Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.

Mitteilung

Icon
Error

Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Offline Astroinfos  
#1 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:33:59(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 1

Hier nun die erste Aufgabe zu unserem Wettbewerb. Bitte denkt daran, direkt Eure Antwort an <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a> zu senden und vergesst Euren Benutzernamen nicht!

Viel Erfolg!!!

===============================================
Wir starten bei Polaris mit den Koordinaten RA = 2h31m48.70s zu DE =
+89°15'51.0"

Schritt 1: Wir suchen einen offenen Sternhaufen im Sternbild Krebs. Es ist ein Messierobjekt, aber nicht M44. Teile die Messier-Katalognummer durch 10 und ziehe das Ergebnis von den Bogensekunden in Rektaszension ab.

Schritt 2: Nimm die Messiernummer von NGC224 und ziehe die Messiernummer von NGC7099 ab. Addiere das Ergebnis zu den Bogenminuten in Rektaszension.

Schritt 3: Nimm die Messiernummer der Whirlpoolgalaxie und ziehe sie von den Bogensekunden in Deklination ab.

Schritt 4: Es gibt eine kleinere Galaxie im Sternbild Dreieck mit einer scheinbaren Helligkeit von 11mag und 6' Größe. Die ID in www.deepsky-datenbank.de lautet 654. Nimm die Quadratwurzel von der NGC nummer und ziehe diese von den Grad in Deklination ab.

Schritt 5: Im Schlangenträger gibt es einen Kugelsternhaufen mit einer Messiernummer. Addiere diese zu den Bogenminuten in Deklination. Aber Achtung…nimm das richtige Objekt UserPostedImage

Die errechneten Koordinaten zeigen auf ein schönes Objekt. Welches????

(Wir hoffen, dass wir selbst richtig gerechnet haben UserPostedImage ) ===============================================
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Sponsor
Offline Astroinfos  
#2 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:35:58(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 2
„Buchstabenwirrwarr“ zum Weihnachtswettbewerb 2009

Uns sind lateinische Sternbildnamen durcheinander geraten. Die
Anfangsbuchstaben der zurechtgerückten Sternbilder ergeben den Nachnamen
eines bekannten noch lebenden Astronom.

Das Geburtsjahr soll die NGC-Nummer sein. In welchem Sternbild befindet sich
das Objekt?

sroonceom, noori, tonacs, ticermulu, dernausi

Bitte antwortet an team@astrotreffdeep-sky.de mit Benutzernamen. Der Rechtsweg ist wie
immer ausgeschlossen UserPostedImage

Viel Erfolg weiterhin!
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#3 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:37:09(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 3:

Während normale Astronomen nachts spechteln, entwickeln Stefan und Stephan alternative Antriebe für Raketen. Der neue Pliebru-Schub ist in der Endstufe und muss nur noch getestet werden. Wir haben diesen Antrieb unter einen Twingo geschnallt. Mit einer konstanten Geschwindigkeit von 100km/h können wir von der Erde starten und durch das All "tuckern".

Nun die Aufgabe:
Das Auto startet morgen nacht, am 02.12.2009 um genau 00:00 Uhr MEZ und fliegt wie gesagt mit konstant 100 km/h zum Mond, wo wir dann landen werden... (hach wäre das schön).

Fragen (ACHTUNG MEHRERE PUNKTE MÖGLICH):
In welchem Sternbild steht der Mond, wenn wir dort landen?
Welche Mondphase ist dann?

Hilfestellung:
Wir nehmen die "Standardentfernung" des Mondes von 384400 km. Der Rest ist Taschenrechner und Stellarium.

Punkte gibt es für (insg. vier):
a) Der Rechenweg mit richtigem Ansatz (auch wenn das Ergebnis nicht 100%ig stimmt)
b) Für das richtige Sternbild
c) Für die richtige Mondphase
d) Wo ist der Haken an der ganzen Sache in Bezug auf das Auto???

Viel Erfolg beim Rechnen (rechnet lieber drei Mal).

