de
Offline Benny  
#14 Geschrieben : Donnerstag, 7. September 2017 21:06:16(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,776
Wohnort: Taunus
Abend Heiko,

als hätten wir uns abgesprochen BigGrin aber ergänzt sich doch schön...

CS Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline montey  
#15 Geschrieben : Donnerstag, 7. September 2017 21:37:53(UTC)
montey


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 10.09.2008(UTC)
Beiträge: 777
Wohnort: Hunsrück
Moin moin,

Wo ist das Popkorn?Tongue

Im Ernst, ich stimme meinen Vorrednern völlig zu.
Du bist hier in eine Gesellschaft von hauptsächlich erfahrenen
Leuten gekommen, denen eine gute Beratung schon alleine aus
Dem Grund wichtig ist, um für "genügend Nachwuchs" zu sorgen.
Dieser wird allerdings bei falscher Beratung inklusive falschen Vorstellungen ziemlich sicher wieder abgetrieben.

Auch mir scheint es, als ob sich jemand nur sehr grob mit der Materie auseinander gesetzt hat, um mit Werbelinks etwas
Geld nebenher zu verdienen.


Viele Grüße,
Nils
16"... Loading...
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
2 Seiten12>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.