Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

6 Seiten<1234>»
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Bergi  
#16 Geschrieben : Sonntag, 10. November 2013 17:55:41(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Hi Benny und Florian.

Das wäre echt nett von dir Benny, wenn du das ausmessen könntest :)

Also kein Mondfilter, ok. Laut meinem Brillenpass habe ich eine leichte Hornhautverkrümmung (Rechtes Auge +0,75 und linkes Auge +0,25). Auf einer Seite habe ich mal gelesen, dass bis zu einem Wert von 1 noch möglich sei ohne Brille zu beobachten und bei Vergrößerungen der negative Effekt der Hornhautverkrümmung noch weiter zu vernachlässigen ist. Wenn ein UHC-Filter meine nicht grad so tollen Beobachtungsbedingungen etwas aufbessern könnte, wäre es schon nützlich.

Da läppert sich ja einiges schon zusammen, da ich ja auch zum beobachten einen Tisch und Stuhl brauche.

Gruß und CS,
Jan
Offline Benny  
#17 Geschrieben : Sonntag, 10. November 2013 18:06:23(UTC)
Benny


Rang: Graue Eminenz
Mitglied seit: 09.12.2007(UTC)
Beiträge: 5,809
Wohnort: Taunus
Hallo,

zu den Okularen, hatte sie eben nochmal am Auge. Ich bin Brillenträger, beobachte aber niemals mit Brille, mein linkes Auge ist zum Glück frei von Astigmatismus (mein rechtes nicht), da braucht man nie eine Brille, man fokussiert die Fehlsichtigkeit einfach weg. Das 25mm Super ist unkritisch auch MIT Brille (eben mit Brille getestet), das 10er ist selbst mir umgelegter Augenmuschel da nicht so freundlich, aber das sind fast keine Okulare niedriger Brennweite - Mein Tipp: Ohne Brille, da hast du mehr von. Das wird dir auch mit dem Fernglas nicht anders gehen. Du bist ja noch gänzlich jungfräulich was die Beobachtungen angeht, da wird dich der leichte Astigmatismus wohl auch gar nicht stören, wenn er dir überhaupt auffällt.

Viele Grüße Benny
Taunus-Astronomie- AstroBLOG
weitFELD - Bennys photoBLOG
Offline Bergi  
#18 Geschrieben : Sonntag, 10. November 2013 22:03:16(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Hi Benny,

vielen Dank fürs nach schauen :) Habe mir noch mehr zu Filtern durchgelesen und mir stellt sich dadurch eine Frage, da es verschiedene Aussagen zu UHC-Filtern gibt. Bringt ein UHC-Filter was gegen die Lichtverschmutzung der Stadt? Und verschluckt so ein Filter wirklich Galaxien, die ich gerne beobachten möchten? Nebel waren/sind mir bisher nicht so wichtig.

Bisher steht ja das 6mm Goldkante Okular zur Auswahl und die zwei Okulare, die beim Heritage dabei sind. Kann man damit "gut" Jupiter, Saturn, den Mond, Sterne und Galaxien beobachten oder bräuchte man noch ein weiteres Okular?

Gruß und CS,
Jan
Offline Flory  
#19 Geschrieben : Sonntag, 10. November 2013 22:44:46(UTC)
Flory


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 17.06.2011(UTC)
Beiträge: 159
Ort:: Bonn
Hallo Jan,

Der Filter kann zwar keinen dunklen Himmel ersetzten, hilft aber gegen die Lichtverschmutzung. Das geht, weil viele Nebel ganz spezielles Licht ausstrahlen. Der Filter lässt nur dieses Licht durch, und blockt große Teile des Streuchlichts der Stadt. Bei Galaxien funktioniert das nicht, da sie das gleiche Licht wie eine Stadt aussenden (jetzt mal umgangssprachlich ausgedrückt).

Zu den Okularen: Die Vergrößerung ergibt sich aus der Brennweite des Teleskops (650mm beim Heritage) geteilt durch die Brennweite des Okulars. Das wären bei den Okularen des Heritage also:
650/25=26
650/10=65
(650/6= ca. 108)
Das 25 mm Okular ist dann zum aufsuchen der Objekte und zum Beobachten großer Objekte wie große Nebel, Sternhaufen und Galaxien gut. Das 10mm Okular mit 65 facher Vergrößerung ist dann dein Arbeitsokular. Mit 65 facher Vergrößerung kann man Nebel, Sternenhaufen und Galaxien, aber auch schon Planeten, die deutlich kleiner sind beobachten. Die hohe Vergrößerung ist dann haupsächlich für Planeten. Unter bestimmten Umständen benutzt man aber auch hohe Vergrößerungen bei DeepSky Objekten.
Du kannst auch noch höhere Vergrößerungen (locker bis 130=5mm Okular) bei Planeten benutzen. Eim 5mm Okular gibt es aber in der Goldkantenserie nicht. Da müsste man dann nach etwas anderem gucken.