Antworten nur an team@astrotreff-deep-sky.de
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#4 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:38:23(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 4
KOORDINATENGEWUSEL
================

Die Koordinaten zu unserem ersten Ziel sind

RA Stunden
Messiernummer eines Kugelsternhaufens im Skorpion, mit einer Größe von ca 18 Bogenminuten und einer Deklination zwischen -25 und -27°
RA Minuten
Messiernummer eines Kugelsternhaufens im Steinbock. Die NGC-Nummer ist größer als 7000, und er ist kleiner, als der, der in der RA-Stunde gesucht wird (wurde)

RA Sekunden
Ist die NGC-Nummer einer kleinen Galaxie im Sternbild Sculptor (Bildhauer) vom Typ SB. Die Nummer ist kleiner als 500, größer als 450, die Quersumme lautet 14. ACHTUNG: durch 10 teilen!!!
DEC Grad
Ist die Messiernummer einer wunderschönen Galaxie. Sie ist Mitglied der Canes-Venatici-I-Gruppe, ist aber nicht in diesem Sternbild, sondern in einem Benachbarten. Die Quersumme der NGC-Nummer dieser Galaxie lässt sich durch 20,10,5,4,2 und 1 restlos teilen.
DEC Minute
Ist die Messiernummer eines offenen Sternhaufens. Das Sternbild, in dem er sich befindet grenzt unter anderem an folgende Sternbilder an: Orion, Gemini, Puppis. Es ist ein Fabelwesen. Die NGC-Nummer ist eine zweistellige Zahl, die sich einmal wiederholt - ähnlich einer Schnappszahl. Diese zweistellige Zahl liegt zwischen 20 und 25.
DEC Sekunden
Lässt sich mit folgender Formel errechnen:
a) Geburtsjahr von Galileo Galilei - 1000
b) Von a) die Messiernummer der Andromedagalaxie abziehen
c) Von b) die vierte Primzahl abziehen
d) dieses geteilt durch 1/5tel der DEC Minuten
Wenn Ihr das geschafft habt, habt Ihr vollständige Koordinaten eines Deepsky-Objektes.

Ab sofort bitte das Antwortformular vollständig ausfüllen (wir kommen echt sonst nicht hinterher UserPostedImage ) und an <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a> senden:

RA = ___h___'___"
DEC = ___°___'___"
Das Objekt ist NGC ____
Im Sternbild __________
Mein Spechtlername ist _____________

Pro richtig ausgefülltes Feld (abgesehen vom Spechtlernamen), gibt es einen Punkt, maximal also 8 Punkte in dieser Aufgabe!
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#5 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:40:38(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 5 (a, weil es bei uns einen Fehler gab)

NEBELSUPPE

Wir haben hier noch eine Nebelsuppe. Uns sind die Eigennamen einiger bekannter Nebel durcheinander geraten. Wenn Ihr die Namen sortiert (wo es möglich war, gilt der deutsche Name des Nebels) und die Anfangsbuchstaben mit dem Schlüssel abgleicht, erhaltet Ihr eine Katalogbezeichnung. Wie lautet diese? Welches Objekt (Eigenname) íst unser Schatz?

Die Nebel: ncpama-Nebel, eaomg-Nebel, erlda-Nebel, eermop-Nebel,
kkoon-Nebel, tentesor-Nebel, zhre-Nebel

Der Schlüssel:
A=C
B=N
C=Y
D=K
E=B
F=A
G=L
H=5
I=8
J=9
K=7
L=1
M=4
N=2
O=G
P=N
Q=Z
R=5
S=X
T=V
U=T
V=6
W=8
X=E
Y=F
Z=A

Antworten an <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a>
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#6 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:42:55(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 6
"Beobachtungsbericht"

Halli Hallo!

