Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Rieger  
#1 Geschrieben : Dienstag, 16. August 2016 01:09:38(UTC)
Rieger


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 162
Wohnort: Herne
Hallo Freunde der Nacht,

dortmunder Journalismusstudenten haben für ihre Abschlussarbeiten Beiträge über extreme menschliche Sinne gedreht und stießen zum Sehen auf meine bescheidene Hütte, da ich ja ausschließlich visuell beobachte. (Ein Astrofotograf schied für die Studis daher aus.)
Es geht am Ende des verlinkten Beitrages (mit gewöhnungsbedürftiger Moderation) also bewusst um die subjektive Wahrnehmung beim astronomischen Sehen, die nicht verallgemeinert werden darf. Guckt ihr hier:

https://www.nrwision.de/...ermin-extreme-sinne.html

Viel Spaß (auch an den Beiträgen zu den anderen Sinnen)

Hubertus

PS.: Etwas in der Kürze untergegangen ist im Beitrag die Trennung zwischen Sonnenbeobachtung und nächtlicher Astro-Beobachtung, auf die sich mein Kommentar zum Farbsehen beziehen sollte

Bearbeitet vom Benutzer Dienstag, 16. August 2016 11:01:21(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Sponsor
Offline boetschge  
#2 Geschrieben : Dienstag, 16. August 2016 23:50:19(UTC)
boetschge


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 06.11.2014(UTC)
Beiträge: 84
Wohnort: höfen an der enz
Hallo Hubertus,

toller Beitrag,danke fürs verlinken!
Deine Stermwarte finde ich sehr schlau...ne Hütte zum wegschieben!
Ich wünsche Dir weiterhin viele klare Nächte und Inspiration beim Malen!
Grüßle,Marc
Love what you do,and do what you love ... life is good!

Der BAfK !

Galaxy D8Q f/6 (super)
Fitschen EQ (super)
Binovue (super)
Steiner Skyhawk 3.0 10x26 (super)
Stern S124 (verrostet,aber auch super...Nachtrag 2015:ausgemustert)
Stern S210 (ersetzt S124...ohne Rost und super)
Merke: kein Stern leuchtet ewig!
Offline Pipo  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 17. August 2016 21:11:26(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,245
Wohnort: Berlin
Moin Hubertus,

ein interessanter Bericht und ein schöner Blick auf deine Sternwarte. Ich kannte ja schon Fotos von Heikos Posts, aber dass man das ganze Teil einfach wegschieben kann, war mir nicht bewusst. Und jetzt ist mir auch klar, wo du deinen Avatar her hast ;-). Dass ein Hobbyastronom den Beitrag anders sieht als ein ganz unbedarfter, darf nicht verwundern.


Viele Grüße

Pipo



Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline Rieger  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 18. August 2016 13:10:46(UTC)
Rieger


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 162
Wohnort: Herne
Hallo Marc, hallo Pipo,

das Konzept mit der Rollhütte hat den Vorteil, dass man im Unterschied zur Rolldachhütte die Bude so klein halten kann, dass sie unter die Baugenehmigungspflicht fällt und außerdem ist sie, da beweglich auf Schienen, keine Immobilie. Im Winter muss man auf der zu überfahrenden Fläche natürlich erst Schnee räumen und übers Jahr, besonders in der Hauptwachstumsperiode im Frühjahr, mit der elektrischen Sense ab und an das Gesträuch niedermähen.

Zum Beitrag: Entzückend fand ich, wie die Studis unsere Schüler zu Wort kommen ließen. Kürzer und präziser als Ivie (die dunkelhäutige) hätte man den visuellen Eindruck der Klaziumsonne nicht zusammenfassen können.

CS.

Hubertus
Offline Pipo  
#5 Geschrieben : Donnerstag, 18. August 2016 16:49:10(UTC)
Pipo


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 28.04.2010(UTC)
Beiträge: 1,245
Wohnort: Berlin
Moin Hubertus,

das sind natürlich triftige Gründe, die Erde unter der Hütte wegzuziehen (je nach Nullpunkt des Inertialsystems). Meine Frage, wie du Ungeziefer weitestgehen vom „Schwarzspechteln“ abhältst, hat sich auch erledigt, nachdem ich mir die Szenen mit der Hütte mehrmals angesehen habe. Ich nehme an, ganz kannst du das Ungeziefer nicht draußen halten.

Wie sieht es mit starkem Wind aus, ist die Hütte noch zusätzlich irgendwie verankert, und wo ist der Wachhund? Oder brauchst du den da nicht?


