Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline junior  
#1 Geschrieben : Montag, 25. Mai 2020 23:22:54(UTC)
junior


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 22.02.2013(UTC)
Beiträge: 287
Wohnort: Dossenheim
Hallo Zusammen,

am Mittwoch den 20.05 war unsere Glück noch nicht aufgebraucht, die Nacht war bis auf einem Wolke die aber schnell weg sog
klar, die 6mag waren wider gegen 23:20 erreicht ,und kurz vor Mitternacht war M13 mit bloßen auge erkennbar. ab und zu Kamm
etwas Wind und das Seeing war nicht so gut wie die vorherigen Nächte.


Konsequent ging ich Richtung Herkules denn da waren noch 2 Objekte die ich besuchen wollte, als erstes nahm ich Ngc 6210 ins Visier,
die PN war durch den 32mm nur Steller zu sehen, dennoch deutlich bläulich zu erkennen, durch den 20mm stich sie schon von
den andere Sterne heraus, war aber trotzdem so klein das wenn man es vielleicht zum ersten mal besucht sie übersehen kann,
erst ab 120x Vergrößerung war es richtig als PN erkennbar,ich konnte bis auf 500x vergrößern aber außer die Blaugrüne Schimmer,
und einem ganz helle Zentrum neblig umrundet konnte ich nicht mehr erkennen, da ich die Farbe eher mehr als Schimmer wahrgenommen habe entschied ich mich ganz weiß sie zu zeichnen:

Bild Nummer


Danach besuchte ich Ngc 6229, der KS war leicht zu finden , durch denn 13,4 mm war einen leicht krümelige dennoch nicht aufgelöster KS der etwa wie einen Seestern ausgesehen hat mit ein stark konzentriertes helles Zentrum:

Bild Nummer


somit bin ich mit Herkules für eine weile fertig.

Dann noch bevor Scorpio unter den Heidelberger Licht verschmutztes Himmel verschwinden konnte besuchte ich M80, der KS konnte ich bis auf 300x angucken und konnte etwas krümelige Struktur Wahrnehmen, ich fahnde aber den Anblick um die 200x besser:

Bild Nummer


als letztes wollte ich die PN Ngc 7027 aufspüren denn Cygnus machte sich langsam breit von unsere platz ausgesehen, ich muss
gestehen das ich die kleine PN noch nie gefunden hatte, irgendwie wollte es mir nie gelingen, aber dieses mal bereits beim 75x
Vergrößerung konnte ich sie erkennen, obwohl bei der Vergrößerung noch so klein aussah war ich mir sicher es gefunden zu haben,
ich habe mich langsam hoch gearbeitet und konnte keinerlei Details erkennen selbst bei Vergrößerung bis 400x, ja mehr Öffnung muss irgendwann her:

Bild Nummer


Abgesehen von etwas Wind ist die Nacht wieder gut gewesen und dieses mal war ich alleine, ganz ohne die anderen gleichgesinnten Freaks die manchmal versuchen 100 Objekten in einem Nacht zu finden!LOL ich grüße euch.





Grusse und cs.
Juan.

Spacewalk Infinity 12" dob - Skywatcher 8" dob.
FG: Nikon Sporting II 8x40 - Bresser Corvette 10x50 - Bresser Spezial-Astro 20x80 und pflege sohn Zeiss Victory 10x56
Sponsor
Offline Pipo  
#2 Geschrieben : Dienstag, 26. Mai 2020 20:57:53(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,255
Wohnort: Berlin
Moin Juan,

klasse Bilder wieder einmal. NGC 6229 und NGC 6210 muss ich mir für den Spätsommer mal vormerken. Dann steht Herkules wieder so, dass ich ihn beobachten kann. Die sind mir bisher entgangen.
M80 geht hier gar nicht, aber die letzten Jahre war ich in Südfrankreich im Urlaub, hatte dort eine schöne Dachterasse, ideal für den Maksutov. Und da habe ich ihn auch beobachten können, nebst einigen anderen schönen Objekten im Scorpion und Schützen.
Dieses Jahr fällt das leider flach. Mal sehen was der Sommer hier so bringt.