Nun also die sechste Aufgabe des Weihnachtswettbewerbes. Stephan
(Astroinfos) hat einen Beobachtungsbericht geschrieben, der voller Fehler
steckt. Wer weiß was er da alles gemacht hat UserPostedImage

Findet die Fehler (Anzahl nennen wir nicht, es sind aber so einige), nennt
und BEGRÜNDET diese. Nur mit Begründung oder einer einfachen Korrektur zählt es. Pro gefundenen Fehler gibt es einen Punkt. Wer mehr als zehn Fehler
findet, der bekommt drei Zusatzpunkte oben drauf. Es geht hier nicht um
Rechtschreibfehler!!! UserPostedImage

Wir gehen davon aus, dass Ihr Stephans Standort und Ausstattung kennt. Wenn nicht, ruhig nochmal ein Blick in das Profil werfen:
http://www.astrotreff-deep-sky.de/profi ... file&u=183

Wie immer gilt, die Antworten MIT ANGABE DES SPECHTLERNAMENS an
team@astrotreff-deep-sky.de zu senden

Viel Spaß!

===============================================
Es ist Sonntag, der 22.02.2009, gerade 23:00 Uhr rum und ich habe meine
Technik wie so oft im Garten aufgebaut. Der Himmel ist klar und langsam
haben sich meine Augen an die Dunkelheit gewöhnt. Erste Sichtung eines 6,1
mag-Stern. Was für ein schöner Himmel das doch heute ist.

Als eingefleischter Nadirbeobachter widme ich mich heute zuerst einer meiner
Lieblingsgalaxien. M81 und M82 machen sich gut im Feld meines 8“ers mit
einem 26mm Superplössl. Die Zigarrenform der M81 kommt gut rüber.

Mit dem 15mm UWA mache ich einen winzigen Schwenk. Dicht an einem Stern
entdecke ich die deutlich dunklere und schwächere Galaxie NGC3077. Die sooft
in guten Fotos dokumentierten Spiralen kann ich aber nicht ausmachen.

Auf zur ersten Galaxienjagd in diesem Jahr, der Himmel will genossen werden,
Ich ein gutes Stückchen in das unscheinbare Sternbild Jagdhunde.
Selbstverständlich zunächst zur 7,4 mag hellen Whirlpool-Galaxie. Ein
fantastischer Anblick erwartet mich in meinem Lieblingsokular (15mm UWA).
Die Materiebrücke zwischen der großen NGC5194 und der kleineren NGC5193
bleibt für mich aber unsichtbar.

Die nächste Galaxie ist unweit östlich M63. Mit etwa 8,5 mag ist sie auch
ein Goldstück dieses Bereiches. Zwar erkenne ich keine Strukturen sondern
lediglich einen leicht schräg stehenden, ovalen nach innen hin heller
werdenden Fleck, aber ich fühle mich wie Charles Messier, der sie 1756
entdeckt hat. Ein Stückchen nordwestlich finde ich die dritte der sechs
Messier-Galaxien in den Jagdhunden. M94 ist nur etwa halb so groß als M63,
aber dennoch nehme ich die die tolle Draufsicht wahr. Zur Mitte hin erkenne
ich einen Helligkeitsunterschied, mehr aber auch nicht.

Um 00:30 Uhr mache ich eine kurze Pause und gönne meinem Beobachtungsauge
ein bisschen Ruhe. Aber ich kann nicht wirklich ab von der Schönheit des
Himmels. Leider ziehen von Norden die ersten Wolken wieder rein. Diesen
möchte ich zuvor kommen und schwenke die Technik nach Süden. Hier steht das
Sternbild Löwe und erwartet mich mit offenem Maul. Viel los hier.

Selbstverständlich widme ich mich zunächst dem Leo-Triplet. M65, M66 und NGC
3268 stehen wunderschön beisammen im 15mm UWA. Mittlerweile weiß ich, dass
dies das beste Okular ist, was ich für meinen kleinen 1,25‘‘-Auszug und für
unter einhundert Euro erwerben konnte.

Ein kleinen Tick weiter westlich entdecke ich die kleine schrägliegende
Galaxie NGC3593. Die irreguläre Galaxie enthält verdammt viele
Wasserstoffgebiete, aber diese sehe ich leider nicht.