Gruß und CS
Florian
"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!"

-Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz)
Offline Dekade10  
#20 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 01:10:56(UTC)
Dekade10


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 15.05.2013(UTC)
Beiträge: 125
Wohnort: Idar-Oberstein
Bergi schrieb:
Bisher steht ja das 6mm Goldkante Okular zur Auswahl und die zwei Okulare, die beim Heritage dabei sind. Kann man damit "gut" Jupiter, Saturn, den Mond, Sterne und Galaxien beobachten oder bräuchte man noch ein weiteres Okular?


Hi Jan,

ich würde auch sagen damit bist Du ganz gut aufgestellt. Bei meinem
Heritage hab ich ein 7mm zusätzlich genommen, aber ein 6er passt auch.
Aber Du kannst das auch etwas zurückstellen und die Sache so anlaufen lassen.
Jupi geht auch schon bei 65x.
Du brauchst ja noch die Rotlichtlampe und ggfs. dann noch einen kleinen Atlas.

In Halle war ich schon ewig nicht mehr. Von Neustadt her dürften Osten
und Süden noch am erklecklichsten sein - so wie Du es ja auch schon beobachtet
hast. Es gibt durchaus Randlagen in ähnlich großen Städten wo ein bißchen
was geht und man auch die Milchstraße leidlich sieht -
aber, Du Jan: das Du mit Galaxien vom Plattendach viel Freude hast glaub ich nicht.
Wenn Du von da oben wenigstens kein direktes Störlicht (also das Du nicht
in Lampen schauen musst) hast, kann das durchaus seinen Reiz haben es dort aufzustellen.
Zumindest die Rundumsicht wäre da und Du hast es nicht weit zum üben.
Im Prinzip hast Du schon das Richtige getan: Dich mit Sternkarte mal umsehen BigGrin
Empfehlen kann ich Dir neben aktuell Jupiter und Mond auf jeden Fall offene Sternhaufen
und Sternmuster (sog. Asterismen). Mit kleineren Brötchen hast Du unter den Umständen
da weniger Enttäuschungspotential und auch Spaß.
Das Manko mit den nicht einsetzbaren 2" Okularen (womit Du viel mehr Feld überblicken
könntest) wurde ja schon erwähnt: das ist ärgerlich, aber auch kein grundsätzlicher
Hinderungsgrund.

Die schwereren Sachen kannst Du probieren aufzusuchen und wenn das nix gibt,
wiederholst Du es jeweils bei Deinen Eltern. Das Coole am Heritage ist ja das Du ihn
schnappen und überall hin tragen kannst, also auch locker vors Dorf.
Auch dort darfst Du keine Wunder erwarten bei Galaxien (außer der Andromeda-Galaxie),
manche Nebel sehe ich aber schon richtig gut damit (wobei jetzt die Filterproblematik
ins Spiel käme). Dein Hauptproblem wird dann aber sein, das Wetter und Mond oft ausgerechnet
dann nicht passen wenn Du dort bist. Solche Spielchen kennen viele gut...

So ungefähr dürfte da ein Schuh draus werden.
Ob Du mit den anderen Varianten langfristig besser fährst, jou, kann Dir hier so keiner sagen,
da müsste man jetzt viel spekulieren.

Gruss Marco
"Im All ist weder Mitte, noch Umkreis, sondern wenn Du willst,
ist in allem eine Mitte und jeder Punkt kann als Mittelpunkt
irgend eines Umkreises gelten."
(Giordano Bruno)
Offline Bergi  
#21 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 09:55:30(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Moin Florian und Marco,

vielen Dank für Eure Antworten. Dann stellen sich "nun" eigentlich noch Fragen zum Zubehör. Lohnen sich 50 für einen UHC-Filter beim Heritage? Was brauche ich noch an Zubehör außer drehbarer Sternkarte, Atlas, Rotlichtlampe? Kostet eine Rotlichtlampe wirklich ca. 20-30€ oder würde es reichen eine Mini LED Taschenlampe mit rotem Nagellack zu färben?

Dann eine Frage zum Beobachten mit dem Heritage. Kleinen Tisch und Klapphocker würde ausreichen oder?