Viele Grüße

Pipo
Man darf ruhig dumm sein. Man muss sich nur zu helfen wissen.
-------------------------------------------------------------
Newtons in der Dose - 12" f5 - 6" f8 - 3" f9 und 4,5" f8 Schienendob
4" Mak , 90/900 FH, FG 10x50
Erfle 42 mm, HR 25 und 8, Plössl 20 und 12,5, WA 15 und Ortho 6
Offline Hico  
#6 Geschrieben : Donnerstag, 18. August 2016 20:33:34(UTC)
Hico


Rang: Spechtelrentner
Mitglied seit: 12.03.2009(UTC)
Beiträge: 3,609
Wohnort: Korbach
Hallo Hubertus,

wirklich mal wieder ein netter Fernsehbericht mit Dir und Deiner Sternwarte. Wirst noch zum Fernsehstar, wa? Cool

@Pipo:

Pipo schrieb:
... und wo ist der Wachhund? Oder brauchst du den da nicht?


der Hund ist da, ich glaube sogar zwei gehören zum benachbarten Hof. Einer hat mich mal im Winter ins Bein gezwickt, als ich Hubertus zum gemeinsamen Spechteln des Nachts beglücken wollte. Huh ... Die Sternwarte wird aber wohl eher von den Rindviechern, die rundsherum grasen bewacht. Laugh

Gruß und klaren Himmel
Heiko
www.Heiko-schaut-ins-All.de

12" Lightbridge Dobson, 8“ f/10 SC, 6" f/5 Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,3 TAL-1 Newton, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Kugeldobson, 3" f/9,2 Dobson, 70/700 SkyZebra FH auf Astro-3, 60/900 FH auf EQ-1, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC
Benutzer ist Suspendiert bis 09.10.3537 09:11:15(UTC) Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)  
#7 Geschrieben : Donnerstag, 18. August 2016 21:20:34(UTC)
Christoph (Hobbyspechtler, Ausgabe 1997)


Rang: Deaktiviert auf Wunsch
Mitglied seit: 14.03.2014(UTC)
Beiträge: 281
Hey Hubertus,

danke dass du mal im Fernsehen warst BigGrin Wink
Da sieht ma mal was nen vorbildlichen Amateurastronom ausmacht und wie professionell, interessant und umfangreich die Astronomie im selbst-erleben ist/ sein kann.
Dein Beitrag fand ich am besten von allen. Die Sendung war echt sehr gut. Fast alles... (Hilfe was für nen Praktikant von Moderator haben die da bloß eingestellt?? Crying Blushing )

Deine Hütte find ich auch spitze. Das mit den Schienen ist ne obergeniale Idee. Aber wie kamst du an die Schienen und wie hast du die denn verankert... und wie oder womit gleitet die Hütte an sich, auf feststellbaren Rädern?? würds am liebsten gleich nachmachen weißte Laugh Love ...

Na dann noch viel Freude mit Hütte, Himmel, Pinsel und wissbegieriger Kinderschar...

cs, Christoph
deaktiviert auf Wunsch
Offline Rieger  
#8 Geschrieben : Donnerstag, 18. August 2016 22:58:23(UTC)
Rieger


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 12.04.2010(UTC)
Beiträge: 162
Wohnort: Herne
Hallo ihr Lieben,

wenn ihr genaueres zum Bau der Sternwarte wissen möchtet, dann schaut ruhig nochmal in den archivierten Beitrag aus dem Nachbarforum rein:

http://www.astrotreff.de...=true&TOPIC_ID=62897

Christoph: die Hütte wird mittels 6 M12-Schrauben an den Schienen in Ruheposition verschraubt. Zwischen den Neumondwochenenden verspanne ich innen hinter den Türflügeln noch diagonal zwei Drahtseile gegen den Winddruck, da man in der Türöffnung nur Stummel von Diagonalen verbauen konnte. Kurz nach Sturmtief "Cyril" gebaut, wurde alles sehr massiv ausgeführt, so dass die Holzhütte ca. 4 Tonnen wiegt. Da aber ein Pferd auf Schienen 8 mal mehr ziehen kann, als auf der Straße, so kann ein Mensch, der allein einen Kleinwagen von 500kg anschieben kann, auch diese 4 Tonnen auf Schienen schieben. Falls aber der Winddruck von Süden mal zu hoch ist (bei etwa 12qm "Segelfläche" bei weit geöffneten Türflügeln), kann ich notfalls mittels einer Seilwinde die Bude wieder zu ziehen. Insgesamt wurden 24-25 Tonnen Beton im Boden versenkt für separate Teleskopfundamente und dann für die Schienen aus U-Stahl. An Ungeziefer gibt es im Winter die ein oder andere Maus, sonst nur einige tausend "Ohrenkneifer" in den Ritzen, die sich beim Öffnen sofort verziehen.

CS.

Hubertus
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.