Ein letzter Galaxienschwenk weiter westlich bringt mich zu Stephans
Quintett, bestehend aus den Galaxien M95, M96, NGC 3379, NGC 3384 und
NGC3389. Leider bekomme ich nicht die gesamte Gruppe in das 15mm UWA, aber
es ist schon beachtlich, was gerade hier an Galaxien rumschwirrt.

In meinem Rücken spüre ich Wind, der nichts Gute ankündigt. Ein Blick nach
hinten oben verrät es mir. Die Wolkendecke kommt schneller als erwartet.
Schon fast im Zenit angekommen….grrrrr!

So beschließe ich, mir um kurz nach 01:00 Uhr die Augen zu Verblitzen und
meine Dunkeladaption mit einem Blick auf Jupiter zu zerstören. Der Gasriese
steht passender Weise direkt unter dem Bauch des Löwen. Das Seeing wird aber immer schlechter und das 6mm TSWA bringt leider kaum Details.

Nach dem Abbau der Technik halte ich es wie Zwillinge, Orion und Co. und
mache mich auf gen Bett.
===============================================
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#7 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:44:49(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 7
"Himmlische Buchstabensuppe"

Suppe ist zu kalten Jahreszeit das Richtige, um sich aufzuwärmen. Buchstabensuppe macht dabei auch noch Spaß - zumindest Kindern. Wir haben nun Spaß mit der "himmlischen Buchstabensuppe", die die Aufgabe 7 im Weihnachtswettbewerb wird.

Am Himmel haben wir vier Buchstaben zusammengebastelt, die sich durch die vorgegebenen Sterne bilden lassen. Die Buchstaben sind so angeordnet, dass sie vom Horizont gesehen "aufrecht stehen".

Die vier sich ergebenen Buchstaben mit den Zahlen des Schlüssels ersetzt ergeben eine NGC-Nummer. Frage: Um welches Deepsky-Objekt handelt es sich?

Tip: die Sterne lassen sich mit Stellarium oder auch anderen Programmen einfach über die Suche finden. Die Sterne der Buchstaben befinden sich jeweils in einem kleinen Bereich des Himmels, also recht eng beieinander!

Viel Erfolg!!!!

Buchstabe 1
===========
HP105966
HP106036
HP105703
HP105660
HP105000

Buchstabe 2
===========
HP16369
HP16322
HP16511
HP15850
HP15922
HP15900

Buchstabe 3
===========
HP33064
HP33291
HP33453
HP33209

Buchstabe 4
===========
HP110785
HP110882
HP111062
HP111295
HP111254
HP111090
HP110876
HP110764

Schlüssel
======
W = 1
T = 2
L = 3
E = 4
C = 5
H = 6
O = 7
G = 8
V = 9

ANTWORT AN <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a>
=======
Spechtlername _________________
Buchstabe 1 ___________________
Buchstabe 2 ___________________
Buchstabe 3 ___________________
Buchstabe 4 ___________________
NGC-Nummer__________________
Objektname____________________
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#8 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:45:36(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 8
"Bekannte Astronomen"

Die großen Astronomen der Vergangenheit hatten viel geschafft und entdeckt. Wir beschreiben Euch einige dieser Personen und Ihr nennt uns bitte die Namen! Diese Aufgabe scheint auf den ersten Blick etwas schwierig, ist aber mit einer bekannten Internetquelle recht gut zu lösen.

Der erste Herr ist Däne. Nach ihm ist eine Fähre auf der „Vogelfluglinie“ benannt. Er war Träger des Elefantenordens und zu seiner Lebenszeit existierten noch keine Teleskope. Dennoch war er an Sternwarten tätig und erfolgreich. Unter anderem war er Zeuge bzw. gar Entdecker einer Supernova.

Der zweite Herr ist vielleicht etwas unbekannter, aber dennoch nicht weniger unbedeutend. Als geborener Schotte lebte er in Australien, wo er sich mit der Beobachtung und Kartographie von Doppelsternen befasste. 1826 und 1828 erschienen zwei bedeutende Werke aus seiner Feder.