Gruß,
Jan
Offline Flory  
#22 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 13:20:44(UTC)
Flory


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 17.06.2011(UTC)
Beiträge: 159
Ort:: Bonn
Hallo Jan,

Ob sich der UHC Filter lohnt, musst du wissen. Einen Eindruck der Wirkung findest du hier: https://www.teleskop-exp...-fuer-mehr-Kontrast.html (das soll nicht den Händler empfehlen, es geht mir nur ums Bild).
Als Atlas kann ich den DeepSky Reiseatlas empfeheln, du kannst aber auch am Anfang im Internet Objekte suchen und dann mit Stellarium die Position nachgucken (einfach mal googlen, das Programm solltest du unbedingt downloaden).
Eine Rotlichtlampe ist sicherlich nützlich, die Nagellack Methode ist eine relativ verbreitete Möglichkeit. Du musst aber schauen, dass die wirklich nicht die Adaption stört.
Mir würde sonst noch eine Justiemöglichkeit als Zubehör einfallen. Man sollte bei einem Spiegelteleskop regelmäßig die beiden Spiegel richtig zueinander ausrichten.

Du musst immer bedenken, dass ein komplettes Set Zubehör mehr kosten wird, als das Teleskop selbst. Du brauchst die ganzen Sachen aber nicht direkt zu Beginn. Die werden nach und nach dazukommen, wenn du dabei bleibst. Lass dich am besten noch von anderen Leuten hier beraten, was die am Anfang für Zubehör als notwendig sehen.

Gruß und CS
Florian
"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!"

-Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz)
Offline Dekade10  
#23 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 15:42:15(UTC)
Dekade10


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 15.05.2013(UTC)
Beiträge: 125
Wohnort: Idar-Oberstein
Bergi schrieb:
Was brauche ich noch an Zubehör außer drehbarer Sternkarte, Atlas, Rotlichtlampe?

Kleinen Tisch und Klapphocker würde ausreichen oder?


Hi Jan,

ne das reicht erstmal.
Ob für Dich UHC oder OIII Filter besser wäre kann Dir jemand
anders besser erklären. Aber auch den brauchst Du nicht unbedingt
die ersten paar Wochen.
Und ja, am besten Du stellst das Scope dann auf eine Kiste oder was
anderes stabiles und nimmst was zum sitzen mit. Probier einfach aus
wie Du gut klarkommst und kauf erstmal möglichst wenig. Für den Atlas
und die 2 Okulare brauchst Du ja nicht unbedingt einen Tisch hochtragen -
es sei denn er ist klein und so stabil das Du das Heritage gleich dort draufstellen kannst.

Bei der Lampe kannst Du einfach eine kleine, nicht zu helle billige, einfärben wie schon von Flory gesagt
oder eine mit
dieser Folie
versehen. Da haste schon recht, das muss keinesfalls eine für 30 Euro sein.

Als Objekte die für Dich erreichbar sind, hab ich übrigens noch die allseits
beliebten LOL Doppelsterne vergessen. Die sind auch dankbar bei aufgehelltem Himmel.
Kannst Dich ja melden wenn Du Dich entschieden hast, kuck dann nochmal welche Sternbilder
Du wie gut siehst - dann können wir Dir ja auch ein paar Sachen vorschlagen Die Du Dir für den
Anfang ansehen kannst.
Jetzt wo ich munter bin, sehe ich auch grade das ich Osten und Westen vertauscht habe,
meinte natürlich auch Westen (also Ri. Harzvor- bzw. Mansfelder-Land) Laugh.

Da fällt mir doch grade ein was ich nächstes Mal mit zum Brocken oder zur Roßtrappe mitnehme
Laugh...

Gruss Marco
"Im All ist weder Mitte, noch Umkreis, sondern wenn Du willst,
ist in allem eine Mitte und jeder Punkt kann als Mittelpunkt
irgend eines Umkreises gelten."
(Giordano Bruno)
Offline Bergi  
#24 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 18:34:59(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Moin Florian und Marco,

so langsam nimmt ja die Ausrüstung gestalt an^^ Da ich ja ein Neuling bin, mit welchem Zubehör, am besten am Anfang günstig, lässt sich denn das Justieren verinfachen?

Dekade10 schrieb:

Jetzt wo ich munter bin, sehe ich auch grade das ich Osten und Westen vertauscht habe,
meinte natürlich auch Westen (also Ri. Harzvor- bzw. Mansfelder-Land) Laugh.

Hatte mich schon gewundert gehabt, da grade die Stadt im Osten liegt BigGrin

Und vielen Dank für den Tipp Stellarium. Das ist echt eine tolle Software. Habe da auch mal die Werte des Heritages und des 6mm Goldkante Okulars eingegeben und die Lichtverschmutzung so hoch gedreht, wie ich es ca. abschätze. Dabei haben mich dann zwei Dinge gewundert.