Viele Grüße
Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline Rieger  
#3 Geschrieben : Dienstag, 26. Mai 2020 22:33:00(UTC)
Rieger


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 172
Wohnort: Herne
Hallo Juan,

hast du eigentlich einen Nebelfilter? Ich frage das deshalb, weil es kleinste PN´s gibt (selbst im Einsteiger-Kartenwerk des "Karkoschka" für Instrumente bis 6"Wink die man auch mit 400-500-600fach nicht flächig sehen kann, die aber eine irre hohe Flächenhelligkeit besitzen, dass man sie mit 5" locker sieht, sie aber nicht identifizieren kann zwischen ihren Nachbarsternchen.
Ein Nebelfilter in einem Filterrad oder-schieber leistet da Irres: Mit meinem nordhessischen Astro-Kumpel Heiko haben wir manches PN erst leicht identifiziert, indem wir einen Nebelfilter einschwenkten und alle Sterne dunkeler, aber das PN seine Helligkeit nahezu behielt.
Sehen konnte man das PN auch ohne Filter, aber identifizieren konnte man mit "Ein-switchen" eines Nebelfilters das kleine Scheißerchen schon bei Mindestvergrößerung.

Dir viel Erfolg weiterhin,

Hubertus
Offline Pipo  
#4 Geschrieben : Dienstag, 26. Mai 2020 22:48:22(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,255
Wohnort: Berlin
Moin Hubertus,

klasse Tipp! Ich tue mich immer schwer mit PN. Was für einen Filter habt Ihr verwendet UHC oder O III ? Ich habe beide, aber bisher kaum Nutzen dafür gefunden, das könnte sich jetzt ändern.

Viele Grüße
Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline junior  
#5 Geschrieben : Mittwoch, 27. Mai 2020 06:54:52(UTC)
junior


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 22.02.2013(UTC)
Beiträge: 287
Wohnort: Dossenheim
Hallo Ihr zwei,

@Pipo, danke für den Lob, ja bei uns fällt es auch flach , hatten wir zufälligerweise auch Südfrankreich gebucht und ich hatte sogar vor den 12"mit zu nehmen , aber naja.

@Hubertus, Ich kann mich erinnern das Heiko hier darüber berichtet hat, damals habe ich es bei Ngc 6210 ausprobiert und so zum ersten mal gefunden , bei 7027 blieb ich aber bis dieses mal erfolglos. Übrigens ich bin heute Nacht auch unterwegs gewesen und nur so mit dem Filter konnte ich noch einen kleine PN im Lyra PK 64+15.1 identifizieren die blieb bis auf 400x Steller!!! aber die berichte mit Zeichnung kommt noch.
Grusse und cs.
Juan.

Spacewalk Infinity 12" dob - Skywatcher 8" dob.
FG: Nikon Sporting II 8x40 - Bresser Corvette 10x50 - Bresser Spezial-Astro 20x80 und pflege sohn Zeiss Victory 10x56
Offline Zerot  
#6 Geschrieben : Mittwoch, 27. Mai 2020 16:36:59(UTC)
Zerot


Rang: Spechtelprofi
Mitglied seit: 23.05.2009(UTC)
Beiträge: 727
Wohnort: Rheinberg
Hallo Juan,

du bist auch sehr fleißig am zeichnen und ich finde deine Ergebnis sind dir sehr gelungen. Insbesondere wie du Kugelsternhaufen zeichnest finde ich sehr gut, da die Einzelsterne alle richtig zu treffen schier unmöglich ist, doch bei weniger Vergrößerung die Form sehr gut herüber kommt. Das mit mehr Öffnung ist schlimmer als jeder Virus auf Erden. Wenn man einmal Blut geleckt hat und es die Rahmenbedingungen zulassen, dann ist das schon ne Feine Sache. Jedoch möchte ich auch nicht mein Fernglas und Weitfeldteleskop missen. Danke fürs mitnehmen !

Grüße Markus
18 Zoll Dobson / 8 Zoll Hofheim / 120-600 Skywatcher auf Giro3 / TS-WP 10x50
http://www.photonenjunkie.de/
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.