Die dritte Person ist wieder ein Däne (da muss irgendwo ein Nest sein). 1873 geboren und vor gut 42 Jahren verstorben. Den Großteil seines Lebens verbrachte er mit dem Messen von Sternhelligkeiten und -farben. Sein bedeutendstes Ergebnis wird mit „HRD“ abgekürzt.

Der nächste Herr verstarb vor nicht allzu langer Zeit bei einem Verkehrsunfall. Mit seiner Frau und einem weiteren Astronom entdeckte er ein Himmelsobjekt, dass 1994 in der gesamten Szene für Aufsehen sorgte. Nachträglich erhielt ein sonst unter anderem Namen bekannter Krater seinen Namen.

Last but not Least wollen wir noch einen in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Astronom erwähnen, der sich sehr viel mit dem Planeten Uranus befasste. Er entdeckte unter anderem dessen Ringsystem (zu seiner Zeit galt dies aber als Irrtum). Weiterhin befasste er sich mit Lichtspektren von Sternen. Im Jahre 1839 ist seinem größten Teleskop ein großes Malheurs passiert.

Weiterhin viel Erfolg und Spaß!

ANTWORT an <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a>
Spechtlername: ___________________
Astronom 1 ist: ________________ __________________
Astronom 2 ist: ________________ __________________
Astronom 3 ist: ________________ __________________
Astronom 4 ist: ________________ __________________
Astronom 5 ist: ________________ __________________
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#9 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:46:52(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 9
"Optikkunde"

Ein neues Mitglied stellt sich Dir vor. Er hat vor, seine Ausstattung zu erweitern und legt Dir seine Einkaufsliste auf den Tisch. Bevor er nun aber die Bestellung abschickt möchte, würde er gerne noch die technischen Daten der Optik und von allem Drum und Dran erfahren.

Führe die entsprechenden Formeln auf und berechne anhand dieser die abgefragten Werte. Für jede richtige Formel und jedes richtige Ergebnis gibt es je einen Punkt. Also gilt es die richtige Formel zu finden und dementsprechend die richtigen Werte.

Bitte beachte auch die Abschlussfrage (im Formular unten).


Teleskop:
=========
Öffnung: 12 Zoll (300mm)
Brennweite: 1500mm
Okularauszug: Typ Crayford mit 1:10 Untersetzung, 2" mit Reduzierhülse auf 1,25"
Montierung: Rockerbox (Dobson)
Fangspiegel: 63mm kleine Achse, 99% Verspiegelung
Spiegelglas: BK-7

Okulare:
========
1.) SWAN, 40mm, 72° sGF
2.) SWAN, 25mm, 72° sGF
3.) Speers Waler, 13,4mm, 82° sGF
4.) SWM, 6mm, 66° sGF

Filter:
=======
1.) UHC, 1,25"
2.) OIII, 2"

Lektüre und Co. ist vorhanden.

ANTWORTEN an <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a>
==============================================

Spechtlername ______________________________________
Das Öffnungsverhältnis des Teleskopes beträgt f/____ Die Vergrößerung errechnet sich mit der Formel ___________ ___________________________________________________

Demnach haben die Okulare eine Vergrößerung von

1.) ____________-fach
2.) ____________-fach
3.) ____________-fach
4.) ____________-fach

Das wahre Gesichtsfeld erechnet sich mit der Formel ______ __________________________________________________

Demnach ergeben sich folgende Gesichtsfelder:

1.) ____________°
2.) ____________°
3.) ____________°
4.) ____________°

Die AP (Austrittspupille) errechnet sich mit der Formel ___ ________________________________________________

Die Okulare haben also ein AP von

1.) ____________mm
2.) ____________mm
3.) ____________mm
4.) ____________mm

Abschlussfrage:
Was fällt Dir in Bezug auf die APs auf und wie kannst Du es besser vorschlagen?
__________
__________
__________
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#10 Geschrieben : Donnerstag, 17. Dezember 2009 15:48:09(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 10
"Fragen über Fragen"

Aufgabe 10 ist sicherlich eines unserer Highlights, selbst jeder Anfänger sollte einige unserer Fragen beantworten können. Hier kommen nun ganze 20 Stück:

1.)
Die mittlere Entfernung Erde - Mond beträgt _____________km

2.)
Unser Mond ist nach der aktuellsten Therorie entstanden durch ____________________________________________________

3.)
Der Abend- und Morgenstern ist kein Stern, sondern ____________________________________________________

4.)
Der von der Sonne enfernteste Planet in unserem System ist ____________________________________________________

5.)
Der Rand des Sonnensystems wird durch eine große Wolke aus Stein und Eis. Diese Wolke nennen wir ____________________________________________________

6.)
Vom Himmelsnordpol über den Beobachterzenit zum Himmelssüdpol und auf der anderen Seite der Erde zurück zieht sich ein imaginärer Großkreis namens _________________________________________

7.)
Eine Galaxie vom Typ SBb hat folgende Form: __________________

8.)
Reflexionsnebel leuchten, weil sie das Licht in der Nähe stehender Sterne reflektieren. Der Reflektionsnebel IC349 reflektiert das Licht des Sternes ___________________________________________________________

9.)
Kugelsternhaufen sind mit die ältesten Deepsky-Objekte im All. Ihr Alter beträgt durchschnittlich etwa __________________________________________________________

10.)
Die Entfernungen von Galaxien mißt man anhand der ____-Verschiebung.

11.)
Einen auffallend hellen, teils auch zerbrechenden Meteor nennt man ____________________________________________________________.

12.)
Zwischen dem 10. und 21. November können wir die _______________ beobachten.

13.)
Ein farbbereinigten Refraktor mit drei Objektivlinsen nennt man ________________.

14.)
Das Koordinatensystem des Himmels, welches das der Erde in gewisser Weise wiederspiegelt nennt man _______________________________________________________.

15.)
Ein Teleskop, dass das Licht nicht seitlich, sondern nach hinten durch den Hauptspiegel herauslenkt, und wo das Licht durch eine Frontlinse korrigiert wird nennt man ___________________________________________________________.

16.)
Die Bauart der meist mitgelieferten, einfachen Okulare nennt man ______________.

17.)
Warum waren die Damen und Herren des Hubble Space Teleskopes nach der ersten Inbetriebnahme traurig bzw. ernüchtert? Was mußte gemacht werden? _____________________________________________________________
______________________________________________________________________________

18.)
Das in unserem Hobby am schnellsten zu gebrauchende, einsatzbereite optische Hilfsmittel ist das ________________________________________.

19.)
Ein Teleskop sollte vor der Inbetriebnahme mindestens 30 - 45 min _____________.

20.)
Ein Schmalbandfilter hat die Aufgabe nur bestimmte Licht dem Astronom zu zeigen. Welches Licht zeigt einem ein OIII-Filter? ___________________________________________________________


ANTWORTEN AN <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a>
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#11 Geschrieben : Samstag, 19. Dezember 2009 14:46:22(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Aufgabe 11 "Das war 2009"

Das Internationale Jahr der Astronomie neigt sich seinem Ende zu.
Leider war es in einigen Gegenden das für Hobbyastronomen schlechteste
Jahr, da das Wetter nur selten mitspielte.

Die Ereignisse des vergangenen Jahres wollen wir mit dieser Aufgabe noch
mal in Erinnerung rufen.

1.)
Jupiter stand Mitte des Jahres in Opposition zu Sonne. Wann genau war
das?
Monat = 1 Punkt
genaues Datum = 2 Punkte

______________________________________

2.)
Der Frühling ist Galaxienzeit, so sagt man unter uns Hobbyastronomen.
Wann genau begann der Frühling?
Tag = 1 Punkt
Uhrzeit (+/- 10 Minuten) = 2 Punkte

______________________________________

3.)
Am 09.02.2009 gab es eine Halbschattenfinsternis des Mondes. Wie viel
% des Mondes sind im Halbschatten der Erde gewesen? (+/- 3% = 1 Punkt)

______________________________________

4.)
Warum haben wir diese Mondfinsternis nicht beobachten können? (1 Punkt)