1. Die Andromedagalaxie ist gut zu sehen
2. Jupiter ist ein kleiner sehr hell leuchtender Punkt und konnte auch paar Monde von Jupiter wurden angezeigt z.B. Europa.

Habe ich irgendeinen dummen Fehler gemacht oder ist es ein Fehler des Programms?

Gruß und CS,
Jan
Offline Flory  
#25 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 19:03:34(UTC)
Flory


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 17.06.2011(UTC)
Beiträge: 159
Ort:: Bonn
Hallo Jan,

Zum Justieren gibt es im wesentlichen eine Justierkappe (4 Euro), mit der das aber nicht wirklich gut geht, oder ein Justierlaser/Justierokular. Die kosten aber wieder... bei einem begrenztem Budget würde ich die vielleicht erstmal weglassen, auch wenn mir manche hier in Forum vielleicht widersprechen würden.

1. Die Andromedagalaxie ist die hellste Galaxie, die du je beobachten wirst. Die geht auch freiäugig (kannst du ja mal ausprobieren).
2. Du solltest eigentlich alle (4) Monde und auch einige Details auf Jupiter (Wolkenbänder) sehen können.

Gruß und CS
Florian

EDIT: Was mir gerade noch eingefallen ist: Du könntest mal bestimmen, wie gut dein Himmel wirklich ist. Das geht so: Du wartest, bis sich deine Augen so gut es geht an die Dunkelheit gewöhnt haben. Dann suchst du einen Stern, der wirklich noch so gerade sichtbar ist. Dann suchst du bei Stellarium nachher diesen Stern und klickst drauf. Dann stehen da die Daten von dem, unter anderem die Helligkeit (in mag). Je größer die Zahl, desto dunkler der Stern. Das machst du am besten in verschiedenen Regionen an deinem Himmel, der scheint ja unterschiedlich dunkel zu sein. Dann können wir unter anderem einschätzen, wie gut DeepSky bei dir geht, und wie sinnvoll ein Filter ist.

Bearbeitet vom Benutzer Montag, 11. November 2013 19:29:07(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!"

-Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz)
Offline Antares  
#26 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 19:28:12(UTC)
Antares


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 14.09.2010(UTC)
Beiträge: 97
Wohnort: Mainz
Hi
blos keine 30 EUR für ne Lampe ausgeben. Das ist Geldmacherei.
Lampen Ideen gibt es viele und preiswerte:
FahrradLED Rückleuchten z.B.
Einfach weiße LED Lampen ( Media Markt Wühltisch) 3 Stück für mit je 3 LEDs für 5 Eumel.
Und für das rote Licht kannst Du zuhause die Mediamarkttüte nehmen.
3 lagig beklebt sind die LEDs angenehm rot getönt. :)
Alternativ geht auch ein roter Schnellhefter für 0,25 EUR und etwas Tesafilm.
Fröhliches Basteln
CS
Offline Dekade10  
#27 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 20:02:10(UTC)
Dekade10


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 15.05.2013(UTC)
Beiträge: 125
Wohnort: Idar-Oberstein
Bergi schrieb:

Habe ich irgendeinen dummen Fehler gemacht oder ist es ein Fehler des Programms?


Hallo Jan,

ne, das ist bei mir in Stellarium auch so bei Jupiter und Saturn.

Früher hab ich für sowas immer diesen Simulator genommen:
Sternfreunde Münster.
Ich bin mir aber jetzt nicht sicher ob hier mal nochwas anderes verlinkt wurde.
Der Armin auf seiner Deep-Sky-Brothers Seite unter Tipps und Tricks->Vergrößerungen
einen guten Vergleich für Saturn drauf (sein Tipp mit dem Schnellhefter geht auch,
hatte ich auch schon so. Wenn Du es perfekt haben willst kann ich Dir auch ein
Stück meiner Folie per Brief schicken, da hab ich kein Problem mit. Ist aber eigentlich
nicht nötig).

Ein Planet ist im Okular schon sehr klein, aber mit dem 10er siehst Du ungeachtet
all dessen aber auf jeden Fall das nördliche und südliche äquatoriale Band,
und bei Saturn den Ring.
Die Strukturen darin aber brauchen dann deutlich mehr Vergrößerung (und ruhige Luft).
Wenn Du Dir sicher bist dabeizubleiben, bestell Dir halt das 5er oder 6er gleich
mit - brauchen tust Du es auf Dauer schon, nur es ist jetzt erstmal kein Muss.