______________________________________

5.)
Ein großes Highlight war sicher die totale Sonnenfinsternis, die in Asien
und im Südpazifik beobachtbar war. Zu welcher Uhrzeit (Weltzeit UT) hätte
man in der chinesischen Provinzstadt "Wuhan" sein müssen, um diese Sofi zu beobachten?
Datum = 1 Punkt
Datum + Uhrzeit (+/- 30 Minuten) = 2 Punkte
Datum + Uhrzeit (+/- 10 Minuten) = 4 Punkte

______________________________________

6.)
Im Februar 2009 erreichte der Merkur seine größte westliche Elongation zur Sonne. Was bedeutet dies? Wann war das? (Tag)? Wieviel Grad?
Elongation ist _________________________________________________(1 Punkt)
Es war am _____. Februar 2009 (1 Punkt)
Elongation mit ___ Grad (1 Punkt)

7.)
Im Januar bedeckte ein Objekt des Sonnensystems ein bekanntes Messie-Objekt.
Wann war das? Um welche Objekte handelte es sich?
Datum: ___________ (1 Punkt)
Objekte: ___________(max. 2 Punkte)

8.)
Am 22. April trafen sich Mond und Venus zu beobachten war
der Abstand der beiden mit _______________ (+/- 0,25 Grad = 1 Punkt)
die Phase des Mondes _____________________ (1 Punkt)
die Phase der Venus ______________________ (1 Punkt)

9.)
Übermorgen kommt es zu noch einer schönen Begegnung am Himmel. Welche ist
das bzw. wer ist beteiligt? _______________________________( max. 3 Punkte)

So... sollte es das gewesen sein? Der Weihnachtswettbewerb 2009?

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Vielleicht bist Du gerade der, der an einem
Stechen teilnehmen muss?

Auf jeden Fall möchten wir uns schon jetzt bei allen Teilnehmern bedanken. Wir
hätten nicht gedacht, dass so viele mitmachen und vor allem so viele richtig
Antworten eingingen. Teils haben wir hier bis Mitternacht gesessen und die
Antworten kontrolliert. Dann schaut man in das Postfach und findet wieder Neue.

!!!!!!!!!!!!!!!MORGEN IST EINSENDESCHLUSS!!!!!!!!!!!!!!!

Bitte daran denken!!

Viel Spaß und Erfolg!

ANTWORTEN NUR PER EMAIL AN <a href="mailto:team@astrotreff-deep-sky.de">team@astrotreff-deep-sky.de</a>
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#12 Geschrieben : Dienstag, 22. Dezember 2009 14:01:57(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Weihnachtswettbewerb 2009
Stechen zwischen Jörn (JoernLenhardt) und Thomas (Amenophis) um den von Jan weitergegebenen Platz 3.

Aufgaben

1.) Bestimme die Laufzeiten des Lichtes für die Strecken
a. Sonne – Merkur
b. Sonne – Erde
c. Sonne – Pluto
jeweils unter Heranziehung der mittleren Entfernung mit Rechenweg.

2.) Ordne die Sterne nach der Entfernung richtig und beschreibe den Rechenweg, der zum gleichen Nenner führte:
a. - Sirius - 8,65 LJ
b. - Eps-Eridani - 3,30 pc
c. - Barnards Stern - 5,66 x 10hoch16 m
d. - Alp-Centauri - 2,75 x 10hoch5 AE

3.) Wie hoch sind die maximalen Elongationen von
Merkur_________________
Venus_________________

4.) Erkläre kurz und prägnant einem Einsteiger die Libration des Mondes

5.) Ergänze:
Der große Orionnebel besteht aus den E_____nebeln M__ und dem kleineren Nachbarn M__. Mit einer scheinbaren ____________ von _,__ mag ist M__ (bzw. NGC ____) eines der hellsten Deepsky-Objekte am Himmel. Die i___sierende Qelle des Nebels ist der Stern ____-Orionis. Die T_____-Sterne im Zentrum des Nebels stellen oft eine große Herausforderung an Astrofotografen.

6.) Ordner die folgenden Astronomen nach Ihren Geburtsjahren mit Angabe des Jahres:
Nathaniel Bliss
John Flamsteed
Giorgio Abetti
John Herschel
Sir Isaac Newton
Edwin Hubble
Friedrich Wilhelm Argelander

7.) Wer bin ich?
Geboren wurde ich in Den Haag, im Frühjahr 1629. Ich galt als führender Mathematiker und Physiker des 17. Jahrhunderts. Ich konstruierte Pendeluhren und befasste mich zunehmen mit praktischer Astronomie am Teleskop und Optikkunde. Alsbald konstruierte ich eigene Linsen für Teleskope. Mit einem selbstgebauten Teleskop entdeckte ich den zweitgrößten Mond des Sonnensytemes.

8.) Wer bin ich?
Ich bin ein Messieobjekt und treibe mich am Winterhimmel rum. Ich bin etwa 380 Lichtjahre von der Erde entfernt und beherberge Nebelgebiete. Mein hellstern Stern hat eine scheinbare Helligkeit von 2,86 mag. Sein Name beginnt mit dem Buchstaben „A“

Da die Aufgaben etwas schwieriger sind und die Zeit denkbar knapp ist, sind es nur 8 Aufgaben! UserPostedImage
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Offline Astroinfos  
#13 Geschrieben : Samstag, 26. Dezember 2009 12:57:11(UTC)
Astroinfos


Rang: Forenleitung
Mitglied seit: 03.12.2007(UTC)
Beiträge: 4,013
Wohnort: Lemwerder
Die letzten 20 Fragen, die heute an Strandi und Tobi 96 gegangen sind zum Mitraten!

Aufgabe 1:
Auf was meldete Ernst Abbe 1890 Patent an?

Aufgabe 2:
Welche Farben hatte das Logo des ATDS vor dem "White Arch"?

Aufgabe 3:
Was bedeutet die Abkürzung UTC?

Aufgabe 4:
Ab wann beginnt per Definition die bürgerliche Dämmerung?

Aufgabe 5:
Nenne mindetstens einen Nachteil eines Zoom-Okulars!

Aufgabe 6:
Warum erkennt man beim indirekten Sehen oft mehr Details / Objekte?

Aufgabe 7:
Ist dein Lichtjahr eine Zeitangabe? Erläutere!

Aufgabe 8:
Wann wurde im ATDS der 10.000ste Beitrag geschrieben uznd von wem?

Aufgabe 9:
An welchem Datum wurde der ATDS gegründet?

Aufgabe 10:
Was bedeuten die Abkürzung Nor, Tel und Mic in der Astronomie?

Aufgabe 11:
Warum ist der klare Himmel morgens und abends rötlich gefärbt?

Aufgabe 12:
Wann ist ein Gesteinsbrocken aus dem All ein Meteor?

Aufgabe 13:
Welches Sternbild ist "flächenmäßig" am Himmel das Größte?

Aufgabe 14:
Welchen Quasar kann man auch schon mit 6" öffnung beobachten?

Aufgabe 15:
Wie entsteht ein Aurora Borealis?

Aufgabe 16:
Wann wurde das Jahr 2009 zum internationalen Jahr
der Astronomie erklärt? (Jahr = 1 Punkt, genaues Datum = 3 Punkte)

Aufgabe 17:
Wie nennt man den erdfernsten Punkt in der Bahn des Mondes um die Erde?

Aufgabe 18:
Wie nennt man die Zeitspanne, die ein sich bewegendes Gestirn / Objekt benötigt, um von der Erde aus wieder denselben Anblick - bezüglich seiner Stellung relativ zur Erde - zu bieten.

Aufgabe 19:
In welchem Jahr stürzten die Bruchstücke des Kometen Shoemaker-Levy 9 auf Jupiter?

Aufgabe 20:
wie nennt man den Überrest eines massereichen Sternes nach einer Supernova.
Viele Grüße und CS
Stephan Brüning

www.deepsky-datenbank.de
Rss Feed  Atom Feed
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
OceanSpiders 2.0
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.