Hab bei mir auch mal die Lichtverschmutzung hochgedreht, hui das sieht ja aus
wie in einem chinesischen Industriegebiet, muuhaa. Da wird selbst M31 einknicken.
Es ist halt nicht die Realität. Bei Dir wirst jeweils warten müssen bis sie am
guten Horizont steht, aber wie gesagt: die Sache mit den "Wundern".

Bei der Justage brauchst Du wie Flory geschrieben hat, keine Hilfsmittel.

Gruss Marco
"Im All ist weder Mitte, noch Umkreis, sondern wenn Du willst,
ist in allem eine Mitte und jeder Punkt kann als Mittelpunkt
irgend eines Umkreises gelten."
(Giordano Bruno)
Offline Bergi  
#28 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 20:53:00(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Danke für eure ganzen Tipps. Also kann ich schon mal beim Rotlicht und bei Justierhilfen sparen.

Flory schrieb:
EDIT: Was mir gerade noch eingefallen ist: Du könntest mal bestimmen, wie gut dein Himmel wirklich ist. Das geht so: Du wartest, bis sich deine Augen so gut es geht an die Dunkelheit gewöhnt haben. Dann suchst du einen Stern, der wirklich noch so gerade sichtbar ist. Dann suchst du bei Stellarium nachher diesen Stern und klickst drauf. Dann stehen da die Daten von dem, unter anderem die Helligkeit (in mag). Je größer die Zahl, desto dunkler der Stern. Das machst du am besten in verschiedenen Regionen an deinem Himmel, der scheint ja unterschiedlich dunkel zu sein. Dann können wir unter anderem einschätzen, wie gut DeepSky bei dir geht, und wie sinnvoll ein Filter ist.


Da leider hier Wolken aufgezogen sind Glare geht heute leider nichts. Aber ich kann mich noch recht gut Erinnern welche Sterne ich grade so bei welchen Sternbilder erkennen konnte. Habe dann also die Helligkeit in Stellarium mal nachgeschaut. Grade so sichtbar waren Sterne bis ca. 4 mag, in manchen Richtungen auch bis an die 4,5 mag.
Offline Flory  
#29 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 21:23:12(UTC)
Flory


Rang: Fortgeschrittener Spechtler
Mitglied seit: 17.06.2011(UTC)
Beiträge: 159
Ort:: Bonn
Hallo Jan

Bergi schrieb:

Da leider hier Wolken aufgezogen sind Glare geht heute leider nichts. Aber ich kann mich noch recht gut Erinnern welche Sterne ich grade so bei welchen Sternbilder erkennen konnte. Habe dann also die Helligkeit in Stellarium mal nachgeschaut. Grade so sichtbar waren Sterne bis ca. 4 mag, in manchen Richtungen auch bis an die 4,5 mag.


Das ist wirklich nicht gerade rosig. Du wirst natürlich trotzdem DeepSky gucken können, es werden aber bei vielen Objekten nur wenig Details sichtbar sein. Bei diesen Bedingungen würde ein Filter schon Sinn machen. Ich will dir jetzt aber nicht die Motivation nehmen. Du kannst bestimmt trotzdem einiges beobachten und auch das eine oder andere Detail erkennen.

Ich denke auch gerade darüber nach, dass die halboffene Bauweise des Heritage vielleicht Probleme bezüglich der Streulichtanfälligkeit macht. Da kann man aber was aus schwarzem Stoff basteln (eine sogenannte Streulichtsocke, die über den Gitterteil des Teleskops kommt).

Also bis jetzt würde ich folgendes kaufen:
-Heritage
-6mm Goldkante
-evtl. UHC Filter

Achja hast du einen geeigneten Tisch und Stuhl zum beobachen?

Gruß und CS
Florian
"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!"

-Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz)
Offline Bergi  
#30 Geschrieben : Montag, 11. November 2013 21:46:05(UTC)
Bergi


Rang: Spechtler
Mitglied seit: 08.11.2013(UTC)
Beiträge: 25
Moin Florian,

Flory schrieb:

Also bis jetzt würde ich folgendes kaufen:
-Heritage
-6mm Goldkante
-evtl. UHC Filter

Achja hast du einen geeigneten Tisch und Stuhl zum beobachen?


Die Auflistung entspricht auch meinen Vorstellungen. Wenn der UHC Filter helfen würde, würd ich ihn auch kaufen. Tisch und Stuhl habe ich auch noch nicht. Streulichtsocke schwierig, da ich überhaupt nicht nähen kann, geschweige eine Nähmaschine besitze^^

Gruß und CS,
Jan
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
6 Seiten<1234>»
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.